Finger´s elektrische Welt

Trennlinie

Das Forum für den durchgeknallten Bastler

Zurück zur Gallerie

Trennlinie


Feuerwerk und andere verheerende Dinge

3-2-1 Wässerung


Ein Bastlerkollege brachte mich auf die Idee, und irgendwie hat es mich doch wieder fasziniert. Diesmal aber nicht mit festen Treibstoffen (die Dinger explodieren ja angeblich immer, wenn sie fliegen sollen und umgekehrt), sondern mit heißem Wasser.

Das Prinzip ist so simpel wie effektiv. In einem Druckbehälter wird Wasser auf eine ausreichend hohe Temperatur gebracht, so daß das Medium mit hoher Geschwindigkeit aus der Düse austritt und den Druckbehälter in die gewünsche Richtung beschleunigt. So jedenfalls die Theorie.....

In der Praxis funktioniert das auch, wie man hier gut sehen kann (klick auf das Bild) :

Und weil ich gerne an der Drehbank stehe, hab´ ich am selben Tag noch mal ausprobiert, eine einfache Kegeldüse aus Aluminium zu drehen.

Aus dem nutzlos herumstehenden Sodabereiter dann gleich die CO2-Patrone geplündert, das Ventil ausgebaut und ein Gewinde in den Einsatz geschnitten :

Beides zusammengebaut und fertig ist das erste Testmodell :

Die Idee mit der CO2-Kartusche hab´ ich mir mal allglatt geborgt, zumal so ein Teil gerade rumlag ;-) Und jetzt kommt die viel schwierigere Frage, nämlich wie man das Ventil realisiert. Und was macht man da ? Man googelt ein wenig herum und findet so interessante Sachen wie das hier :

Dürfte aber bei den zu erwartenden Drücken >50 Bar und Temperaturen > 250°C an der in Heimarbeit kaum zu fertigenden Präzision scheitern. Am erfolgversprechensten scheint immer noch die immer wieder auftauchende Idee mit einer Sollbruchstelle zu sein, die entweder bei passendem Druck losgeht, oder angestochen wird.

Oder man baut sich eine Haltevorrichtung, die den Auslass samt Rakete mit ausreichend hohem Druck und z.B. einer Kupferdichtung verschliesst. Mal sehen.....

Die nächste Frage die sich stellt ist die nach einer Heizung. Im Idealfall braucht die keine Steckdose. Ausser natürlich, man möchte riskieren, das Teil beim Nachbarn aus dem Dach pulen zu müssen.

Ich hatte da eher an eine ringförmige Düse gedacht, die den Druckbehälter von aussen gleichmäßig erwärmt und mit Gas befeuert wird.

Im Forum findet sich auch ein kleiner Beitrag dazu.

Zurück zur Gallerie
Zurück zur Gallerie

Trennlinie

© 2000 FINGER

Trennlinie

Best view 800*600 & Sound