Finger´s elektrische Welt

Trennlinie

Das Forum für den durchgeknallten Bastler

Zurück zur Gallerie

Trennlinie

Kunst und künstlerisches

Finger kocht (nicht nur emotional)

Kochen vereint auf wunderbare Weise Kreativität und Genuss. Vor kurzem hatte ich zufällig das Vergnügen, Götz Beller kennenzulernen. Er betreibt die Kochschule

und ich konnte einen Tafelspitz kosten, der sich zu einem wahren Geschmacksorgasmus entwickelte. Das Geheimniss lag in der Vakuumgarung, wie er mir erklärte. Dazu gibt es einen Beitrag im alten Forum und das weltweite Gewebe liefert auch sehr gute Infos zum Thema.

Götz meinte, das gute Gargeräte für den Heimbereich bereits für weniger als 1kEuro zu haben sind. Nun gut, ich kriege das auch für 0 Euro hin. Ein altes Kühlaggregat liefert ein Edelstahlbecken und eine Pumpe.

Das Ding macht einen Höllenlärm (kein Wunder bei einem Lagerspiel von 5mm), aber mit einem 1kW-Tauchsieder zusammen ist der Gerät schon fast fertig. Ein alter Ofen spendet einen Thermoregler sowie das passende Thermolement

und ein Relais schaltet den Tauchsieder ein- und aus.

Fertig ist das Gargerät. Jetzt muss der Kram nur noch eingeschweisst werden. Die Bucht liefert ein angeblich geprüftes Schweissgerät mit Vakuumfunktion

Die Lutsche macht tatsächlich ausser Lärm kaum Luftverdrängung. Also mal aufgeschraubt und siehe da, die Schläuche sind zu Hartplastik mutiert

und die Pumpe ist ein Witz *Seufz*

Also gleich raus mit dem Ding, die Schläuche hinten rausgeführt und an die Pumpe der Käsefräse angeschlossen

Zusammen mit passend strukturierten Tüten

kann sich das Ergebniss sehen lassen. Jetzt noch den Garmöller in alte OP-Tücher und Bettlaken eingewickelt (spart Energie) und die laute Pumpe durch eine wesentlich kleinere aus dem KFZ-Bereich ersetzt (schont die Nerven)

und es kann losgehen. Dies ist Schweinefilet. 1,5h bei 8°C in 30%tiger Salzlösung gepökelt, anschliessend abgespült, gesalzen und grob gepfeffert

kommen immer drei Stück in eine leergelutschte Tüte

und werden 1 Stunde bei 63°C gegaart

Anschliessend werden sie in sehr heißem Öl scharf angebraten, der Bratensud mit Rotwein, Gemüsebrühe und Sahne sowie einer handvoll grünen Pfefferkörnern aufgefüllt. Abschmecken mit Sojasauce und ein Kartoffelgratin dazu => perfekt. Das Fleisch ist zart, saftig und sehr würzig. Eine extrem aufwändige Art sein Essen herzustellen. Aber auch sehr schmackhaft.

Zurück zur Gallerie
Zurück zur Gallerie

Trennlinie

© 2000 FINGER

Trennlinie

Netscape Navigator Donwload.