Wettersonden jagen..(Spielzeug vom Himmel)

Seiten: 1 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | (51) | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 62
Zurück zur Startseite

Jannyboy

03.05.13 23:23

.. doch.. Ozonsonden jagen ! ;-)


Ist in Arbeit ich residiere hier im 2. Stock mit FAST Sicht auf den Horizont.

Gestern waren 3 RS92-AGP oben.
Nur decodieren klappt nicht so wirklich der NF-Tiefpassfilter macht Ärger.

Muss erst noch ein Diskriminatorausgang nachrüsten.



dk7gn

03.05.13 23:33

Bist Du sicher, dass es AGP und nicht SGP-Sonden waren?

Jannyboy

04.05.13 00:17

Ne ich bin mir sicher es waren AGP.
Es war ein rhythmisches Rauschen mit ca. 2 sec.

Die SGP trillern was mehr und der Rhythmus ist langsamer.

Edit: ich beiße mir gerade in A... ich bin auf der Zugspitze und habe die DFM-09 im Auto liegen gelassen.



Zuletzt bearbeitet: 04.05.13 13:52 von Jannyboy

dk7gn

04.05.13 19:54

Jannyboy:
ich bin auf der Zugspitze und habe die DFM-09 im Auto liegen gelassen.


Willst Du Wetterballon spielen??

Jan_Tuks

05.05.13 06:45

Auch Felix Baumgartner hat mal klein angefangen..

Celaus

05.05.13 08:54

Jaaan, bissuu schon in den Startlöchern ? Was sagt Prediktor ? Ich glaube ,heute brauchen wir einen Käscher: zum gar nicht erst landen lassen! Wenn heute überhaupt etwas kommt.
(noch)Gähnend , Celaus

hm_krause

05.05.13 10:49

Ich glaube Heute wird das nichts. Die letzten Sonntage hat Jülich nichts gemacht.
vy 73


OHH doch Heute Mittag sind die aufgewacht. Seit 12 Uhr gehts wieder los
viel Erfolg beim fangen !


Zuletzt bearbeitet: 05.05.13 15:19 von hm_krause

Jan_Tuks

05.05.13 23:00

Seit 9 Uhr...
Insgesammt haben die 6 mal versucht.. und dabei ist eine Pll ausgerastet ( DAnke noch mal an Franz für den Hinweis ).
Als das war dann die "Bonus-Sonde".
War aber kein Problem... auch wenn die Frequenz um 3MHZ triftet, mit dem Stick krieg ich die..
d.H. summa summarum wurden es 7 auf einen Streich..
4 Vorträge über Wettersonden gehalten...
Und eine Sonde hatte sich selbst nach dem aufschlag ausgeschaltet ( schalter, stand in der mitte).

Mist.. bin so fertig, das ich mein Handy bei Celaus im Auto vergessen habe...
Sonst hätte ich mal eben ein kleines Sonden-Porno-Bildchen hochgeladen..

Sumpf, Feld, Wald, Garten, Gärterrei... War alles dabei.
Nur diesmal nicht Baumschütteln...

Wenn ich mir die Platine von der DFM-09 so anschaue.. ok.. das wird eine kleine herausforderung !
Hoffentlich kann man dort noch ne Stützbatterie anbringen, damit der GPS auch immer weis, das er NMEA Strings posten soll..

Ansonsten ist die DFM-09 wirklich gut durchdacht..

Falle jetzt ins Bett...

lg JAn

Edit : Ganz vergessen : Leider keine anderen Sondenjäger getroffen..
Hätte mich gefreut mal mit nem Kollegen zu schnacken..
Aber unsere Zeit vom Aufschlag bis zur Bergung auf ca 6-8 Minuten reduziert..



Zuletzt bearbeitet: 05.05.13 23:09 von Jan_Tuks

Celaus

05.05.13 23:26

Ich bin jetzt auch mmuf (müde,matt und faul) und habe das dumpfe Gefühl, etwas geleistet zu haben. Dafür habe ich dann auch einmal eine DFM09 zu sehen und zu fassen bekommen. Jetzt muß ich noch das Auto nach Jan_Tuks's Händy durchwühlen.
Mit einer HB9CV-Antenne haben wir Nah- und Fernfeld-Peilversuche durch geführt. Die waren frustrierend, Gut ,daß wir das wissen, wiederholen wir also die Versuche später mit einer mindestens 6-Element Yagi.
Alles Gute, einen hohen Wirkungsgrad und überhaupt und so.
Celaus

tixiv

06.05.13 08:43

Herzlichen Glückwunsch zu eurem Jagderfolg!

Da hatte ja mein Rekord mit vier auf einen Streich nicht lange Bestand ;-)

Aber ihr seit ja auch näher an der Quelle, da variieren die Positionen ja dann weniger pro Windänderung....

Sieben Minuten von Aufschlag zu Bergung - nicht schlecht. Wie macht ihr das? Rechnet ihr die Landeposition während des Fluges über die Winddaten aus, oder schaut ihr pi mal Daumen auf die Karte mit den vorherigen Flugbahnen?

Meine schnellste Zeit war bisher ca, 15 Minuten, so lange dauerte die Fahrt von einem Landeort zum nächsten.

Celaus:

Mit einer HB9CV-Antenne haben wir Nah- und Fernfeld-Peilversuche durch geführt. Die waren frustrierend, Gut ,daß wir das wissen, wiederholen wir also die Versuche später mit einer mindestens 6-Element Yagi.
Alles Gute, einen hohen Wirkungsgrad und überhaupt und so.
Celaus


Ich peile auch mit einer HB9CV, und das klappt richtig gut, auch im Nahfeld, seit ich mir den Abschwächer letztens gebaut hab. Die Richtcharakteristik reicht absolut, man hat einen Winkel von ca. 45°, in dem man die Sonde empfängt. In der mitte davon ist halt die Sonde. Ich halte die Antenne beim Peilen waagerecht, weil so die Richtcharakteristik besser ist. Bei fliegender Sonde halte ich sie Vertikal, weil die Polarisation dann stimmt und man ein besseres Signal bekommt.

Ich denke dass eine größere Antenne eher hinderlich sein dürfte wenn man damit durch die Büsche muss.

Man könnte auch über eine Handheld-doppler-Antenne nachdenken, schließlich bräuchte man dann nur 4 winzige Stummel im Abstand von ca. 30cm.

Jan_Tuks

06.05.13 09:26

Da hatte ja mein Rekord mit vier auf einen Streich nicht lange Bestand ;-)

Frag mal Franz.. ;-)
Vorgestern hatte er auch nur 4.. aber er hatte auch schon noch mehr !

Aber ihr seit ja auch näher an der Quelle, da variieren die Positionen ja dann weniger pro Windänderung....

Dafür ist die "Wettersituation" auch extrem selten !
Das Ruhrgebiet wurde deutlich öfters angeflogen..


Sieben Minuten von Aufschlag zu Bergung - nicht schlecht. Wie macht ihr das? Rechnet ihr die Landeposition während des Fluges über die Winddaten aus, oder schaut ihr pi mal Daumen auf die Karte mit den vorherigen Flugbahnen?

Also wir jagen ja im Team.. ich sitze mit Netbook und Blackberry auf dem Beifahrersitz, und gestern war das so, das die Sonde in den letzten 6000m immer nach norden abgetriftet ist.. also darauf konnte man sich einstellen.
Ich war dann das Menschliche "Sondennavigationssystem".
Auch hilfreich, war Celaus, der endlich mal seine Karte weggepackt hatte.. ;-)
Nutze übrigens Openstreetmap material.. offline.

Franz ist allerdings noch der König.. der kann sehen wie sie landen ! Alleine !

Aber ideen zur verbesserung unseres Setups habe ich auch noch..
Allerdings stehen z.Z. noch ein paar andere Projekte an...

Meine schnellste Zeit war bisher ca, 15 Minuten, so lange dauerte die Fahrt von einem Landeort zum nächsten.

Naja.. das schöne daran ist.. man legt sich zurrück macht die Funke wieder an, trinkt einen Kaffee, lädt sein Netbook, dann fiept es wieder, und der Spruch kommt raus :
"Der Wahnsinn geht weiter ! "
Dann bestellt man sich noch ne Pommes..und schließt ne Wette ab, wann sie platzt... und dann ...

Wegen dem Peilen : War eigentlich nur Notwendig, als die Sonde in einem ca 50cm hohen Futtergrasfeld gelandet ist.
Das war ausgerechnet noch die Sonde ohne PLL...
d.H. dauernd triftet die Frequenz.
mit Frequenzverstellung war da nix.. ich glaube abschwächer hätte da auch nicht geholfen.
Also Trick 17: DFM-06 jagt DFM-09.
Netbook mit DFM-06 GPS-Empfänger dann das Feld navigiert.
Und dann habe ich die auch gefunden.
sch.. blackberry... ;-)

Der Bauer war übrigens froh, das nächste Woche sein Mähdräscher ungehindert durchkann..

Auch lustig :
Die erste sonde.. da habe ich mich wieder doof angestellt :
Die war im Wohngebiet.
d.H. ich habe 3 mal sinnlos Vorträge über Sonden gehalten, und ein paar sehr gepflegte gärten gesehen.
Google Maps zeigte dann aber eine Mülltonne dem 4. Garten.
Dort lag die DFM-09 dann drin.
Der ältere Herr sagte, sie sei ihm fast bei der Gartenarbeit auf dem Kopf geflogen, und dachte es wäre ein Kinderspielzeug gewesen.
Die hatten auch Spass mit mir... ;-)

lg Jan

Edit : Ich brech gleich zusammen :
Der CAF (Cat Acceptance Factor) der DFM-09 ist extrem !
Meine Fatze ( Funkende Katze, QRV bei 134,2 kHz) spielt jetzt schon seit 6min mit dem Sensorarm einer DFM-09...




Zuletzt bearbeitet: 06.05.13 10:30 von Jan_Tuks

xoexlepox

06.05.13 18:23

Celaus:
Mit einer HB9CV-Antenne haben wir Nah- und Fernfeld-Peilversuche durch geführt. Die waren frustrierend...

Vielleicht wäre ein auf ca. 70cm umgestrickter "Spandau-Peiler" (DL7HD,DC7GB) etwas für euch (insbesondere im Nahbereich)? Das "Original" ist für 2m konstruiert, horizontal polarisiert, ermöglicht sowohl Standlinien- als auch Richtungspeilung, und ist komplett (incl. Antennen) auf einer 100x100mm Leiterplatte aufgebaut -> zum Vorschalten vor ein FM-Handfunkgerät. Leider habe ich "im Netz" nur sehr wenig darüber gefunden, aber wer die "Funkamateur" sammelt, sollte mal in die Ausgaben 9,10, und 11/2011 schauen.


Jan_Tuks

06.05.13 18:31

Die aktuelle
Firmware kann nur in einem Controller kalibriert und auslesegeschützt
beim Funkamateur oder gegen Unkostenerstattung bei uns bezogen werden.

... ich glaube meine lust darauf ist gerade in den Keller gegangen...



dk7gn

06.05.13 20:29

Jan, warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.....

http://www.grossraum-fuchsjagd.de/downloads1/category/7-technik?download=56:technik

oder einfachere Lösung:
http://freeweb.dnet.it/arimerano/docs/de/phasenpeiler/index.htm

letzteres funktioniert mit etwas Übung im Nahfeld einwandfrei

edit:
nur im 2. Beispiel sollte man/frau auch Schaltdioden am Eingang einsetzen


Zuletzt bearbeitet: 06.05.13 20:35 von dk7gn

Jan_Tuks

06.05.13 20:47

Moment !
Das leztere ist ja geil !
Mit 1khz ton ?!

Eigentlich wollte ich demnächst mal nen Scanner umrüsten und ihn mit einem akkustischem S-Meter ausrüsten. ( 4049 )

lg JAn

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | (51) | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 62