Secret Frickelzepte - Share with the community

Seiten: 1 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | (18) | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 31
Zurück zur Startseite

Igor_Blechei

06.04.12 21:39

Die haushaltsüblichen Backöfen sind (aus Sicherheitsgründen) viel zu kalt.
Check mal beim Pizzabäcker (dem aus Italien!!) die Ofentemperatur. Und da ist außerdem noch richtig Masse drin.
Beim Haushaltsofen (temperierte Masse ~5kg) sinkt die Gesamttemperatur beim Einbringen der Pizza (m=0,5-1kg) auf
schwuchtelige 150°.
Da freut sich die Pizza über nen netten Saunagang, backen ist aber anders!

VorbringAir

06.04.12 22:53

Deshalb ja der olle Stein:
Der speichert ja ordentlich Wärme, die dann wieder an die Pizza abgegeben wird.
Und unser Ofen rennt auf 270¤C...
Es schmeckt (fast) wie beim Italiener...

Nicki

20.04.12 12:12

Keine "gebratene Nudeln"-Packungen mehr im Haus?
Kein Problem, 250g Mienudeln vom L!dl und 3 Würzmischungspäckchen von Instantnudeln (in meinem Fall: MAMA Chicken Flavour) tuns auch
... und die Qualität der Beschichtung wirkt sich enorm auf den Bratkomfort und das Anbrennverhalten aus!

Virtex7

20.04.12 12:27

Pizza im Brennofen backen, DER erreicht die Temperatur locker.

leider gibts davon keine Fotos, aber so hab ich das mal in der Schule gemacht...
Ofen auf 400° "vorheizen" und dann die Pizza auf eine Schamottplatte legen, dann Tür zu und ein paar Minuten backen - fertig.

Nur halt beim Ofen aufmachen sollte man einen Schutzhelm tragen, die Hitzewelle ist enorm, wenn nicht sogar gewaltig, vergleichbar mit einem Fump auf 500ml siedendem Öl und 100ml Wasser auf dem Feuer.....

Raven

23.04.12 15:26

Spareribs

Mir sind vor ner Weile "Vorgewürzte" Vakuumierte Spareribs in die Pfoten gefallen...

Samstag JEA..

Mal ausgepackt - festgestellt - die "Marinade" da die taucht nix....

Also ne Ordentliche Portion Ketchupgemischt mit Salsa Sauce,Balsamicoessig so 2 EL,ordentlichChilli, Pfeffer, Salz
Das drüber und ordentlich eingerieben
Vorher die Rippenstränge paarweise durchgeschnitten

In die Auflaufform - Alupapier drauf
Ofen auf 120C und mal für 2 1/2h vergessen...
Dann Alupapier ab - 200C und schön vorsichtig anfärben lassen.
Dabei ist das Ausgetretene Wasser wieder Verdampft (War so ca 2cm Flüssigkeit in der Form von der Marinade und vom Fleischsaft- also keine Sorge deswegen)

Die waren sowas von Zart vom Knochenschäl...
Das Fett war schön ausgelaufen, Durch das Garen im "Fleischsaft + Marinade" waren sie Supersaftig.. Einfach ein Gedicht...

Dazu Kartoffelsalat
Joghurtdressing + 1El Ketchup + Salz + Mayo
Kartoffeln vorwürfeln und Garen
Ne Dose Mexiko-Mischgemüse unters Dressing
Kartoffeln vorsichtig unterheben. Gleich nach den Rippchen machen damit der Salat durchziehen kann

Mal schauen - 2h im Rohr vorgaren und dann aufn Grill??? Nächstes Experiment vorgemerkt


ozonisator

23.04.12 21:25

Immer diese Sitzpinkler
Nimmste n Gulli Siebeinsatz, 3 Füsse aus Baustahl dranbrutzeln, feinstes abgelagertes Buchenholz applizieren, n halben Liter Benzin drüberkippen, taktische Deckung und gib Kitt.
Das lässt man etwas runterbrennen, dann mittels einem improvisierten Schwenkgrill die Spare Ribs langsam garen. Am besten 3-4h einplanen, dann hat man auch genug Zeit um Flüssignahrung zu konsumieren
Nachdem die "Heissräucherphase" abgeschlossen ist, kurz sehr nah über die Glut hängen, dann werden die richtig knusprig.
Das Fleisch fällt dann auch wie von selbst vom Knochen

Raven

24.04.12 16:54

Tja... bei 4C Aussentemp war mir noch nicht nach grillen

Der muß erst ausgewintert werden.. Am Wochenende solls ja 30C krigen...
Da lasse wa uns mal überraschen



Piotr

25.05.12 10:50

Raven:
Kann man toll "Fälschen"
Braunen Zucker in beschichtete Pfanne mit etwas Wasser - zergehen lassen. Aufgießen mit Honig und Wasser.
Das in ein Behältnis 1:1 mit Vodka

Das schmeckt jeder Süßschnute...



Threadcrossalarm!

Was für'n fieser Dosenöffner.

Hier mein Pendant, ein Wodka-Lemon-Rezept. Entstanden weil Schmiernoff Ice einfach zu teuer war. Die Mengen sind größen bzw verhältnismäßig einzuhalten. Zu fünft kriegt man das entspannt weggetrunken... als Behälter hat sich ein Kanister bewährt, ähnlich wie beim Molotow Soda - in Klammern die Preise beim örtlichen Lid1.

2 Flaschen billiger Wodka 0,7l (je 4,99)
1 Flasche billige Zitronenlimonade 1,5l (kein Süßstoffplörr) (,39)
1 Flasche billige Bitter Lemon 1,5l (auch kein Süßstoffgesitsch) (,59)
etwa 350ml frisch gepresster Zitronensaft
etwa 200g (brauner) Zucker
und haufenweise Eis.

Bei den Zitronen gibt es gewaltige Unterschiede was die Säure und die Saftmenge angeht. Ich kauf einfach immer drei-vier Netze. Fertig gepresster Saft ist keine Alternative. Schmeckt einfach nicht. Dann kann man sich den Aufwand sparen und einfach Bitter Lemon mit Schuss trinken.

Die Zubereitung ist eigentlich klar, alles zusammenkippen. Um spontane Schaumentwicklung zu vermeiden sollte man den Zucker zuerst im Zitronensaft auflösen, sonst gibt es den Mentos-Cola-Effekt.

Je nach Zielgruppe anders servieren. Aber immer gekühlt und/oder mit Eis.
Die Punkermädels ließen gern den 5l Scheibenwaschflüssigkeitskanister rumgehen, woanders kam es besser an, die vier Zutaten vor Ort in die Pseudo-Gläser (Festivalbierbecher) zu mixen...

BOAH ICH HAB JETZT SO BOCK AUF DAS ZEUGS!

MrD

25.05.12 12:41

Raven:

Tja... bei 4C Aussentemp war mir noch nicht nach grillen

Der muß erst ausgewintert werden.. Am Wochenende solls ja 30C krigen...
Da lasse wa uns mal überraschen


ausgewintert ? Was is das denn? Hierzulande geht der Schwenker garnicht aus, da ist spätestens am o1.o1. wieder Angrillen

Repair_Man

25.05.12 12:42

Was auch schnell geht und lecker ist....
Champignons (die ausser Dose, entweder geschnitten oder ganz) mit Zwiebeln anbraten. Wer es etwas flüssiger mag, kann auch ein bisschen Sahne dazugeben und das mit Gewürzen nach persönlichen Vorlieben abschmecken.
Gut dazu passt Kartoffelpüree aus der Tüte. Geht schnell und schmeckt auch wenn man genug Muskat reinmacht.
CAF ist auf jeden Fall strahlend grün, WAF bin ich mir nicht ganz so sicher. (Was meint Frau eigentlich in dem Zusammenhang mit "interessant"??)

MrD

16.06.12 08:15

Nicki:
Keine "gebratene Nudeln"-Packungen mehr im Haus?


Doch, neulich ein Päckchen mit 300g Quark und etwas Curry zu nem scharfen Dip vermischt. Passte gut zu Sate-Spießchen oder Hühnchen

Geht auch gut mit Tomaten- oder Zwiebelsuppe! Als Dip zu Brot beim Grillen.
Wer mag kann in den Zwiebelsuppendip noch Rahmspinat werfen, und (generell) etwa 3h ziehen lassen.

VorbringAir

16.06.12 09:07

Was ich mir mache wenns mal ein bissl schnell gehen muss:
Spaghetti mit Pesto!
Geht so:
Man nehme je nach Hunger 0,5-2 Hände Spaghetti und werfe sie in kochendes Wasser mit NaCl. Während sie fröhlich vor sich hin blubbern nimmt man (je nach Lust am würzigen-ACHTUNG das Zeug hats in sich) ein grosses oder kleines häufchen TK-Basilikum (geschnitten) tuts in eine Schüssel, haut etwas NaCl, 1-3TL Parmesan (bitte selbstgerieben, das Zeug aus der Tüte ist doch all Digital...) und nen guten Schluck Olivenöl dazu. das bearbeitet man dann solange mit einem Esslöffel, bis die Nudeln gut sind. Die kippt man durch ein sieb und vermischt sie -OHNE ABSCHRECKEN- mit dem Pesto.
MHHHHHHHH....
Wers mag kann in das Pesto auch noch gemahlene, gerötstete Pinienkerne oder soowas tun....

rastagandalf

16.06.12 12:12

Weiss nicht ob wir das schon hatten, aber wenns wirklich schnell gehen muss und keine Fix-Soßen im Haus sind, oder einfach bei übrigen Nudeln:

Schale mit etwas Kräuterfrischkäse und etwas Milch füllen, etwas verqurilen (Eierbesen oder so) und dann in die Mikrowelle, ggf. sobald das ganze halbwegs flüssig geworden ist die Nudeln rein oder halt hinterher wenn diese schon warm sind.
Ggf. kann auch noch etwas geriebener Parmesan mit in die Schale (zu Beginn natürlich).
Etwas Tomatenmark dazu gibt eine fruchtige Note.

MrD

16.06.12 12:45

Das klingt interessant, und wird gleich heut abend mal ausprobiert :9

...nicht weils da schnell gehn muss, sondern weils lecker klingt und grad alles da ist 'Bastelkühlschrank'


Zuletzt bearbeitet: 16.06.12 12:55 von MrD

SebiR

16.06.12 13:17

10-Minuten-Chili:
Zutaten:
2 Dosen Bonduelle Goldmais Texas-Art
1 Dose Chili-Bohnen (z.B. Edeka)
500g Hack Halb/Halb (geht auch abgepackt)
1 Mittlere Zwiebel
Salz/Pfeffer/Chili und/oder Chili-Grillsauce zum Würzen.

Hack und Zwiebeln (kleingeschnitten) in einer Pfanne mit etwas Öl kräftig anbraten und dann mit dem Inhalt der Dosen (die Blechdinger drumrum bitte artgerecht entsorgen) in einem Topf aufkochen und mit Salz/Pfeffer und Chili abschmecken. Es eignet sich auch prima z.B. Maggi Texicana Salsa zum Würzen! Und fertig.
Davon werden 3 Leute gut satt und der Zeitaufwand beträgt vielleicht etwas mehr als 10 Minuten (ohne Einkaufen).





Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | (18) | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 31