Frickeleien für Festivals

Seiten: (1) | 2 | 3
Zurück zur Startseite

Chaoskreator

19.06.13 20:40

Hallo,

da hier scheinbar mehr Leute unterwegs sind, die wie ich regelmäßig auf Festivals fahren, mache ich hier mal nen Thread auf.
Ich bin wie jedes Jahr auch heuer wieder aufm Summer Breeze (wer's nicht kennt: ist ein großes Metalfestival im Süden Deutschlands (an der Grenze zwischen Bayern und BaWü))

Da hier ausm Forum wohl auch mehrere Leute da sein werden: Man könnte sich doch da mal auf 1+x Bier(e) treffen und Frickelgespräche führen. Wer ist auch vertreten?

Allgemeine Frage: Was habt ihr da so an Basteleien mit?

Ich nehme immer meinen Musikschub mit. Dabei handelt es sich um eine Schublade, in die eine Autoendstufe, Vorverstärker auf Lochraster, Ladezustandsanzeige, Schaltkästchen usw. eingebaut sind. An dem Verstärker laufen zwei alte Stereoanlagenboxen. Die haben seit Jahren viel Schlamm, Dreck und rohe Behandlung erfahren aber sind nicht kleinzukriegen.
Stromversorgung sind zwei alte Autobatterien. Die haben nur einen etwas zu hohen Innenwiderstand und hatten den Anlasser nicht mehr gepackt. Aber für diese Zwecke, wo Ströme im Normalfall im unteren einstelligen Amperebereich fließen, funzt das seit Jahren prima. Die eine Batterie, eine Varta, haben wir vor mehr als 5 Jahren in unserem Audi 80 ersetzt, weil sie zu schwach war. Vielleicht erhält genau das den Akku, dass er ein paar mal im Jahr halb entladen und wieder voll aufgeladen wird.
Ich habe auch immer eine 12V-Leuchtstoffröhre dabei, die unter'm Pavillion hängt. Die kriegt aber schön langsam schwarze Ringe an den Rändern. Ich schätze mal, die ist für eine Betriebsdauer von 100h oder so ausgelegt. Deshalb werd ich die Röhre gegen eine LED-Leiste ersetzen. Die sollte dann auch weniger Strom brauchen. Es kommt nämlich schon mal vor, dass die Leuchte die ganze Nacht durch brennt, weil sie niemand ausschaltet (bzw. nicht mehr dazu in der Lage ist ).

\m/
Chaoskreator

herrmann

19.06.13 20:59

Bin 12/13. 7. in Balingen auf dem "Bang your Head" Festival und halt auf dem Summerbreeze. Gebasteltes hab ich garnicht mit, nur selbstgekauftes Bier :P



Propeller

19.06.13 22:55

Ich arbeite daran, mir noch dieses Jahr einen Hanomag AL-28 zu holen, der dann als Wohnklo für Urlaub, Goldwaschtouren und Festivals umgefrickelt werden soll.
Bis dahin muß es mein Dacia und ein Zelt tun.

Nochmal die frage in die Runde: Kommt dieses Jahr wer zum With Full Force nach Roitzschjora?

Beste grüße
Peter

setiherz

19.06.13 23:02

Bin nächstes Wochenende auf dem Southside ! Bier haben wir genügend dabei :-) traditionell auf Trockeneis.

Grüße Steffen

uxlaxel

19.06.13 23:12

universelles werkzeug, plane & folie, gaffa, wasserkanister u.ä. sollte immer dabei sein. selbstgefrickeltes muß nicht unbedingt sein. um so weniger du mit hast, um so weniger kann kaputt gehen, geklaut werden und voll schlamm geschmiert werden.

viel spaß beim feiern!

Piotr

20.06.13 08:37

Dieses Jahr: Fusion, Summerjam, Pellenzer, und hoffentlich noch mehr. Irgendwas Hard-Rockiges würde mich auch noch reizen.

Basteleien? Hm. Irgendwas für Sound am Zeltplatz hatte ich immer dabei, dieses Jahr wirds der Rucksack(zwei 13cm Canton Boxen reingenäht, 2x10W Amp und frisst am liebsten drei Lithium-Zellen in Reihe). Geht gut ab das Teil.

Dazu was zum Handy aufladen (weiß noch nicht ob solar oder per Bleiklotz). Wenn eh schon 12V da sind ist das einfach.

Bei manchen Festivals ist es wichtig irgendwas zu basteln damit man sein Zelt wiederfindet. Klar, da gibts inzwischen bestimmt auch ne Äbb für, aber ich mein sowas wie ne Flagge oder ein kleines Licht was im Baum hängt.

Das dilletantische und wenig technische Gefrickel mit rollenweise Klebeband und pfandfreiem belgischen "Beckers"-Dosenbier gehört hier ja eher nicht hin

Nicki

20.06.13 08:44

Piotr:
Irgendwas Hard-Rockiges würde mich auch noch reizen.

Wacken 2014?

2010 waren 1200lm aus LEDn noch nicht so banal wie heute und sorgten allseits für Erstaunen

Metalfreak

20.06.13 08:53

Piotr:
Irgendwas Hard-Rockiges würde mich auch noch reizen.

Beim Rockharz gibts noch Karten.
Ich bin grad dabei, mir einen Koffer zu bauen um mein Solarmodul nuzen zu können. Soll nen Akku rein, 40W Class-D Verstärker, 2USB-Buchsen mit insg 2A und noch ein 12V Ausgang.
Evtl kommen auch direkt die Lautsprecher rein, hier hatte mal jmd einen Werkzeugkoffer mit Lautsprechern vorgestellt, ich finds nur nicht mehr.
Ich hab die beim Rockharz auch schon angeschrieben, ob die mit einem Solarmodul Probleme haben, da herrscht Glasverbot...

Huetchen

20.06.13 08:57

Grüß euch!

Bin dieses Jahr auch auf dem Summerbreeze vertreten!
Wir, also eigentlich ich und der Attimus, planen da so einiges Selbstgebasteltes mitzunehmen,
sowie Musikboxen, meine siehe Fertiggestellte Projekte, seine sollte er euch erklären,
dann Fahnenmast, Pavilionersatz zwischen 2 Autos aufgespannt,
dann haben wir unseren selbstgebastelten Griller.
Weitere Sachen sind noch geplant, zb. der Fahnenmast ist auch noch nicht fertig,
dann mit ordentliche Akku´s nen Kühlschrank betreiben, Photovoltaikanlage auf den Bus oben drauf!, gestell für Hängesessel,
usw. usf., leider fällt mir auf die schnelle nicht Alles ein, weil noch einiges bevorsteht

Und Chaoskreator, wennst mal vorbeischauen willst, auf 1+x Bier oder andere Getränke,
ein VW T4 weis, mit Braunauer Kennzeichen, und nen halbwegs hohen Fahnenmasten mit einer Ungarischen Flagge drauf,
könnten aber noch mehrere werden, dort Sitzen wir, und haben unseren Spaß!

MfG Hütchen

radixdelta

20.06.13 09:54

Ich selbst gehe nicht auf Festivals, wenn alles gut geht aber 24h nächstes Jahr. Und evtl. das ein oder andere Eintagesevent.
Aber mein neuer Bus wird in Wacken sein. Derzeit laufen die Planungen. Auf das Dach soll ein Gepäckträger und da drauf als Deckel Solarpanels. Bin mir noch unschlüssig ob die Batterieanlage 12V oder 24V haben soll. Habe nämlich eine 24V Lichtmaschine drin, andererseits sind 24V-Equipments seltener und häufig teurer. Der Aufwand ist größtenteils für Kühlungszwecke. Musik ist eher untergeordnet weil da nicht ganz so viel Energie verbraten wird. Licht wird noch ein Thema.

nippelchen

20.06.13 10:03

radixdelta:
Ich selbst gehe nicht auf Festivals, wenn alles gut geht aber 24h nächstes Jahr. Und evtl. das ein oder andere Eintagesevent.
Aber mein neuer Bus wird in Wacken sein. Derzeit laufen die Planungen. Auf das Dach soll ein Gepäckträger und da drauf als Deckel Solarpanels. Bin mir noch unschlüssig ob die Batterieanlage 12V oder 24V haben soll. Habe nämlich eine 24V Lichtmaschine drin, andererseits sind 24V-Equipments seltener und häufig teurer. Der Aufwand ist größtenteils für Kühlungszwecke. Musik ist eher untergeordnet weil da nicht ganz so viel Energie verbraten wird. Licht wird noch ein Thema.


Kannst doch 2 12Volt Batterien in Reihe nehmen, dann haste beides: 12 und 24 V.

radixdelta

20.06.13 10:43

Ob ich die Akkus ungleichmäßig entladen möchte? Das klingt nicht so empfehlenswert.

Einerseits habe ich diese zweite Lima, die aber auch schnell durch einen 12V-Typ ersetzt ist. Andererseits habe ich in anderen PKW keine 24V und damit wäre ein Teil des Equipments auf den Bus festgelegt. Da muß ich halt noch etwas drüber Sinnieren. Auch was die Steckerfrage angeht bin ich noch nicht klar. Für 12 und 5V wird es XLR. Für 24V bräuchte ich eine andere Idee, "Feuerwehrstecker" sind aber zu teuer.

Ach, btw.: Gibt es Tipps für gute Einbau-Buchsen für Zigarettenanzünder-Stecker? Also, Bordsteckdosen in groß. Das ein oder andere Equip gehört nicht mir, Stecker ersetzen kommt nicht immer gut, aber der Klumpatsch hat meistens so einen schlechten kontakt das die Strecker festzuschmelzen drohen

Wie lange läuft so ein Autoradio wenn ich eine 7Ah-Bleigel dran baue? Muß da noch was auf Bierkistenbasis erschaffen.

Piotr

20.06.13 11:41

radixdelta:

Wie lange läuft so ein Autoradio wenn ich eine 7Ah-Bleigel dran baue? Muß da noch was auf Bierkistenbasis erschaffen.


Schon allein das Licht frisst bei vielen Radios ein halbes Ampère, das CD-Laufwerk ist oft auch nicht sparsam. Eine reine Endstufe ist sparsamer, sofern es nicht mehr als 15 Watt/Kanal sein müssen.
Bei mittlerer Lautstärke im Radio/Line-In-Betrieb sind also 5 Stunden drin falls der Akku fit ist. Mit Mini-Verstärker deutlich mehr, Class-D steigert die Laufzeit nochmals etwas. Wichtig ist ein guter Lautsprecherwirkungsgrad.

Bierkisten sind als Lautsprechergehäuse denkbar ungeeignet. Das Material ist nicht besonders leicht, lässt sich schlecht bearbeiten und schwingt mit. Wenn man erstmal die inneren Verstrebungen raus hat, sind die Dinger entsetzlich labil. Man könnte dann eine Holzkiste einsetzen, dann braucht man die Bierkiste aber auch nicht mehr...

PowerAM

20.06.13 13:27

Autoradio mit USB/SD-Abspielmoeglichkeit und LED-Beleuchtung auswaehlen. Strombedarf bei geringer Lautstaerke sehr ueberschaubar, das USB/SD-Geruempel frisst fast nichts.

E_Tobi

20.06.13 13:29

Piotr:

Schon allein das Licht frisst bei vielen Radios ein halbes Ampère, das CD-Laufwerk ist oft auch nicht sparsam.


Meins nimmt sich 2A im CD-Betrieb.

Zurück zur Startseite
Seiten: (1) | 2 | 3