Keine gute Idee...

Seiten: 1 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | (89) | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 193
Zurück zur Startseite

Raven

18.01.11 14:48

Phil:
...ist es, die Fresnellinse aus dem Tageslichtprojektor (Volksbeamer) mit 100%igem Isoprop zu putzen. Jetzt hab ich ne prima Schmiere auf der Linse drauf, die sich durch nix entfernen lässt. Sieht absolut Schei*e aus und es kommt kaum noch Licht durch. Ich hoffe mal, der Spender des OHPs hat noch eine von den Dingern übrig...


Hier

Links "Opti Media" wählen - dann ganz rechts Fresnell

Sind für ein paar € zu haben 256x177 für 3,9€ und so...

Hab mich vor nem knappen Jahr damit beschäftigt

Oder hier

Phil

18.01.11 18:22

Naja, ich brauche mindestens 28x28cm. Kostet 20€. Bisschen viel, der ganze OHP hat nur 15 gekostet...

Zabex

20.01.11 20:00

Keine gute Idee:
Den fast vollen Ölkannister in den Kofferraum stellen und zur Arbeit brettern, um nach Feierabend mal wieder einen Ölwechsel durchzuführen.
Der Schraubdeckel von dem Zeug ist dermaßen mies, dass er abgefetzt ist, als der Kannister in einer sportlich genommenenKurve irgendwann umgefallen ist. Jetzt habe ich 3,5l allerfeinstes Motoröl im Kofferraum. Da quitscht demnächst nix mehr!
Nun ist ein Großteil aber nicht einfach in der dicken Fasermatte versackt, sondern irgendwie weiter nach vorne gelaufen und tropft nun aus dem Holm. Zum Glück nur an einer Stelle. Nach 3 Stunden habe ich jetzt vielleicht 'nen halben Liter in dem eiligst aufgeschnittenen Kannister, der nun als Auffangwanne dient.
Grmpf - das dauert ja Tage, bis ich mich damit wieder in die Öffentlichkeit traue. Also muss ich bis Montag wohl mal wieder auf's Rad...

Gruß,
Zabex

Ps.:Ich geh' jetzt erstmal inne Kneipe. Die Leber kann zwar nix dafür, aber an irgendwem muss ich mich jetzt abreagieren...

manitou

20.01.11 20:34

Heisst das jetzt alle Teppiche in Motorenreiniger einlegen?

uxlaxel

20.01.11 21:12

öle und fette werden doch von alkoholen aufgelöst. da ist die kneipe echt der richtige weg.

ansonsten, herzliches beileid, zabex!

lg axel

Hightech

20.01.11 21:19

Immer noch besser als eine umgekippte Milchkanne !

Propeller

20.01.11 23:06

...oder wie bei mir: Autobatterie!

Faustus

20.01.11 23:11

Zabex: Prost!

2,5 Liter Kaffee auf... nein, in den Rücksitzen kommen auch nicht viel besser - vor allem im Winter, wenn man die Karre nicht auslüften kann...

heaterman

20.01.11 23:12

Beileid, Zabex, das hat mein Bengel auch mal in seinem Karren fertiggebracht. Unterwegs Motoröl nachgekippt, und vergessen zuzuschrauben. War dann der teuerste Rostschutz für das Blech hinten drin...

Hier spricht Edith: Will keinen neuen Beitrag schreiben: TDI`s Tipp ist nicht verkehrt, wir haben es mit in Sprit getränkten Reinigungstüchern (blaue Rolle) rausgekriegt.


Zuletzt bearbeitet: 21.01.11 01:04 von heaterman

TDI

20.01.11 23:16

uxlaxel:
öle und fette werden doch von alkoholen aufgelöst. da ist die kneipe echt der richtige weg.

ansonsten, herzliches beileid, zabex!

lg axel


Moin

Öl löst sich am besten in Benzin (siehe 2-Takt-Sprit). Also ordentlich mit Sprit spülen und danach gut auslüften lassen.
Den Sprit auffangen und entweder nach einer Filterrung verfahren oder zum nächsten Treffen mitbringen. Da fällt uns schon etwas für ein. Oder dem Kerl der Tochter in die Mofa kippen...

Grüße

TDI

Thomas

21.01.11 00:54

Hallo Propeller,

Kenn ich,
echt geil- ist mir vor ca. 25 jahren auch passiert!
leg alte Zeitungen rein so alle 2 Tage,
ansonsten Säure frisst Rost weg.

@ Zabex: Alk ist keine Lösung, aber es hilft.
mein Beileid!

Grüße,
Thomas

wulfcat

21.01.11 13:58

@Zabex
Auslaufendes Motoröl, erst recht, wenn es sich in die Holme verkrümelt, ist echt keine Gute Idee. Das Motoröl vor Rost schützt, ist eine Sache der Vergangenheit. Vor etwa 1965 wahren Motoröle unlegiert, d.h. enthielten keine Additive, die Verschmutzungen Ölfiltergercht in der Schwebe hielten.
Die Aditive in Modernen Motorölen,die bis zu 30%des Öls ausmachen, sind HYGROSKOPISCH und SAUER!!!! Motoröl fördert also Rost!!! Das Macht in einem in betrieb befindlichen Motor nichts, das Wasser wird durch die Motorwärme immer wider ausgetreiben, aber lass mal so einen Motor mal 3 Jahre in feuchter Umgebung stehen.... Da hat man Glück, wenn man die Maschine überhaupt noch drehen kann....

Ausgelaufenes Motoröl sollte man also so vollständig wie nur irgendwie möglich entfernen.....


ubbt

21.01.11 15:44

Gleiches Problem, doch statt ausgelaufenes Motoröl, Dachanstrich kalt. Da kommt richtig Freude auf. Abgesehen von dauerhafter Versiegelung. Stinkt ewig und kriecht auch wirklich in alle Ecken.
Und noch was eckliges ist saure Milch, stinkt auch ewig.

manitou

21.01.11 16:55

Farbkessel sollen auch nicht so gut zu transportieren sein..

Farbeimer (Powerpoint)

wulfcat

21.01.11 19:19

Schade das da keine Bilder von Fahrer und Beifahrer dabei waren......

Auch nicht gut, nem entfernten Onkel von mir passiert.
Im Bottich, Zwar mit Deckel aber mit kleiner Öffnung, Jungfischbesatz für nen Fischteich im Kombi zu transportieren...
2 Tage nach dem Transport fing es ungut im Kombi zu miefen.
Die Nächsten Woche fuhr mein Onkel bei Wind und Wetter nur noch mit offenen Fenstern herum, in der Karre war es sonst nicht auszuhalten. Trotz dutzenfacher Suche, kein Grund für den bestialischen Gestank gefunden.
Schlisslich, der Gestank fing schon an nachzulassen,fand sich der Grund: Ein Platfuss machte den Reservereifen nötig, darunter die Faulende Gräte eines heraus gehupften Fisches....

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | (89) | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 193