Keine gute Idee...

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | (9) | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 193
Zurück zur Startseite

Raven

27.04.09 11:46

..ist es die Welle eines 400g Motors in die Fräse zu spannen um nun Generatorwirkender Weise, Gehäuse per Hand haltenderweise, die abgegebene Spannung zu messen.

Bis 1000 1/min funktioniert es, nun mutiger geworden auf 2000 1/min umzuschalten, was sich dank Drehzahlverdoppelnden Bohrkopfes auf 4000 1/min steigerte um mit einem Woooooozzzz quer durch die Werkstatt in die Mauer einzuschlagen - inclusive einem Hautfetzchen des Zeigefingers...

Merksatz - Auch Provisorien wollen mit Respekt behandelt werden....



uxlaxel

03.05.09 20:54

aus bequemlichkeit dann doch ein stück ölflex-110-leitung als schuko-verlängerung auf der outdoor-party (wald) einzusetzen. es war auf 2m 3 mal total zerkaut / zerbissen. das scheint einem tier geschmeckt zu haben. die rund 20 anderen gummileitungen (ca. 200m, H05RR-F, H05RN-F & H07RN-F) sind alle heile geblieben.
ebenfalls keine gute idee war es, lichtschläuche als webgeleuchtung einzusetzen. die haben ja so 100....150W je stück und verbrauchten so einen haufen strom, daß ein zweiter stromer (0,75kVA) notwendig war, nur fürs wegelicht. nächstes mal gibts dort 8W-LS-röhren und handlampen mit energiespar-LM.

lg axel

p.s. ansonsten hat alles die party heile überstanden. die lichtschläuche hatten wie +blich eine ausfallquote von 50%. billigkram eben.

Cluster One

03.05.09 21:32

ist aber keiner Abgefackelt oder ? den Fall hatte ich schonmal ^^ .......

Apropos, die Dinger sind totaaaal ineffektiv! Null Licht bei viel Stromkonsum

uxlaxel

03.05.09 21:38

meine 6m-kette ist jetzt genau zur hälfte ausgefallen. der 1., der 3. und der 5, meter gehen noch, 2., 4. und 6. sind tot. ich denke darüber nach, die komplett zu entsorgen. diese 6m-kette hatte ursprünglich eine nennleistung von 101W. die 10(?)m-ketten waren bei 160W (anderer hersteller)
das einzig brauchbare an den ketten ist die zuleitung, gummikabel mit spritzwassergeschütztem stecker (IP54, H05RN-F, 2x0,75)
ideal um die 8W-wannenleuchten anzuschließen(schutzklasse 2)

lg axel

p.s. die schläuche könnte man ja noch als seil / wegbegrenzung nehmen. oder um ungebetene gäste zu fesseln *fg*

Blechei

06.05.09 22:15

...ist der Probelauf eines 60Ps-Außenborders mit Hydraulikschaltung inner 200liter Wanne in der Werkstatt. Ehrenwort, so blitzartig ist die Mistkröte niemals wieder auf Nenndrehzahl gewesen...

TDI-Gurker

06.05.09 22:18

Blechei:
...ist der Probelauf eines 60Ps-Außenborders mit Hydraulikschaltung inner 200liter Wanne in der Werkstatt. Ehrenwort, so blitzartig ist die Mistkröte niemals wieder auf Nenndrehzahl gewesen...


Uiii, ging das mit einer schlagartigen Entleerung der Wanne einher? Hast Du vorher sicherheitshalber eine Schwimmweste angelegt?

Grüße

TDI-Gurker

Blechei

06.05.09 22:22

Nee, aber hinterher ein "Frau Suhrbier" Schrubberoutfit...

Arne

06.05.09 23:48

An meiner alten Schule sollte eine Elektrofirma eine Steckdose unter der Decke installieren für den neuen Beamer.

Der Beamer ließ sich nur einschalten, wenn der Schalter der Tafelbeleuchtung eingeschaltet war. Dann blitzte die Beleuchtung kurz auf, der Beamer lief kurz an und dann war der Ofen wieder aus. Wer will raten, was los war?

Cluster One

07.05.09 00:34

K.a. anstatt Nulleiter hatte der Beamer zwei Phasen !?

Lustiger Rätselrater

07.05.09 07:19

Die haben die Steckdose bestimmt mit der Latüche verbunden.
Diese wiederum läuft aber nicht mit 230V sondern mit, sagen wa ma 12V zum Bleistift.

raven

07.05.09 08:00

Arne:

Der Beamer ließ sich nur einschalten, wenn der Schalter der Tafelbeleuchtung eingeschaltet war.


Was ja auch Sinn macht... Wer dreht denn schon das Licht ab wenn er einen Beamer benutzt

Zur Ratestunde - Es ist die Sicherung rausgeknallt?
2KW Licht + 600W Beamer...?

freak_1012

07.05.09 10:39

die steckdose war in reihe mit der beleuchtung geschaltet?

Mista X

07.05.09 11:25

Reihenschaltung aus Beleuchtung und Beamersteckdose gebaut?
Lichtschalter an -> Niederohmige Lampe läßt viel Strom durch -> Beamer geht kurz an -> Lampe wird warm -> Widerstand hoch -> Beamer aus.

h0rst

07.05.09 16:27

Einschaltstrom von beidem zusammen zu groß?

uxlaxel

09.05.09 23:37

die steckdose zwischen 2 phasen bei der 3phasen-beleuchtung geschaltet?

keine gute idee: bei aufkommendem gewitter noch an freihängenden antennen zu frickeln....
(kurzwellenantennen für amateurfunk)
trotz der vorhandenen erdung des schirmes kam es zu mehreren überschlägen / entladungen pro sekunde bei mehreren antennen. (dipol, triple leg, delta loop)
war anfangs noch lustig, wurde dann aber zunehmend beängstigend, als dann in einer sekunde 3...5 überschläge am PL-stecker (zw. innenleiter und schirm) waren. leider war die digicam im auto und das handy streikte mal wieder. das wäre nen schönes (abschreckendes) video geworden.

lg & 73, axel

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | (9) | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 193