Kaffemaschine für Wecker deluxe

Seiten: 1 | (2) | 3 | 4
Zurück zur Startseite

Fritzler

07.10.12 16:28

Die Kaffeetasse würde am Abend raufgestellt werden, also min 8h hats Pulver Zeit zum ausdünsten -> guten Apetit *whuärgh*

Wenns mechanisch mit der Schnecke ned klappt wird portioniert.
So ein kleiner Behälter muss dann nur umklappbar sein.
Mechanik zum Umkippen? *überleg*

automator

07.10.12 16:56

shpank:
Und wie wärs mit vorportionieren? Ich stell mir da eine Art "Karussell" mit kleinen Portionsbehältern vor, die über nen Stepper gedreht werden kann und dann bei Bedarf eine Ladung Kaffee in die Tasse hustet. Nur das Ausleeren der Portionsbehälter in die Tasse rein müsst man sich halt noch überlegen.

Da gibts doch diese Kaffeedosierer.
Kaffeedosierer DOSO
Das Prinzip sollte mit Hubmagnet oder Stepper funktionieren.
Ist vielleicht einfacher als eine Schnecke.


VorbringAir

07.10.12 16:57

ginge das mit dem Kippen nicht so in etwa wie bei nem Heuschwader (Kurvenbahenen)?

Fritzler

07.10.12 17:13

Das Ding sieht gut aus, aber 20€ fürn bissel Plaste?
Hin und her bewegen geht mit nem netten Hubmagnet.
Nur gibt kein einziger Händler eine Menge pro Dosierung an...
Eine Dosierung für eine Tasse, wird wohl eher Oma Kaffee sein.

Das Wort Oma erinnert mich grade an was:
Oma hat sone (kitsch?) Kaffeemühle an der Wand und die hab ich recht leise in Erinnerung (Handbetrieb).
Da nen großer Motor ran und ab gehts (lässt sich schwer drehen).
Sieht ungefähr so aus:
http://www.auvito.de/s3795-klassische-wand-kaffeemuehle-im-hollaendischen-stil-m-windmuehle-handbemalt-a/artnr31034814/details.html

automator

07.10.12 17:19

Fritzler:
Das Ding sieht gut aus, aber 20€ fürn bissel Plaste?

War ja auch nur für´s Prinzip. Ist nicht so leicht zu Erklären ohne Zeichnung.
Aber vielleicht leicht gebaut, da es ja auch in Billigplaste mit ausreichender dichtigkeit herzustellen ist.

Phil

07.10.12 17:27

Zwecks Portionierung:
klick
Das ist zwar ein Fischfutterautomat, Prinzip ist aber austauschbar. Die kleinen Schälchen drehen sich so, dass sie ein-, zwei- oder mehrmals am Tag über der kleinen Öffnung hängen, nach unten klappen und dann ihren Inhalt auskippen. Geruch war nicht mal so das Problem (wer Fischfutter kennt, weiß das zu schätzen), nur die Portionen reichen wohl leider nur für Schattenkaffee
Aber das Funktionsprinzip wäre evtl. eine Überlegung wert.

Fritzler

07.10.12 18:05

Sieht auch gut aus die Fischfutterverteilung.

Was isn von dem Stück für 30€ zu halten mit Gusseisernem Mahlwerk?
Werds jetzt wohl doch mit mahlen machen, schmeckt sicher gut.
Hinters Brettel kann dann der Rest, dann siehts auch etwas "schöner" aus.

Jedenfalls gehen ordentlich Bohnen rein.

Kerko

07.10.12 18:34

In der Industrie werden Pulverförmige Schüttgüter über Zellräder oder Vibrationsrinnen dosiert. Das geht recht genau und sollte recht einfach realisierbar sein. Ein Zellrad hat den Vorteil, das es den Kaffevorrat gleich Luftdicht verschließt.

Fritzler

07.10.12 20:03

Wird gleichmal eingetütet:
http://www.ebay.de/itm/Kaffeepad-automat-maschine-Boiler-Life-Medion-MD-1200-/330799877078?pt=DE_Elektronik_Computer_Haushaltsger%C3%A4te_Kaffee_und_Espressomaschinen_MW&hash=item4d05358bd6

Durchlauferhitzer?:
http://www.ebay.de/itm/Boiler-fur-Clatronic-KA-V-2936-3002-3185-Bomann-/170919066716?pt=DE_Elektronik_Computer_Haushaltsger%C3%A4te_Kaffee_und_Espressomaschinen_MW&hash=item27cb91fc5c


Zuletzt bearbeitet: 07.10.12 20:10 von Fritzler

Bastl_r

07.10.12 20:10

Fritzler:

Das Wort Oma erinnert mich grade an was:
Oma hat sone (kitsch?) Kaffeemühle an der Wand und die hab ich recht leise in Erinnerung (Handbetrieb).


Ich denk grad beim Durchlesen des Threads an so was
Gibts auch mit gechlossenem Bohnenbehälter.
Da muss dann nur noch ein Zeitgesteuerter Antrieb dran...
http://de.123rf.com/photo_11108665_vintage-hand-kaffeem-hle-auf-weiss.html


bastl_r


Zuletzt bearbeitet: 07.10.12 20:11 von Bastl_r

gafu

07.10.12 20:24

der mahlgutbehaelter braucht einen deckel. also die letzte kaffeemühle ist was für leute die gern saubermachen

Osttiroler

07.10.12 20:32

Hi

die Dosierer an den Mühlen für Gastro Siebträger Espressomaschinen werden normalerweise auf 7g pro Betätigung eingestellt.

Pro Tasse wird einmal betätigt.
Egal, ob Espresso oder Kaffee... da ändert sich nur die Wassermenge.

lg Lukas

Fritzler

07.10.12 20:37

7g?
Iss ja nix
Die gesamte Machine gibs für 20€:
http://www.ebay.de/itm/Medion-Kaffeemaschine-Kaffeepadmaschine-MD-12000-Padmaschine-Padautomat-silber-/251162618890?pt=DE_Elektronik_Computer_Haushaltsger%C3%A4te_Kaffee_und_Espressomaschinen_MW&hash=item3a7a756c0a

Also mal zuschlagen und die brauchbaren Teile rausoperieren.
(Pumpe, Boiler, Ventile)

Jannyboy

08.10.12 11:24

nimm doch einfach ne senseo der MCU darin ist mit dem PIC16F88 Pin-kompatibel ne Firmware habe ich schon dafür geschrieben. ist nur noch was buggy.
braucht ca. 2k von 4k Speicher.
brauche nur noch um nen Funkmodul und firmware anpassen.

Fritzler

08.10.12 12:29

Kaffepads?
NEIN?!?!?!? Gibs nich.

Ich brauch Kaffee und keine Plörre
Die Senseo lohnt sich nichmal zum Ausschlachten, die hat nen Plasteboiler...

Hab mir ne Medion MD12000 für 20€ gekauft als Teilespender.
Also wasserkochen geht schonmal.

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | (2) | 3 | 4