Reparaturerfolge

Seiten: 1 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | (48) | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56
Zurück zur Startseite

robert

04.05.13 12:36

Dürfte auch als Reparaturerfolg durchgehen?
#1 hatte nur einen kleineren Knacks an der Stromversorgung und der CRT-Steuerkarte, #2 hatte grobe Ausfälle überall in der ganzen Digitalplatine. Da fehlten im Urzustand Bauteile und es war grob dran rumgebastelt...
Jetzt bräucht ich nur noch einen neuen Ref-Level Drehknopf, der ist auch abgebrochen.

Akkus waren bei beiden grob kaputt, aber ich bezweifle auch, dass ich da wieder jeweils 20NiCD 5Ah Zellen reinbaue. Zu teuer, und läuft bei Bedarf gleich wieder aus.





bulle

04.05.13 12:37

Hallo Wolfgang,
wie hast du denn rausbekommen, wo du das NF Signal einspeisen musst.
Hintergrund ist, das ich dasselben Problem habe mit meinem Fordradio. Ich habe das Kassettenteil ausgebaut und sehe die ICs vor mir, kann jedoch im Netz keine Datenblätter dazu finden.

mfg
Klaus


gafu

04.05.13 12:45

im zweifelsfall am kopf ein prüfsignal einspeisen und einen kleinen signalverfolger basteln.
manchmal reicht es auch schon auf kasette zu schalten, und an den verdächtigen stellen mal anzufassen. da wo es beim berühren gut brummt, ist ne stelle zum signal einspeisen


Zuletzt bearbeitet: 04.05.13 13:02 von gafu

Roehricht

04.05.13 18:46

Hallo Robert,
goiles Gerät, ich hab den gleichen. Meiner war auch defekt. Aber nur was harmloses im Netzteil.
Den hat mir ein Kumpel in die Hand gedrückt und gesagt: Das passt besser zu deiner Abteilung.(Grins-freu). Ich gefragt wo er das herhat. Sagt er das musst du nicht wissen, ich frag auch nicht was du damit machst.

73
Wolfgang

Roehricht

04.05.13 19:15

Hallo Klaus,

ich hab das Radio eingschaltet und mittels Drahbrücken dem Teil erszält das es jetzt Kassetten abspielen soll. Dann den Signalgenerator auf ca. 200mV gestellt und mit einem durch Kondensator getrennter Messspitze alle Anschlüsse des Vorverstärker IC abgetastet. An 4 Punkten gab es eine verzerrungsfreie Wiedergabe des Signals. Am Kopfeingang war erwartungsgemäss alles übersteuert. Bei Beaufschlagung mit Musik waren nur 2 Anschlüsse brauchbar. Die anderen beiden hatte eine dumpfe Wiedergabe.
Dann hab ich das IC rausgelötet. Ich hätte es vorher gemacht wenn ich sichergewesen wäre das es das auch ist.

Der Lalamator will eine Last sehen, sonst geht er aus. Somit hat er 2x 68Ohm bekommen, als Kopfhörer Ersatz. Dann zwei Elkos 4,7µF 16V zur DC Entkopplung.
Das Radio spielt richtig gut und macht ausreichend Leistung . Die Endstufe ist als Brückenschaltung ausgeführt.
Bei einer 4W Möhre hätte ich den Aufwand nicht gemacht. Dann wäre das Teil instantan in die Tonne geflogen.

Mit dem Suchlauf ist gar nicht so schlecht. Das Gerät hat eine DX Taste. Damit hält der Suchlauf auch an angerauschten Stationen. Hat man den Sender seiner Wahl gefunden speichert man ihne einfach ab. Und die 4ier Staionstasten reichen mir völlig aus. Eine für den Reichsrundfunk, eine für Radio Hmburg und eine Für Alster Radio und dann ist gut.

Bugger!!! Ja die Bastelei hört nicht auf. heute ist der Radioantennensteckerinnenpimpel abgebrochen: Kotz!!.
Die 2-m Band 5/8 von Kackrein Antenne spielt neben bei auch für´s Radio mit. Da ist son´e spezielle Spezialweiche zwischengedrahtet. An der ist das Kabel zum Radio fest dran und daran besagter Stecker. Nun bekomm erstmal so´n Konsumerschrottstecker als Einzelteil.

73
Wolfgang



gafu

04.05.13 21:23

die stecker sind doch gar kein problem. gibts in jedem car-hifi laden, wage ich zu behaupten. ansonsten um 1 euro bei reichelt.

der alte 150 ohm stecker (lang) ist etwas billiger, der moderne winkelstecker dafür etwas teurer.

der alte heißt "AAS 1", adapter auf neu: "AA30"
schraubbar: "AAS 2"
der neue "AAWS 5"

gibt sogar phantomspeiseadapter da

Roehricht

05.05.13 14:25

Hallo Gafu,

schraubbar


Ist das ne neue Kneipe!

73
Wolfgang

Sterne

05.05.13 17:28

gafu:
Sterne:
Das schöne an dem Radio ist wirklich, die geniale Bedienbarkeit. Laut, leise, an, aus und Sendersuchlauf alles mit einem Knopf ... wirklich ein schönes Teil.

Gruß
Sterne


also cih weiß ja nicht welche version ich so hatte, aber senderverstellung nur über suchlauf nervt ziemlich, wenn man einen schwachen sender reinbekommen will.
und bei dem radio waren fast alle sender schwache sender


... das Radio wurde wohl von unterschiedlichen Herstellern mit gleicher äußerer Optik gebaut. Sofern aber Blaupunkt draufsteht, sollte die Empfindlichkeit wirklich gut sein. Ich habe meins jedenfalls mit 150er Filtern und RDS aufgebohrt und habe jetzt ein DX-taugliches Gerät für den schnellen Scan.

VorbringAir

05.05.13 17:36

Roehricht:
Hallo Gafu,

schraubbar


Ist das ne neue Kneipe!

73
Wolfgang


Wolfgang, du hast mich auf ne Idee gebracht
Eine Kneipe, in der Standardmäßig auf jedem Platz ein kleines Werkzeugsortiment rumliegt sowie eine Lötstation, und auf der Karte finden sich neben Bier und Toten, essbaren Tieren auch Sachen wie ElKos, Dioden und Widerlinge. Die Leute kommen mit kaputten Elektrogeräten hin und können sie einfach und billig und v.a. mit "professioneller" (also fricklerischer) Anleitung reparieren
:Weltherrschaft:

ChristophF

05.05.13 17:45

VorbringAir:
Roehricht:
Hallo Gafu,

schraubbar


Ist das ne neue Kneipe!

73
Wolfgang


Wolfgang, du hast mich auf ne Idee gebracht
Eine Kneipe, in der Standardmäßig auf jedem Platz ein kleines Werkzeugsortiment rumliegt sowie eine Lötstation, und auf der Karte finden sich neben Bier und Toten, essbaren Tieren auch Sachen wie ElKos, Dioden und Widerlinge. Die Leute kommen mit kaputten Elektrogeräten hin und können sie einfach und billig und v.a. mit "professioneller" (also fricklerischer) Anleitung reparieren
:Weltherrschaft:


Gute Idee

http://repaircafe.de/


Zuletzt bearbeitet: 05.05.13 17:46 von ChristophF

Roehricht

05.05.13 19:05

Hallo ,

das Radio wurde wohl von unterschiedlichen Herstellern mit gleicher äußerer Optik gebaut. Sofern aber Blaupunkt draufsteht, sollte die Empfindlichkeit wirklich gut sein. Ich habe meins jedenfalls mit 150er Filtern und RDS aufgebohrt und habe jetzt ein DX-taugliches Gerät für den schnellen Scan.


Im Auto ist dises minimalistische Radio brauchbar. Wie gesagt der Suchlauf lässt sich über die DX Taste empfindlich machen. Da ich aber meistens mit der Dose lokal unterwegs bin braucht ich den Suchlauf fas gar nicht.

Was meinst du mit 150er Filter?

73
Wolfgang


Piotr

05.05.13 20:29

gafu:


also cih weiß ja nicht welche version ich so hatte, aber senderverstellung nur über suchlauf nervt ziemlich, wenn man einen schwachen sender reinbekommen will.
und bei dem radio waren fast alle sender schwache sender


Ich hatte auch mal ein optisch identisches Beta, und das sah von innen wieder anders aus. Also gibt es schon mal mindestens drei Versionen.
Meins war auch ganz schön taub.

Sterne

05.05.13 20:44

Roehricht:
Hallo ,

...

Was meinst du mit 150er Filter?

73
Wolfgang


Die keramischen Filter bei der ZF 10,7MHz. Das waren bei mir standardmäßig ein 230kHz und ein 180kHz breiter Filter verbaut. Was im Baujahr des Radios auf Grund der geringen Senderdichte auch völlig OK war. Heute rücken sich die Sender durch 100te von Lokalfunzel frequenzmäßig immer näher zusammen. Wenn man auch mal einen Sender fernen Ländern hören will, mach das mit den schmalen Filtern (150 kHz) mehr Spaß.

Gruß
Sterne

gafu

06.05.13 00:26

das hat sich bis heute nicht geändert.

0,2 mhz abstand zum nächsten sender, und das werksradio im KDF-wagen bekommt auf dem schwächeren sender nur noch matsch herein

Roehricht

06.05.13 02:34

Hallo,
0,2 mhz abstand zum nächsten sender, und das werksradio im KDF-wagen bekommt auf dem schwächeren sender nur noch matsch


Das Raster ist 0,1Mhz, die Sendefrequenzen werden da schon mal grenzwertig vergeben. je nach zugestandener Leistung wird ab einem Schutzabstand die Frequenz wieder vergeben. Bei grösserer Senderdichte werden auch offset Frequenzen im Engerne Abstan vergeben. Die sind dann im 50kHz Versatz zum Regelraster. Das merkt man im Ruhrpott und wenn man mal durch die Niederlande fährt. Da sind die Stationen so dicht aufeinander das die Sender während der Fahrt mal"umspringen" Offset Frequnzen werden z.B so angegeben: 102,5+MHz oder 98,6-MHz.

Ne geile Sache wäre zwei oder drei schaltbare Filter. 100kHz reicht für Wortbeiträge und 230 kHz wenn die Senderdichte geringer ist. So wie bei meinen Kurzwellenempfängern. Da habbich bis zu 8 Bandbreiten.

73
Wolfgang



Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | (48) | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56