Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Seiten: 1 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | (109) | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 260
Zurück zur Startseite

Bastelbruder

23.01.11 04:13

uxlaxel:
was'n das? (link zur bucht)

SebiR:
Ein Verlängerungskabel auf einer Trommel mit 3-fach-Steckdose - Komische Konzept

Und französische Stecker (Schutzkontakt ist ein Stift in der Dose

Reutron:
Ich glaube uxlaxel bezog sich da auf die "Einheit aus einen Stecker und 3 Steckdosen"

Henning:
Wie schon gesagt, macht Sinn. und es sind 4 Steckdosen

Ich unterstütze die SebiR-Variante, und den Schuko-Pin kenne ich auch aus der Tschechei. Gesehen habe ich sowas vorher auch noch nie...

Dieser in sich widersprüchliche, regelmäßig raubkopierte Textbaustein
Artikelmerkmale
Zustand:Neu: Neuer, unbenutzter und unbeschädigter Artikel in nicht geöffneter Originalverpackung...soweit...

bringt mich immer wieder in Verzückung und an dem nicht vorhandenen Überspannungsschutz würde ich mich festkrallen.
Wenn ich Abwalt wäre!<- das ist kein Tippfehler.

Henning

23.01.11 05:39

Der Textbaustein ist nicht raubkopiert, sondern wird von Ebay standardmäßig eingefügt, weil wahrscheinlich Ebay seine Nutzer für blöde hält, und meint, einem erklären zu müssen was "Neu" heißt...

qwertz

23.01.11 20:18

Das Ladegerät vom Handy mag nicht mehr sie es soll.
Originales Ladegerät mit Anschlussleitung und Stecker von einem billig Nachkauf teil da an meinem der Stecker defekt war. Vom Nachkauf Ladegerät habe ich nur das Kabel verwendet weil alleine die Aufschrift schon eine Ausgangsspannung von 6...11V Prophezeite, gemessene 7 V im Leerlauf gewünschte Spannung war aber 5 V und das Aufbau sah nicht gerade sicher aus. Vor allem bezüglich galvanische Trennung.
Symptomatik: Einstecken Handy sagt Akku Laden Display geht aus. Nach Betätigung einer beliebigen Taste geht das Display Kurz an, alles Weiß geht wieder aus und die Kiste hängt sich so auf dass ich den Akku entfernen muss damit ich es wieder starten kann. Kurz überlegt... da das Stecker-Netzgerät schon länger seltsame Pfeifgeräusche von sich gibt habe ich mir gedacht dass Ding hat es nun endgültig zerlegt. Also mal auf gesägt und reingeschaut.
Alles so weit in Ordnung gute Elkos vernünftige Verarbeitung. Ausgangsspannung ohne Last 5,1V , bei 500mA Last 4,9V.Pfeift ein wenig sonst aber OK.
Also habe ich mir Kabel und Stecker genauer angeschaut.

Alleine die Litzen drinnen sind Grausam Blau hat 1 Ohm braun 0,3 Ohm und das Kupfer sieht Oxidiert aus.
Das seltsame ist das es so in der Form gut 2 Jahre lang funktioniert hat.
Und jetzt habe ich ein Zersägtes Netzgerät

Biba

25.01.11 16:06

Lag bei einem Pollin-Netzteil bei:



Das Sorvice-Personal muss aber sehr klein sein, um das 10x5x4 cm große Gehäuse zu betreten...
Zudem frag ich mich, warum im Englischen andere Infos stehen..?

froestel

25.01.11 16:24

Das Betreten solch kleiner Gehäuse ist vermutlich Bestandteil der besonderen Schulung...

Raven

25.01.11 16:40

So groß sind die Chinesen ja nicht... Kann schon sein...


heaterman

25.01.11 17:34

Naja, muss schon eine besondere Zucht sein, beim Sport sind die inzwischen alle 2 m hoch, außer den besonders kompakt gezüchteten Turnerinnen...

the_prototype

25.01.11 18:16

neulich bei der Arbeit...



Zuletzt bearbeitet: 25.01.11 18:18 von the_prototype

Hightech

25.01.11 18:19

jo, so sehen alle Platten bei uns aus die im Schrott landen.
ist ja auch richtig so.

the_prototype

25.01.11 18:23

Hightech:
jo, so sehen alle Platten bei uns aus die im Schrott landen.
ist ja auch richtig so.

Der eigentliche Fehler ist eig. auch mehr, dass die recht neu war und kaum benutzt wurde, trotzdem nicht mehr lesbar war. Da meinte der Chef weg damit...
Hammer war mir zu langweilig diesmal

Hightech

25.01.11 18:27

Das heisst bei uns "justieren".
Wir haben da verschiedenste Methoden. Hammer, Schaubstock, Akkuschrauber ect.
Wird nicht nur auf Festplatten angewendet.
Das kann auch mal gefährlich werden, wenn jemand rein kommt und ein Gerät jutiert haben will....

plottermeierrrr

25.01.11 18:38

Wobei Georg immer am Abkotzen ist, wenn er solche Platten zum Recyceln bekommt. Er zerlegt diese manuell in Platine, Platten, Magnete Gehäuse und Reste, um die Rohstoffe herauszuziehen.

TDI

25.01.11 18:55

Mal ne Frage am Rade dazu: lassen sich Magnete sinnvoll recyceln? Also nicht so wiederverwende, wie entnommen sondern so wie z.B. Metallschrott?

PS: die Brennende Beschleunigungsspur gibts tatsächlich: burn, baby burn


Zuletzt bearbeitet: 25.01.11 18:58 von TDI

duesed4

26.01.11 19:59

Sehr hübsch sind auch Platten hochkant in der 10t-Presse. Man muß nur aufpassen, da sie dann manchmal mit Splittern um sich werfen...

Grüße, duese

felix945

27.01.11 22:33

Da konnte der Bauer wohl nen bischen mehr feld gebrauchen...
DAs Ende der Straße wurde von der abzweigung der Hauptstraße nicht angekündigt (ca. 600mtr)



Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | (109) | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 260