Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Seiten: 1 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | (130) | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 260
Zurück zur Startseite

shaun

10.07.11 23:38

@kellerkind: wie soll der den N mitbringen, wenn er abgerissen ist? Wie gesagt, der zuführende PEN aus Richtung Zähler war unterbrochen. Von was für einer Brücke sprichst Du? Die Drähte waren jeweils um Schrauben gewickelt, die in den Rahmen der Verteilung gedreht waren, ganz frei nach Nase: unter einer Schraube lümmelte der PEN (kommend), unter anderen Schrauben die abgehenden PENs, je Schraube 1-2 Drähte. Und unter einer halt auch der rote und der graue vom Boiler, die dann den neuen PEN spielten.

Lars_Original

11.07.11 00:17

Das Konzept mit dem PEN verstehen ja schon manche Elektriker nicht wirklich. Das es dann beim Endanwender Kopfschmerzen verursacht ist nicht verwunderlich. Und wenn der dann anfängt zu basteln wird abenteuerlich bis lebensgefährlich.

Bei meinem Opa (Ing. Elektrotechnik) gabs (Schuko)Stecker und Steckdosen mit nem roten Punkt. Dieser kennzeichnete die Phase.
Man tat gut daran den Stecker nicht "falsch herum" in die Dose zu stecken. Für das Gewächshaus im Garten zB. war der eine Kontakt die "Dauerphase" (für Rasenmäher und Heizung) und der andere die geschaltete Phase für den Luftbefeuchter. Der Schutzkontakt war eigentlich der PEN. War ja schließlich doppelt vorhanden und damit "sicher".
Das ging solange bis die Feuchtigkeit draußen die Kontakte korrodieren ließ und der selbst gebaute Rasenfrisör (Wamamotor + Kinderwagengestell) für ein "prickelndes" Erlebnis sorgte.
Danach gabs dann 2 Steckdosen. Aber immer noch nur eine 3 adrige Leitung.

Lars



doofi

11.07.11 00:42

Alexx:
Die Mutter kam so aus der Schachtel (M4) wuerth und hat einen fetten riss, Gewinde ist aber ok.
ich steh halt auf v2a


Pass da aber auf!
Die "normalen" A2-70 Dinger haben eine niedrigere Festigkeit als die 8.8-Standardschraube.

A2-50 sind wie Kaugummi.

Suendteuere a2-80 haben auch nur 800N/mm2...

Kann man boese auf die Nase fallen damit.

doofi

11.07.11 01:03

8051fan:
Offensichtlich eine klassische Nullung im Stecker... und der ganze Laststrom, der über N zurückfliesst, fliesst nun zur Waschmaschine im Keller und über den PE wieder zurück in den Zählerkasten. Schlimmer gehts nimmer.


Doch. Hatte letztens einen SWER (single wire earth return)-Trafo (Wiki ist dein Freund, wenn Du nicht weisst was das ist...) mit 25 kW(16,8 kV auf 2x115V) der nur ueber die Sekundaer- Mittelanzapfung geerdet war.
AM ZAEHLER, nicht am Masten.
Kommt hier (Ecuador) aber oefters vor...

Das heisst, wenn daspopelige 6-Quadrat-Erdungskabel Abfaellt/abrostet/abreisst hat man satte 16,8kV an den 115V-Steckdosen in der Bude.

Gut, ne?
Bin gerade in Deutschland und krame mal die Fotos raus.

Ach ja; natuerlich gibts keine Klemmen und der ganze Scheiss wird einfach grob verdrillt.
Sicherungen?
Pff! Da gibts vielleicht einen oder zwei 100A-Breaker und der rest brennt halt weg, wenns mal irgendwo funkt. In den aelteren anlagen ist meistens ein Stueck Loetzinn als sicherungsdraht irgendwo mit 'reingedroeselt.
BRRRRR!

Peppo

11.07.11 09:13

@ Doofi: Ich denke bei 16,8kV brauchst Du auch nich mehr lange zu überlegen...da hastes dann stumpf hinter Dir! Aber Bilder wären spannend

shaun

11.07.11 10:14

Aber echt. Auch wenn die 16,8kV da nur kapazitiv rüberkrabbeln dürften, wenn nicht im selben Moment die Isolierung nachgibt (nagut, der Iso-Widerstand wird auch endlich sein), möchte ich da nicht anpacken...

@lars: was heisst "Konzept nicht verstanden"? Die haben das in den 60ern halt so zusammengezimmert, und ich gehe schon davon aus, dass das seinerzeit Fachfirmen gemacht haben. Oder was meintest Du?

IQON

11.07.11 19:33

Also jezt wissen wir endlich wo die IGOR Filme gedreht werden...

Da unten hat man wohl auch endlich mal en richtiges Kurzschlusserlebniss...

Ich dachte bei uns, bei mehr Amper wirds mehr Rumpsen, pffff...

Jezt hat en Elektricker en Kurzschluss hinter ner 125A
Sicherung an ner 1000A Verteilung 250² Zuleitung
gemacht und was war ...

Schnell abgebrannte Wunderkerze...

Dachte erst das wäre nur der Einschaltstrom gewesen...
Das war vieleicht enttäuschend...

_________________

Also ist der Trafo den du beschreibtst en Sparrtrafo
sehr makaber...

Viele Grüße IQON

Lars_Original

11.07.11 22:48

@shaun

Ich meine das einige sich offenbar nicht bewust sind das, sollte der PEN unterbrochen werden, an den Schutzleiteranschlüssen die 230V anliegen können. Von überbelegten Klemmen über lose Klemmen am Zähler sebst (alte Anlage mit N/PEN über den Zähler), Lüsterklemmen zum Verlängern der Hauptleitung, Mit Silikon geflickte Löcher im 4x16 zum Zählerschrank eines Mehrfamielien Hauses (PEN zur Hälfte weg) bis hinn zu einfach hinter der Zählertafel (son Backelit-Teil) zusammengerödelten Drähten gabs da schon alles. Und hinter ner verplombten Abdeckung wars bestimmt kein Bastler. Der Hauptpotentialausgleich (so vorhanden) wird natürlich im Keller an den Hausanschluß angeklemmt, ist ja kürzer oder kommt als scharzer Draht in irgend einem Verteiler an, wo ihn dann keiner beachtet. Damit bleiben die Wasserhäne und Heizkörper auf 0V und der Rest driftet irgendwo hin.
Da kommst du dann als Elektriker hinn und hörst dir an das immer wenn die Waschmaschine läuft das Radio brummt oder die Uhr im Herd spinnt.

Lars

uxlaxel

12.07.11 13:39

Lars_Original:
@shaun

Ich meine das einige sich offenbar nicht bewust sind das, sollte der PEN unterbrochen werden, an den Schutzleiteranschlüssen die 230V anliegen können. Von überbelegten Klemmen über lose Klemmen am Zähler sebst (alte Anlage mit N/PEN über den Zähler), Lüsterklemmen zum Verlängern der Hauptleitung, Mit Silikon geflickte Löcher im 4x16 zum Zählerschrank eines Mehrfamielien Hauses (PEN zur Hälfte weg) bis hinn zu einfach hinter der Zählertafel (son Backelit-Teil) zusammengerödelten Drähten gabs da schon alles. Und hinter ner verplombten Abdeckung wars bestimmt kein Bastler. Der Hauptpotentialausgleich (so vorhanden) wird natürlich im Keller an den Hausanschluß angeklemmt, ist ja kürzer oder kommt als scharzer Draht in irgend einem Verteiler an, wo ihn dann keiner beachtet. Damit bleiben die Wasserhäne und Heizkörper auf 0V und der Rest driftet irgendwo hin.
Da kommst du dann als Elektriker hinn und hörst dir an das immer wenn die Waschmaschine läuft das Radio brummt oder die Uhr im Herd spinnt.

Lars


da lobe ich mir doch das TT-netz, was z.b. im fast ganz thüringen vorschrift ist. da hat man (hoffentlich) einen guten lokalen erder (bodenplatte, banderder, staberder) und vom EVU kommt nen N. beides wird nicht verbunden und somit hat man bei einem drahtbruch keine probleme. leitungen vor dem FI dürfen keinen PE mitführen, um bei einem isofehler (z.b. nagel in der strippe) die erde nicht auf gefährliche spannung anzuheben. so geht vom hausanschlußkasten zum zähler und vom zähler zur unterverteilung nur strippen ohnre grüngelb, also z.b. NYY-0 oder NYM-0.
bei baustrom ist das glaube mitlerweile in ganz deutschland so gefordert - oder?
bei altanlagen wird schon mal die vorhandene zuleitung zur UV genutzt und dann der GR/GE als N geklemmt. der PE kommt aber als separate strippe. keine ganz saubere lösung, aber technisch OK und vertretbar.

LG axel

doofi

13.07.11 19:02

So. Hier die Bilder.



Die 16,8 kV-Zuleitung zum Trafo ist uebrigens ein 2x0,75-Schreibtischlampenkabel. Vergroessert kann mans erahnen. Reicht anscheinend als Hochspannungssicherung. Sieht man oefter. Der Surge Arrestor ist natuerlich nicht angeklemmt. In der Bildmitte die Abkorrodierte Erdungsleitung.



Das nach unten gehende Kabel ist die Erdung...

Ach ja. Nebenbei bemerkt: \

Ich habs nicht verbrochen. War schon so. Mittlerweile ists auch halbwegs instandgesetzt.

IQON

13.07.11 19:14

Die Plombe am Zählergehäuse kommt gut...

Aber Danke für die Bilder...

Viele Grüße IQON


Zuletzt bearbeitet: 13.07.11 19:18 von IQON

Farbe

22.07.11 17:10

Beschreibung:

Mit 2100 Watt maximaler Power ist die Bluestream 700 von McTaatoo der richtige Verstärker für alle die es mal richtig krachen lassen wollen.

Starten Sie Ihre nächste Party futuristisch ohne viel Zubehör! Die Verstärker von Mc Tattoo aus der Bluestream-Serie vereinen viele Funktionen in einem Gerät. Hohe Signaltreue und durchschlagende Leistung zeichnen diese Reihe aus. Durch zahlreiche Anschlüsse sind Ihnen bei der Flexibilität der Abspielmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Die blaue LED-Hintergrundbeleuchtung verwandelt das Gerät zudem in einen optischen Leckerbissen.

Die moderne Optik und robuste Bauweise macht Sie so beliebt bei mobilen DJ's und in der Veranstaltungsbranche. Aber auch für den privaten Gebrauch im heimischen Partykeller, auf Geburtstags- oder Gartenparty bringt dieser Verstärker alles mit was das Herz eines Musikfans erfüllt.

Volldigital auf die nächste Party! Musik direkt per USB oder SD-Karte abspielen. Das Display mit Bedienfeld ermöglicht ein problemloses Arbeiten direkt am Gerät.

Leistungsmerkmale:

• Anschluss für USB-Stick und SD-Karte auf der Vorderseite mit eigenem Display und Bedienfeld zum Abspielen von MP3-Dateien
• AUX-Eingang auf der Frontplatte zum Anschluss eines weiteren Audiogerätes (z.B. MP3-Player, tragbarer CD-Player)
• 2 x Cinch-Stereoeingang auf der Rückseite für PC, DVD-Player oder andere Abspielgeräte
• Eingangswahlschalter zum bequemen Einstellen der Signalquelle
• Stabile Schraubanschlüsse für die Lautsprecherausgänge
• 2 Höheneinheiten mit Rackeinbauflügel für 19“-Cases bei sehr geringer Einbautiefe
• Kräftige 2 x 350 Watt an 4 Ohm

Technische Daten:

• PMPO-Leistung: 2 x 1050 Watt
• Musik-Leistung: 2 x 350 Watt
• SD und USB-Slot an der Front
• Display und Bedienfeld für USB/SD
• Front-AUX Eingang
• 2x Cinch-Eingang (PC, DVD)
• Eingangswahlschalter
• 2x Schraubterminal-Ausgang
• 2x 350W max an 4 Ohm
• geringe Einbautiefe 19"/2HE
• mit blauer Beleuchtung

uxlaxel

22.07.11 18:02

bei conrad erhältlich?
paßt zumindestens zu denen

Farbe:
Beschreibung:

Mit 2100 Watt maximaler Power ist die Bluestream 700 von McTaatoo der richtige Verstärker für alle die es mal richtig krachen lassen wollen.

Starten Sie Ihre nächste Party futuristisch ohne viel Zubehör! Die Verstärker von Mc Tattoo aus der Bluestream-Serie vereinen viele Funktionen in einem Gerät. Hohe Signaltreue und durchschlagende Leistung zeichnen diese Reihe aus. Durch zahlreiche Anschlüsse sind Ihnen bei der Flexibilität der Abspielmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Die blaue LED-Hintergrundbeleuchtung verwandelt das Gerät zudem in einen optischen Leckerbissen.

Die moderne Optik und robuste Bauweise macht Sie so beliebt bei mobilen DJ's und in der Veranstaltungsbranche. Aber auch für den privaten Gebrauch im heimischen Partykeller, auf Geburtstags- oder Gartenparty bringt dieser Verstärker alles mit was das Herz eines Musikfans erfüllt.

Volldigital auf die nächste Party! Musik direkt per USB oder SD-Karte abspielen. Das Display mit Bedienfeld ermöglicht ein problemloses Arbeiten direkt am Gerät.

Leistungsmerkmale:

• Anschluss für USB-Stick und SD-Karte auf der Vorderseite mit eigenem Display und Bedienfeld zum Abspielen von MP3-Dateien
• AUX-Eingang auf der Frontplatte zum Anschluss eines weiteren Audiogerätes (z.B. MP3-Player, tragbarer CD-Player)
• 2 x Cinch-Stereoeingang auf der Rückseite für PC, DVD-Player oder andere Abspielgeräte
• Eingangswahlschalter zum bequemen Einstellen der Signalquelle
• Stabile Schraubanschlüsse für die Lautsprecherausgänge
• 2 Höheneinheiten mit Rackeinbauflügel für 19“-Cases bei sehr geringer Einbautiefe
• Kräftige 2 x 350 Watt an 4 Ohm

Technische Daten:

• PMPO-Leistung: 2 x 1050 Watt
• Musik-Leistung: 2 x 350 Watt
• SD und USB-Slot an der Front
• Display und Bedienfeld für USB/SD
• Front-AUX Eingang
• 2x Cinch-Eingang (PC, DVD)
• Eingangswahlschalter
• 2x Schraubterminal-Ausgang
• 2x 350W max an 4 Ohm
• geringe Einbautiefe 19"/2HE
• mit blauer Beleuchtung


ex_machina

22.07.11 18:34

Sieht eher nach MB-Elektronik oder ähnlich aus.

uxlaxel

24.07.11 00:41


auch ABB macht bekanntlich fehler....
irgendwie vermisse ich den aufdruck - ihr auch?
der übliche aufdruck auf der rückseite war aber vorhanden.
mein chef meinte, ich solle den so einbauen, also habe ich den LSS so verbaut. naja...

lg axel

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | (130) | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 260