Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Seiten: 1 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | (161) | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 260
Zurück zur Startseite

uxlaxel

02.03.12 16:49

gestern:

Lieber Herr Uxlaxel,

wirgratulieren Ihnen herzlich zu Ihrem Geburtstag und wünschenIhnen für das nächste Lebensjahr viel Erfolg, Glückund Gesundheit!

ZuIhrem Geburtstag senden wir Ihnen ein kleines Präsentaus dem Hause ELV. Ihren persönlichen 5-Euro-Warengutschein könnenSie bei Ihrem nächsten Einkauf bis zum 30.04.2012 unterAngabe Ihrer Persönlichen-Bonus-Nummer (PBN) W00313einlösen**.

Eventuellfinden Sie ja beim Durchschauen unseres Shops oder Katalogsgenau das Richtige und erfüllen sich einen Wunsch.

HerzlichenGlückwunsch vom gesamten ELV-Team


heute:
Sehr geehrter Herr Uxlaxel,

entschuldigen Sie bitte die vorgezogenen Geburtstagsgrüße.
Bei den Einstellungen der heutigen Geburtstags-E-Mail haben wir einen Fehler gemacht.
Deshalb erhielten auch Sie irrtümlich diese E-Mail. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Ihr Geschenk-Gutschein im Wert von 5 Euro* bleibt natürlich trotzdem gültig.

Sie können ihn bis zum 30.04.2012 im ELV Online-Shop einlösen. Bitte geben Sie dazu Ihre Persönliche Bonus-Nummer: W00313 an.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ELV-Team


irgendwie läuft da was total verkehrt bei denen. ich hatte am 21. januar meinen ehrentag. wer ist noch betroffen?

lg axel

p.s. zu meinem tatsächlichem geburtstag kam aber auch ne mail....

heaterman

02.03.12 17:23

Vielleicht stehst Du da mehrfach im Computer? Da braucht sich manchmal nur ein Detail in den Adressdaten unterscheiden.
Sowas hab ich sogar schon mit Absicht und verschiedenen Schreibweisen des Namens produziert, um mal zu verfolgen, an wen die Daten weiterverkauft werden. Ein großes Versandhaus hat gerade erst meine Daten an Kabel D verkauft, konnte man gut am falschen Geburtsdatum sehen

Kriegt man halt mehrere Male im Jahr ein Giveaway...Huch, ich wulffe ja gerade...


Zuletzt bearbeitet: 02.03.12 17:52 von heaterman

uxlaxel

02.03.12 17:50

wie gesagt, ich hab zu tatsächlichem geb.tag ne gratulation erhalten und jetzt eben die 2 mails. ich vermute da tatsächlich eine computerpanne.
das mit dem falschen geburtsdatum wäre aber durchaus interessant für so manche neuanmeldung. ich hab das vor jahren schon mal über die hausnummer gemacht, in dem ich ein "C" angehangen hab. hier in der straße gibts keine buchstaben (neubausiedlung).
die falsche hausnummer verschwand dann irgendwann wieder, scheinbar nur einmal weitergereicht und dann bei beiden irgendwann nicht mehr verwertet.

lg axel

SebiR

02.03.12 20:50

Weniger Störung als vielmehr gestört. Kann mir jemand sagen, warum der Hersteller für dieses Gerät 500,- verlangt und das Eisenschwein dazu (13V an 1.5A) auch noch einmal 80.- kostet?


(Klick für Größer)

flogerass

02.03.12 20:54

Weil's bezahlt wird.

Was ist das überhaupt?


Zuletzt bearbeitet: 02.03.12 20:55 von flogerass

Lena

02.03.12 20:56

Sieht aus wie ein Funkverteiler für Funkmikros um ein oder 2 Antennen für 4 Geräte nutzen zu können.

LG Lena

SebiR

02.03.12 20:58

Lena:
Sieht aus wie ein Funkverteiler für Funkmikros um ein oder 2 Antennen für 4 Geräte nutzen zu können.

LG Lena


Genau, der Sennheiser ASP 2 Antennensplitter.. 2x BNC rein und 8x BNC + 1x BNC-Through raus. Für 500-900MHz (grob), dazu noch die Versorgung von 4 Empfängern.

flogerass

02.03.12 20:59

Das würde auch den Preis erklären.

Sven

02.03.12 21:05

500€ sind dafür doch nicht zu viel. Das ist keine echte Massenware mehr, es ist für HF und erfüllt Sennheisers Qualitätsansprüche.
Das Ding wurde nach der Entwicklung sicherlich noch mehr als intensiv getestet und misshandelt.

SebiR

02.03.12 21:08

Ich habe ja auch nie behauptet, dass 500,- dafür zu viel seien
Hab das Viech mit Netzteil für unter 200 Tacken ergattert... Natürlich erfüllt es seinen Zweck und wurde durch und durch entwickelt. Aber ich unterstelle doch eine Gewinnspanne von 450,-

Die Wedemark beginnt übrigens 3km von hier, was mir auch eine gewisse Verbundenheit zu Sennheiser verschafft.. zumal es einfach funktioniert, ohne Kompromisse

shaun

02.03.12 21:14

Unterstell' mal nicht zu viel. Wie viele wurden davon gebaut? Wenn ich so eine Platine - selbst wenn es nur zweiseitig FR4 ist - als Einzelstück bestelle, kostet sie mehr als ein vier mal so großes 6..8-lagiges Mainboard mit allen Komponenten drauf. Bei 1000 oder 10,000 Stück dürften die Verhältnisse auch längst noch nicht so günstig wie bei Millionenauflagen sein.
Dann sitzen die Entwickler womöglich noch in Europa und nicht in China, und hier kostet nicht nur der Entwickler mehr, sondern auch der BWL-Overhead, der auf ihn aufpasst, die Gremien, Kammern und Verbände lauern wie die Mafia vor der Tür, Prüfungen, Testate kosten ihren Teil und neuerdings halten dubiose Stiftungen auch erstmal pauschal die Hand für 100 mal mehr Geräte als je gebaut werden auf.....

Das führt am Ende dazu, dass 1 Stück Betrag x kostet, der sich bei Skalierung auf 10, 100 oder 100.000 Stück nur noch um den Wareneinsatz erhöht, der auch noch je Einheit abnimmt, je höher die eingekaufte Stückzahl an Bauteilen ist.

Im Kleinen: ich habe neulich Mini-Platinchen bestellt, 2seitig dk, AuNi, Lötstopp. 2 Stück hätten 29 Euro gekostet, 20 Stück haben 34 Euro gekostet.


Zuletzt bearbeitet: 02.03.12 21:16 von shaun

Sven

02.03.12 21:22

Sennheiser entwickelt in Deutschland. (Übrigens ein Familienunternehmen) In der Wedemark liegt die Zentrale, mitten auf dem Gelände ein alter Bauernhof, in dem eigentlich alles mal angefangen hat. Drumherum Produktionshallen und Büro/Laborgebäude.
Außer den bezahlbaren Kopfhörern wird eigentlich alles in Wennebostel entwickelt.
Bezahlbare Kopfhörer werden in Singapur entwickelt, Neumann-Mikrofone in Berlin.

Die ganzen Prüfungen usw. sind mehr oder weniger Peanuts, das spielt nur bei extrem kleinen Stückzahlen noch eine nennenswerte Rolle. Gegen die Entwicklungskosten ist das nicht viel.


SebiR

02.03.12 21:32

Und produziert wird teilweise auch in Irland

uxlaxel

02.03.12 22:53

das paltinchen sieht auch richtig nach HF aus, nicht vergleichbar mit billiger massenware. auch die koaxkabel sind guter qualität (MIL-C-17_norm kann ich da lesen) usw.
wenn die von den geräten im jahr 10...50 stück verkaufen, ist es viel. die leute die das brauchen und sich ein mal kaufen, kann man sicher an wenigen händen abzählen. die entwicklung, prüfung, usw. kosten nun mal geld. eine automatisierte serienfertigung im großem stil gibts da mit sicherheit auch nicht.

lg axel

DaBaya

03.03.12 01:05

Hameg 412 mit der einfachen Beschreibung "Defekt" aufgegabelt,
nachm Aufschrauben:




Jaaaa.... warum wird das wohl nich mehr so tun wies soll?!...
Hameg hat die Luftschlangen doch serienmäßig verbaut, oder!?

Gregor


Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | (161) | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 260