Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Seiten: 1 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | (200) | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 260
Zurück zur Startseite

alexander_d

07.11.12 08:55

Name_vergessen:
[...] andererseits habe ich schon vor sich hinrostende Gasrohre in halbnassen Altbaukellern gesehen...


Vor ein paar Jahren habe ich ein völlig verrostetes Gasrohr in der Wand gefunden. Das darüber verlaufende Wasserrohr war durchgerostet und hat die Wand durchfeuchtet. Das Gasrohr war so verrostet, dass ich mit dem Schraubendreher ein Loch hineinstechen konnte. Zum Glück ist in der Küche vor langer Zeit auf E-Herd umgestellt worden, so dass das Rohr drucklos war.
Die Wasserleitung ist übrigens von außen nach innen durchgerostet, weil beim Bau in der 50-iger Jahren die Rohre mit Gips in der Wand fixiert wurden.

Gruß,
Alexander

Omega

07.11.12 15:29

Die Kellerwand steht schon immer da, die Rohre verlaufen wohl auch schon so seit das Haus steht. Aber ein Guckloch beim Nachbarn im Keller wäre mal eine inovative Lösung.

Gelöst wurde das Problem jetzt aber so (und so war es auch bevor die Leitung erneuert wurde):


Hätte man eigentlich nach dem Umbau der ersten Lösung zu der letzten nochmal einen Drucktest machen müssen? Es sind ja noch ein paar Verbindungen dazugekommen.



Ando

07.11.12 15:55

Moin,

übrigens lohnt es sich, zwecks erkenntnisgewinn, mal so einen Gaszähler zu zerlegen.

Schonmal einer gemacht?
das is keineswegs ne art turbine oder sowat, wie bei ner wasseruhr drin.

da drinne werkeln quasi 2 Lungen, bzw faltensäckchen, welche sich abwechselnd aufblasen, und per excenter das zählwerk betätigen.

und wenn die andersrum begast werden, dann tut sich herzlich wenig, weil die schieber ventile und die mechanik das nicht mitmachen können.

lg

ando



Nicki

07.11.12 15:56

So komplex?
Dachte da wär ne Art Wasserrad unter Öl drin...

ClusterOne

07.11.12 16:12

Nicki:
So komplex?
Dachte da wär ne Art Wasserrad unter Öl drin...


Hatte mich mal wg. digitaler Verbrauchserfassung mit den Dingern beschäftigt Hier den Link hatte ich noch in meinen Notizen:

Balgengaszähler-Animation

http://www.kromschroeder.de/BK-G4-3D-Animation.360.0.html

Name_vergessen

08.11.12 15:28

Warum sind da eigentlich unterschiedliche Rohrdurchmesser verbaut worden? Mußten die weg? Und weshalb wurden direkt am Zähler bei der Erneuerung die ollen alten Krümmer gelassen? Weil "die sind ja noch guuuut"?

BigJim

08.11.12 15:43

Name_vergessen:
Warum sind da eigentlich unterschiedliche Rohrdurchmesser verbaut worden? Mußten die weg? Und weshalb wurden direkt am Zähler bei der Erneuerung die ollen alten Krümmer gelassen? Weil "die sind ja noch guuuut"?


Also ohne es wirklich zu wissen würde ich folgendes vermuten:
Die Zuleitung zum Zähler muss nach Vorschrift 0815... einen Mindestdurchmesser von YX haben. Nach dem Zähler hängt das wohl dann von der Menge des Gasverbrauchs ab. Hier nimmt man das, was am gunstigsten ist und das ist nun mal das Rohr mit dem kleinsten Durchmesser. Dass die alten Zinkrohre noch dran sind, hat sicher den Grund, dass einer neuen Anschlussplatte entweder die gleichen Zinkrohre oder Messingteile gewesen wären, da kann doch die alte Platte, zumal die aussieht, als wäre sie eingeputzt, an der Wand bleiben. Direkt an Kupferrohr kann man den Zähler nicht hängen.

alexander_d

08.11.12 15:50

Name_vergessen:
Und weshalb wurden direkt am Zähler bei der Erneuerung die ollen alten Krümmer gelassen?

Bei unserem Gaszähler sieht das genau so aus: Kupferrohr vor und nach dem Zähler, jedoch direkt am Zähler Stahlrohr. Die Leitung wurde vor etwa 14 Jahren beim Neubau so verlegt. Die Leitung vor dem Zähler ist hart gelötet, hinter dem Zähler bis zum Heizkessel sind dann Pressfittinge verwendet worden.

Gruß,
Alexander

DaBaya

08.11.12 16:27

Name_vergessen:
Warum sind da eigentlich unterschiedliche Rohrdurchmesser verbaut worden? Mußten die weg? Und weshalb wurden direkt am Zähler bei der Erneuerung die ollen alten Krümmer gelassen? Weil "die sind ja noch guuuut"?


Naja, die alten Krümmer kannste lassen, was mich eher stört ist, dass da beim Umbau noch großartig rumgestückelt wurde.

Vor dem Umbau wars ja nur 12 oder 13 mögliche Leckstellen, jetzt sind mein ich noch 4 dazu gekommen.
Diese Flickschusterei hät m.E. auf ein Mindestmaß reduziert werden sollen.
Sprich Rohr sauber abschneiden und durch neues passend langes ersetzen, anstatt diese Stückelei mit noch mehr Pressmuffen.

Gregor

ProfFarnsworth

08.11.12 21:55

Eike, der ist für dich

ahhh, ich kann nicht mehr

the_placebo

09.11.12 08:21

Erinnert mich an eine nette Gegend mit einer Straße die "Im Wald" hieß... kommt sicher auch gut ^^

TDI

09.11.12 09:20

ProfFarnsworth:
Eike, der ist für dich

ahhh, ich kann nicht mehr


Hä, wieso für mich? Weil ich Dir den Tip gegeben habe, den selbstgedrehten Stöpsel aus Eisen nicht zu lange stecken zu lassen, weil er sonst festrosten könnte?

ProfFarnsworth

09.11.12 10:54

TDI:
Hä, wieso für mich? Weil ich Dir den Tip gegeben habe, den selbstgedrehten Stöpsel aus Eisen nicht zu lange stecken zu lassen, weil er sonst festrosten könnte?

Eigentlich nur, weil ich dacht der Witz würde Dir gefallen
BTW: Du hast vergessen, dass der Stöpsel 30min bei 86°F im Backofen vorgewärmt werden sollte!
Ich glaub der Drehkurs tut uns beiden nicht gut, da kommt zu viel Unfug bei raus, Der Dozent war auch schon ganz irritiert.


shpank

09.11.12 11:12

Kein Bild, aber eine kurze Beschreibung:

Ich bin vor einer Woche in eine neue WG gezogen. In meinem Zimmer hing so eine hässliche, dreiflammige, mit E14-Spots bestückte Kinderzimmerlampe.

Also wollte ich die Fricklergerecht gegen einen "Russischen Kronleuchter" aus E27-Keramikfassung und ner großen IKEA-Energiesparleuchte austauschen.

Also Lampe abgeschraubt und gekuckt, ob eh kein Saft mehr auf den Leitungen ist (dass da ein gelber und ein weißer Draht aus der Decke kommen hätte mich ja eigentlich schon stutzig machen sollen...). Kontaktlosen Fluke-Spannungsprüfer geholt und an die erste Leitung gehalten. *PIIIIIEP*

Gut. Also runter, Lichtschalter betätigen, wieder rauf. *PIIIIIEP*. Hmm... Also mal an die zweite Leitung halten. *PIIIIIEP*. WTF!?

Ich weiß nicht, was für ein Pfusch das ist, aber es hat mir dann so viel Respekt eingeflößt, dass mein Finger zum Prüfknopf des FI gewandert ist. Dann war zum Glück Ruhe in der Wohnung.

Meine Vermutung: Da sitzt n Wechselschalter in meinem Zimmer. Einmal an Phase, einmal an Null und der gemeinsame geht zur Lampe. Die zweite Ader geht direkt auf Phase. *ANGST*

TDI

09.11.12 11:15

ProfFarnsworth:

Ich glaub der Drehkurs tut uns beiden nicht gut, da kommt zu viel Unfug bei raus, Der Dozent war auch schon ganz irritiert.


Ach wat! Ganz im Gegenteil. Außerdem hat er eine Woche zeit, sich zu erholen. Danach ist Weihnachten und dann kann er sich bis zum Frühjahr kurieren...

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | (200) | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 260