Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Seiten: 1 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | (201) | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 260
Zurück zur Startseite

gafu

09.11.12 12:03

kapazitive kopplung im mehradrigen kabel?

nimm mal ein prüfgerät. mit 2 polen. mit prüfstrom. kein DMM.

den zweiten pol kannste ja mit nem tüddeldraht bis zum nächsten schutzleiteranschluss der steckdose verlängern. alles andere ist religion.

shpank

09.11.12 12:26

Kapazitive Kopplung wär auch möglich. Aber selbst wenn, is in jeder Schalterstellung die Phase an der Lampe.

Aber ich lass das jetzt so. Never touch a running system.

Vor allem, wenn man irgendwo nur Untermieter is

ClusterOne

09.11.12 12:39

Mir fällt bei zwei mal Phase immer folgendes ein:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Schaltung


Zuletzt bearbeitet: 09.11.12 14:22 von Administrator

Finger

09.11.12 14:21

Ach, das hat sogar einen Namen? Hab ich vor 15 Jahren mal quasi aus Versehen gebaut. Hielt jahrelang, bis die Wippen im Schalter aufgegeben haben und beim Schalten immer einen Kurzschluss machten.

kawa1920

10.11.12 21:05

Diese Sparwechselschaltung sorgt noch immer für große Verwirrung.
Ist verboten, also wird es keinem beigebracht.
Dann schick mal nen Frischling an die Fehlersuche im Altbau.

Manchmal sollte auch böses Wissen weiter gegeben werden

SebiR

10.11.12 21:10

Ich habs an der Schule gelernt, dass es sie gibt, wie sie aussieht und warum man sie nicht verwenden sollte.

thexmaster

10.11.12 21:16

Neulich am Heuboden des Nachbarn:
- Harri wo ist denn die nächste Steckdose?
- Am Ende der Treppe, aber aufpassen da hats was mit der Erdung!


Ist doch eh super geerdet, sogar zwei mal!

Und das hier ist nach einem Blitzeinschlag im Kabelverzweiger bei einem Kunden passiert:


lg.
thex

Bastl_r

10.11.12 21:30

thexmaster:


Und das hier ist nach einem Blitzeinschlag im Kabelverzweiger bei einem Kunden passiert:


Na zum Glück wars nachher.
Sonst hätt ich doch glatt nen Blitzschlag vermutet

bastl_r

thexmaster

10.11.12 21:42

Naja, hätte ja sein können das die Dose sicherheitshalber schon vor dem Gewitter aus dem Rahmen gehüpft ist

Nicki

12.11.12 15:44

aua
Das tut doch beim Lesen weh, so viel Inkompetenz >.<
Zunächst zu den Grundlagen: Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, Elektrizität kabellos zu übertragen:
Über Radiowellen: Funktioniert nur mit geringer Leistung, aber in einem Radius von bis zu 10 Metern. Wird beispielsweise für Implantate, Hörgeräte und RFID-Chips verwendet. Nachteile: Geringe Energieeffizienz, Erzeugung von Elektrosmog.
Per Resonanz: Eine Technik, an der gerade intensiv geforscht wird. Sie soll für hohe Leistungsaufnahme verwendet werden, etwa bei Elektroautos. Vorteil: Hohe Effizienz, in aktuellen Versuchen können 3.000 Watt mit 80 bis 90 Prozent Effizienz übertragen werden – jedoch nur auf geringe Entfernung zwischen Sende- und Empfangsspule möglich (unter 10 cm).
Per Induktion: Die am häufigsten verwendete Technik, sie kommt auch im Nexus 4 zum Einsatz. Die elektromagnetischen Spulen müssen in nächster Nähe zueinander sein – Standard sind 5 Millimeter, es ist aber technisch möglich, die Entfernung auf bis zu 4 Zentimeter zu erhöhen. In der Praxis bedeutet die geringe Reichweite, dass sich Sender und Empfänger der Ladung zumeist berühren müssen.

*facepalm*
Die Fehler seht ihr vermutlich selbst

Censer

12.11.12 15:46

...Das will ich sehen, wie Die Elektrizität zwischen 2 nicht resonanten Spulen bzw Schwingkreisen übertragen... Sagt mir bescheid, wenn sie es geschafft haben.

Nicki

12.11.12 16:01

Das habe ich geschafft... und mich gewundert, warum so wenig dabei rumkam
Mit nem Royer und ner ebenfalls resonanten Sekundärspule waren dann 20W@12V gar kein Problem mehr, die IRF3205 bleiben kalt
Nicht zu verachten ist der Vorteil, dass der Sekundärkreis im Leerlauf nicht unkontrolliert hochläuft...


Zuletzt bearbeitet: 12.11.12 16:03 von Nicki

Pinocchio

12.11.12 23:34

...über den kram hab ich meine seminararbeit geschrieben....das war ned lustig.

Meine Meinung inzwischen lautet: Kabelgebunden. Alles andere ist Bullshit.

Bastelbruder

13.11.12 07:38

Censer:
...Das will ich sehen, wie Die Elektrizität zwischen 2 nicht resonanten Spulen bzw Schwingkreisen übertragen... Sagt mir bescheid, wenn sie es geschafft haben.
Resonanz wird in diesem Zusammenhang völlig überbewertet!

  • Hochlaufen der Spannung im Leerlauf ist vielleicht gefährlich für den Schwingkreiskondensator, aber wozu Leerlauf? Soll da nicht Energie übertragen werden?
  • Die Energieentnahme aus dem Feld in den Empfänger-Schwingkreis kann durch Resonanz zwar deutlich erhöht werden, allerdings wird der Empfangskreis durch die "sekundäre" Energieentnahme seinerseits gedämpft und auch in praktischen Versuchen stellt sich dann heraus daß der höchste Gesamtwirkungsgrad bei einer Betriebsgüte von bloß zwei stattfindet. Da verblaßt dann der ganze Traum wieder.

    btw: Der Sinusoszillator ist kein Royer, sondern ein Baxandall. Leider wird das von vielen einflußreichen Personen aus Unwissenheit falsch publiziert. Royer vs. Baxandall

  • Bastl_r

    13.11.12 08:30

    Und die schreiben am Ende auch noch was von inkomatibel.
    Die sollten mal besser inkompetenz schreiben. Aber hauptsache studiert...
    3000W im Wasserkocher induktiv übertragen.
    Ahhhrg. Das ist ja wohl die geballte kabellose Inkompetenz

    bastl_r

    Zurück zur Startseite
    Seiten: 1 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | (201) | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 260