Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Seiten: 1 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | (97) | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 260
Zurück zur Startseite

felix945

23.10.10 17:21

Ach ne ;-)

Aber da wo das Netztkabel so schön mit den KAbel des heizelementes zusammengetüddelt ist saß vorher ne elektronik, und zwar eine sehr ausgeklügelte mit 2 sensoren, türöffnungsregistration :P^^

Und zwar kühlte das ding nich und das licht hat gefölackert, schaltnetzteil eben,ich hab um eine reperatur gebeten , zack lief das dingen wieder, nachgesehen, nanu elektronik wech und heizelement direkt ans netz 8-) cool!



Mfg

Dirk3000

23.10.10 17:36

und vorallem warum sind bei dem fest eingemauerten sicherungskasten flexible leitungen eingebaut ???

felix945

23.10.10 17:42

;-) wenn du wüsstest wie die autofahren und was die noch alles tolles erfinden, die BEnzin Pipeline vom Ölhafeb geht quer über die ganze insel, an der autobahn lang, ohne abgetrennt zu sein von der straße, üer velsen, etc etc ^^ die sind da sehr locker und leben nach dem motto "no stress"

mfg

automator

23.10.10 20:29



Das Kuriose ist, er ist angeleint und hat sogar Arbeitschuhe an. Bein isolieren der Füllleitung hing eine Strickleiter daneben.
Keine gute Idee ist es... den Überfüllsensor des Öltanks so zu montieren, dass man ihn von der Treppe, die auf den Tank (16 Meter hoch)
führt, nicht erreichen kann.



...Und schon war mir klar warum ich auf der Baustelle einen Helm tragen soll.
Was man oben sieht (ohne verbindung zum Boden) ist ein Stahlträger wie er auch im Hintergrund zu sehen ist.



Man muss nicht mal besonders groß sein um dran zu packen.
Hier in Jordanien ist das Motto: wenn All*h will geht schon alles gut.



Zuletzt bearbeitet: 23.10.10 20:53 von automator

Sterne

23.10.10 23:05

... schön finde ich am ersten Foto - man sieht halt, dass nachdenken halt doch von denken kommt.
Das obere Seil etwas anders angebunden und die ganze Last hängt nicht nur an einer Sprosse.
Außerdem die persönliche Sicherung durch die Leiter gefädelt, heißt jawohl an der Leiter hängen wir genauso wie an deinem Leben


Bastl_r

23.10.10 23:17

Und vor Allem hat der Idiot den Gurt falsch rum angelegt!
Wenn der Absegelt verreists ihm erst mal die Eier und dann bleibt er kopfüber in dem Geraffel hängen
Der Gurt gehört so angelegt, dass der Anschlagpunkt fürs Sicherungsseil zwischen den Schulterblättern ist!

bastl_r

everell

24.10.10 01:27

Bastl_r:
Und vor Allem hat der Idiot den Gurt falsch rum angelegt!
Wenn der Absegelt verreists ihm erst mal die Eier und dann bleibt er kopfüber in dem Geraffel hängen
Der Gurt gehört so angelegt, dass der Anschlagpunkt fürs Sicherungsseil zwischen den Schulterblättern ist!

bastl_r
so geil! danke für den Hinweis, hätt ich übersehen.

nb: hab früher auch mal im freileitungsbau gearbeitet. das sicherungsseil haben wir bei hängeleitern um die leiter gelegt, nicht um die sprosse, weil man so ja nicht auf und abklettern kann

ein sicherungsgurt war damals schlicht ein (etwas breiter) gurt mit sicherungsseil (vorne) und vielen haken für bahco, umlenkrolle usw.

automator

24.10.10 08:16



Habe leider kein Bild mehr mit Arbeiter auf der Strickleiter.
Die sind da völlig ohne Sicherung drauf rumgeturnt.


uxlaxel

24.10.10 10:22

automator:


Das Kuriose ist, er ist angeleint und hat sogar Arbeitschuhe an. Bein isolieren der Füllleitung hing eine Strickleiter daneben.
Keine gute Idee ist es... den Überfüllsensor des Öltanks so zu montieren, dass man ihn von der Treppe, die auf den Tank (16 Meter hoch)
führt, nicht erreichen kann.



...Und schon war mir klar warum ich auf der Baustelle einen Helm tragen soll.
Was man oben sieht (ohne verbindung zum Boden) ist ein Stahlträger wie er auch im Hintergrund zu sehen ist.



Man muss nicht mal besonders groß sein um dran zu packen.
Hier in Jordanien ist das Motto: wenn All*h will geht schon alles gut.


einfach nur heftig.
der mann mit dem gurt hätte den auch nicht anlegen brauchen. sowas habe ich noch nie gesehen

die klemmen an der freileitung (?) sind aus alu und klemmen einseitig ein kupferkabel.....
wie lange mag das gut gehen?
(solche klemmen wurden in der DDR für freileitungsanschlüsse auch genutzt. ob die aus der DDR noch kommen?)

die farben des kabels sind auch interessant. wie ist die belegnung? (neugierig sei)

lg axel

automator

24.10.10 15:18

Ja, die Farben sind etwas gewöhnungsbedürftig.
Die farbigen sind die Phasen (Reihenfolge müsste ich nochmal nachschauen). Der Schwarze ist der Sternpunkt.
Dass da Alu auf Kupfer geht ist mir selbst noch nicht aufgefallen.
Von oben kommt die Freileitung und unten geht es weg zum Trafo.
Die Kühlrippen des Trafos sind rechts im Bild.

Edit zu den Farben (Vorsicht, großes Bild):

Scheint rot gelb blau und schwarz der N zu sein.
Der "Staub" im Schaltschrank sind natürlich Kupferspäne vom absägen der Kabel.


Zuletzt bearbeitet: 24.10.10 15:32 von automator

Henning

24.10.10 16:01

Optisch eigentlich sehr ansprechend, die Aderfarben

Hubertechnik

24.10.10 16:20

Zu Bild eins: Ok verbesserungsfähig aber sonst. Habe im Ausland schon einiges gesehen wo ich bedenklicher fand.
Das Beste ein ``Sicherungsgurt´´ selbstgebaut mit strik um den Bauch und einem Zimmermannsschlag
http://www.scout-o-wiki.de/index.php/Zimmermannsschlag.
Dann doch lieber einen Falschrum angelegten gurt.

Mit der Leiter ist für mich I.O. mach ich beim Baumklettern auch so nur hab ich nochmal eine Sicherungsleine an zwei weiteren Sprossen die ohne zug angeschlagen wird.

Mein bestes auslandserlebniss war in Pakistan:
Stickstoff Flasche mit 200bar zum Kältekreisslauf abzudrücken.
Anschluss Manometer nicht vorhanden. Schlosser Dreht Fis einen Adabter von der Stickstoff Butel auf Schrader 7/16UNF.
Schlauch (P max 50bar) Dran zur Monteurhilfe (Pmax 50bar). Dan ging ich kzrz auf die Toilette. Als ich zurück kam war die Flasche offen und es wurde über die Monteuhilfe geregelt!!!
Hätte nicht gedacht das die Teile auch den 4 Fachen Druck aushalten!
Dan natürlich über Flaschenventil geregelt.

Hubertechnik

IQON

24.10.10 16:58



Sagtmal ist das Kupferkabel dort etwa Massiv?

Hubertechnik:
Mein bestes auslandserlebniss war in Pakistan:
Stickstoff Flasche mit 200bar zum Kältekreisslauf abzudrücken.
Anschluss Manometer nicht vorhanden. Schlosser Dreht Fis einen Adabter von der Stickstoff Butel auf Schrader 7/16UNF.
Schlauch (P max 50bar) Dran zur Monteurhilfe (Pmax 50bar). Dan ging ich kzrz auf die Toilette. Als ich zurück kam war die Flasche offen und es wurde über die Monteuhilfe geregelt!!!
Hätte nicht gedacht das die Teile auch den 4 Fachen Druck aushalten!
Dan natürlich über Flaschenventil geregelt.

Hubertechnik


Krass, hoch lebe die Sicherheitsreserve

Auch was Böses;
En Handkreissägenblatt in ne kleine Flex
3000Turen vs 16000Turen???????
Ist aber scheinbar irgendwie gut gegangen.

Viele Grüße IQON


Zuletzt bearbeitet: 24.10.10 17:00 von IQON

automator

24.10.10 17:30

@Hubertechnik: hab ja extra dazugeschrieben dass das kuriose ist das er überhaupt ne Leine und Sicherheitsschuhe hat.
Auf den Gerüsten springen die teilweise in Flip-Flops rum. Leider sind auf dieser Baustelle schon vier Menschen gestorben.
Aber Du hast recht, die Kollegen auf der Baustelle sagen Jordanien ist ein sehr gutes arabisches Land. Pakistan würde ich nach den Erzählungen vielleicht verweigern. Bin das erste mal aus Europa raus.
EUROPA IS SOO GEIL!

@IQON: Die Adern bestehen schon aus mehreren Kupferdrähten. Hab nicht soviel Erfahrung mit den dicken Kabeln, aber die drähte im 1,5 mm² sind auch sehr viel dicker als gewohnt. Eine Ader 1,5² besteht aus geschätzten 5-8 Drähten.




Zuletzt bearbeitet: 24.10.10 17:45 von automator

felix945

26.10.10 19:26

Da war wohl der Film zu heiß!


Uploaded with ImageShack.us
Für alle die es nicht wissen, das ist die Digitalendstufe einer Samsung Heimkino anlage

Genau der Kackeimer!

Ursache?
Ganz einfach, aufgrund eines Softwarefehlers haben alle 6 Endstufen weiteretakten im Standby, der Lüfter war natürlich nicht an, und so ist es so heiß geworden das sich die Plastikabstandshalter zum Kühlkörper dunkelbraun verfärbt haben und geschmozen sind, die Rückseite der Platine hat Blasen geschlagen, Laut des Kunden war das Gehäuse so heiß das man es nichtmhr anfassen konnte, zum Glück lief der nich übernacht so, der Kackeimer besitz keinerlei Schutzschaltungen udnd as dicke Schaltnetzteil ist immer komplett an und versorgt die Endstufe direkt mit ner masse an power!


Zuletzt bearbeitet: 26.10.10 19:27 von felix945
Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | (97) | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 260