Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Seiten: 1 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | (53) | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 229
Zurück zur Startseite

TDI

18.02.10 14:39

Nero:
*Edit: Es handelt sich scheinbar um einen Dual PTC, vergleichstyp ist der PTC14740, lässt sich Messtechnisch aber nicht beweisen, die sind eher Konstantan als PTC

...


Moin,

das müßten doch die Dinger zur "Ansteuerung" der Entmagnetisierungsspule bei Frab-Glotzen sein, oder? Sonst hab ich die noch nicht gesehen...

Grüße

TDI-Gurker

Nero

18.02.10 17:32

TDI, du hast mich auf die richtige Idee gebracht.
Die Dinger müssen nicht von Außen erwärmt werden, sondern sich selbst aufheitzen.
Ordentlich Strom drauf und schon steigt der Widerstand, bzw der Strom wird ordentlich weniger.

Sind von außen scheinbar so gutisoliert das man weder mit Heißluft noch mitm Feuerzeug ne änderung hervorruft.

SO, nur noch eine Frage: Wo bekomm ich ne Farbcodetabelle für Varistoren her?

Primitive suchmaschienen finden nur welche für normale Rs.

grüße


Simon

18.02.10 17:39

Der sollte eigentlich identisch mit dem normalen Farbcode für Widerstände sein. Man muß nur die Bezugsgröße wissen. Bei Widerständen ist es halt 1Ohm, bei Kondensatoren 1pF etc.

Gruß

Simon

Henning

18.02.10 18:06

Dann kann ich gleich fragen wie das bei Feinsicherungen ist... Die gibts auch mit Farbcode.

Simon

18.02.10 19:37

Wahrscheinlich auch ähnlich. Ersten beiden Streifen der Wert, Dritter der Multiplikator (zu was? k.A. 1mA oder µA) und vierte Stelle wohl das Auslöseverhalten. Ist aber nur eine Vermutung, hab leider derzeitig keine solche Sicherung da. Anhand der Drahtstärke könnte man ja abschätzen ob die Vermutung hinkommen kann.

Gruß

Simon


Zuletzt bearbeitet: 18.02.10 22:15 von Simon

Bastelbruder

18.02.10 20:44

Bastelbruder:
Farbcode von Philips-Bauteilen aller Art:

Besonders interessant sind die diversen VDR-Farbcodes

sebr

18.02.10 22:50

Nero:
So, heute war ich bei Pollin.
Und ich sags euch, des iss der hammer, weniger der Laden, vielmehr das die innerhalb von 10min die komplette Bestellung ausm Lager zur Abhohlung an der Kasse hatten. Wieso klappt das beim Versand nicht so gut???


Genau DAS frage ich mich auch schon seit langem. Die Bestellung wird immer erst nach 3-4 Tagen bearbeitet (sieht man ja an den Aufklebern wann kommissioniert wurde).
Besonders dreist finde ich: hatte zweimal noch am TAG DER BESTELLUNG angerufen und wollte gerne nochwas zu meinem Auftrag hinzufügen, als Antwort bekam ich dass das nichtmehr gehen würde weil die Bestellung schon "bearbeitet" wird

Naja die wichtigen Teile die ich dringen brauche bestell ich eh bei RS Components, da ist das Zeug am nächsten Tag da

haffolderhaus

19.02.10 01:46

@bastelbruder

Und ich denk noch was sind das für Bauteile. VVI=very very intresting. Danke

Nero

19.02.10 10:38

Bastelbruder:
Bastelbruder:
Farbcode von Philips-Bauteilen aller Art:

Besonders interessant sind die diversen VDR-Farbcodes


Danke, Perfekt! genau dass was ich gesucht hab.
Und schon wird alles klar.

grüße
Nero

Bastelbruder

19.02.10 11:04

Ich hab dazu noch ein paar Daten (Kurven, Nomogramme und dann gabs auch noch ein paar axiale VDRs), aber die müssen erst in maschinenlesbare Form gebracht werden. Spätestens morgen...

Bastelbruder

20.02.10 13:55

Ich hab jetzt noch ein paar Seiten aus dem ValvoTaschenbuch von 1964 eingescannt, da sind fast alle damals erhältlichen NTC und VDR mit Daten und Farbcode aufgeführt.
Und so sehen NTCs und VDRs aus.
edit: Webspace update


Zuletzt bearbeitet: 29.09.10 06:34 von Bastelbruder

Nero

20.02.10 18:25

Nochmals Danke.

Gibts diese schraubbaren NTCs noch? Vllt auch als PTC Ausführung, find ich ganz praktisch wenn die einfach angebracht werden können?
Habs aber noch nie irgendwo gesehn.

grüße
Nero

Bastelbruder

20.02.10 19:23

Der NTC mit Schraubanschluß ist vereinzelt noch unter "B57045" zu finden (SW8, M3), die alte Ausführung (SW10, M4) finde ich nirgends mehr.

Ich hatte schon mal einen "PTC" in dieser Bauform, das war in Wirklichkeit ein Bimetallschalter. Die sind jetzt im TO220-Gehäuse zu haben.

Was sollte das mit dem PTC werden?

edit: EPCOS hat diese Übersicht Temperature Measurement Sensors (pdf)


Zuletzt bearbeitet: 20.02.10 19:36 von Bastelbruder

sebr

20.02.10 22:09

TDI:
Nero:
*Edit: Es handelt sich scheinbar um einen Dual PTC, vergleichstyp ist der PTC14740, lässt sich Messtechnisch aber nicht beweisen, die sind eher Konstantan als PTC

...


Moin,

das müßten doch die Dinger zur "Ansteuerung" der Entmagnetisierungsspule bei Frab-Glotzen sein, oder? Sonst hab ich die noch nicht gesehen...

Grüße

TDI-Gurker


Habe auch noch ähnliche PTC Teile hier rumliegen. Bei meinen lautet der Aufdruck "ITT PT34PS".
Ebenfalls 3 Pins und Widerstände ähnlich wie von Nero genannt.
Konnte leider kein Datenblatt dazu finden oder ne Schaltung wo der drin werkelt....würde mich nämlich mal interessieren

Bastelbruder

20.02.10 22:46

Die dreibeinigen PTCs funktionieren alle gleich, nach diesem Prinzip:

Erstmal soll das Eisengeraffel in und um die Farbbildröhre entmagnetisiert werden. Entmagnetisieren geht ganz einfach, in dem ein langsam abklingendes Wechselfeld erzeugt wird. Die (hoffentlich) bekannte Hysteresekurve wird dabei in einer linksdrehenden, stetig kleiner werdenden Schneckenkurve durchfahren.

Das Magnetfeld wird mit wenigen Drahtwindungen an der Rückseite der Röhre erzeugt, durch die beim Einschalten etwa 10 Ampere fließen. Die in Reihe geschaltete (niederohmigere) der beiden PTC-Scheiben wird schnell hochohmig und reduziert den Strom, kann ihn aber nicht vollständig abschalten, weil er sonst auskühlen würde. Deshalb ist die zweite, wesentlich hochohmigere Scheibe drin, die eine geringfügig höhere Abschalttemperatur besitzt und dauernd an 230V bleibt.

Das luftige Kunststoffgehäuse reduziert den für die Dauerheizung notwendigen Strom.

In "besseren" Geräten (Computermonitoren) wird die Mimik nach einigen Sekunden per Relais vom Netz getrennt, um irgendwelchen Vorschriften Genüge zu tun, bei der Deppenlampe scheint das nicht notwendig.

Weil wahrscheinlich niemand eine Entmagnetisierungseinrichtung bauen wird, sind diese Bauteile natürlich nur sehr begrenzt einsetzbar, z.B. als selbstregelnde Heizkörper.

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | (53) | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 229