Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Seiten: 1 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | (75) | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 229
Zurück zur Startseite

Bastelbruder

29.07.10 17:38

Ich wollte bloß drauf hinweisen, daß man auch Datenblättern mit gehörigem Respekt entgegentreten sollte, speziell wenn sie von gewissen Verdächtigen angeboten werden.

Nachfolgend ein paar Details,
links Yuntong (Original) | rechts Conrad (Fälschung)

  • Specification of YT26650FP LiFePO4 Battery | Speciication of ULT26650FP LI-ION battery
    Der Schreibfehler mit dem fehlenden f ist im pdf nicht zu sehen, der kommt erst raus, wenn man copy&paste anwendet, Ursache ist der in der Fälscherwerkstatt fehlende Originalfont.

    Specifications
  • Nominal Capacity at 0.2C (mAh) 2,500 | Nominal Capacity at 0.2C (mAh) 2,700

    Maximum Operating Conditions:
  • Charge Voltage Cutoff (V) 4.0 | Charge Voltage Cutoff (V) 4.1

    Daß das Datenblatt für einen LiFePO4-Akku auf Li-Ion umgepinselt wird, ist doch die größte Dummheit. Li-Ion hat ganz andere Betriebsparameter.
    Und wenn die empfohlenen Werte verschieden sind, interessiert das weniger, schließlich sind die dünnen Blechfähnchen der konfektionierten Zellen ein Engpaß.
    Aber daß die Kapazität dieses Wunderakkus etwas höher ist als die aller Mitbewerbermodelle, läßt schon zu denken übrig. Im Katalog wurde natürlich der Yuntong-Originalakku abgebildet..


    Zuletzt bearbeitet: 29.07.10 18:02 von Bastelbruder
  • Alexx

    31.07.10 21:38

    http://www.pollin.de/shop/dt/NDc3OTkxOTk-/Bauelemente/Passiv/Elkos/Sortiment_Elkos_500_g.html
    Bei dem preis dachte ich kann man nix falsch machen.
    Das muss aber jeder für sich entscheiden, ist so ziemlich altes zeug.Auch gebrauchtes und defektes.und paar kuriose teile



    Wer detailfotos braucht einfach rufen.

    http://www.pollin.de/shop/dt/MjA3OTkxOTk-/Bauelemente/Sortimente/Passive_Bauteile/Sortiment_Messwiderstaende.html
    Sehr teuer die paar wiederlinge.



    http://www.pollin.de/shop/dt/NjY3OTkxOTk-/Bauelemente/Sortimente/Passive_Bauteile/Sortiment_Widerstaende.html
    Ein haufen wiederlinge.



    Nero

    01.08.10 10:04

    hiho

    kann es sein das es beim max momentan gar keine billoigst multimeter mehr gibt ?
    bräuchste eins für im auto spazieren fahren
    die momentanen gehen aber erst bei 20€ los und das ist mir too much

    oder bin ich doch zu blöd zum suchen ?


    Hab mir letztens für 2,45$ bei ebay welche senden lassen.
    6 Stk in nen Luftpolsterumschlag gequetscht.
    Witzig dabei: Fürn Zoll stand drauf Warenwert 6$, natürlich ein Geschenk, eben die Vorgedruckten Umschläge.

    Wenn shcon Müll aus China importieren dann wenigstens selbst die günstigen Preise abbekommen und nicht irgendjmd (Max etc) die Kohle in Arsch schieben.

    Das ist der voller Ideen sprühende Sohn von Werner Conrad aus Berlin, der so namhafte Firmen wie Radio RIM und Völkner electronic auf dem Gewissen hat


    Das stimmt nicht ganz. Conrad hat keinen auf dem gewissen. Schuld sind einzig und allein stink faukle veröhnte Erben (der genannten Firman) die keine Lust auf Arbeit hattenund nur schnell und einfach an Geld kommen wollten und deswegen die Firma verkauften, Conrad hat nur das gemacht wa sjeder tun würde wenn ihm ein Konkurent angeboten wird: zugeschlagen

    Aber so läufts doch überall, deswegen werden die Großen auch immer Größer bis sie selbst nichtmehr durchblicken und"outgesourced" wird

    blakkur

    01.08.10 15:28

    Ich habe schon vor ner Weile einige Sachen bei Pollin bestellt

    Die High-Power LEDs auf Platine für einige Euros sind super hell, brauchen aber einen richtigen Kühlkörper, sonst brutzelts ziemlich schnell. (Bestellnummer weiss ich nicht mehr)

    Was ich wirklich empfehlen kann ist diese Akkuleuchte:

    http://www.pollin.de/shop/dt/ODQ5ODY0OTk-/Lichttechnik/Handleuchten/Wiederaufladbar/Akkuleuchte_248A.html

    Nr. 531 051

    Hab hinter der Tür neben der Steckdose nen Haken in die Wand gedreht und dort hängt das ding am Strom, bereit für einen Einsatz. (und stören tuts dort auch niemand)
    Habe sie auch 3 Wochen in den Ferien im Wohnmobil benutzt (noch passende Halterung gebastelt) und muss sagen, für 17 Euro: Top.

    Das Licht ist 100 mal angenehmer (zwar Kälter, aber zum lesen besser) als das Schummerlicht der kleinen 12V Glühwürmchen im Wohnmobil. Eine Akkuladung reicht auf kleiner Stufe für 2 Abende lang Licht beim Kochen, Essen und lesen zu haben.

    Was ich persönlich nicht empfehlen kann ist das Sortiment LEDs, sind grösstenteils rote und grüne und gelbe Leds 5mm und 3mm. Klar wenn man keine hat ok, aber ich hab in der Firma kistenweise LEDs in rot grün und gelb, da kann ich auch mal 20 Stück mitnehmen und unter Privat abbuchen, kleines Geld in die Kaffeekasse und gut is.

    mfg
    blakkur (der beim nächsten mal noch mal so ne Lampe ordern wird um damit den Flur zu bestücken.)


    Zuletzt bearbeitet: 01.08.10 15:28 von blakkur

    blakkur

    01.08.10 15:35

    sebr:
    Sven:
    Lesebrille aufsetzen

    Bei Pollin sind die Lizenzaufkleber noch drauf.

    Auf den meisten ThinClients allerdings nicht. Viele davon laufen gar nicht auf Windows XP sondern auf Linux oder auf irgendeinem Windows CE. (Typische ThinClient Umgebung mit einem Terminal Server)


    Zumindest stehts in der Beschreibung. Auf dem Foto hingegen ist der COA Aufkleber abgerissen.


    Wahrscheinlich damit niemand die Nummer abtippt, oder 100 Leute es tun und Pollin dann Ärger mit der Kleinweichen Firma aus Redmond hat.

    Für Anwälte sind Apple, Microsoft, Google etc. sicher gute Arbeitgeber

    sebr

    01.08.10 22:59

    So, der Rechner wurde geliefert. Ziemlich verstaubt/verschmutzt in nem viel zu großen Karton
    Nach dem Tausch des CD- gegen ein DVD-Laufwerk und zwei zusätzlichen 1 GB DDR2 Modulen läuft nun Windows 7 prima drauf. Auch positiv: das Zusatzmodul um PCI-Karten nutzen zu können ist schon eingebaut (obwohl unbenutzt) :-) Lizenzaufkleber ist auch drauf. Einziger Haken an der Sache: für den Soundchip (AD1986) gibts nur Treiber bis windows XP. Den kann man abschreiben unter Windows 7.
    Hat jemand von euch schonmal den USB 2.0 Audiocontroller von Pollin bestellt und unter Win7 benutzt?

    Die Website von Logilink schweigt sicher leider zu dem Teil aus...weder ne Liste unterstützter Betriebbsysteme gibts noch einen Treiber

    PS: Auf dem Rechner war ein französisches Windows 2000 SP4 installiert, konfiguriert für die Anmeldung an einer Domäne. Zu finden war auf dem PC nix interessantes. Wie in Domänen üblich wurden da sicher servergespeicherte Profile eingesetzt. SAP wurde auch genutzt.
    BIOS Passwort war keines gesetzt.



    Reutron

    01.08.10 23:24

    @Sebr mit WinXP läuft das Teil ohne extra Treiber......es kommen Töne raus....ob man es Musik nennen kann hängt vom Anspruch ab.
    Ach ja da ist ein TP6911 verbaut (Klasse-D-Endstufe).

    @Alexx
    Der Preis geht doch.....3cent für ein Messwiederstand ist doch OK. Ist nur doof wenn man 90% der Werte nicht gebrauchen kann.
    Ich kaufe lieber die die ich auch brauche und bezahle dann 17cen pro Stück.
    Gruß Reutron

    Sven

    01.08.10 23:27

    Das Teil braucht keine gesonderten Treiber. (Habe es gerade mal zu Testzwecken eingesteckt)

    Funktioniert mit den generischen USB Sound Treibern. Einstecken und loslegen.
    Der USB Standard definiert eine ganze Anzahl von Geräteklassen. Für diese Geräteklassen müssen keine speziellen Treiber mehr geschrieben werden.
    Für eine Tastatur und eine Maus braucht es nicht unbedingt Treiber. Das sind die sogenannten HID Geräte (Human Interface Device)
    Ebenso brauchen Hubs keine Treiber.
    Es gibt auch eine Geräteklasse Audio.
    Jedes Betriebssystem mit vollständiger USB Implementierung sollte die Soundkarte ansprechen können.

    Das sagt Microsoft dazu (allerdings bezogen auf XP SP2)
    http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa940316%28WinEmbedded.5%29.aspx

    Unter 7 gibt es aber auch den generischen USB Sound Treiber.
    Drinnen werkelt ein TP6911 Controller von Tenx.
    Einige Infos gibt es hier: http://www.iamnota.net/hw:tp6911

    Der Audioausgang ist ok, hat aber einen sehr hohen Ausgangspegel an einigen Kopfhörern.
    Der Audioeingang hat leider nur einen 10 Bit Wandler. Für Telefonie reicht es, für andere Zwecke nicht. (Technische Zwecke)

    sebr

    01.08.10 23:46

    Vielen Dank für die Infos, dann wird demnächst mal so ein Teil mitbestellt. Für bischen Gedudel von Websites und ab und zu mal n MP3 wirds reichen.

    i_h

    02.08.10 01:23

    Einen Treiber brauchen die alle, aber einer reicht für die ganze Geräteklasse.

    Die Aussage ist sonst genauso sinnvoll, wie dass es keinen Kezboard Treiber braucht (... nein, kein Typo )

    ranseyer

    02.08.10 14:14



    Ich würde zu dem raten: http://www.pollin.de/shop/dt/MTM5ODkyOTk-/Computer_und_Zubehoer/Hardware/Komplett_Rechner_PCs_/Desktop_PC_FUJITSU_SIEMENS_ESPRIMO_E5600_XP_COA.html
    Und dazu noch ne 30€ Grafikkarte und schon kann man HDTV schauen, aufnehmen, usw...

    Der hat sich z.B. im Bereich VDR bewährt...

    PS: Der Celeron aus Deiner Frage heizt ganz gut...

    CU

    Cobra71

    02.08.10 22:04

    Ich kann aus eigener Erfahung auf der Arbeit von diesen Esprimos in den kleinen gehäusen die mit 5xxx anfangen nur abraten.

    Die Teile gehen so ziemlich genau nach Ablauf der Garantiezeit kaputt und haben die merkwürdigsten Fehler.
    Bisher konnte ich bei den unzähligen Leichen nicht erroieren wo eigentlich genau der Fehler liegt.
    Die fangen dann an sich unmotiviert aufzuhängen und resets durchzuführen, scheint irgendeine Macke auf dem Motherboard zu sein.

    Marc

    shaun

    02.08.10 23:38

    Dieser spezielle Esprimo ist ja nun ein Sempron, sind die 5000er alle AMDs? Mit den Intels habe ich nämlich so gar keine Sorgen, weder bei den Kunden, die die Dinger einsetzen müssen (=Behörden, wir haben gelegentlich mit Schulen zu tun und erleben die Kisten dort desöfteren) noch mit den ca. 20 Stück die ich bisher gebraucht beschafft habe, um sie für platzsensible Geschichten (POS zB) einzusetzen.

    i_h

    03.08.10 02:20

    Das liegt _definitiv_ nicht am Prozessor...

    Bastl_r

    03.08.10 02:30

    Cobra71:

    Die fangen dann an sich unmotiviert aufzuhängen und resets durchzuführen, scheint irgendeine Macke auf dem Motherboard zu sein.
    Marc


    Elkosterben?
    Wir habenim Betrieb auch einen relativ Neuen Eprimo in dem die Elkos dicke Backen gemacht haben.
    Dabei sind da sogar richtig gute Rubycon aus der MCZ-Serie verbaut.
    Entweder sind die Dinger von zwielichtigen Bauteilebrokern beschafft, oder sind die Boards scheiße designt worden

    bastl_r

    Zurück zur Startseite
    Seiten: 1 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | (75) | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 229