Eure (fertiggestellten) Projekte

Seiten: 1 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | (18) | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 273
Zurück zur Startseite

augustamars

25.10.10 19:25

Mit welche IC´s ist das Teil eigentlich aufgebaut ?
Mein Selbstbau-Formant hat einige Operationsverstärker. VCO hat Sägezahn - und LFO Sägezahn - / Dreieckausgänge, die mit nachgeschaltete Filter besser klingen.

Harry02

25.10.10 19:43

Hi,

heute mal schnell ein paar CB-Antennen zum testen getüddelt...
daneben eine Handgurke zum Vergleich. Metermaß zeig 1,70m oben.

Das eine ist ne Tischantenne für "Hausfunk", da hab ich mir das Koax gespart.. dann noch eine für so (Fahrrad oder so, ma gucken) und eine mit ner Autoflagge dran als Autoantenne.

Und das beste daran ist der Ablgiechkern.. geht super einzustellen und ist deutlich besser als die mittelalterliche Methode vorher: Eine lose Spule mit 3 Anzapfungen auf Pappe und dann zusammengedrückt/auseinandergezogen.





Das SWR-meter ist recht grottig (CB-Master 20 oder so), aber es meint, die Teile haben alle ca. 1:1,5 (ohne radials/Massefläche halt).

73 Harald

Andreas_P

25.10.10 20:48

augustamars
Die Schaltung ist mit zwei NE555 aufgebaut.
Die hatte ich grade da.


Bastelbruder

26.10.10 08:13

Die Viereinhalbvolt-Antenne find' ich gut! Die erinnert mich an längst vergangene Zeiten, als ein AF118 mit 3 Flachbatterien knapp 1km Reichweite brachte. Zu der Zeit mußte man noch damit rechnen daß Flugzeuge abstürzen oder die Kriegsflotte ausläuft...

Von den Pertinaxplatten mit eingekratzter Beschriftung Geheimsender ist leider nichts mehr da.

i_h

26.10.10 12:13

@augustamars

Warum so kompliziert?

Komparator+RC als variabler Rechteckoszillator, Transistor+LC als fester Sinusoszillator, kleines FET als Mischer (Rechteck an's Gate).

Fritzler

26.10.10 16:33

Das Ding kennt ihr ja noch:


Aufgrund dessen wurde nen Kumpel von mir inspiriert, der will jetz ne Mini Box im Motorrad.

daher musste ich die Endstufe nochmal anfertigen, leicht verändert.
TDA1560Q, der aus 12V das Letzte rauspresst, weil er die Spannung mit 2 dicken Elkos verdoppelt (Ladungspumpe).
Angegeben mit 40W im DB, mein Oszi sagt fast 70W....
Sowie davorgeschalteter Bassanhebung.


Das Ganze in einem nichtmal 10cm langen Gehäuse dieser "500W" Chinaamps, was war drinne? nen 2x6W IC *lol*.

Mit SMD Hühnerfutter kricht man sicherlich ne Stereoversion hin.


Zuletzt bearbeitet: 26.10.10 16:56 von Fritzler

Smily

26.10.10 16:39

naja das heißt bei den chinukken ja nur,
dass des ding soviel strom zieht wie ne 500w
von leistung haben se nix gesagt.. lol

Fritzler

26.10.10 16:48

Noch eine Auftragsarbeit ist fertig, diemsal ein Wecker, der mit Licht weckt.
Es sind bis zu 1000W anschließbar die dann in einer Einstellbaren Zeit hochgedimmt werden (Sonnaufgangssimulation).
Wird nun auf den Weckvorgang beendet Taster gedrückt geht das Licht nicht einfach aus, sondern leuchtet noch eine Weile.
Um sich anzuziehen und den Raum zu verlassen.
Die Anzeige dimmt sich bei Dunkelheit ab um nicht störend zu wirken.





Der Wecker soll dmenächst noch mit eiem Bluetoothmodul verheiratet werden (BTM222), damit eine Android App aufm Handy dem Teil die Weckzeiten schickt, was sich der Auftraggeber selber programmieren will.
Von den Weckzeiten gibt es 7, eine pro Tag.

http://www.fritzler-avr.de/HP/weckl.htm

froestel

26.10.10 17:54

Cool! Für ein Schweinegeld habe ich irgendwo mal einen Wecker gesehen der die Tiefschlafphase detektiert und entsprechend innerhalb eines einstellbaren Zeitfensters den Weckzeitpunkt verschiebt, so dass diese vermieden wird. Das mit solch einem Tageslichtalarm kombiniert sollte die Patentlösung für Morgenmuffel sein.

Bei dem Gehäuse vermute ich einen männlichen auftraggeber? :-)

Gefunden: Schimpft sich Schlafphasenwecker - 169 Steine.

Hansele

26.10.10 19:22

froestel:


Gefunden: Schimpft sich Schlafphasenwecker - 169 Steine.


Gibt´s auch für´s Ei-Fon, heißt Sleepcircle und funktioniert,
nutze ich immer nach durchzechten Nächten, wenn ich wieder früh raus muss.

Grüße

augustamars

26.10.10 21:13

Und falls der Wecker zu leise ist: http://www.wimp.com/loudestclock/

NotausGang

26.10.10 21:30

froestel:
...Gefunden: Schimpft sich Schlafphasenwecker - 169 Steine.

Hört sich viel versprechend an. Wenn da nicht der hohe Preis wäre...

IQON

26.10.10 21:48

Also ich wäre ja immer noch für ne Fliegersiren als Wecker,

langsam so in 15 Minuten von Null bis Max/(100% bis TodesSound) hochregeln
Stelle ich mir garnicht so blöde vor, Wach wirman auf jeden fall
*bevors einem zu laut wird steht man freiwilig auf und stellt ihn ab.

*und der Rest der Nachtbarschaft auch

@Fritzlers Konstruckt;
erinnert mich irgendwie an BTTF

Viele Grüße IQON



Zuletzt bearbeitet: 26.10.10 21:51 von IQON

Fritzler

26.10.10 22:01

BTTF??

Den Wecker baue ich demnächst nochmal für mich selbst, aber mit PC CD Laufwerk.
Im Moment weckt mich noch mein Handy, das Licht scheint dann schon.
So kommt man allerdings wirklich leichter ausm Bett wenns Licht schon an ist, besonders jetzt wos frühmorgens noch dunkel draußen ist.

Das Licht alleine lässt mich beim schlafen völlig kalt.

Harry02

26.10.10 22:08

Hi,

du meinst die Funzel brennt die ganze Nacht? Einfach 100W Glühfunzel reinschrauben (solange Vorrat reicht :P), fertig ist die Heizung... Ich mach das Rausschmeißlicht hier mit ner Schaltuhr, das Ding beleuchtet/heizt auch gleichzeitig ein zwei Terrarien hier.

mfg

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | (18) | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 273