Eure (fertiggestellten) Projekte

Seiten: 1 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | (191) | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 273
Zurück zur Startseite

Bahmtec

15.12.12 23:39

Verdammt.. das mit der Spritpumpe ist ne saugeile Idee.
Pumpen von weniger teueren Neblern verrecken bekanntlich reihenweise..


Censer

16.12.12 07:59

Und bei dem Schnee draußen kannst du auch prima Bodennebel erzeugen... einfach ein HT- oder KG-Rohr unter Schnee verbuddeln und dann den frisch erzeugten Nebel durchleiten!

Pyromane

16.12.12 11:17

SebiR:
Fertig gestellt: Ordnung in der SMD-Sammlung

Die Beschriftung am Röhrchen ist noch nicht optimal, aber schon einmal besser als nichts.


Woher stammen den die Röhrchen?

Hightech

16.12.12 11:21

xoexlepox:
Hightech:
Na ne Nebelmaschine natürlich...

Klar, was auch sonst Die Bilder sehen mir jedoch ziemlich "feuerig" aus... Was benutzt du als Nebelfluid?
Frostschutzmittel?

Ja 25% Monoethylenglykol und Wasser.
Brauche ich sonst für die Solaranlage als Frostschutz.

Bastelfreak

16.12.12 14:33

Hab mir eine Lötstation aus Platinenresten gebaut.
Ist noch nicht 100% fertig aber tut schon Strömungen durch hauen. Ist für Weller LR-20 und 21.
Habe auch noch eine mit 80W und Ringkerntrafo, da muss ich aber erst noch ein gescheites Gehäuse für basteln.

Die Schaltung habe ich von http://stegem.de/Elektronik/Loetkolben/





Stahlbart

16.12.12 14:42

Pyromane:
SebiR:
Fertig gestellt: Ordnung in der SMD-Sammlung

Die Beschriftung am Röhrchen ist noch nicht optimal, aber schon einmal besser als nichts.


Woher stammen den die Röhrchen?


Ich vermute mal von hier:
Proberöhrchen

Die Jungs aus dem Forum machen öfter solche Sammelbestellungen.
Bin auch am überlegen ob ich bald mal so ein System aufsetze...

Roehricht

16.12.12 16:59

Hallo Bastelfreak,

ein gescheites Gehäuse


Seit wann sind Gehäuse intelligenT...

Duck und wech.....

73
Wolfgang


Zuletzt bearbeitet: 16.12.12 17:01 von Roehricht

SebiR

16.12.12 17:22

Stahlbart:
Pyromane:
SebiR:
Fertig gestellt: Ordnung in der SMD-Sammlung

Die Beschriftung am Röhrchen ist noch nicht optimal, aber schon einmal besser als nichts.


Woher stammen den die Röhrchen?


Ich vermute mal von hier:
Proberöhrchen

Die Jungs aus dem Forum machen öfter solche Sammelbestellungen.
Bin auch am überlegen ob ich bald mal so ein System aufsetze...


Negativ. Habe in Kaufberatung/Entscheidung drauf hingewiesen, dass ich die hier verwende.
Gibt zwar keine Köfferchen dazu, aber da kann man sich ja selber was bauen.

IQON

16.12.12 20:00

Ach Kacke jetzt weiß ich was ich mit dem alten 18KW Durchlauferhitzer hätte bauen könne, Mist leider schon verschrottet...

Viele Güße IQON

Andreas_P

16.12.12 20:41

Eignen sich für eine Nebelmaschine auch Dampfbügelstationen?
Habe hier eine zum verfrickeln.


Zuletzt bearbeitet: 16.12.12 20:44 von Andreas_P

Tobi

16.12.12 20:57

Frag doch mal TDI!
Wenn sich darüber jemand schon gedanken gemacht hat, dann er!


Zuletzt bearbeitet: 16.12.12 20:58 von Tobi

Virtex7

16.12.12 22:01

IQON: ich hab noch einen mit 21kW, willst du den haben?

ist hydraulisch und recht verkalkt, geht aber.
wurde getauscht, als statt heißem Wasser dampf aus der Leitung kam, weil der überhitzer nicht mehr runtergeschaltet hat.

IQON

16.12.12 23:26

Virtex7:
IQON: ich hab noch einen mit 21kW, willst du den haben?

ist hydraulisch und recht verkalkt, geht aber.
wurde getauscht, als statt heißem Wasser dampf aus der Leitung kam, weil der überhitzer nicht mehr runtergeschaltet hat.


Momentan noch nicht...

Ich habe da en Problem Lokalisiert,
in den Durchlauferhitzern ist doch so ne Plastikpatrone drin die ein Labyrinth enthält wo das Wasserdurchströmt...
Bei der Temperatur die man bräuchte um das Nebelfluid zu verdampfen könnte selbige desintegrieren...

Mann bräuchte also irgend en Heizsystem was schon ne normale Betriebstemperatur von glaub 300 grad hat...
Da würde ich an ne alte Gastherme denken, deren Wärmetauscher sollte bei 300 Grad noch nicht den Geist aufgeben wird wohl Hartgelötet sein...
Dann en Zwischenmedium durch pumpen (ÖL) und das Nebelfluid durch den zur Warmwassergewinnung
in der Gastherme integrierten Plattenwärmtauscher durchleiten...
Schema: Therme erhitzt Öl auf 300Grad>Öl erhitzt Plettenwärmetauscher> verdampft in Plattenwärmetauscher Nebelfluid...

Bei so ner Thermenleistung von >25KW sollte da ordentlich was verdampft werden...

Zeitung am Morgen nach dem Treffen:

Es boten sich Bilder wie aus einem Horrorfilm, eine Nebelwand aus unbekannt Quelle lägte letzte Nacht das Dorf Leimbach Kreis Hünfel in Kurzsichtigkeit...
Vögel flogen gegen Hauswende eine Rentnerin verfing sich mit ihrem Rollator in einem Gulli...
Aus unbestätigten Quellen kann der Vorfall möglicherweise mit einem Treffen auf dem örtlichen Sportplatz in Verbindung gebracht werden...
Ein Sprecher der örtlichen Veranstaltungsorganisation teilte uns mit, das dort ein Treffen von Personen mit einer Neigung
zum Reparieren und weiterentwickeln von weggeworfenen und verschrotteten Gegenständen stattgefunden haben soll.
Der Sprecher sagte weiterhin, das dies normalerweise nicht gefährlich sei, es handelte sich nicht um ein Treffen von Wandalisten...
Es wurde eine Untersuchungskommission eingerufen,
es wurden schon fetzten von Plastikflaschen, Teile die an Waschmaschinen erinnern und große Mengen an subminiatur Elektronenbauelementen (SEB) gefunden...
Es wird mit einem vorzeitigen Bericht in 6-12 Jahren gerechnet...
Haben sie etwas zu diesem Vorfall Beobachtet?
Schicken sie ihre Informationen ans Bundesamt für ungeklärte Ereignisse in Bielefeld oder an die Galileo Misttheorie Redaktion...

Viele Grüße IQON



Zuletzt bearbeitet: 16.12.12 23:34 von IQON

ferdimh

16.12.12 23:46

Geil!

Du bist doch an der Quelle. Leg schon mal nen Abzweig (nicht unter 200mm Durchmesser) an die zu bauende Gaspipeline.
Dann haben wir ordentlich viel kostengünstiges Gas...
Damit können wir dann auch die Ballons füllen und Fumps abfeuern. Georg treibt bis dahin garantiert ne Gastherme auf.
Bleibt die Frage, wo wir den Tanklaster voll Nebelfluid hernehmen.

Raven

17.12.12 07:21

Kurz am Rande
Man KANN an einem Kundo die BAtterie wechseln..

Weiter rausklappen kann man ihn nicht, weil die Kontakte des Strömungsmessers an der Platine verlötet sind.



An die neue Batterie Kabel gelötet und vorne an der Platine angelötet.
So schnell wie möglich die alte hinten auf ie Platine gelötete abgezwackt.
Wie immer bei mir... Natürlich wieder keine Fotos gemacht... grummelts..

Er Meggert zwar immer noch "BATT" beim einschalten, aber die Anzeige ist so kräftig wie am Anfang..



Erst mal wieder für die Nächsten 6 Jare rübergerettet...
Für diejenigen die damit abrechnen - NICHT MACHEN!. Meiner dienst nur zur Kontrolle ob die Luft-Wärmepumpe auch richtig funzt, COP-Bestimmung und Bivalenzpunkt-festlegung


Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | (191) | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 273