Eure (fertiggestellten) Projekte

Seiten: 1 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | (231) | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 273
Zurück zur Startseite

Hightech

04.04.13 21:48

Ein Rolltisch ist was feines.
Noch besser ist es wenn ein Halter dran ist:

Heute hergestellt.

Bastelfreak

08.04.13 14:58

So habe mal noch etwas am Pollin Geigerschätzer rumgebastelt.
Stromaufnahme schwankt ziemlich und ist schwer zu messen.
Direkt an 5V schwankt sie zwischen 12-28mA
Mit dem total überdimensionierten LM2576 an 9V zwischen 15-27mA.
Auf jeden schon einiges besser als original.




Sterne

09.04.13 18:22

Ja ich habe heute nur meine Nerven blank gelegt.

Mein 11 Jahre alter Plastebomber von einer tchechischen VW-Tochter fährt das Beifahrerfenster nicht mehr hoch.
Da es leider noch kein Cabrioletwetter ist, wollte meine Frau das nicht so lassen.
Kleine WWW-Suche ergibt. Üblicher Fehler im Autokonzern ... den kleinen Plastikstift kann man häufig wieder einkleben und hält dann so gut wie das Original. Nach fast 1 weiteren Stunden hatte ich auch schon eine bebilderte Anleitung für Ein-/Ausbau der Teile ausgedruckt (mit Fotos wie der Mist von hinten aussieht). Also dann los.
Kaum 3 (!!!) Stunden später hatte ich bereits die Innenverkleidung ab und wollte mich dem Aggregateträger widmen. Als dann beim Abziehen des Gummischutz zwischen Karosserie und Tür noch ein Plastikteil knackte (vermutlich eine darunter liegende Steckverbindung vom Kabelbaum), habe ich aufgegeben und den Rotz wieder zusammengeworfen und einen Termin in der Werkstatt gemacht.
Fertiggestellt habe ich bei der Aktion:
- Jede 3. Plastikraste ist zerbröselt oder rastet auf Grund von Altersschwäche einfach nicht mehr ein
- Die Verkleidung sieht bei genauem Hinsehen aus, wie das Opfer eines wütenden Schmieds
- Ein Bowdenzug im nicht erreichten Teil ist ausgehakt/verstellt so das der Türgriff nicht mehr funktioniert

Der ganze Mist ist wirklich nur auf schnelle Einweg-Montage getrimmt und mittlerweile komplett versprödet. Beim nächsten Mal hole ich gleich einen gefühlten Monatslohn von der Bank und schleppe es zum Autoschrauber. Ich kann gar nicht soviel Essen wie ich ko.... könnte.

Gruß
Sterne

Toni

09.04.13 18:47

mein Beileid. Kommt mir seeehr bekannt vor.
Erstmal ganz ruhig bleiben, ein Bier trinken, und später nochmal probieren (wo ist sonst der Frickelbezug?
Griff hast du abgeschraubt?

- Diese Einrast-Verbindungsdödel haben noch eine federnde (Ausgleich-)Funktion, und sind daher nicht besonders stabil. Zum Abreißen der Verkleidung braucht's aber Gewalt, und da können die zerbröseln...
Am besten einfach neue holen.

- Für diesen scheiß-Öffnungsgriff-Bowdenzug gehört der Konstrukteur erschlagen. besser gesagt für das Zusammenspiel Kabellängen (z.B. Fußlampe) und Seillänge. Mit Geduld und schmalen langen Fingern ist es aber zu schaffen.

Viel Glück...

andreas6

09.04.13 19:06

Hallo,

mein Octavia hatte auch mal Probleme mit den Fensterhebern. Das war ein Serienfehler, wie ich damals im Web lesen konnte. Daraufhin habe ich für alle Türen die Ersatzmechaniken samt Türdichtungen bestellt und eingebaut. Das ging recht gut, wenn auch das Rein und Raus der Türverkleidung an der Oberkante etwas Kraft erfordert. Das Seil für den Tür-Entriegelungshebel hängt man vor dem Einsetzen der Verkleidung ein und zieht es später ins Gegenlager. Die Steckverbindung zum Heberschalter ist natürlich verriegelt, aber die bekommt man gut auf und zu. Ich hatte jedenfalls keine mechanischen Probleme bei dieser Aktion. Allerdings habe ich schon öfter Türmechaniken behandelt und weiß, dass man dort mit Bedacht arbeiten und mit einigen Versuchen rechnen muss, bevor man die Teile gut auseinander und zusammen bekommt. Daher sollte man sich genügend Zeit dazu nehmen und keine Hektik aufkommen lassen. Schäden gab es sonst keine, alle Halterungen und Führungen waren intakt und ließen sich wieder einbauen.

Für die Zeit zwischen dem Defekt (Scheibe war unten und ließ sich nicht hochfahren) und dem Einbau der Neuteile habe ich die von Hand hochgeschobene Scheibe mit einem Metallwinkel blockiert, der innen an der Halterung für den Scheibenheber angeschraubt war. Als Notlösung hat das sehr gut funktioniert.

MfG. Andreas

rastagandalf

09.04.13 19:08

Das sind so Sachen wo ich mich gar nicht mehr frage warum ich damals dann geschaut hab dass ich meinen Golf möglichst schnell und Verlustarm wegkriege, nachdem erst die Elektronik (Benzinförderpumpensteuergerät) und dann das Abgasrückführventil aufgrund eines Plastezahnrads (der Werkstattbetreiber hier, der Ex-Service-Chef und gelernter Automensch ist, hat laut OBD erstmal auf Kat oder Lambdasonde, 350 bzw. 700€ ohne Einbau, geschlossen) kaputt war... Und dann war da noch das andauernde Klacken beim Lastwechsel, der Motor, der vom Vorbesitzer schon bei 82000km gewechselt werden musste, etc.

Und das mit dem Plastik merkt man wenn man was einbaut (Tagfahrlicht - Zündplus kann man da übrigens nichtmal mehr am Radio anzapfen) oder repariert auch ganz schnell - da wird halt sehr sehr billig gearbeitet. Mein inzwischen fast 12 Jahre alter Daimler, der nun 10Megameter weniger als der Golf beim Kauf draufhat, hatte in der gleichen Zeit die ich ihn hatte wirklich gar nichts was getauscht werden musste...

heaterman

09.04.13 20:34

Kann ich echt nachfühlen.
Türverkleidungen unfallfrei ausbauen, ist heute so ziemlich das Fieseste, was einem passieren kann. Wenn man da nicht eine hundertprozentige Anleitung hat, welche Schraube und Raste wo versteckt ist, was auszuhaken ist und in welche Richtung was bewegt werden muss, ist man erschossen. Selbst bei meiner Premiummarke hat mich der erste Ausbau einen Satz Plastikpömpel gekostet - trotz CD mit Werksanleitung (natürlich von US-fricklern, in D legal nicht in die Finger zu kriegen). Da war inzwischen schon wieder was geändert...
Inzwischen übe ich am 1er vom Bengel - das gleiche Drama.
Früher gabs zwanzig Metallklammern, ein Ruck und das Ding war raus. Bei modernen Autos ist Fricklers Geduld und ein freies Wochenende angesagt...

Sven

09.04.13 20:47

Das ist doch bei Notebooks Zum Glück geben die großen Hersteller bzw. Marken (lassen ja herstellen) die Servicehandbücher raus oder erklären direkt am Telefon, wie man da etwas demontiert.
Da steht auch wörtlich drin, hier feste ziehen, da vorsichtig sein, links mit Schmackes, rechts nur scharf angucken.
So erlebt bisher bei HP, Lenovo und Dell.
Allerdings handelte es sich nie um Consumer Geräte, sondern immer um die "Profi" Geräte und den entsprechenden Support dafür.

Jannyboy

09.04.13 20:53

Consumer-device sind ja auch zum wegschmeißen gebaut worden... siehe geplante O.

Profi-/Industrieprodukte müssen
ca.10 -15 Jahre halten.

Bürogeräte min. 8 Jahre


Zuletzt bearbeitet: 09.04.13 20:55 von Jannyboy

doofi

09.04.13 21:05

Toni:

- Diese Einrast-Verbindungsdödel haben noch eine federnde (Ausgleich-)Funktion, und sind daher nicht besonders stabil. Zum Abreißen der Verkleidung braucht's aber Gewalt, und da können die zerbröseln...


Bei vielen Skoda/VW wird die Verkleidung nach Loesen der Schrauben nach oben geschoben. Am besten vor der Tuer in die Hocke gehen und mit den Knien und Haenden die Tuerpappe nach oben druecken.
Zum Wiedereinbau kann es ratsam sein, die "Rastpnöpel" mittels Spezialwerkzeug (so ein paar Gabelartige Teile mit Kunstoffueberzug von Facom, Satz kostet um die 150 Euro; macht sich aber schnell bezahlt, wenn man sowas oefter macht...) erstmal aus der Tuer Auszubauen, an die Pappe zu klicken und die dann mitsamt den "Pnoepeln" wieder in die Tuer zu stecken.

Wissenschaft fuer sich bei den "modernen" Plastikbombern.

Hate it.

Tesla

09.04.13 21:15

Wenn ich das hier so lese kann ich nur immer wieder Loblieder auf meine alte Japan-Karre singen. 2 Schrauben rausdrehen, einmal kraeftig reissen und schon hat man die Tuerverkleidung in der Hand. Eventuell brechen dabei 1-2 Plasteklammern, aber die kosten auch nicht die Welt.

Lg

Jan

gafu

09.04.13 23:19

rastagandalf:
und dann das Abgasrückführventil aufgrund eines Plastezahnrads (der Werkstattbetreiber hier, der Ex-Service-Chef und gelernter Automensch ist, hat laut OBD erstmal auf Kat oder Lambdasonde, 350 bzw. 700€ ohne Einbau, geschlossen) kaputt war...


und jetzt kommts:

das kann man reparieren.

Das plastezahnrad im AGR wird nur auf etwa einem drittel überhaupt gefahren. Man kann wenn es zähne verliert (vermutlich wird das material aufgrund der hitze mit der zeit spröde) das zahnrad um 180 grad verdreht wieder einbauen.

gemacht hab ichs selber noch nicht, aber erfahrungsbericht, ich glaub sogar mit foto, gelesen.

Philipp

11.04.13 22:51

Aus der Reihe "Sachen die man nicht auf Zwang fertig bringen sollte, weil man weder passendes Werkzeug, noch Materialien noch Konzentration hat" (TM)
Nun ist es irgendwie fertig... unzufrieden - Frust.

Hintergund: Der Server sollte wegen dem Festplattengerüddel ins Werkstattzimmer, aber solch eine normales Gehäuse war mir da zu Luftig nach außen (Staub usw), obwohl dort sonst alles passiv ist. Nun ist es halt in solch einen Schrank gewandert und dieser wiederum an die Werkstattwand.




Ich brauch dringends solch einen Schälbohrer oder wie der sich schimpft. Schrauben, Muttern... auch alles weg, nur Kabelbinder hab ich massig (und wo ist eigentlich meine Heißklebepistole abgeblieben?)
Naja, ich geh mich dann mal mit Pfefferminztee betrinken...prost! Immerhin läufts...

Henning

11.04.13 23:01

Stufenbohrer? Gibts von Wolfcraft & Co im Baumarkt. Kostet zwar ~20 Schleifen, braucht man aber immer.

gafu

11.04.13 23:09

Sterne:
Ja ich habe heute nur meine Nerven blank gelegt.

Mein 11 Jahre alter Plastebomber von einer tchechischen VW-Tochter fährt das Beifahrerfenster nicht mehr hoch.
Da es leider noch kein Cabrioletwetter ist, wollte meine Frau das nicht so lassen.


Lies mal hier:
http://www.fabia4fun.de/wbb/index.php?page=Thread&threadID=4238&pageNo=1&highlight=undichte+t%FCren

"Undichte Türen zum Allerletzten mal"

da steht genau drinn wie das alles auseinander geht.

Bei der gelegenheit auch gleich die Geräteträge abdichten.

Gruss, gafu

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | (231) | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 273