Eure (fertiggestellten) Projekte

Seiten: 1 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | (43) | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 273
Zurück zur Startseite

Chipbruzzler

04.06.11 13:33

Hallo,

schön dass es dir gefällt. Der Antrieb besteht aus einer Kolbenpumpe und einem Brushlessmotor. Irgendwo im Internet haben wir ne Doku veröffentlicht, die werd ich noch suchen

Edit: Schon gefunden: KLICK


Zuletzt bearbeitet: 04.06.11 13:37 von Chipbruzzler

Schueler

04.06.11 15:23

So, ist zwar schon länger fertig, aber ich habe jetzt mal Bilder gemacht.

Eine Einschaltstrombegrenzung für meinen Regeltrafo:


Es lag alles rum, und nur ein paar Reihenklemmen mussten gekauft werden. Die Bedienelemente (Kabelfernbedienung halt...)

Wie neu, steht halt nur "Made in West Germany" drauf.


Ich hatte kein Multifunktionszeitrelais oder ein elektronisches, aber so ists halt etwas älter (Mit Bakelitfassung)


Jetzt sagt mal was (oder interessiert es keinen)

IQON

04.06.11 21:02

Du

Tut dat not dat dat Ding uff a Holzblad sizt????

Ne warum das HOLZ?

Hmm

Vieleicht noch ne Zugentlastung tüdeln?

Und mach mal en Bild vom Trafo selbst...

Hast du da Starader genommen? H07V-U????
Hast du das Gehäuse selbst auch geerdet?
Seltsame Aderführung

So genug gemeckert...
Ansonsten siehts gut aus...

Viele Grüße IQON


Zuletzt bearbeitet: 04.06.11 21:09 von IQON

Schueler

04.06.11 22:38

Starader

wasn des?
Die Leitungen sind alle HR07RN-f oder so.
Zu Deutsch Gummischlauchleitung.
Verdrahtungskanal=Zugentlastung
Gehäuse ist geerdet.
Seltsame Aderführung

Was genau meinst du damit?

Bitte sag mal wie sich so was gehört, dann lern ich auch ein bisschen was.
Irgendwie sieht das in echt viel schöner aus als auf dem Bild.
Bild vom Trafo folgt.

IQON

04.06.11 23:26

Starader


starre Ader halt, wie im NYM


wasn des?
Die Leitungen sind alle HR07RN-f oder so.
Zu Deutsch Gummischlauchleitung.
Verdrahtungskanal=Zugentlastung
Gehäuse ist geerdet.
Seltsame Aderführung

Was genau meinst du damit?

Du hast die Hutschiene Übersprungen anstatt außenherum zu gehen...


Bitte sag mal wie sich so was gehört, dann lern ich auch ein bisschen was.

Hmm

erstmal ne Platte mit Verschraubungen in den Schaltschrankboden da wo momentan das große Loch ist...

H05V-K und H07V-K verwenden... Aderleitung...

Auf gerade Aderführung achten
nicht verknittern (wie bei dir)...
Keine großen Schleifen lose im Inneraum bilden (aka Brücken)
lieber wider erst in den Verdrahtungskanal gehen
und an der anderen Stelle wieder herauskommen...

Geräte gerade auf die Montageplatte spaxen (die orange bei dir)
Spaxen natürlich nur im Übertragenen sinne...

Aderfarben beachten
es gibt ne zuordnung was für was zu nehmen ist...

Öh schwarz für die Last
rot für Steuerung
kann sich aber auch schon wider geendert haben
und rot heißt jezt nur noch für 230V Ac oder so...


Das wäre natürlich dann fast Industriestandart
fürn Hausgebrauch kann mans auch en bischen Abspecken...

Wichtig ist primär das es schon mal gut aussieht...
Das schließt schon mal en großteil an Schlechtigkeiten aus...


Irgendwie sieht das in echt viel schöner aus als auf dem Bild.
Bild vom Trafo folgt.

Viele Grüße IQON

Schueler

04.06.11 23:54

Starader

Achso.
Das meiste ist flexibel (ka wie das dann heißt) verdrahtet, bis auf ein paar wenige starre adern.

Ich muss das irgendwann nochmal neu machen, der Trafo geht bis 16A aber innen ist teilweise nur 0,75mm².
Das ist ein bisschen zu dünn oder?
Mir jedenfalls wäre 1,5mm² oder gleich 2,5mm² lieber.
Die Bodenplatte ist noch nicht eingebaut, weil der Schrank stehen soll und ich erst was bauen muss damit er sicher und mit Abstand zum Boden steht.
Vielleicht ändere ich dann auch die Sache mit der Spanplatte.


Schueler

05.06.11 00:22

So, hier die Bilder:

Das Ding sieht gar nicht so groß aus, ist es aber und wiegt >20KG. Dafür sehr robust.


augustamars

05.06.11 10:51

Schöner Stelltrafo. Ärger mich, dass mal einen weggeschmissen hab.
In letzter Zeit was nichtelektronisches gebastelt: http://www.furaffinity.net/view/5874998/

Umdih

05.06.11 15:08

Zwar schon vor ein paar Monaten gebastelt, aber erst jetzt dokumentiert und online gestellt:



Den ollen Knochen vom elektrischen Garagentoröffner durch einen schicken kleinen Handsender ersetzt.
Mehr unter Liebling, ich habe den Funkhandsender geschrumpft.




Zuletzt bearbeitet: 05.06.11 15:10 von Umdih

ClusterOne

05.06.11 15:30

wg dem Trafo: Hast du auch die Türen (Kastendeckel) geerdet? Ich sehe da keine Schrauben mit Erdungsdraht und Scharniere gelten in der Regel nicht als Leiter ...
Die Verkabelung zum Deckel dar nicht mit Volldraht, sondern muss flexibel gemacht werden.

Aderendhülsen verwendet?

Bastl_r

05.06.11 18:54

Man nehme ein defektes Schweißgerät,

und schmeiß den defekten Gleichrichter raus


Nehme einen Gleichrichter aus einem fetten FU, einen Prozessorkühler und bringe alles passend zusammen


Und fertig ist der 250A Schweißmöller


bastl_r

8051fan

07.06.11 19:14

Hab einen defekten MP3-Player bekommen. Alle Rettungsversuche waren vergebens. Was noch funktioniert hat, war das Laden des Li-Akkus über die USB-Buchse. Da kann man was draus machen.

Der Rest der Elektronik wurde stillgelegt. Die Klinkenbuchse für den Kopfhörer wurde entfernt und an deren Stelle eine weiße LED eingebaut. Die LED wird mit 50mA etwas gequält, ist dafür schön hell. Fertig ist die Akku-Taschenlampe, die über USB geladen werden kann und liegt nun in meiner Werkzeug-Schublade.

Bla

08.06.11 23:20

µC-gesteuerte LED-Aquarienbeleuchtung


Zuletzt bearbeitet: 08.06.11 23:24 von Bla

Bahmtec

09.06.11 01:43

µC Gesteuertes Lauflicht im Frontreflektor.
Man Programmiert einfach um/oder tauscht gegen einen anders Programmierten tn13
und schon hat man einen anderen Lauflichteffekt.
Momentan hab ich ein 5 LED a la knightrider Lauflicht drin,
das ganze -Gespeist über Fahreaddynamo-Gleichrichter-Inverter-Supercap(für den Nachlauf)-
-einen 1K Widerstand Zur langsamen Energieabgabe-in den µC-zu den LED´s.
Das ganze dient der Motivation,den Cap durch Treten geladen zu halten..der Schlupf zwischen Mantel und Dynamo wird da nebenachse..
..äh,man sieht durch den langzeitbelichtungseffekt grad alle LED´s Leuchten..



Zuletzt bearbeitet: 09.06.11 01:52 von Bahmtec

robert

12.06.11 01:07

Runderneuerte Leuchte an der Fräsmaschine:


Restliche Bilder usw

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | (43) | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 273