Eure (fertiggestellten) Projekte

Seiten: 1 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | (56) | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 273
Zurück zur Startseite

ClusterOne

11.08.11 01:03

aleandreas:


Einzig um den Außlass muss ich mich noch kümmern der blässt mir zuviel Dreck in dem ganzen Raum rum



Kann man nicht nen Auslass auf Zyklonbasis drantüddeln ? Halbwegs Lufticht eine Plane über den Trichter spannen und oben einen Zyklonabscheider dran (hatte Finger nicht mal sowas konstruiert?) und schon sollte die Stauberrei reduziert sein.

Lutz95326

11.08.11 07:57

Hallo Atze,

ja, die Segmente auf den Schallplatten sind aus Alufolie
(die etwas dickere zum Grillen, damit sie sich nicht so leicht abreibt).
Aufgeklebt habe ich sie mit ganz normalen Haushaltskleber UHU).
Ein Freund hat selbstklebende Alufolie aus dem Baumarkt verwendet - Funktioniert auch sehr gut.

Die Platten sind ganz einfache Vinyl-Schallplatten (Kein Schellack). Alternativ könnte man auch Plexiglas verwenden.

Als Bürsten nehme ich die Karbonbürstchen aus einem alten Laserdrucker (Die, die das Papier am Schluß entladen).

Von einer Influenzmaschine auf CD-Basis rate ich Dir aber ab.
Die CD´s sind einfach zu klein. Die Schlagweite des Funkens ist maximal die Summe der Abstände zwischen Segmenten auf der Platte (Durchmesser) - Sonst schlägt der Funke zwischen den Alu-Segmenten auf den Platten und nicht an der Funkenstrecke über...

Schöne Grüße

Horst



Zuletzt bearbeitet: 11.08.11 08:00 von Lutz95326

Atze

11.08.11 09:19

Vielen Dank für die Infos. Werde am Wochenende anfangen mir auch so eine zu bauen.

Till

11.08.11 13:04

Ich hab meine Mobile Box nun auch endlich fertig.
Die Teile sind alle von Conrad, weil die kiste schnell fertig sein sollte habe ich einen fertigen Verstärker genommen, allerdings vermute ich, dass er ein bissen zu wenig Dampf hat...
Natürlich hat Conrad mir einen Kaputten Lautsprecher geliefert, so dass die Kiste momentan nur auf einem Lautsprecher läuft.
Als Ladeschaltung habe ich der Einfachheit halber den PB137 genommen, dazu noch zwei Kondensatoren und einen Brückengleichrichter.
Der Akku hat 10 Ah, hat aber schon ein paar Jahre runter, von daher ist denke ich wird er das nicht mehr so lange mitmachen.

Die Lampen in der frontplatte gehören zu dem Akku-Monitor Bausatz von Conrad.
Strom und Eingangssignal gehen zusammen über einen3poligen XLD Stecker.

Hier ein paar Bilder:








Edit: Link zur Gallerie


Zuletzt bearbeitet: 11.08.11 13:08 von Till

Hightech

11.08.11 22:35

Soooo
Heizung ist fertisch. Warmwasser funktioniert zumindest.
Gestern hab ich ein Päckchen bekommen mit einem Strömungswächter.
Eine Spende (hüstel) von einm genialen Fricker.
(Ich hab ihm warscheinlich meine Seele dafür versprochen)

Ich also freudig in den Keller gerannt und wollte das Teil reindrehen. So passt nicht. 1/2 Zoll Anschluss war vorhanden und das Teil hatte ein Gewinde mit 13mm Aussendurchmesser. Das ist doch ein halbes Zoll oder doch nicht ?
Die Tabelle ergab, Rohrgewinde in Zoll haben überhaupt gar nichts mit dem englischen Zollmaß zu tun, ein zölliges Rohr hat einen Aussendurchmesser von ca33mm. Toll.
Im Baumarkt musste ich dann einen Adapter kaufen von 1/4 Zoll auf 3/8 Zoll und von 3/8 Zoll auf 1/2.

Nunja, jetzt sitzt das Teil an der angedachten Stelle und tut seinen Dienst wie vorgesehen.

Der Sinn des Ganzen:
Wenn Warnwasser gezogen wird (2 Sekunden ) startet der Stömungswächter ein Zeitrelais welches dann die Zirkulationspumpe für das Warmwasser ein schaltet. Zu gleich wird der Temperatursensor der Heizung für den nicht vorhandenen Pufferspeicher an die Steuerung der Heizung mittels Relais zugeschaltet.
Die Heizung denkt jetzt, oh Wärmeanforderung für Warmwasser und heizt hoch.

Statt des Pufferspeicher hab ich ja einen Wärmetauscher dran, der den Zirkulationskreis Warmwasser erhizt.
Die Heiizung läuft jetzt so lange bis das Wasser in den Rohren 65°C erreicht hat. Das sind so 3 Minuten.

Nach 5 Minuten schaltet das Zeitrelais die Zirkulationspumpe wieder aus und trennt den Temperatursensor wieder von der Heizung. Die meint dann das kein Pufferspeicher vorhanden ist und schaltet sich ab.

Parallel dazu hab ich noch ne Zeitschaltuhr dran, die mir Wochentags das Wasser um 6:00-6:30 warm hält.

1/2 Stunde Warmwasser mit Duschen sind ca 0,350 Kubik Gas.
Entspricht ca 3,5kW/h a 7Cent. Sind 24Cent für Duschen am Tag.

1x Warmwasser aufwärmen durch einschalten mittels Warmwasserverbrauch sind 0,15 Kubik Gas also ca. 11 Cent.

Wenn man das mal gegen rechnet mit dem 200L Pufferspeicher, der normaler Weise den ganzen Tag auf 65°C sein muss, wegen der Legionellen Gefahr.
Das sind ca. 2-3L Öl am Tag also 1,20 Euro- 1,8Euro.
400-600 Euro nur für Standby.
Wenn ich mal hoch ansetze komme ich auf 100 Euro im Jahr.

Achja, kein kaltes Wasser mehr, wenn der liebe Vorgänger den Tank leergeduscht hat, oder die Wanne nur halb voll mit warmen Wasser wird.

Wen es interessiert hier noch die Bilder des Ganzen:






Zuletzt bearbeitet: 11.08.11 22:40 von Hightech

methos

12.08.11 07:52

Kran auf Anhänger:







Recht praktisch...

Zum Kran selbst: Ja, kommt aus CN und ja, wenn man genau hinsieht, erkennt man die "Mängel". Zumindest kann man erst einmal mit arbeiten. Das Material hätten im Selbstbau deutlich mehr gekostet. Ja, Klärung mit TÜV läuft gerade...

Vgl. Thread: http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1663923&r=threadview&t=3845319&m=16382016#16382016 - wird zum Bauen (oder mal Drehbänke bewegen) und Brennholz laden benutzt. Brennholz wird im Wald in Gestelle geladen, per Winde zum nächsten Weg gezogen und dort mittels Kran aufgeladen. So bekommt man ca. 0,6 RM pro Hub auf den Hänger und hat ca. 3,6 RM mit einer Ladung zum wegschaffen. Daheim wird das Ladegestell auf Böcke heruntergeladen und man kann mit 3 Sägeschnitten das Holz direkt auf Länge bringen und muss "nur" noch von Hand ein bisschen spalten

Bastelbruder

12.08.11 08:17

So lange der Support noch in der entfernten Ecke des Hängers lag, ist der nicht umgefallen. Wie geht das ohne Gegengewicht und ohne Stützfuß?

Und sind die Mickeymausschrauben am Fußflansch nicht doch etwas dünn?


Zuletzt bearbeitet: 12.08.11 08:20 von Bastelbruder

duesed4

12.08.11 09:12

@Hightech:

Super System. Du mußt nur Mitbewohnern/Besuchern wirklich antrainieren, wenn man kein Warmwasser braucht auch nur Kaltwasser aufzudrehen. Sonst wird (meiner Beobachtung nach) auch zum Händewaschen kurz warm aufgedreht. Bringt gar nix, weil bis zum Ende des Händewaschens kein Warmwasser da ist, aber der Brenner springt an...

Grüße, duesed4

methos

12.08.11 09:23

Wenn der Anhänger nicht am Zugfahrzeug befestigt ist und nur auf dem Stützrad (ist auch ein Spezielles mit dreifach- Bereifung), Doppelachse und den Heckstützen steht und der Kran mit max. Auslegung von 150 cm eine 165 kg schwere Granitsäule anhebt (90° Winkel des Krans zur Ladeflächen Längsseite) passiert gar nichts in Richtung kippen o.Ä..
Bevor es an höhere Gewichte geht, wirdnoch ein Auslegearm angefertigt, der jeweils in Gewichts- Richtung an der Deichsel angebracht werden kann...

M10 sollte reichen oder???

Hightech

12.08.11 13:50

duesed4:
@Hightech:

Super System. Du mußt nur Mitbewohnern/Besuchern wirklich antrainieren, wenn man kein Warmwasser braucht auch nur Kaltwasser aufzudrehen. Sonst wird (meiner Beobachtung nach) auch zum Händewaschen kurz warm aufgedreht. Bringt gar nix, weil bis zum Ende des Händewaschens kein Warmwasser da ist, aber der Brenner springt an...

Grüße, duesed4

Ist nur 1 Mitbewohner(in)= Frau.
Die weiss Bescheid

Bastl_r

12.08.11 18:34

Hightech:

Ist nur 1 Mitbewohner(in)= Frau.
Die weiss Bescheid


Hast Du ne Ahnung!
Meine Frau weis auch, dass bei nur kurzer Hahnöffnung nur kalt kommt.
Und was glaubst Du in welcher Position erd Hahn zu 99% steht

bastl_r

Tobi

13.08.11 11:47

Moin,

um die Kapazität von Axels Bleiakkus mal zu messen, habe ich mal eben was zusammen gesteckt:


Ist im grunde nur ne schaltung aus nem 7805 und 4 Glühlampen, die Konstant 1Ampere verbraucht.Rechts sieht man eine Uhr die bei Start auf 12:00Uhr gestellt wird. Der Stop erfolgt mittels Bioprozessor und Multimeter bei 10,80V. Daraus folgt:

1Uhr-->1Ah
2Uhr-->2Ah
3Uhr...
Mal sehen was die Akkus noch bringen

Atze

13.08.11 14:24

Die Wirbelwind-Kugeln aus dem 'interessante und kuriose Bilder' Thread hab ich mir jetzt nachgebaut.
Hier ein Video von meinen 3 Kugelpaaren:

Die beiden kleinen Kugelpaare bestehen aus Kugellagerkugeln von einem Fahrrad. Die grossen Kugeln sind Mauskugeln.
Zusammengepappt mit meinem DIY Punktschweisser

ferdi

13.08.11 16:34

hai leude,
hab grad den Spielzeugschlepper meines kleinen Bruders elektrifiziert. dazu einfach 2 alte taschenlampen, nen schalter und nen Akkufach mitanander verdrahtet. Aber seht selber:





Hansele

13.08.11 17:52

Autoradio am Arbeitsplatz.

Bilder und Co gibts dort unten:

Folge der blauen Schrift zum bunten Bild

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | (56) | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 273