Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | (167) | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 618
Zurück zur Startseite

Dirk3000

08.11.11 18:31

hey Jan komm halt mal fix vorbei ich brutzel dir das
du kennst dich doch hier in dr region sogar aus ;-)

Jan_Tuks

08.11.11 21:37

Gauf Dirk !;-)

(Gott, wie ich den Dialekt vermisse... böse Zungen behaupten ja, es wäre kein Dialekt, sondern reine Mundfaulheit.... vieleicht bin ich deswegen so fasziniert davon gewesen... )

Ich will aber nicht wissen, wann ich das letzte mal in Zwicke war... ich glaub....das war 1996 ;-)

Aber danke, ich glaube, ich habe eben einen mit einem WIG kennengelernt.. Clubstation rulez ! ;-)

lg Jan

Raven

09.11.11 07:59

Da jetzt bald das Analoge Sat-Netz abgestellt wird, und ich ein Paar Receiver neu Programmieren muß -
Gibts ein Universalprogramm das verschiedene Receiver über die Serielle Schnittstelle Progen kann?

IS das irgendwie genormt?
Mir geht das aufn Keks wenn ich bei jedem einzeln die Programme reihen und suchen muß..

Ich hatte mir mal ein Minimal RS232 zusammengelötet für einen Vantage.
Der lief für den vorgesehenen Zweck 2 Wochen und wurde dann "für Immer dunkel" (Ich hab ein Legales Abbo - wollte nur für den Fittnesraum einen 2.)
Deswegen hab ich das nie ausprobiert

Bunte Truppe
Phillips, vantage, baumax Nonames - alles dabei. Alle mit RS232..



uxlaxel

09.11.11 10:17

die reseiver kommen doch schon vorprogrammiert. wenn du nun mehrere identische geräte kaufst, kannst du sie doch auch alle mit der gleichen software programmieren, sprich gleiche senderreihenfolge.
die preiswerten vom max sind ziemlich brauchbar und kommen mit einer RS232 daher. teuere geräte haben mitlerweile sicher USB.

lg axel

Raven

09.11.11 10:42



Und die "alten" die ich hab werf ich weg...?

Ich hab insgesamt 7 Receiver.

4 Davon sind digital...
Die würd ich nun gern einheitlich Progen...


uxlaxel

09.11.11 10:47

Raven:

Und die "alten" die ich hab werf ich weg...?

weiss nicht? du hast es ja nie probiert, da kannst du sie ja auch wegwerfen

Cobra71

09.11.11 11:31

Ich kenne nur eine Systemübergreifende Software für sowas, Dreamset.

Soweit ich weiß betrifft das aber auch nur Neutrino und Enigma Geräte, also mit speziellem Linux drauf.

Wer auf HD verzichten kann sollte sich eh mit DBOX2 mit Neutrino drauf eindecken.
Die Teile kosten ja nich tmehr viel seitdem Premiere/Sky dunkel ist und alle HD haben wollen.
Die DBOX2 ist auch mit Dreamset editierbar.

Btw. ich würde mir eh nichts anderes mehr kaufen als ein Neutrino/Enigma Receiver...kann man halt ne Menge mit machen, Anrufanzeige auf dem TV im Zusammenspiel mit Fritzbox, uvm .

Marc



Rumpel

09.11.11 20:43

moin!
stecke gerade fest. (bin mir bewusst, das dies ein computerproblem ist)
mein altbewärtes "testdisk" hilft mir nicht dabei, eine hdd mit ein paar scheinbar schlechten sektoren, noch einige daten zu entlocken! die hdd läuft normal und wir auch voll erkannt.
was benutzt ihr für sowas??
gruß christian

Sven

09.11.11 20:56

Es gab doch mal eine ganze Zeit lang diese Soundrecorder Bausätze. Ein kleines IC ohne große Außenbeschaltung, hauptsächlich ein quäkiger Lautsprecher, ein Elektret-Mikro, zwei Taster (Abspielen, Stop). Mit lausiger Qualität natürlich.

Weiß jemand von euch zufällig wo es soetwas noch gibt oder wie die entsprechenden ICs heißen und wo es die gibt?
Ich bräuchte da eine möglichst einfache Lössung um ein selbsteingespieltes Signal auf automatisch abspielen zu lassen.
Ich will genau die beschriebene Lösung und nix anderes, keinen Microcontroller, Computer etc.
Das muss "LoFi" sein, kratzen und plärren.


Zuletzt bearbeitet: 09.11.11 21:30 von Sven

Lars_Original

09.11.11 21:36

@ Rumpel

Knoppix CD erstellen und davon booten.

Da ist dann dd_rescue dabei.
Das sollte dir ein Image der lesbaren Sektoren liefern.
Die nicht lesbaren werden vorerst ignoriert und nach dem alles andere kopiert ist, langsamer nochmals angegangen.
Das kann aber schon mal nen Tag in Anspruch nehmen.

Lars

b0n3

09.11.11 21:45

jep ein linux deiner wahl und dd_rescue dass hat auch mich noch nicht im stich gelassen.
ich nutz dafür meine ubuntu cds stöpsel den rechner ans inet und ziehs mir runter läuft super, oder clonezilla da ist es auch drauf allerdings kann man dass nur auf der shell nutzen.
knoppix gehd genauso.

gruß bone

edit sagt es ist verdammt wichtig das das ziellaufwerk (kann auch usb ) min geauso groß ist wie das Quelllaufwerk und leer!!


Zuletzt bearbeitet: 09.11.11 21:47 von b0n3

Bahmtec

10.11.11 07:05

Tonaufzeichnungs IC hab ich auch mal gesucht.
Momentan scheint es nur vorgefertigte Module mit draufgeklecksten IC,hauptsächlich für Grusskarten zu geben.
Sowas oder sowas..
(hoff das mit dem links geht o.k.,waren die ersten die kamen)
Das Teil von Conrad hatte ich selbst mal rumfliegen,ist ganz o.k.,damit kann man sogar "scratchen"


Zuletzt bearbeitet: 10.11.11 07:09 von Bahmtec

Raven

10.11.11 07:19

Rumpel:
moin!
stecke gerade fest. (bin mir bewusst, das dies ein computerproblem ist)
mein altbewärtes "testdisk" hilft mir nicht dabei, eine hdd mit ein paar scheinbar schlechten sektoren, noch einige daten zu entlocken! die hdd läuft normal und wir auch voll erkannt.
was benutzt ihr für sowas??
gruß christian


"Unstopcopy" - oder so ähnlich.
Das kopiert die Daten auch wenn sie beschädigt sind. Somit bricht der Kopiervorgang nicht bei jedem LEsefehler ab - unabhängig davon, ob du die Datei später dann noch öffnen kannst.
das sollte so ziemlich alles was irgendwie lesbar ist extrahieren.

Nimmt man normalerweise für CDs mit Kratzern. Funzt aber auch bei Platten.

Sowas da

Finger

10.11.11 09:24

Moin Jungs,

PC-Kram bitte wieder einstellen.

Gruß,

Finger

__Klemens__

10.11.11 15:14

Hallo!

Allgemeine Frage:
Gibt es bidirektionale Wechselrichter (z.B. für Solar- oder Batteriebackuplösungen) welche, z.B. bei Netzausfall selbst die Netzfrequenz vorgeben? Bis zu welcher Größe gibt es, wenn es sie gibt, solche? 1MW (ja, 1000kW)?
Der WR muss aber eben auch, bei Netz wieder da, der Netzfrequenz folgen/synchron sein können (bidirektional).

Hat jemand ne Idee wie man viele, verschiedene, räumlich weiter getrennte Dieselgeneratoren (Inselnetz mit Notfallnetzverbindung) alle auf die gleiche, netzsynchrone Frequenz bringen/synchronisieren kann (Netzaufschaltung)? Ist das eurer Meinung überhaupt möglich?



Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | (167) | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 618