Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | (240) | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 618
Zurück zur Startseite

Hansele

01.04.12 16:36

Wenn man einen Riemen hat wie diesen;

http://www.moser-parts.com/shop/images/keilriemen.JPG

Wo wird bei einen solchen Riemen die Länge gemessen?

Am Außendurchmesser oder am inneren Teil mit den Zähnen?



SebiR

01.04.12 16:38

Hansele:
Wenn man einen Riemen hat wie diesen;

http://www.moser-parts.com/shop/images/keilriemen.JPG

Wo wird bei einen solchen Riemen die Länge gemessen?

Am Außendurchmesser oder am inneren Teil mit den Zähnen?



ich kenne das so, dass die Länge des aufgeschnittenen Riemens angegeben wird

Jan_Tuks

01.04.12 17:53

Mal ne total blöde Frage an unsere Laserfreaks :

Wenn ich meine ersten Lasercutterversuche mit einer alten DVD-Brenner-Diode machen will..
Wäre es doch bestimmt sinnreich, die so zu lassen wie ist, mit diesem strahlgang :

Kann ich mir dafür dann auch eine Laserschutzbrille mit halbwegs guten Gewissen einsparen ? Immerhin dürfte der Strahl schnell wieder auseinandergehen...

lg JAn

Virtex7

01.04.12 19:36

mach einfach nix mit unsichtbarem Laser, dann siehst du wenigstends wo der stahl hinleuchtet.

und: ab klasse 3B: Reflexionen werden gefährlich....
ich würd mit Bluray-Laser arbeiten, das ist ein 405nm (Ultraviolett-Blau) Laser. den sieht man noch, aber er belichtet gut.

was ist DVD für eine Farbe, rot glaub ich.
wenn ja, geht auch, da hab ich sogar noch einen 200mW rumfahren.
als Laserdiodenquelle bieten sich dvd-laserwagen an, gibts billich.

Lars_Original

01.04.12 19:51

CD = IR-Laser
DVD = Rot
Blueray = blau halt

Dazu sollte man noch bedenken das die Schicht mit dem eigentlichen Datenträger immer weiter nach unten gewandert ist.
Bei der CD war die noch oben unter der Bedruckung.
Bei der DVD in der Mitte. Und bei der Blueray ist sie auf der Unterseite. Da ist nur noch ein dünner Lackfilm als Kratzschutz drauf.
Außerdem ist der Abstand zur Optik gerade bei den Brennern immer kleiner geworden. Das spart Leistung und vermeidet Fehlbrände durch Partikel zwischen Linse und Datenträger.
Dementsprechend ist der Fokus auch immer näher an die Optik gerückt.
Außerdem sind es 3-5 Strahlen. Der mittlere um die Spur ab zu tasten und die äußeren um die Spur zu halten, den Servoantrieb nach zu regeln und den Abstand konstant zu halten.

Mit der originalen Optik wirst du also nicht weit kommen.

Lars

Jan_Tuks

01.04.12 20:08

Also, das die abstände ziemlich klein werden, damit habe ich gerechnet, und das finde ich sogar schon fast wieder gut.
Denn : Wenn den Laser dort hin klebe, wo im Plotter normalerweise der Stift hängt, dann wird der Fokus einfach so mal angehoben, und der Laser hat nicht mehr genug kraft, um rumzukokeln...

Die eigentliche Frage ist aber die : Ist die Originale Optik halbwegs Idiotensicher,da kein Strahl,oder brauche ich dennoch eine Laserschutzbrille ?

lg Jan

flogerass

01.04.12 20:13

Da in den Brennern Klasse-3B-Laser verbaut sind wäre ich vorsichtig.
Wie Virtex7 geschrieben hat, sind da die Reflexionen schon gefährlich.

Gast

01.04.12 20:18

neues vom Verstärker-

soeben haben sich die Treiber (beide) in Rauch aufgelöst....
mit dem 2SC1740...
und dem C6043... der hat geknallt(!) und riechen..

jetzt muss ich erstmal neue Bauteile beschaffen
Kann ich eigentlich statt dem 2sc/2saxxxx BD139/BD140 nehmen?
irgendwie wirds fad...

Grüsse ..

Virtex7

01.04.12 20:21

wie wäre es zum einmessen den laser einfach auf 1/100 seiner nennleistung zu dimmen?

an meinem Plotter mit 200mW Laser gibt es so einen schalter, damit schalte ich den shunt vom LM317 um und der laser ist schwach.
Gefahr gebannt.

wenn alles eingestellt ist, kannste ja die Power wieder einschalten.

Den Plotter frei von allen reflektierenden Sachen zu halten ist natürlich auch sehr sinnvoll.

Ich gebe zu, bei meinem Laser und einem 1W starken auch keine Schutzbrille getragen zu haben, aber dafür hab ich halt x mal aufgepasst, wo das Teil jetzt genau hinleuchtet.

Farbe

01.04.12 20:28

Ich muss auch gestehen das ich mit nem blauen 1,25w Laser rumgespielt hab und keine schutzbrille dabei auf hatte... dabei ist aber absolut pflicht NICHT irgendwo drauf zu leuchten da die Reflektionen schon gefährlich sind.
Bei 200mw hab ich wenig bedenken wenn man sein Hirn anschaltet


phettsack

01.04.12 20:29

Diverse Kabelverlegungen und Montagen, Ideen willkommen!

1. Sat-Schüssel aufs Dach und von da weiterverkabeln oder an die Hauswand?
2. Sat-Kabel durchs Rohr fädeln und ins Haus leiten?

Und jetzt das größte Problem:
Wie bekomme ich die ganze Kabelei durch/ins Wohnzimmer ohne Kabelkanäle auf der Wand und ohne die Tapete total durch Schlitzsägerei zu versauen?
Es müsste ein Netzwerkkabel+Sat-Kabel in die Fernsehecke, dann müssten die 5.1 Lautsprecherkabel von vorn nach hinten...
Erschwerend kommt hinzu das der Boden gefliest ist und auch noch Fußbodenheizung drin liegt.

Ergänzung:
Bei allen Sachen den WAF nicht vergessen.

Vielleicht Decke abhängen, stylische LED-Beleuchtung rein und den Platz zur Kabelverlegung nutzen?



Zuletzt bearbeitet: 01.04.12 22:18 von phettsack

Jan_Tuks

01.04.12 20:32

Ich frage deswegen so blöd, weil ich ersten höchst besorgt bezüglich meines Augenlichtes bin... aber es mir logisch scheint, das ein Laser, wo der Brennpunkt so nah ist, nach dem Brennpunkt ziemlich ungefährlich sein müsste.. es sei denn man hält ihn sich bewusst direkt an die Netzhaut.
Denn nach dem Brennpunkt geht der Strahl ja wieder schön brav auseinander..

Mein experiement was ich vorhabe ist u.A. das : ich will mit Edding eine gleichbleibende dünne lackschicht auf PCB aufbringen, und versuchen, diese mit dem Plotter/Laser wegzudampfen. Kupfer reflektiert gut... aber da der Strahl ja "kegelförmig" ist, sollte die Laser-Strahlung doch wenn sie nach 30cm auf mein Auge treffen sollte sich doch merklich abgeschwächt haben... oder ?
Oder liegt da ein Denkfehler vor, den ich als Laser-Noob, nicht wissen kann ?

lg JAn

Farbe

01.04.12 21:18

Ernsthaft: wieso kaufst du dir nicht für 10 euro ne Schutzbrille?

Jan_Tuks

01.04.12 21:25

10 Eur nur ? öh... ja .... sehr gutes Augement...sozusagen.. Überzeugt. Erst recht für den Preis.
Wo ? Welche ?


Farbe

01.04.12 21:28

Du suchst eine für den Laser aus dem DVD brenner?
So eine will ich demnächst bestellen dann könnte man sich schonmal die Versandkosten teilen
Die DVD Laserdiosen haben 658nm also brauchst du ne passende brille:
Link


Zuletzt bearbeitet: 01.04.12 21:35 von Farbe
Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | (240) | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 618