Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | (372) | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 618
Zurück zur Startseite

Gary

28.10.12 20:14

Hi,

ich hab mir nen elektronischen Zähler für die Wärmepumpe eingebaut. Nach 2 Jahren ist der stehengeblieben, kaputt.
Kann ja mal vorkommen.

Die Pulslänge ist normal vorgegeben, Dauerlicht gibt es da nicht.
Vielleicht wird aber der Zähler so elektronisch ausgelesen, normal aber eher per IR. Vielleicht heißt Dauerlicht ja "ließ mich aus du Sau".

Gruß Gary

Philipp

28.10.12 20:55

Total Irre! Komm eben nach Hause und guck nochmal vor dem hochgehen (ich wohne im 2. Stock) in den Kasten rein. Leuchtet nichts mehr... . Das Blinken kann nicht "im Richtigen Moment stehen bleiben". Es blinkt nämlich immer dann, wenn der Zähler einen vorspringt(Klacken, Kleinstbewegung der Nachkommastelle dabei kurzen aufblinken).

Egal. Wird schon stimmen. Jetzt müsste da nur noch n Lichtsensor angeklebt und der Impuls in meine Wohnung übertragen werden... autonom mit gnadenloser Energieeinsparung... *grübel*.



VorbringAir

29.10.12 11:23

Moien!
Kann ich so



einen Blinker mit PNP-Transen aufbauen?
Hab im Netz nur Schaltungen mit NPN's gefunden...

LG
Pascal

ferdimh

29.10.12 11:31

Nee, so klappt das nicht.
nen PNP-Transistor tickt genauso wie nen NPN-Transistor, nur die Betriebsspannung muss umgepolt werden.
Du baust die Schaltung also ganz genauso auf wie mit NPNs und klemmst dann einfach -X V statt +X V an. Wenn du Elkos verbaust, musst du die natürlich umdrehen.

VorbringAir

29.10.12 11:46

Und entsprechend auch die LED oder?

Bahmtec

29.10.12 13:11

Die LED kommt dann polungsrichtig von Minus. Bei deiner gezeichneten Schaltung müssten die Transen oben sitzen und die LED mit Vorwiderstand nach unten rausgehen. Das "gepfeilte Beinchen" vom Transistör kommt direkt an Plus.
Im prinzip musst du nur die Schaltung auf dem Kopf stellen.


Zuletzt bearbeitet: 29.10.12 13:49 von Bahmtec

Bahmtec

29.10.12 13:30

Ich hab den freigelegten Chip einer BPX61-Fotodiode versifft und danach mit Klebeband und Wattestäbchen "geputzt".
Der Bonddraht ist noch in Ordnung, die Fotodiode tuts noch im groben,aber leider nicht mehr im feinen.
Es geht um diese Action.
Der Quatsch funktioniert einwandfrei mit einer BPW34 aber entsprechend unempfindlich gegenüber der Version mit der BPX61..
Dummerweise kostet selbige mehr als das 10-Fache.

Glaubt ihr da ist noch was zu retten oder geht ein offener Chip nach so einer Bearbeitung unabdingbar über den Jordan?
Werd gleich nochmal eine Alkoholspülung versuchen..


Zuletzt bearbeitet: 29.10.12 13:50 von Bahmtec

Sascha

29.10.12 14:55

Es hat schon seinen Grund warum Chips in Reinsträumen hergestellt werden. Schon das allerkleinste Staubkörnchen verursacht Schäden auf dem Wafer.

Bahmtec

29.10.12 15:36

Alkohol ist tatsächlich nicht nur zum saufen gut!
Hab die Karre erst in Spiritus eingelegt und ein wenig geschüttelt.
Dann mit einer Spritze samt Kanüle direkt die Oberfläche "Alkoholgestrahlt", also mit dem Druck des Strahls versucht den Siff wegzuwaschen.
Die Action hat tatsächlich funktioniert! Ich hab nur das Gefühl das die Diode etwas mehr rauscht als im Originalzustand.


Hightech

29.10.12 15:46

Moin,
wer weiss was 1x Lüften kostet?

Ich hab mal überschlagen:
100m² Wohnfläche = 250m³Luft
Luft wiegt ca1,3kg pro m³ also 325kg Luft zu erwärmen.
Luft hat eine spezifische Wärmekapazität von 1kJ pro kg also
325kj pro Kelvin Enerie. Das sind bei 0°C Aussentemperatur also
325kJ*20°C 6.5MJ (1,8kW/h)Energie die ich nachheizen muss, wenn ich die gesamte Luft einmal durchlüfte.
Oder doch nicht ?

automator

29.10.12 16:06

Und die schöne Energie im Wasserdampf ist nach dem Lüften auch mit weg
Da hilft aber natürlich ein Wärmetauscher

Mal was anderes, "Mindestzulaufhöhe am Saugstutzen zur Vermeidung von Kavitation". (0.5m bei 40°C, 2m bei 65°C)
Es geht um eine Zirkulationspumpe für Trinkwasser. Darf die auch ganz oben im System montiert sein?
Habe ja den Druck der Wasserleitung auf der Pumpe, oder darf ich den nicht in Höhe umrechnen?

einstein2000

29.10.12 19:09

Moin.

Kennt jemand einen Lade-IC, der 3S-LiPos beim Anlegen einer Spannung X auf 4,2V/Zelle aufpustet, immer am Akku bleiben kann und auch balanct?

Andreas_P

29.10.12 19:44

Habe hier einem TFT aus einem Laptop.
Kann mir jemand sagen ob das ein Stecker für LVDS ist?








Zuletzt bearbeitet: 29.10.12 19:56 von Andreas_P

Virtex7

29.10.12 20:18

lol. warscheinlich genau so einen hab ich vor 2 tagen ausgebaut.

das ist ein LVDS stecker und wenn der schirm 14,2" hat und XGA, dann hast du 6 bit pro Farbe und einen LVDS-Kanal.
Das Kabel ist paarweise verdrillt, das sind die einzelnen differnentiellen Leitungen.

bitte mal die Typnummer, mich interessiert, ob das echt das gleiche ist.
wenn ja kann ich dir auch gleich die Belegung und die vom Inverter sagen.

WIN! Beitrag 800, und sogar sinnvoller Inhalt!


Zuletzt bearbeitet: 29.10.12 20:19 von Virtex7

Andreas_P

29.10.12 21:36

Bei dem Display handelt es sich um ein
Samsung LT141X7-124, die dazu gehörende
Inverter Leiterplatte ist von Asus.

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 362 | 363 | 364 | 365 | 366 | 367 | 368 | 369 | 370 | 371 | (372) | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | 379 | 380 | 381 | 618