Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | (393) | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 618
Zurück zur Startseite

Dirk

18.11.12 21:35

TDI:
Moin,

Antennenkabel sollte 50Ohm haben. Eine einfache aber effektive Antenne in ein Lambda/2-Dipol.

11m durch 2...o.k. Dipol kenne ich noch aus "nicht lachen" K-Welle,
L-Welle. Belesen und TV.....

Also am Ende des Antennekabels L/4
1/4 ist kürzer, Draht.

als Draht/Litze an den Schirm und in die andere Richtung L/4 an den Innenleiter des Kabels.

Noch besser wird es, wenn Du das Antennekabel (RG58) kurz vor dem Abzweig ein paar Windungen durch einen Ferritkern wickelst. Ist dann ein BalUn bzw eine mantelwellensperre.


Bitte eine Bauanleitung.
Bin da ein wenig vervirrrt

Es soll nicht nach Funk aussehen!!!
Nur eine, im Kleingarten-Bereich, zur Überwachung in der dunklen Jahreszeit, da doch mehr Einbrüche vollzogen wurden/werden!

5 haben schon Funke, aber ich nur Handie..

Einfach wie Möglich und Gut....

Dirk



Farbe

18.11.12 21:50

Welche Länge der Dipol Strahler wäre denn für cb geeignet?

TDI

18.11.12 21:51

Einfach am Ende des Antennenkabels einen 2,75m Draht an den Innenleiter anlöten und ein 2,75m langen Draht an die Abschirmung. Die beiden Drähte dann nach Möglichkeit in entgegengesetzte Richtungen aufspannen oder verlegen. Bei letzterem Abstand zu metallischen Gegenständen halten.

Dirk

18.11.12 22:02

Das leuchtet im Braigen.

Dipol könnte dann auch auf dem Dach liegen?

Habe als Iso. im Dach ca. 120mm kaschierte Dämmung.(ALU)

Aber in Richtung "Bude".

Sollte normalerweise kein Probl. sein, sofern ich das Kabel durchführe.

Oder?

Dirk

xanakind

18.11.12 22:31

xanakind:
Was würdet Ihr mit altem Heizöl machen?

Von meinen Grosseltern (verstorben) haben wir noch etwa 1300 Liter Heizöl übrig.
Problem: es ist etwa 5-6 Jahre alt
Der Lokale Ölhändler würde es uns kostenpflichtig entsorgen wollen und wollte gleich nen Termin machen. Auch hat er davon abgeraten, dass billig an Nachbarn abzugeben.
Ich habe so das Gefühl, der will uns einfach nur abzocken.

Ich hatte jetzt vor, das mal in die eBay Kleinanzeigen zu setzen, vielleicht meldet sich nen Pole und will das haben
Und die leeren Tanks würden wir dann erstmal gut belüften und dann auseinander flexen-->Schrott

Was würdet ihr damit machen?

Nein, ich fahre leider keinen Diesel


Ich habe das mal ins eBay Kleinanzeigen gemacht, keine halbe Stunde Später haben schon die ersten abgebissen
einer würde sogar extra aus Köln kommen......

Nicki

19.11.12 17:13

Moin,
nachdem ich gestern Abend ratlos aufgegeben und es vorhin noch mal versucht habe, gelange ich jetzt wieder zu einem seltsamen Ergebnis.
Es geht darum, den Abstand (falls parallel) bzw. den Winkel (falls nicht parallel) zwischen einer Geraden und einer Ebene zu berechnen.
Das Skalarprodukt vom Normvektor der Ebene und dem Richtungsvektor der Geraden ist 2, also sind sie nicht orthogonal und die Gerade schneidet die Ebene.
Versuche ich jetzt, diesen Schnittpunkt zu berechnen, indem ich die Geradengleichung in die der Ebene einsetze und dann verusche, λ zu berechnen, bekomme ich Murx heraus.
Also gibt es doch keinen Punkt auf der Ebene, durch den die Gerade geht?
Wie kann das sein, eine Gerade und eine Ebene können doch nicht windschief sein?!




Ludwig_T

19.11.12 19:19

hab auch kurz mal ne Frage:

wenn beim Reflowlöten das Kupfer auf der Platine bunt anläuft, ist das dann ein Zeichen, dass zu heiß gelötet wurde?

Wir haben zur Zeit das Problem, dass bei unserem Praktikum Elektrotechnologien zwei von drei Platinen nicht funktionieren. Transistor oder Opamp hinüber.

Jetzt haben wir die Vermutung, dass der Prof. den Ofen zu heiß eingestellt hat (wir Studenten durften den Ofen nicht mal berühren).

Kann man anhand der Verfärbung des Kupfers Rückschlüsse auf die Löttemperatur ziehen? Es wurde übrigens bleifrei gelötet.....

Gruß,
Ludwig

ozonisator

19.11.12 19:24

Bleifrei ist scheisse zu reflowen. Hab beruflich damit zu tun, alle Nase lang passt was nicht, und der Bestücker flucht auch rum. Da muss man vorsichtigst die Parameter einstellen und ewig rumbasteln bis das funktioniert. Verfärbtes Kupfer deutet fast immer auf zu viel Hitze hin. Dampfphasenofen oder Modell "Pizzabäcker"?


Zuletzt bearbeitet: 19.11.12 19:25 von ozonisator

Nicki

19.11.12 19:25

Das ist schon extrem seltsam...
Wie siehts denn mit dem Flussmittel aus?
Hängt auch von der Zeit ab, die das Kupfer zum Oxidieren hatte.

Ludwig_T

19.11.12 19:55

also ich versuche das alles mal nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten:

Das ist der Lötofen:



hört auf den Namen SEHO 4135-M. Ist ein Infrarotlötofen.

Das is eine unsrer Platinen, eine Lüftersteuerung mit Opamp:



leider sieht man die Verfärbung auf dem Foto nich sonderlich gut:

Einige stellen sind orange, andere normal kupferfarben. wieder andere kirschrot und an den Übergangsstellen sind violette und blaue Stellen zu finden.

Die Lötzeit beträgt etwa 6 Minuten. genaueres kann ich nicht sagen, wir durften den Ofen nicht mal schief angucken.

Flussmittel war in der Lotpaste drin, vorher ham wir die Platine pingelichst gereinigt, Rückstände sollten also keine drauf sein, die so etwas verursachen könnten.

Viele Grüße,
Ludwig


Zuletzt bearbeitet: 19.11.12 20:04 von Ludwig_T

alexander_d

19.11.12 20:12

Hallo Ludwig,

die Leiterplatte ist mit Sicherheit zu heiß oder zu lang gelötet worden. Warum lötest Du so eine einfache Schaltung nicht von Hand?

Gruß,
Alexander

Nicki

19.11.12 20:13

Vermutlich gehts ums maschinelle Löten und nicht darum, irgendwas spezielles zu bauen

Ludwig_T

19.11.12 20:14

wie oben geschrieben, ist es ein Pflichtpraktikum an der Uni.

Wir sollen lernen, wie eine Platine in der Industrie hergestellt wird...

wir haben auf dem Nutzen 12 Platinen gehabt. 3 durften wir bestücken, den rest hab ich per Hand zu Hause bestückt, also von Hand^^

Gruß,
Ludwig

Kuelee

19.11.12 20:16

Moin,

Dein Foto sagt schon einiges.
1) Das Lot ist Murks. Ein einfaches 60/40 Lot und die Lötnadel vom "C" machen bessere Lötstellen, sauber und glänzend.
2) Wenn etwas beim Erhitzen blau wird, ist es eindeutig zu heiß.


Nicki

19.11.12 20:20

Ähm... ich nehme an, dass das wie in der Schule ne Sache ist, wo man sich mit Verbesserungsvorschlägen, so angebracht sie auch sein mögen, möglichst zurückhalten sollte, um bei erneutem Fehlschlag nicht die Schuld zugeschoben zu bekommen, und stattdessen besser stur nach Schema F vorgeht

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 383 | 384 | 385 | 386 | 387 | 388 | 389 | 390 | 391 | 392 | (393) | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 618