Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | (414) | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 618
Zurück zur Startseite

shaun

16.12.12 13:57

Der LM317 braucht von In nach Out 2-3V und als KSQ von Out nach Ref nochmal 1,25, das wird etwas enge. Bei laufendem Motor wird schon gehen. Abschalten tut der bei einer Temperatur, die einer LED sicher nicht zuträglich ist, der Kühlkörper sollte nicht ganz klein sein...


ferdimh

16.12.12 14:06

Die Verlinkte schaltung treibt bei mir auch LEDs im Auto an. Das klappt super. Wenn man jetzt einen NTC von Kollektor nach Emitter des steuernden Transistor legt, und den Widerstand R1 passend wählt (bei 10k NTC ca 3k3), dann dimmt sich das Teil bei Übertemperatur selbst runter.
Besser ist natürlich, den Verhau wirklich gut zu kühlen.

ozonisator

16.12.12 17:10

Moin, ich hab nen VLF Konverter gestrickt, nur leider schiesst die 4MHz LO so stark durch, dass mein FIFI SDR die Ohren anlegt. Selbst mit 50dB Dämpfung drin hab ich nen fetten Peak bei 4MHz auf dem Wasserfall. Wie kann ich das wegfiltern? der Filter müsste extremst schmal sein, weil ja ein paar kHz weiter die Nutzsignale kommen

Maxi_P

16.12.12 18:38

Mal wieder ne Frage von mir..

Und zwar sind wir gerade dabei unseren ELW "aufzurüsten" und wollen auch einen Wechselrichter (mit Netzvorrangschaltung) einbauen.
Wechselrichter soll der werden: http://www.waeco.com/de/produkte/pkw/4207_919.php

Jetzt sind wir uns aber nicht so sicher, ob eine modifizierte Sinuswelle für uns reicht, oder ob es ein echter Sinus sein soll.

Dran hängen tun ein Laserdrucker, ein Laptop und ein paar Ladegeräte zum laden der Akkus von den Handfunkgeräten.

Was meint ihr?

einstein2000

16.12.12 18:41

Im Zweifel würd´ ich immer Sinus nehmen. Wer weiß, was da mal dranhängt? Wie siehts denn mit dem Budget aus?

xoexlepox

16.12.12 18:47

ozonisator:
der Filter müsste extremst schmal sein

Dann wirst du wohl Quarze verwenden müssen... Nur das wird nicht so ganz trivial -> Ich habe mich an sowas noch nicht herangetraut. Vielleicht solltest du vorher mal versuchen, deinen Mischer besser zu symetrieren, denn je weniger dort herauskommt, desto weniger musst du nachher wegfiltern Vielleicht geht es auch, wenn du ein invertiertes Signal vom LO mit einmischt -> "Auslöschung"?


ferdimh

16.12.12 18:51

"Modifizierter Sinus" heißt quasi Rechteck.
Wenn die Ladegeräte zu historischen FuG10 gehören, wäre ich vorsichtig (da könnte nen Kondensatornetzteil drin sein).
Ansonsten tuts auch nen Rechteck. Ich habe im Auto auch nur nen Rechteck, und bis auf Leuchtstoffröhren geht damit eigentlich alles.

TDI

16.12.12 19:17

xoexlepox:
ozonisator:
der Filter müsste extremst schmal sein

Dann wirst du wohl Quarze verwenden müssen... Nur das wird nicht so ganz trivial -> Ich habe mich an sowas noch nicht herangetraut. Vielleicht solltest du vorher mal versuchen, deinen Mischer besser zu symetrieren, denn je weniger dort herauskommt, desto weniger musst du nachher wegfiltern Vielleicht geht es auch, wenn du ein invertiertes Signal vom LO mit einmischt -> "Auslöschung"?


Hm, schmal? Du meinst steilflankig, oder? Hast Du mal hier geschaut: http://www.qrpforum.de/index.php?page=Thread&threadID=7553 ?
Da hat jemand nen 9-poligen Chebyshev genommen. Eigentlich wäre das Thema einen eigenen Fred wert...

ozonisator

16.12.12 21:05

Hm, schmal? Du meinst steilflankig, oder?

Jaja, türlich, schmal im Sinne von Bereich Durchlassen-Sperren.
Hier hat jemand einen Quarz-Notchfilter gebaut. Das muss ich mal nachstricken, S042p hab ich noch organisiert, wird langsam auch Goldstaub-haltig das Ic...

bastelheini

17.12.12 16:48

Suche Ideen, um Papier wasserfest zu bekommen. Man sollte noch drauf schreiben können.

1. Laminieren
2. Imprägnierspray drauf...(massig)
3. Sowas kaufen
4. Milchige Laserfolie
andere Ideen?

-> es sollen Notizen/Skizzen auch bei Regen möglich sein

einstein2000

17.12.12 17:31

einstein2000:
einstein2000:
Moin!

Ich will mir zwei kleine Passivlautsprecher bauen. Dazu habe ich nun mal Innererien herausgesucht:

Der Tiefmitteltöner

Der Hochtöner

Nun will ich gerne beide Komponenten in ein Gehäuse packen. Zumindest bei dem Tiefmitteltöner steht ja eine Gehäuseempfehlung dabei. 4L geschlossen, bzw. 5 oder 10L Bassreflex. Muss ich mir jetzt ein Gehäuse bauen, da dann z.B. 4L ausrechnen und eine Unterteilung einbauen? Der Hochtöner scheint ja kein bestimmtes volumen zu brauchen.
Wie sieht das mit den beiden Werten "fc/QTC" und "fb" aus? Wie wichtig sind die? Und was wäre in meinem Fall besser, geschlossen oder Bassreflex?

Was vielleicht noch wichtig ist: Die passiven sollen durch einen 4ch ClassD-Verstärker angesteuert werden und mir mal zum Videos schneiden dienen. Also im Prinzip Studiomonitore. Ich hab den tiefen schonmal mit 4L geschlossen live gehört, so schlecht fand ich den nicht, daher die Wahl.

Außerdem ist das Geld knapp... -.-

Danke im Vorraus, Dominic


Es ist noch eine weitere Frage dazugekommen: Macht eine Frequenzweiche Sinn, und wenn ja, wo würdet ihr diese montieren? Vor der Endstufe, für jeden Kanal eine und dann beide Signale durch zwei Endstufen pro Kanal jagen, oder im Lautsprecher als passive Weiche?


Hightech

17.12.12 17:40

Maxi_P:
Mal wieder ne Frage von mir..

Und zwar sind wir gerade dabei unseren ELW "aufzurüsten" und wollen auch einen Wechselrichter (mit Netzvorrangschaltung) einbauen.
Wechselrichter soll der werden: http://www.waeco.com/de/produkte/pkw/4207_919.php

Jetzt sind wir uns aber nicht so sicher, ob eine modifizierte Sinuswelle für uns reicht, oder ob es ein echter Sinus sein soll.

Dran hängen tun ein Laserdrucker, ein Laptop und ein paar Ladegeräte zum laden der Akkus von den Handfunkgeräten.

Was meint ihr?


Kaufempfehlung von mir, ich habe das Teil in meinem Dienstwagen.
Dort betreibe ich damit Laptop, Oszi, Messgeräte, Netzteile, Flex, Staubsauger, Heckenschere.

Was nicht geht ist die Petra-Kaffee-Pad Maschine, das hängt sich die CPU auf.

Ja und Kühlschrank geht auch nicht.

Eine Macke hat er zurzeit, bei ersten Einschalten piept er rum und meint der Akku ist leer. Aber das ist sicher nur ein gammeliges Relais, denn beim 2. Einschalten geht er klaglos.



schroeder

17.12.12 17:53

Hi Einstein,

alles nicht so einfach.

Müssen die Boxen überhaupt sooo klein sein? Sonst würde ich eher irgendetwas fertig entwickeltes mit etwas größerem Tieftöner (für tiefreichendere Basswiedergabe) und einer besseren Kalotte empfehlen.

Von ASE gibt es gute Boxenbausätze mit Peerless/Vifa-Bestückung als komplett mit der benötigten Frequenzweiche etc. zu günstigen Konditionen...

z.B.: Startairkit 1R ... http://www.vifa.de/sbboxen.html

Kostet 139 Schleifen/Paar, dafür sind ALLE benötigten Teile ausser dem Gehäuse dabei.

Wenn Du die Teile einzeln kaufst, wird es sicher nicht besonders billig, die Chassis scheinen ja allein schon über 100€ zu kosten.

Gruß Michael

Maschine

19.12.12 10:26

Guddn Morgen,

kann mir jemand sagen, ob ich an einen solchen WLAN USB Printservermit MFP einen USB zu Seriell einstecken kann und das dann auch funzt?
Ich möchte also eine kabellose Comschnittstelle basteln.
In den Printserver kann man ja auch USBspeichersticks und auch Multifunktionsdrucker einstecken. Also bidirektional müsste da doch was gehen?

Hat das schon mal jemand probiert?

Hintergrund ist, mein Kollege hat sich ne Software geschrieben um mit dem Neato Staubsaugroboter zu quatschen und dem Befehle zu schicken. Jetzt hat der einen USB-Stecker dran um das zu machen. Der USB wird per FDTI oder so auf seriel umgebogen. Jetzt wärs nur gut, das man mit dem Neato auch quatschen kann wenn der rumfährt.

Es gibt auch solche WUSB-Adapter, nur neu zu kaufen gibts die nimmer, höchstens sehr teuer in Verbindung mit einer kabellosen Übertragung von Videosignalen.

M.



Nicki

19.12.12 11:15

Seriell via Bluetooth geht nicht?

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 | (414) | 415 | 416 | 417 | 418 | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 618