Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | (438) | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 618
Zurück zur Startseite

Ludwig_T

14.01.13 22:50

ne, das is einer ohne spulen, son Ding von Koweg. ne Spule ist dahinter extra noch geschaltet.

Son ding is das: http://www.ebay.de/itm/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=140905613134

ich werd morgen mal gucken, ob der blaue Zeh hier in DD so was erschwinglich hat...

Danke für den Tipp!

Gruß,
Ludwig

Lukas94

15.01.13 00:37

N'abend!
Weiß irgendwer, wie viel Druck die handelsüblichen Getränkeflaschen (Einweg und Mehrweg) aushalten bevor sie bersten?
Ich hab zwar einen Kompressor, will das aber lieber nicht ausprobieren, sondern auf die Erfahrungen anderer zurückgreifen.

LG
Lukas

Felix_W

15.01.13 00:46

Intakte(d.h. keine Haarrisse im Bodenrand) Mehrwegcolaflaschen halten etwa 18bar aus. Die Angabe bezieht sich aber auf den Berstdruck, also tu mir den Gefallen und drück die niemals nie nicht nur mit Luft ab. Wie das rummst, wenns die Flasche bei diesem Druck zerfetzt, kann man sich nicht vorstellen, wenn mans nicht erlebt hat.

Gruß, Felix

Lukas94

15.01.13 01:04

Was glaubst du warum ich das nicht selber ausprobieren will?
Hast du auch Angaben für Einwegbuddels? Bei denen ist das Pfand nicht ganz so hoch.

Nicki

15.01.13 01:25

Kann man die eigentlich mit nem Hochdruckreiniger sprengen?

Attimus

15.01.13 01:30

Also ich hab vor Jahren mal mit nem Kumpel genau das gemacht:
30 Meter Schlauch, Kühlschrankkompressor und ein umgebauter Verschluss mit Schlauchanschluss!

Wir haben alle möglichen Einwegflaschen bersten lassen, manche haben sich schon fast kugelförmig auf die dreifache Größe gedehnt und sind erst bei ca. 30 Bar Explodiert und andere haben bei 12 bar schon nachgegeben

Das alter der Flasche und Dellen oder Falten im Kunststoff machen sehr viel aus!

PS: Und ja es ist _SEHR_ laut!!! in hohem Gras konnte man die Druckwelle manchmal sehen

Jannyboy

15.01.13 01:40

Kann das PICkit2 diesen PIC programmieren? Kommt mir etwas exotisch vor.


Das ist ein PIC mit integrieren Ethernet-Interface.
Ja den kann das PICkit2 mit der letzten Firmware programmieren.

Ich wurde auch eines besseren belehrt.

Ein Kabel konnte ich organisieren.

TDI

15.01.13 08:26

Nicki:
Kann man die eigentlich mit nem Hochdruckreiniger sprengen?


Hier geistert die Geschichte herum, daß Leute einen Kühlschrankkompressor mit einem LKW-Rad verbunden haben. Letzteres wurde eingegraben und bis zum Platzen aufgepumpt. Der Berstdruck liegt angeblich irgendwo zwischen 20 und 40 bar, der Platzzeitpunkt ist also ziemlich spekulativ, aber durchaus spektakulär.
Aber Vorsicht: das Gefährliche an LKW-Reifenbränden ist der Moment des Platzen. Da sind schon Leute von Erschlagen worden...


Henning

15.01.13 08:31

Lukas94:

Hast du auch Angaben für Einwegbuddels? Bei denen ist das Pfand nicht ganz so hoch.


Hä??


Zuletzt bearbeitet: 15.01.13 08:32 von Henning

BigJim

15.01.13 12:48

Genau,
Mehrwegpfand (wenn es nicht gerade Bügelflaschen sind) ist in der Regel günstiger als die 25Ct. Einwegpfand.

Philipp

15.01.13 15:37

Moin

Ich sitz gerade an der Praktikumsvorbereitung und bekomm da was nicht ganz auf den Trichter. Wir sind gerade bei zweipolen und setzen insere Spannungs oder Stromquellen aus einer Idealen Spannungsquelle und einem Innenwiderstand Ri zusammen. Nun wurde gesagt, dass der Höchste Wirkungsgrad dann besteht, wenn Lastwiderstand = Innenwiderstand. Das würde doch aber bedeuten, dass ein maximaler Wirkungsgrad bei 0,5 liegt, da über Ri ja die Hälft abfällt.

Das kann doch nicht richtig sein? Je mehr ich lese desto verwirrender wird es... oh Gott da steht auch noch irgendwas mit Leistung!

Hilfe!
Philipp

BigJim

15.01.13 15:47

Genau, maximaler Wirkungsgrad 50%. Guckst Du hier

Edit:
ach so, was soll die Leistung?
Der Wirkungsgrad bezieht sich ja auf die Leistung. Leistung berechnet sich aber aus Strom mal Spannung. Im einen Extrem fließt der maximal Strom, bei minimaler Spannung, im anderen Extrem ist es umgekehrt. Da dann aber entweder der Strom oder die Spannung gegen null geht, ist es mit dem Wirkungsgrad Essig. Irgend ein Wert x 0 gibt nun mal verdammt wenig. Daher leigt die Wahrheit wie so oft in der Mitte.


Zuletzt bearbeitet: 15.01.13 15:57 von BigJim

Longri

15.01.13 15:57

Das ist richtig. Bei Ri=Ra(oder Rlast) wird die meiste Leistung an Ra abgegeben.

Das ist im HF-Bereich Standard.

Philipp

15.01.13 16:00

BigJim:
Genau, maximaler Wirkungsgrad 50%. Guckst Du hier


Also banal betrachtet wird mein Bleiakku zu Hause immer doppelt so viel Energie speichern, als ich da maximal effektiv rausholen kann? Aber es gibt doch Netzteile mit Wirkungsgrad über 50%, oder nicht? Es wird doch nicht grundsätzlich die Hälfte verpuffen, davon ab dass das ja als abartig viel Abwärme geben würde? Sind das 2 verschiedene paar Schuhe?

BigJim

15.01.13 16:03

Wir sprechen hier von Leistung, nicht von Energie!

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 428 | 429 | 430 | 431 | 432 | 433 | 434 | 435 | 436 | 437 | (438) | 439 | 440 | 441 | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 618