Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | (464) | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 618
Zurück zur Startseite

Osttiroler

07.02.13 21:41

Sollen auf die Almhütte von einem Kumpel.
Zusammen mit zwei oder drei 280WP Solarmodulen sollen sie für die Stromversorgung sorgen, damit wir dort einen igoristischen Stützpunkt einrichten können

Wenn du den Chemiker bitte fragen könntest, wäre ich dir sehr verbunden.

Danke lg Lukas

Virtex7

07.02.13 21:55

geil.

werde ich machen, wenn er im Chat online kommt

kennst du evtl. eine Quelle für so Akkus?
zum Spielen

Frank

07.02.13 23:53

Wer kann mir mal kurz helfen,
ich suche den link zur sinnlosen Maschine.
-dankeschööön.
Frank

m3rt0n

07.02.13 23:57

Frank:
Wer kann mir mal kurz helfen,
ich suche den link zur sinnlosen Maschine.
-dankeschööön.
Frank


link

link2

Frank

08.02.13 00:01

Danke. Dachte zwar mehr ans forum, aber hilft grade ungemein weiter.

heaterman

08.02.13 02:01

Moin an Alle,

hat jemand schon einmal eine HDMI-Buchse per Heißluft angelötet? Ich hab zwar auch feine Düsen, aber ich trau mich da wegen des Kunststoffkörpers nicht so richtig ran. Und die Lötkolbenmethode - da ist mir der Pinabstand denn doch ein bisschen dicht.

Gibt es da Erfahrungen?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten

bastelheini

08.02.13 02:20

Ich möchte einen USB Stick an 2 Hosts wechselseitig zur Verfügung stellen ohne ständiges umstecken.

Es reicht doch wenn ich die Stromversorgung und die Datenpins trenne, und ein Einstecken mit zeitlich versetztem zuschalten emuliere oder? Und ausschließe, das beide gleichzeitig verbunden sind?

Nicki

08.02.13 03:47

Ich habe vorgestern eine miniUSB-Buchse händisch mit ner 3mm-Spitze angelötet
Der Kunststoff hält mitunter mehr aus als man meint.
Kannst du denn einen Stecker zwecks Wärmeableitung in die Buchse stecken und selbige so weit es geht mit Alufolie abschirmen?


heaterman

08.02.13 03:59

Die Idee mit dem Stecker ist gar nicht so dämlich. Es geht ja auch nicht darum, den Kunststoffkörper mit der Heißluft zu treffen, sondern um die Weiterletung der Wärme über die Kontakte in den Kunststoffkörper hinein.
Kann man das irgendwo am Bauteil ablesen, ob das für industrielles IR-Löten geeignet ist?
Jetzt nichts von Datenblatt erzählen, das beinhaltet allein Maße und Anschlussbelegung.


Zuletzt bearbeitet: 08.02.13 04:24 von heaterman

TDI

08.02.13 16:49

Elektrisches Bauteil mit 13 Buchstaben und hinten "er"?

heaterman

08.02.13 17:10

Machst Du jetzt mit bei Steffies Schlemmerbistro?

In dem Sinne also: Chipzerbrater

Glaube mir! Allein schon!

Hansele

08.02.13 17:30

Hallo,

ich habe hier einige 70 A KZF Relais rumliegen.
Hat jemand eine Bezugsquelle für 9,5mm Flachsteckhülsen?

Oder einen Halter wo das Teil reinpasst.

Es ist baugleich mit diesem hier:

http://www.reichelt.de/Miniaturrelais/FRC3-A-12/3/index.html?;ACTION=3;LA=446;ARTICLE=79403;GROUPID=3292;artnr=FRC3+A+12;SID=28RQG4bawQARwAAHDnIVU8a18d537a1b93670e0e0d2ea2fec4990

Grüße


minifloat

08.02.13 17:40

TDI:
Elektrisches Bauteil mit 13 Buchstaben und hinten "er"?

Schukostecker...

Tobi

08.02.13 18:06

TDI:
Elektrisches Bauteil mit 13 Buchstaben und hinten "er"?


Gleichrichter

flogerass

08.02.13 18:07

bastelheini:
Ich möchte einen USB Stick an 2 Hosts wechselseitig zur Verfügung stellen ohne ständiges umstecken.

Es reicht doch wenn ich die Stromversorgung und die Datenpins trenne, und ein Einstecken mit zeitlich versetztem zuschalten emuliere oder? Und ausschließe, das beide gleichzeitig verbunden sind?

Bleiben ja nicht viel mehr Kontakte übrig.
Theoretisch muss man nichtmal die Versorgung umschalten, die kann man immer aus einem Gerät ziehen. Ist zwar Pfusch aber geht.
In sofern würd ich mir auch keinen Kopf über eine verzögerte Umschaltung der Datenpins machen.

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | (464) | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 618