Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | (477) | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 618
Zurück zur Startseite

shaun

21.02.13 22:00

> Sind also nur für so langsame Anwendungen geeignet. Man kann ja mal ein testaufbau mit den Dingern machen.

Hö? ich hab die als Synchrongleichrichter für 2MHz benutzt, finde ich jetzt nicht so langsam. Ok, es waren die 74HC-Derivate, aber trotzdem...

einstein2000

21.02.13 22:03

Moin!

Ich will DIESE LED´s mit DIESEN Wärmeleitpads auf DIESEM Kühlkörper befestigen. Kann mir jemand was zur Tauglichkeit dieser Pads sagen? Es täte schon sehr ins Gewicht fallen, wenn ich statt der kleinen 10x10mm Platinen die Emitter auf nem Star nehme, da ich zwischen 10 und 15 Stück brauchen werde. Also Gesamt zwischen 30 und 45 dieser Teile.

Danke im Vorraus,
Dominic

Metalfreak

21.02.13 22:15

einstein2000:
Moin!

Ich will DIESE LED´s mit DIESEN Wärmeleitpads auf DIESEM Kühlkörper befestigen. Kann mir jemand was zur Tauglichkeit dieser Pads sagen? Es täte schon sehr ins Gewicht fallen, wenn ich statt der kleinen 10x10mm Platinen die Emitter auf nem Star nehme, da ich zwischen 10 und 15 Stück brauchen werde. Also Gesamt zwischen 30 und 45 dieser Teile.

Danke im Vorraus,
Dominic

tu dir selbst nen gefallen und kleb die damit fest.
Mach ich mit sämtlichen Hochleistungs-LED so. Das Zeuch ist teuer aber sehr gut.

Fritzler

21.02.13 22:18

Was willsten damit beleuchten?
Bei 40 Stück wirds ja auch recht teuer von Gesamtkosten her.

Pads sind meistens fürn Poppes, weil kleben recht schlecht und unter Wärmeleitung verstehe ich auch was anderes.
Bei der langlebigleit von LEDs darf man ruhig kleben.

@Zabex,
gute Idee, nur braucht die Buchse ja die Kontaktfeder, weil der Stecker eben nur aus den beiden Stiften besteht.
Aber bei dem Preis bestell ich mal 2 mit.

einstein2000

21.02.13 22:30

Mein Zimmer will ich damit beleuchten. Ich will aus max. 45 Einzelbauteilen nachher maximal 15 Module basteln. 15*~450 Lumen = 6750 Lumen = Sonnenaufgang. Allerdings wird die KSQ auch dimmen können, dann erledigt sich das auch wieder. Ich hab mir das genau überlegt, das ist gerade genug. Und da ich das nicht bezahlen muss... Einzige Bedingung: Warmweiß muss es sein, Na gut. Also nehme ich den 2K Kleber.

Danke!

PS: Wenns dieses Jahr noch fertig wird, gibts selbstredend auch Bilder von der Angelegenheit.

Stitch

22.02.13 04:04

nabend~

ich habe folgendes problem :

ich will nen poster drucken , ich wusste mal das windows xp sowie windows 7 man bilder als poster drucken kann indem man mehrere dinA4 blätter aneinander klebt.

könnt ihr mir helfen oder habt ihr eine software die keine registration braucht ? oder kein billig softonic mist ist?

danke im voraus

Peppo

22.02.13 05:44

Dadurch das die meisten Drucker nicht randlos drucken, wirst Du um eine Schneidemaschine nicht herum kommen. Dann aber kann es jedes Programm. Du kannst die Kacheln ja zusammenwürfeln am Ende, die skalierung bleibt konstant.

Alternativ eben bei einem Copyshop auf A2 oder A1 ausdrucken lassen!

Raven

22.02.13 07:15

Normalerweise brauchst du keine Software.

In den Druckereinstellungen gibts oft bei Papierformat die Funktion "Bild auf 2x2 oder 3x3 oder 4x4 Seiten drucken.
Da Skaliert der Druckertreiber das Bild hoch. Muß halt hoch genug auflösen.



Die Ränder sind nicht sooo das Problem, weil irgendwo muses ja zusammengekleistert werden. Man muß aber trotzdem ne Menge schneiden.
Großes ebenes Brett, gerades Lineal und scharfen Cutter.

Finanziell gesehen und von der Optik her empfielt sich so ein 9.9€ Poster Onlinedruckdienst. da gibts dann auch keine Probleme falls Streifen auftreten beim Drucken...



Desinfector

22.02.13 07:59

welche Frequenzen treten an Schreib-Leseköpfen von Festplatten auf?
Wie sehen da die Signale aus?

Peppo

22.02.13 08:01

Ich meinte sowas:



Steht in jedem Büro

Raven

22.02.13 08:26

Peppo:
Ich meinte sowas:



Steht in jedem Büro


Die Dinger sind Cool, hab ich auch, aber nicht für bspw Hochglanzausdrucke von Tintenpissern auf Fotopapier..
Die Plastikleiste zerkratzt die Oberfläche..Und wenn er nicht ordentlich schneidet, kanns das Papier rausziehen und man schneidet schräg. Drückt man mehr, ist die Oberfläche beschädigt... Teufelskreis

Leidvolle Erfahrung.....

Darum Lineal auf den wegzuschneidenden Teil und extrem scharfes Messer...

shaun

22.02.13 08:45

@desinfector: wie Rauschen Je nach Codierung etwas unterschiedlich, aber wiedererkennbare 0en und 1en gehören in die 80er der vorigen Jahrtausends.
Moderne Platten arbeiten mit Verfahren wie PRML (partial recognition - maximum likelihood), was soviel bedeutet wie: wir ordnen einer Bitfolge ein Muster zu, das sich möglichst gut von allen anderen unterscheidet, und beim Lesen korrelieren wir die Signale vom Kopf mit uns bekannten Mustern und entscheiden uns für das ähnlichste, den Rest besorgt dann die Fehlererkennung/-korrektur.
Rechne dabei mit Frequenzanteilen in der Größenordnung GHz.


zellkern

22.02.13 09:47

Hy,Jungs

Bin wieder mal zu faul zum selber suchen.
Wollt mal fragen ob einer von euch sowas kennt.
Ich bräuchte eine Fixfertig - Kombi aus Optokoppler und (reed)Relais.
Die Relais im DIL Gehäuse gibts ja.
Aber gibts da auch welche,denen noch ein Optokoppler vorgeschaltet ist?
Anwendung wär im jetztigen Fall als Kleinst Relaisshield für den Microcontroller.
Hätte sowas aber in letzter Zeit auch schonmal für andere Anwendungen gut brauchen können.

Gruss vom Hausboot.

Licht_tim

22.02.13 10:06

Was soll so ein Konstrukt bringen? Das Relais trennt doch schon beide Stromkreise, wozu noch einen Optokoppler?

zellkern

22.02.13 10:13

Ich will grössere Koppelrelais oder gar Schütze mit dem Microcontroller steuern.
Das schafft der natürlich nicht....und auch die Meisten Optokoppler sind mit den Strömen überfordert.
Und einfach nen MOSFET will ich nicht verwenden.
Soll ja galvanisch getrennt sein,wenns geht.
Optokoppler und FET ginge natürlich.
Ist mir aber zu viel Löterei,wenn zb 10 Kanäle oder mehr her müssen.
Da würd sich so ein Ding,wo sagen wir mal 2 Koppler (oder mehr) im DIL Pack drin sind schon praktisch machen,weil wenig externe Bauteile und somit weniger Platine benötigt wird.

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 | 473 | 474 | 475 | 476 | (477) | 478 | 479 | 480 | 481 | 482 | 483 | 484 | 485 | 486 | 618