Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | (48) | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 618
Zurück zur Startseite

Phyro

14.01.11 19:11

frage: wie groß?

froestel

14.01.11 21:43

Das hier hast du gelesen? Wenn selbst der Meister sich sowas machen lässt würde ich das sein lassen. Es sei denn du hast eine noch höhere Frustrationsschwelle und stärkere Veranlagung zur Selbstquälung als Finger.

Das wird einfach verdammt ekelig. Du könntest versuchen mit einem stabilen Faden die Nietlöcher übereinander zu ziehen, alles vernieten, den Trum dann irgendwie mit viel Geduld und einem Gummihammer rund und spannungsfrei zu dengeln und musst dann vermutlich nochmal die Nieten neu setzen. Das Ergebnis dürfte trotzdem nicht schön sein - ich würds lassen.

Maschine

14.01.11 21:59

Mit ner Rundbiegemaschine wo man die Oberwalze links und rechts verschieden einstellen kann.

Oder ultramühsam mit einem Sack voller Spanngurte und viel Geduld und sofortigem zusammenschweißen oder nieten. Kommt drauf an wie dick das Blech ist. Aber 1mm ist schon heftig wenn das so ne Brülltüte wie beim Meister geben soll.

Frag mal bei nem Spengler nach ob die ne Rundbiege haben.

Hab leider (noch) keine.

Gruß, M.

Till

14.01.11 22:34

Hab mir bald schon gedacht das da irgendwo der haken ist, das wäre ja auch zu einfach...
Könnt ihr für so etwas irgendeinen Schaltplan empfehlen?
Da im Moment das Geld knapp ist sind die Bausätze vom Polen nicht drin, zumal auch 6 Stück gebraucht werden.

MfG. Till


Bastelbruder

15.01.11 08:43

Hat sich eigentlich schonmal Jemand Gedanken oder gar Versuche gemacht, inwieweit die (innere) Oberflächengüte sich auf den Abscheide-Wirkungsgrad des Zyklons auswirkt?

Stichworte: Dengeln, Naht, Überlappung, Drehrichtung.

bastelwastel

15.01.11 09:03

Ich habe es befürchtet...

Leider haben wir in unserer schlosserei fast alles - nur eben so eine Biegewalze nicht - mist!



8051fan

15.01.11 15:16

bastelwastel:
Wie rollt man einen Blechkegel (Trichter) ohne Walzenbiegemachiene?

Ich will mir einen Zyklon bauen...

Habs leider nicht so mit metall

Hab neulich beim googlen einen Link gefunden, da wurden einfach Fanta-Flaschen verwendet...

Hab den Link leider nicht gespeichert, die Idee fand ich aber klasse. Für Heimanwendungen (Hausstaub oder Späne einer Holzfräse oä) sollte so eine Flasche wohl reichen, solange man nicht zuviel scharfkantigen Dreck saugt.

ClusterOne

15.01.11 15:41

http://www.cnc-hotspot.de/wbb311/index.php?page=Thread&threadID=683 - letzer Eintrag ganz unten


Zuletzt bearbeitet: 15.01.11 15:42 von ClusterOne

Hansele

15.01.11 15:49

Könnte man nicht aus Styrodur eine Form machen für
so einen Zyklon ?
Die Form ausarbeiten und dann laminieren,
anschließend nach dem trocknen mit Druckluft frei pusten.

Metalfreak

16.01.11 13:53

Ich hab in einem Dachfenster Schimmel
der ist jetzt dank H2O2 weg aber das Fenster ja weiterhin feucht.
Was meint ihr, trocknen mit einem Fön oder mit Hochstromtrafo(Nägel reinschlagen und trocken kochen)?
Letzteres Hätte den Vorteil, das wirklich alle Feuchtigkeit rausgeht, ist aber evtl nicht so gut fürs Holz...?


Hansele

16.01.11 16:02

Ich habe hier ein Layout als Gif Datei,
um das Teil zu ätzen, muss ich es ja Maßstabsgenau drucken.

Kann mir da einer sagen, wie das unter Windows7 funktioniert ?

Es geht um das Layout dieses VU-Meters:

http://www.knollep.de/Hobbyelektronik/projekte/11/index.htm

Zwar nicht das was ich wollte,
aber etwas besseres habe ich mit Layout und Bestückungsplan leider nicht gefunden.

Till

16.01.11 16:42

hättest du was gesagt, ich habe gersade mit der ANleitung von dem Pollin VU-Meter den Ofen an gemacht...
da war auch ein layout mit bestückungplan drin.

Henning

16.01.11 16:49

Hansele:
Ich habe hier ein Layout als Gif Datei,
um das Teil zu ätzen, muss ich es ja Maßstabsgenau drucken.

Kann mir da einer sagen, wie das unter Windows7 funktioniert ?


Bild speichern, in ein Word-Dokument kopieren, ein Din A4-Blatt vor den Monitor halten, Dokumentengröße mit Strg+Mausrad anpassen. Dann das Bild der Platine auf die ungefähren angegebenen Maße skalieren, das ganze einmal etwas kleiner, einmal etwas größer, ausdrucken, nachmessen. Das was passt dann benutzen.

Hobbybastler

16.01.11 16:55

Ich würds mit Corel Draw oder falls du das nicht hast dann mit Open Office Draw (kostenlos) machen.
Da kannst du die Maße genau einstellen und dann muss du halt beim ausdrucken einstellen, dass er nicht skalieren darf.

mfg Hobbybastler

the_prototype

16.01.11 17:04

Oder einfach unter Paint auf Properties -> Units Zentimeter. Dann noch auf View -> Rulers (Evtl. noch Gridlines) und du hast ein paar Maßstäbe oben und links an denen du dich orientieren kannst. Beim Drucken dann auf Print Setup und keine Ränder einstellen.

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | (48) | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 618