Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | (606) | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 618
Zurück zur Startseite

TDI

24.07.13 23:02

Henning:
freak96126:
Kann ich den Trafo auch nur an einer Phase betreiben wenn ich nur an einen 220V anschluss L1 hänge ? und wo kommt dann N hin ??


Wat? Der Trafo an ner normalen Steckdose? Ich würde sagen, der Inrush wird dir schön den Automaten fegen.


Naja, das bekommt man mit einer Strombegrenzung (z.B. 500W Halogen in Reihe, die dann überbrückt wird) hin, aber wozu das dann dienen soll, ist mir noch nicht klar.

freak96126

24.07.13 23:04

ich hab auch ein paar schöne 200W widerstände und Schütze dazu bekommen... da lässt sich was machen ...

TDI

24.07.13 23:49

Dann hängt er an der Steckdose und brummt vor sich hin. Und dann?

Name_vergessen

25.07.13 05:09

Danke für die schnelle Antwort!
Bastelbruder:
Die Stroimregelung kommt erstmal zu spät weil der OP "in Ruhe" nach oben in der Sättigung ist. Eine von der nachfolgenden Spannungsregelung abhängige Klemmschaltung (wurde auch schon mal besprochen) die die Diode gaanz schwach am Leiten hält kann das verhindern.
Das mit der Sättigung leuchtet ein. Leider habe ich zuwenig Ahnung, um zu verstehen, welche spannungsabhängige Klemmschaltung Du meinst. Ich vermute, die Schaltung mit und um Q4 herum? Falls ja, kann ich die einfach kopieren und an den negativen Eingang von U1A hängen (am Ausgang ist wohl nicht gemeint, weil dann der OP noch immer gesättigt wäre)?

Bastelbruder:
Im Fall Stromregelung sind mindestens 3 Tiefpässe "Pole" hintereinander (Kompensation in den beiden Ops und C2) und das ist nicht so optimal.
Das sehe ich ein; vermutlich wird C2 der größte Übeltäter sein. Daß die Regelung statt durch Dioden zwischen den beiden OP-Ausgängen durch den Spannungs-OP geht soll verhindern, daß der Spannungs-OP im Stromregelfall gesättigt wird. Ich hatte schon überlegt, einen CA3140 zu nehmen und dessen "Inhibit"-Eingang dafür zu verwenden, aber die Innenbeschaltung wäre ähnlich der Diode, so daß der trotzdem gesättigt würde, ich hätte also nichts gewonnen, oder?
Bastelbruder:
C2 wird schnell entladen aber bis die Spannung wieder hochgelaufen ist... die Strom"regelung" wird vermutlich gewaltig pumpen.
Stimmt, die ganzen Widerstände sind recht hoch. Evtl. sollte ich die Widerstände zehnteln und C2 auf 1nF reduzieren? Der soll verhindern, daß beim Einstellen das Poti kratzt, daher sollte ich ihn wohl nicht komplett weglassen... das Problem hätte ich mit dem CA3140 natürlich dann nicht.

Danke nochmal!

Desinfector

25.07.13 08:36

was passiert bei such blähenden Eklos eigentlich?
wird das Elektrolyt elektrochemisch zersetzt (Elektrolyse)
oder wirds einfach nur zu heiss und es entsteht ein zu hohewr Dampfdruck?

könnte man Elkos in Geräten nicht einfach nur rechtzeitig
besser kühlen und das Gerät lebt länger?

Luke

25.07.13 14:14

Kann mir jemand helfen diesen Kühlkörper zu schätzen?

Ich bräuchte ca 5K/W, mechanisch würde fast kein anderer passen und ich brauch ihn schon morgen
Negativ: Ich muss das To247 Gehäuse auf den kurzen Teil befestigen. Der is ca 4cm breit.

Positiv kommt hinzu, dass ein leichter Luftzug darüberstreicht ( mini 12V Lüfter an 5V aus ca 5cm Entfernung)

Vielen Dank
Lukas

PS.: Nein ich kanns nicht einfach ausprobieren

Weisskeinen

25.07.13 15:34

So für sich hat der auf keinen Fall 5K/W, sondern viel mehr. Mit Luftzug... keine Ahnung...


Lars_Original

25.07.13 16:30

Bei der Baugröße würd ich nen halben Prozessorkühler aus nem PC nehmen und zwangsbelüften.

Die Einfachen kann man dort wo die Halteklammer sitzt einfach durchsägen.
Ein passender Lüfter ist auch meist dabei.
Aber 5k/W ist schon recht wenig. Das ist mit dem Blechstreifen nicht zu machen.

Lars

Sascha

25.07.13 17:13

Wenn du ein Thermometer hast kannst du es auch einfach messen. Einfach nen Spannungsregler o.ä. dranschrauben und mit ein paar Watt heizen lassen. Wenn der KK sich fertig aufgeheizt hat die Temperaturdifferenz zwischen KK und Umgebung ausrechnen und durch die Leistung teilen.

Profipruckel

25.07.13 20:06

TDI:
Henning:
Wat? Der Trafo an ner normalen Steckdose? Ich würde sagen, der Inrush wird dir schön den Automaten fegen.

Naja, das bekommt man mit einer Strombegrenzung (z.B. 500W Halogen in Reihe, die dann überbrückt wird) hin, aber wozu das dann dienen soll, ist mir noch nicht klar.

Was habe ich an einer Halogenlampe nicht verstanden? Die hat einen Glühwendel, dessen Widerstand bei Erwärmung deutlich steigt, ist also ein PTC.

Was hilft ein PTC gegen Einschaltströme?

Virtex7

25.07.13 20:14

naja. fliegt der B-Automat, wenn ich einen 500W Strahler dranklemme?
nein, eher nicht.

also kannste die Lampe auch vor den Trafo klemmen

atno

25.07.13 20:15

Die Lampe dient hier als günstiger Hochlastwiderstand und wird nach kurzer Zeit von nem Relais überbrückt. PTC/Ntc ist dabei egal.


DaBaya

26.07.13 21:15

kennt sich jemand mit AutoCAD Inventor aus?

Zur Bebilderung, im Anhang ist ne PDF mit dem derzeitigen Stand.
Lochkreise
Ich will die Bohrungen auf der Mantelfläche so anordenen, dass die zwischen den Bohrungen auf der Stirnfläche liegen.

Ich zerbrech mir grad den Kopf, wie das zu lösen sein könnte.

Wär toll, wenn da jemand was zu wüsste.

Grüße
Gregor



b3170

26.07.13 21:16

Hallo,

Bei meinem Kümkuh-ATV ist so eine Gel-Batterie eingebaut
( YTX 12 BS).

Meine Frage hierzu, kann sie mit einem "normalen" Ladegerät aufgeladen werden, oder muss es ein spezielles Teil sein ?

Momentane Spannung liegt bei 6,4V.

Daanke schön erstmal

Gruss Thomas

uxlaxel

26.07.13 22:32

b3170:

Momentane Spannung liegt bei 6,4V.


hallo thomas, wenn ich die beteichnung richtig deute, ist das ein 12V-akku, oder?
wenn ja, wirst du nicht viel freude dran haben, denn dann ist der tiefenentladen.
wenn es ein 6V/akku ist, dann steht der wahrscheinlich noch gut im saft

wartungsfreie blei(gel)akkus werden normalerweise mit 2,275V/zelle mittels konstantspannung geladen. schnellladung ca. 2,40V/zelle, dann aber bei erreichen der ladeschlußspannung sofort auf erhalten (2,275) umschalten bzw. ladung beenden.
das sind aber nur richtwerte, genaues mußt du den angaben auf der batterie bzw. im datenblatt entnehmen.
die umgebungstemperatur (gerade jetzt im sommer bzw. kaltem winter) solltest du auch nicht ignorieren. eine "normale ladung" ist immer auf 20 nis 25 grad ausgelgt.

lg axel

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603 | 604 | 605 | (606) | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 618