Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | (616) | 617 | 618
Zurück zur Startseite

tschaeikaei

09.08.13 14:04

Ja, wie oben erwähnt Win7. Ich hatte den Barco die ganze Zeit über 720p 60Hz laufen und wollte mal was verbessern.
1080p läuft, ja. Aber: Es ist schwammig (Stichwort "sweet spot", Zeilenüberlappung..) und nur mit 50Hz möglich.
Evtl. geht das über Port 5 mit 60Hz, aber über P5 ist das Bild dunkler (kp warum), also möchte ich weiter P3 nutzen.
Den Zwischenstecker mit EDID selber bauen fällt für mich flach.
Ich habe weder EpROMs, noch Ahnung davon. Vielleicht hat jemand sowas übrig?

Ich hatte gestern irgendwie über den Treiber 1080i am laufen, bei 120Hz. Aber nur kurz,
war grade am Konvergenz einstellen, da wars schon wieder weg.
Und was soll ich sagen, das beste Bild, das ich bis jetzt hatte.
Gestochen scharf, hell, farbenprächtig. Vor allem ohne die schwammigen Zeilenüberlappungen,
die bei 720p schon auftreten. Konnte ich bisher nicht reproduzieren.

Hintergrund ist folgender: Die grüne Röhre ist zwar langsamer (Nachleuchten),
aber auch schärfer als die rote und vor allem die blaue.
Wenn ich effektiv nur 540Zeilen habe (was ja bei 1080i der Fall ist)
komme ich locker auf ein fehlerfreies Bild, auch bei ner höheren Vertikalfrequenz.
Einfach dadurch dass der Zeilenabstand größer ist als bei 720p oder gar 1080p.

Es dreht sich hier also nicht um ein Scanproblem (dass es an der Elektronik läge)
sondern einfach darum, was auf der Phosphorschicht passiert.

Anmerkung des Autors: Ich bin bis Montag auf nem Festival, bitte nicht wundern,
wenn ich nicht auf Beiträge reagiere. Würde mich aber freuen, wenn sich bis dahin
ein paar hilfreiche Tipps hier finden.
Gruß Julian


Zuletzt bearbeitet: 09.08.13 15:18 von tschaeikaei

shpank

09.08.13 15:28

Hat jemand von euch ne Ahnung, wo ich die Lämpchen für die Klimaanlagensteuerung eines Chrysler Voyager herbekomme?

In diesem Video werden sie gezeigt.

Bei Radio Shack kann/will ich als nicht-Amerikaner nicht bestellen RS hingegen wär kein Problem.

xanakind

09.08.13 15:35

shpank:
Hat jemand von euch ne Ahnung, wo ich die Lämpchen für die Klimaanlagensteuerung eines Chrysler Voyager herbekomme?

In diesem Video werden sie gezeigt.

Bei Radio Shack kann/will ich als nicht-Amerikaner nicht bestellen RS hingegen wär kein Problem.




Ich würde in dem Fall LED reinfummeln.
in meiner Kiste habe ich die Birnen durch die Osram Point LED eingebaut.
Die Streuen ganz gut und machen gut Hell.


Zuletzt bearbeitet: 09.08.13 15:41 von xanakind

shpank

09.08.13 18:46

Das Problem ist, dass das nicht meine Karre ist. Ich weiß nicht, wie/ob sich da der Besitzer drüber freut.

Gibts diese ominösen Osram LEDs auch mit integriertem Vorwiderstand?

radixdelta

09.08.13 21:57

Wahrschienlich bin ich zu doof... Wie funktionieren die Stationstasen der alten Autoradios? Mir sind heute zwei Braunschweig und ein Mainz zugelaufen.

Nicki

09.08.13 22:08

Pollin hatte doch mal diese kantigen Glühlämpchen?

xanakind

09.08.13 22:19

Diese hier sollten eigentlich passen:
Miniatur-Glühlämpchen

Man müsste nur testen, ob diese nicht zu stark sind und dann irgendwas anschmelzen.
Oder sind die auch noch zu gross?
Ansonsten ein altes billiges Autoradio schlachten?

radixdelta:
Wahrschienlich bin ich zu doof... Wie funktionieren die Stationstasen der alten Autoradios? Mir sind heute zwei Braunschweig und ein Mainz zugelaufen.


für den "Senderspeicher":

Gewunschten Sender einstellen, Taste herausziehen und ganz hinein drücken.



Zuletzt bearbeitet: 09.08.13 22:27 von xanakind

Name_vergessen

10.08.13 05:00

So, jetzt habe ich eine Kamera geliehen, die das (halbwegs) fotografieren kann. Ich präsentiere: de Kristallen (Vorsicht, 1,6MB)!



Das blaue sind Reflexionen vom Kamera-Licht, die Stellen sind durchsichtig.

Vielleicht kann ja jetzt jemand sagen, was das für welche sind und was man ggfs. damit machen kann, um sie zu verfrickeln oder zu einem Großen umzuzüchten?

(Zutaten: Essigessenz, Kalk, Kupfer, Rost, Chrom; Zwischenschritte (2): 1) braune Flüssigkeit, 2) grauer Bodenbelag)

Danke!

Queck

10.08.13 08:53

Das ist wahrscheinlich Calciumacetat aus deinem Kalk+Essigsäure. Chrom und Kupfer-Salze wären farbig.
Du kannst schauen ob sich die Kristalle bei 60°C verflüssigen. Die sollten auch nach Essig riechen. Umkristallisieren kannst Du auch machen, auch zu einem großen Einkristall. Das Kilo gibts für 14€ auf Ebay, in Lebensmittelqualität

HarnSteiN

10.08.13 09:19

Hallo,

Name_vergessen:


Vielleicht kann ja jetzt jemand sagen, was das für welche sind und was man ggfs. damit machen kann, um sie zu verfrickeln oder zu einem Großen umzuzüchten?

(Zutaten: Essigessenz, Kalk, Kupfer, Rost, Chrom;
Danke!


Deiner Zutatenliste nach zu schließen handelt es sich um ein Gemisch aus verschiedenen Acetaten. Das sind die Salze der Essigsäure. Um auseinanderzuklamüsern, was du da für ein Zeug fabriziert hast, muss man nicht groß nachdenken. Chrom selbst ist zu edel, um mit der Essigsäure zu reagieren. Chrom(II)acetat entsteht so eher nicht. Bleibt dein Kalk und das Kupfer. Kupfer reagiert eher träge mit Essigsäure, aber es reagiert. Kupfer(II)acetat ist wie alle löslichen Kupferverbindungen nicht gut für unsere Umwelt. Also nicht in den Ausguss damit. Aus dem Kalk und der Essigsäure wird Calciumacetat entstanden sein.
Also hast du nun ein Gemisch aus Calciumacetat und Kupfer(II)acetat. Du könntest das Zeug nochmal in destilliertem Wasser auflösen, daß es gerade so aufgelöst ist. Dann in ein sauberes Gefäß umfiltrieren und erneut langsam auskristallisieren. Damit entfällt der ganze Dreck und du bekommst saubere und ungestörte Mischkristalle. Frickeln kann man daraus nicht viel, aber evtl. sind sie hübsch anzuschauen. Und obendrein riechen sie so schön nach Essig

Gruß Ingo

Peppo

10.08.13 10:20

Moin!

Ich habe an unsere Röhrenradiofachleute ne Frage. Gibt bei mir in der Region momentan einige Schnapps. Unter anderem ein Adagio 53WS für 50€ VB funktionierend. Und auch einige Nordmende Othello Möller für 20-50€ in funktionierend. Ist das ne passable Preislage? Sehen auch nicht so aus das man sich einen abbricht beim instantsetzen.

Danke & Gruß,

Peppo

mrxyz

10.08.13 10:42

Name_vergessen:


Vielleicht kann ja jetzt jemand sagen, was das für welche sind und was man ggfs. damit machen kann, um sie zu verfrickeln oder zu einem Großen umzuzüchten?

Danke!

Am einfachsten Stellt man Kupferacetat mit einem Kupferblecher das man teilweise in Essigsäure stellt und wartet. Größere Kristalle könnte man Herstellen in dem man die Kristalle in Wasser löst und abdeckt. Und im Deckel ein kleines Loch macht und wiederum wartet.

PS: Man könnte daraus auch eine Batterie frickeln ;-)


Zuletzt bearbeitet: 10.08.13 11:12 von mrxyz

NilsRoe

10.08.13 14:19

Ne Frage für EMV-Spezialisten:

An meinem RepRap hängen nun schon zwei zusätzliche Dinge, die nicht Teil des Bausatzes waren:

-LED-Beleuchtung
-20x4 HD44780 LCD

Das Problem ist nun, dass wenn ich die LED-Beleuchtung ein- oder ausschalte, das Display nur noch Müll anzeigt. Die Beleuchtung besteht lediglich aus zwei billigen RGB-Strips ohne Controller und einem Kippschalter, das Display läuft im 4-bit Modus. Wenn ich nun meine Lötstation ausschalte, hängt sich der ganze Drucker auf; die Kommunikation über USB läuft jedoch noch. Alles ist mehr oder weniger frei verdrahtet.

Kann man da was machen?

xoexlepox

10.08.13 14:42

NilsRoe:
Wenn ich nun meine Lötstation ausschalte, hängt sich der ganze Drucker auf...

Das hört sich so an, als wenn eine Spannungs/Stromspitze über die Netzleitung in die Apperatur gerät. In diesem Fall sollten Netzfilter (nicht zu empfehlende Primitivvariante: aufgewickelte Kabeltrommel) helfen. Kannst du das Teil testweise mit einem Akku betreiben?


NilsRoe

10.08.13 17:12

xoexlepox:
Kannst du das Teil testweise mit einem Akku betreiben?


Wäre ne Idee, aber erstmal müsste ich dann wieder einen Bleisäuerling besorgen. Musste alle Bleisäuerlinge vorm Umzug aus Platzmangel weggeben

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 606 | 607 | 608 | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | (616) | 617 | 618