Kurz ma ne frage (die sparte für Denkstützen)

Seiten: 1 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | (95) | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 618
Zurück zur Startseite

TDI

04.06.11 12:19

Harry:
Hab hier ein paarKanister mit Sprit stehen, bei dennen ich die Beschriftung verpennt hab, manche mit normalem Super, andere mit bereits angemischtem 2-Taktgemisch... Gibts ne schnelle und einfache Möglichkeit es zu unterscheiden, vom Geruch her bekomme ich es momentan nicht hin...


Einen Tropfen aufs Wasser. Benzin verdunstet, Öl hinterläßt einen bunten Schimmer.

Daniel

04.06.11 19:24

Hightech:
Hallo Leute,
ich hab da mal 2 Fragen,
ich bau mir einen kleinen Lastenkran und möchte wissen:
Wieviel kann ich diese Kugellager belasten?
http://www.pollin.de/shop/dt/ODY1OTU1OTk-/Heimwerkerbedarf_Eisenwaren/Lager/Kugellager_626ZZ.html
Ich wollte 2x5 Stück ineiner Laufkatze verbauen für ca. 500kg

Des weiteren wüsste ich gerne was für einen Träger ich brauche,
wenn ich die 500kg waagerecht verschieben will.
Also 2 auflagepunkte und denn mit der Laufkatze hin und her.
Bei 1m Länge und 30x50x1,5 biegt sich die Stange schon gefährlich durch.
Alternativ steht evtl 40x40x3 zur verfügung. Kann ich da bei 2m Länge 500kg in die Mitte hängen?


Hallo, bei Träger auf 2 Stützen kugeln und schontwird sie geholfen.
Ganz einfach zu rechnen!!!

Gruß vom Daniel

Jan_Tuks

04.06.11 19:53

Skinneffekt ... Kondensator Design

Erst mal auskotzen : Ne.. ich kann nicht so viel essen...
War gerade im Bastelladen. Wollte Kupferfolie.. licht war nicht so besonders.. Ich komm nach hause, und sehe : Angemalte Alufolie !!!!

SCHEISSE !

Dann kann ich ja fast gleich Haushaltsfolie nehmen..

Ok.. jetzt zu meinen eigentlichen Problem.
Ich will eine PortabelAntenne bauen.

ungefähr so :

_____||||||||||||| | | | | | \\\\\\\\\\\\\\\\| | | | | | usw... 


Oben will ich ne Dicke Kapazität realisieren mit der "Verpackung".
Die "Verpackung" ist ein Abflussrohr, um das ich Alufolie kleben will.
Danach kommt eine Zeltstange, und dann eine Stegspule, die so gebaut ist, das man mit Krokodilklemmen bequem abgreifen kann, und dann wider ein paar Zeltstangen.
Unten am Fuß eine winzige veränderliche Induktivität und natürlich ein gegengewicht.

Also ähnlich wie die MP1 von "Super Antennas" nur besser und billiger.. ;-)

bevor ich das Rohr beklebe haben sich gerade 2 Fragen gestellt.
Wirkt sich der Skinneffekt bei ner dünnen haushaltsfolie negativ aus ?
Bei 7.1 MHZ müsste die eindringtiefe bei 0,03mm liegen und haushaltsfolie ist meist nur bis 0,015mm...
Die Folie sitzt ja am ende der Spule.. wo ja eigentlich Stromtechnisch nicht mehr so viel los ist, sondern wir mehr über hohe Spannungen reden.

Wenn ich die Alufolie nicht ganz herum wickel sondern einen Spalt lasse.. erhöht sich die Kapazität ?Ich denke nicht.

glg JAn

Hobbybastler

04.06.11 20:21

Hi,

kann mir bitte einer sagen, ob dies eine gültige Anweisung fürn gcc (für Atmega8) ist:

if (m==1 && (PortC==0x1c || PortC==0x2c)) {
....
}

Denn irgendwie läuft mein Programm nicht so richtig und vielleicht liegts ja daran...

mfg Hobbybastler

NilsH

04.06.11 20:30

Hobbybastler:
Hi,

kann mir bitte einer sagen, ob dies eine gültige Anweisung fürn gcc (für Atmega8) ist:

if (m==1 && (PortC==0x1c || PortC==0x2c)) {
....
}

Denn irgendwie läuft mein Programm nicht so richtig und vielleicht liegts ja daran...

mfg Hobbybastler


Sicher ist das gültig für den GCC.
Die Frage ist nur, ob der Code auch macht, was du willst.
Falls du den Port C als Eingang konfiguriert hast und diesen Eingang abfragen willst, musst aus dem PINC-Register lesen, und nicht aus PORTC.

MfG Nils

Hobbybastler

04.06.11 20:38

PortC ist in dem Fall ne Variable. Also der Port wird davor schon abgefragt und in der Variablen gespeichert.
Daran solltes nicht liegen (funktioniert zumindest in nem anderen Programm).

Naja, gut, dann weiß ich, dass ich wohl wo anders den Fehler suchen muss...

flogerass

04.06.11 20:40

Hobbybastler:


if (m==1 && (PortC==0x1c || PortC==0x2c)) {
....
}



Ich würd noch jeweils Klammern um die ==-Ausdrücke machen. Ohne haben die && und || glaub ich Vorrang. Wenn nicht, dann erhöht es zumindest die Lesbarkeit.


Zuletzt bearbeitet: 04.06.11 20:42 von flogerass

Maxi_P

04.06.11 21:40

Moin..
Ich hab mal ne Frage.

Meint ihr, dass dieses Ladegerät auch Bleivlies-Akkus kann? In der Anleitung steht nur was von Bleisäure und Bleigel :/

http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/58_8509.htm

Ich hab das sowieso hier rumoxidieren, und hab kein Bock für die Bastelei ein extra "Ladegerät" zu bauen und die Teile dafür bzw. ein passendes Netzteil ist natürlich gerade nicht vorhanden -.-

einstein2000

04.06.11 21:43

Hm, also solange wie das ding nicht über 14,8V und den auf dem Akku angegebenen Ladestrom klettert, ist alles in Ordnung. Mann kann Akkus aber auch mit etwas hochwertigeren Industrie-SNT´s laden. Müssen aber den ausgangsspannungsbereich einstellbar haben!

EDITH: Um wieviel AH gehts denn hier?


Zuletzt bearbeitet: 04.06.11 21:45 von einstein2000

Maxi_P

04.06.11 21:48

Sind 2 gleiche, parallel geschaltete 7,2Ah Bleivliesklötze, also 14,4Ah.

Problem ist halt, dass ich dafür eigentlich kein Geld ausgeben möchte und ein passendes Netzteil ist nicht vorhanden.. und nen dicken Trafo will ich nicht reinbauen..

Jan_Tuks

04.06.11 22:02

Na klar !

Schau Dir mal den Artikel bei Wikipedia wg Bleivlies an.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bleiakkumulator

glg Jan

Hobbybastler

04.06.11 22:14

flogerass:

Ich würd noch jeweils Klammern um die ==-Ausdrücke machen. Ohne haben die && und || glaub ich Vorrang. Wenn nicht, dann erhöht es zumindest die Lesbarkeit.


Danke, aber hat leider auch nichts gebracht.

Wenn ich nur die Bedingung m==1 reinschreib, dann gehts.
Aber wenn ich z.B. nur die Bedingung PortC==0x1c reinschreib, dann gehts nicht.

Komisch ist nur, dass ich jetzt bestimmt schon 30 mal kontrolliert hab, ob mein PortC wirklich die Signale anliegen hat, wenn ich nen bestimmten Taster drücke und es muss eigentlich so stimmen.

Man könnte jetzt zwar meinen, dass beim Code fürs Port-Einlesen was nicht stimmt, aber ich habe davor schon ne if-Abfrage drin, (PortC!=0x3c) und da springt das Programm dann schön weiter, wenn ich den Taster drücke.

Naja, da werd ich wohl noch ein Weilchen mit Fehlersuche beschäftigt sein...

flogerass

04.06.11 22:23

Sehe ich das richtig, dass der Taster am Pin C5 hängt? Warum fragst du eigentlich immer den ganzen Port ab, und nicht nur den Pin vom Taster? Wenn sich da irgend ein weiterer Pin ändert, dann ist die Bedingung nie efrüllt.

Hobbybastler

04.06.11 22:38

An PC2-PC5 hängen vier Taster und an PC0 und PC1 liegen Signale vom Computer an (Deswegen der ganze Port).

Der Normalzustand, wenn keine Taster gedrückt sind, ist 0x3c (weil PC0 und PC1 auf Low sind und die Eingänge von den Tastern mit Pullup auf HIGH gezogen werden).

Wenn ich jetzt den Taster an PC4 oder PC5 drücke, dann soll der mir in die if-Schleife springen (also bei 0x1c oder 0x2c).

Währenddessen ändert sich auch definitiv nichts, also müsste es eigentlich funktionieren (tut es aber leider nicht).

Zumindest erkennt er wohl dass das ganze dann !=3c ist (in der if-Schleife davor).

flogerass

04.06.11 22:43

Ich würde trotzdem zumindest den Teil maskieren, der wirklich interessiert. Wer weiß was die freien Pins (vor allem die nicht rausgeführten) so machen. !=3c ist leicht erfüllt.

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | (95) | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 618