HV Quelle für zündfunken

Seiten: 1 | (2)
Zurück zur Übersicht

Chipbruzzler

08.08.13 07:02

Morgn,

also das Gas ist an der Stelle sher gut vermischt, da mach ich mir keine Gedanken.

Ich hab mir jetzt mal nen Zeitlentrafo und ne Zündspule geholt und werde damit mal basteln. Seeeeeehr interessante ifos habt ihr hier zusammengetragen. Das mit der Pulsartigen Energie macht Sinn, da setz ich definitiv drauf auf.

SMD_Stefan

08.08.13 09:42

Noch eine kurze Anmerkung zu der Mikrocontroller- PWM - ich denke es ist selbstverständlich dass du die Pulsbreite nach oben hin begrenzt ("Dauer- An" auf jeden Fall vermeiden).

Mino

09.08.13 21:01

Moin,

musste im Rahmen der Frondienstleistungs-Challenge 2014 auch ne Zündung basteln.

Als nahezu unverwüstlich hat sich folgende Schaltung erwiesen:

NE555 mit 6,6nF (C1) und 2x 10kOhm (R1,R2) als zeitbestimmende Bauteile (C2 mit 10nF). Diode entfällt.
Dannach nen ICL7667 (o.ä. sollte eben invertieren...) und drauf auf nen Leistungs-MosFet. (IRF540 der so, BUZ10, was eben so rumliegt...)
Schlussendlich befeuert der dann nen Pollin AC Zeilentrafo mit 12 Windungen auf dem Kern.
Wichtig: Zwischen ICL7667 und MosFet nen ~100nF in Reihe und direkt am Gate so 10kOhm gegen Masse.

Zieht bei 12V ca. 1,5A und (ent)zündet so ziemlich alles

Mino

PS: Nebenbei hab ich das 7kHz pfeifen dabei fast schon Liebgewonnen. Als netten Nebeneffekt HÖRT man auch das der Zündfunke da ist.


Zuletzt bearbeitet: 10.08.13 13:34 von Mino
Zurück zur Übersicht
Seiten: 1 | (2)