Eure aktuellen Funde

Seiten: 1 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | (175) | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 254
Zurück zur Startseite

MrD

28.06.12 19:25

Heutiger Fund:


Edit: Grabesstille () gegen ne besser Aufzählung getauscht. Mir fiel vorhin der Code nicht ein.


Zuletzt bearbeitet: 29.06.12 10:39 von MrD

Desinfector

29.06.12 17:06

Schrott-Wandlung:

Schrott weggefahren. Für Kabel, VA und Alu noch 52,15 EUR bekommen.



Die Glotze ist übrigens die nach dem 0:2 zerlegte

Dann ein paar Ecken weiter nett im Laden gefragt:
-Lauter Composter-Kram.





MrD

30.06.12 02:04

*TADA* Das Handy hat es dochnoch geschafft
Vor 8h kam es und ist jetzt soweit eingerichtet, dass ichs nutzen kann und will ^^
Die meiste Zeit nahm das händische Eintippen der gefühlten 3000 Kontakte in Anspruch, weil die alte Telefonszelle das nicht per Blauezahn rausrücken wollte.

Fast schon in Ärgerniß der Woche passte die Zustellungsart:
Ist zwar nur ne kleine Schachtel aber die war bezahlt, würd mich interessieren, wer da die Paket-erhalten-Unterschrift getätigt hat...


heaterman

30.06.12 02:12

Der Finder hätte es dann hier unter "Aktuelle Funde" reinschreiben können...

Bei mir erscheint bei Abwesenheit im Klingeldisplay die Nachricht, dass sie es gegenüber bei den Nachbarn abgeben sollen - so sie sich den die Zeit nehmen, das zu lesen... Aber das interessante Display regt schon dazu an, noch nie schief gegangen.

Repair_Man

30.06.12 02:29

Ich lass meine Pakete immer zur Firma schicken. Da kommen ja immer mal wieder unterschiedliche Fahrer... Und unser Lagerist (Groß und Muskolös...) "überredet" die dann immer, das die auch ohne meine Original-Unterschrift das Päckchen einfach bei ihm in seine Obhut geben können... :-)
Hat bis jetzt immer geklappt. Und die Pakete sehen auch immer sehr ordentlich aus....

MrD

30.06.12 10:06

heaterman:
Bei mir erscheint bei Abwesenheit im Klingeldisplay die Nachricht, dass sie es gegenüber bei den Nachbarn abgeben sollen - so sie sich den die Zeit nehmen, das zu lesen... Aber das interessante Display regt schon dazu an, noch nie schief gegangen.


Hatte mir mal übergelegt, auch so was zu machen (irgendwo gabs glaub ma Bilder davon, sah nicht schlecht aus). Hatte vor kurzem nen Zettel an der Tür, wo draufstand, dass man auch die Gartenklingel beµën könne, und dass gerade Postzusteller nicht amokklingeln solln. Hermes klingelte trotzdem amok, weil "wir sind nicht die Post!", und meine Familie fand das gemein und hats mit schwarz übermalt...
Jetzt ists wieder beim Alten, zumal wenn nach 1.5 s niemand öffnet, sind die auch wieder weg, da kann der Nachbar auch vorm Haus arbeiten.

minifloat

01.07.12 11:18

Repair_Man:
Ich lass meine Pakete immer zur Firma schicken.

Ist ds offiziell bei euch erlaubt? Du bezahlst die Leute ja nicht.

Lars_Original

01.07.12 11:34

Bei den meisten Versendern kann man eine zur Rechnungsanschrift abweichende Lieferanschrift angeben.
Auf der Rechnung stehst dann nur du, und außen auf dem Päckchen Firma XY, zu Händen Herrn AB.
Dann noch ein Grundmaß an Freundlichkeit gegenüber dem Posteingang und man wird sogar telefonisch über die Zustellung informiert.
Dem Chef kann man dann erklären das man so nicht womöglich noch mal früher weg muß um noch zur Post zu kommen.

Ich bin mittlerweile soweit das ich meine Päckchen über die Firma verschicke. Das ist günstiger (Firmenrabat) und einfacher (wird dort abgeholt). Und ich muß nicht zur Post.
Die ist hier nämlich im Laden des "Mitbewerbers" und da schaut der Chef immer komisch wenn man da mit dem Auto vor der Tür steht. Über Öffnungszeiten will ich gar nicht erst reden.

Lars

Sven

01.07.12 13:11

Bei uns im "Stamminstitut" ist es nicht mehr erlaubt sich private Pakete zuschicken zu lassen. Das hat überhand genommen, da muss wohl der ganze Posteingang regalmäßig voll mit großen Privatpaketen vollgestanden haben.

Bei uns hingegen würde das gar nicht auffallen. Wir sind sowieso dazu angehalten jeweils den Besteller mit auf dem Adressfeld anzugeben.
Der Anteil an Privatpaketen ist auch sehr sehr gering bei uns.

MrD

01.07.12 23:31

Zwar schon ein etwas älterer Fund, aber aufgrund eines Gespräches darüber, wird das schöne Geræt hier mal kurz vorgestellt.
Es handelt sich um einen Dämmerungsschalter aus den frühen 50er Jahren. Da es damals wenig ICs gab hatte man das mechanisch gelöst.

WELTHERRSCHAFT

Vorne stellt man die Minuten, auf dem großen Rad (wo Stunden steht) die Stunden (wer hätte das gedacht?), und auf der kleinen Scheibe am Stundenrad den Monat ein. Über Kurvenscheiben werden dann die Mitnehmer gesteuert, die das (igoristische) Hg-Relais kippen.

Momentan steht die Anzeige auf Ende Oktober; es wird um 17 Uhr ein- und gegen 8 Uhr ausgeschaltet. Das Relais schaltet verschleißfrei bis 16A (theoretisch)

Achso, das ist übrigens eine Nebenuhr, die momentan noch mit 6V Impulsspannung läuft, weil ich noch keine geeignete Kombi für den 24V-Betrieb fand. ^^


Zuletzt bearbeitet: 04.07.12 07:13 von MrD

Peppo

02.07.12 05:05

minifloat:
Repair_Man:
Ich lass meine Pakete immer zur Firma schicken.

Ist ds offiziell bei euch erlaubt? Du bezahlst die Leute ja nicht.


Ist Grund für eine fristlose Kündigung...wenn die Firma das nicht will. So verlockend wie es ist

Bastl_r

02.07.12 07:14

Peppo:
minifloat:
Repair_Man:
Ich lass meine Pakete immer zur Firma schicken.

Ist ds offiziell bei euch erlaubt? Du bezahlst die Leute ja nicht.


Ist Grund für eine fristlose Kündigung...wenn die Firma das nicht will. So verlockend wie es ist


Bei mir gehört der Krempel der an die Firma geliefert wird der Firma und mitnehmen darf man bei uns gar nix mehr. Noch nicht mal Müll!
Auch wenn ich als Empfänger bestimmt bin.

bastl_r


Zuletzt bearbeitet: 02.07.12 07:15 von Bastl_r

Nicki

03.07.12 16:06

Mehrere Sachen....
Ein paar offene WLANs (trotz three-strikes!),
ein Igorschalter (wird voraussichtlich für die Notstromakkus meines 12V-Netzes zuständig sein)

Ein nicht ganz so igoristischer, dafür aber vermutlich VDE-konformer Hauptschalter für mein Bastelgeraffel:

Und eine Art Lastabwurfrelais, anscheinend für netzeinspeisende Solaranlagen, das diese vom Netz trennt, wenn dieses hochzulaufen droht und damikt anscheinend die kostenpflichtige Überproduktion senkt.
Kaum dokumentiert, ob man das noch zu Geld machen kann?
Sonst bau ich nen LED-Dimmer mit nem TL494 rein...





Zuletzt bearbeitet: 03.07.12 16:07 von Nicki

Desinfector

03.07.12 19:43

nur was ganz kleines, aber leicht exotisch.
in einer Batterie-Recyclekiste lag dieser "Thaler" hier ganz obenauf.



Diez Centavos (Republica de Cuba)

Ich hatte das Ding zunächst für ne Knopfzelle gehalten.
Der Wegwerfer evtl auch...


uxlaxel

03.07.12 19:53

Nicki:
Mehrere Sachen....
Ein paar offene WLANs (trotz three-strikes!),
ein Igorschalter (wird voraussichtlich für die Notstromakkus meines 12V-Netzes zuständig sein)

Ein nicht ganz so igoristischer, dafür aber vermutlich VDE-konformer Hauptschalter für mein Bastelgeraffel:

Und eine Art Lastabwurfrelais, anscheinend für netzeinspeisende Solaranlagen, das diese vom Netz trennt, wenn dieses hochzulaufen droht und damikt anscheinend die kostenpflichtige Überproduktion senkt.
Kaum dokumentiert, ob man das noch zu Geld machen kann?
Sonst bau ich nen LED-Dimmer mit nem TL494 rein...




hi, der offene schalter ist zwar von der berührungsspannung ungefährlich (d.h. wenn die USV wirklich potentialfrei die akkus läd), dennoch kann so ein mickricker 24Ah (beispiel) etliche kiloampere kurzschlußstrom für ne ganze weile liefern. da wird man klein, schwarz und häßlich.
dein französischer schalter ist ein fehlerspannungsschutzschalter! kreuz gefährlich und deswegen verboten. oftmals wurde mit dem nämllich einfach nur der schutzleiter unterbrochen und wenn das ding dann doch mal nicht bei 60V ausgelöst hat, wurde der benutzer (hand am gehäuse) geröstet.
schön anzusehen, zweipolig meinetwegen zu hause einsetzbar, aber nie ernsthaft in sicherheit wägen!

lg axel

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | (175) | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 254