Eure aktuellen Funde

Seiten: 1 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | (66) | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 254
Zurück zur Startseite

uxlaxel

20.09.10 20:52

augustamars:
Waren sogar ein paar Elkos von Siemens Austria von 1973 dabei.^^
Neuere radiale Taiwantypen auch. Jede Menge Kerkos, Dioden ZPD, ZPY, BZX und eine 78S12.


mit den alten elkos wirst du teilweise keine freude mehr haben. sei da vorsichtig. die können "taub" sein...

lg axel

Name_vergessen

20.09.10 21:36

Vor dem Einbau testen sollte man schon. Einerseits habe ich in einem Netzteil einen 1000µF mit Datecode 0674 eingebaut, der tut's. Aber einen 470µF habe ich auch, der nur noch so um die 25µF hat. Aber wer Teile unbekannter Herkunft oder Ausgebaute nicht testet, ist selbst schuld.

qwertz

20.09.10 23:01

xanakind:
Habe heute wieder ein paar Kleinigkeiten bekommen.
Darunter eine kleine Tüte mit diesem Inhalt:

Ein Tragbarer MD Recorder!

Ok, heutzutage ja schonwieder völlig veraltet, jeder Billig Mp3 Player kann mehr Musik speichern......

Aber ich find das Ding Klasse, hat sogar nen Line In/ Mic in und Optical in
und sämtliches Zubehör mit intaktem Akku sowie Dutzende MD mit teilweise wirklich guter Musik war auch noch dabei


Und es gibt sie doch noch ....
Somit bin ich nicht mehr der einzige der so was hat.
Habe drei MDs einen stationären So** einen Kenholz im Auto und einen Sha*p Net MD.
Und vor allem freut es mich das dass Teil nicht im Müll gelandet ist oder zerlegt wurde.
Viel Spaß damit!!!

uxlaxel

21.09.10 19:25

Name_vergessen:
Vor dem Einbau testen sollte man schon. Einerseits habe ich in einem Netzteil einen 1000µF mit Datecode 0674 eingebaut, der tut's. Aber einen 470µF habe ich auch, der nur noch so um die 25µF hat. Aber wer Teile unbekannter Herkunft oder Ausgebaute nicht testet, ist selbst schuld.


auch bei bekannter herkunft sollten die gestestet werden. ich habe mitlerweile einfach zu viel schrott erlebt und kann das nur als guten tipp weitergeben.
gerade wenn man was neues aufbaut, sollten die elkos nicht gerade das neue projekt zum scheitern bringen.

lg axel

p.s. aber nicht jeder alte elko ist schlecht. es gibt welche, die halten wochenlang ihre spannung und machen noch laut knall

Reutron

21.09.10 19:52

Ich Formatiere die großen Elkos immer erst und messe dann den Leckstrom. Wenn der iO ist hatte ich bis jetzt keine Probleme. (bei Alten und wiederverwerteten Elkos)
Nur bei kleinen Elko ist das schwerer ich hab kein Meßgerät das den ESR messen kann.
Gruß Reutron

Name_vergessen

22.09.10 02:03

Reutron:
ich hab kein Meßgerät das den ESR messen kann.Gruß Reutron

Und genau da kommt mein gestriger Leseabend zur Hilfe: ich fand dies hier:
http://www.fullnet.com/~tomg/esrscope.htm
Hab's heute gegengecheckt mit:
http://repairfaq.ece.drexel.edu/cgi/mfs/web/repairfaq/glimpse_lib?link=http://repairfaq.ece.drexel.edu/sam/captest.htm&file=/web/repairfaq/sam/captest.htm&line=89#ctetw
aber mangels Signalgenerator noch nicht selbst probiert (NE555 sollte aber wirklich auch gehen).
Wohl dem, der einige der alten Thinnet-Klamotten hat.
Da das effektiv ein Kurzschluß ist, muß der Signalgenerator kurzschlußfest sein. ESR äußert sich dann als größere Pulshöhe, da es kein Kurzer mehr ist.

Edit: mit 1Vpp geht das lt. Website wohl auch bei eingebauten Kondensatoren, was auch logisch klingt: sollte ein Widerstand parallel zum C sitzen, müßte der schon seehr klein sein, um den ESR zu unterbieten, da kann man den C dann auch weglassen. Einzig bei Parallelschwingkreisen könnte es haarig werden, aber davon gibt es ja nicht mehr so viele, besonders nicht mit Elkos.


Zuletzt bearbeitet: 22.09.10 02:16 von Name_vergessen

Metalfreak

22.09.10 06:35

einen S5 Programmierrechner(sowas)
Hhätte Lust den zu schlachten, sind brauchbare Teile drin,ist aber auch sehr schwer, mal schaun...

uxlaxel

22.09.10 20:12

sowas schlachtet man nicht°!
entweder hier im forum anbieten oder viel kohle bei ebay damit machen. wobei 100€ eher unrealistisch sind.

lg axel

Licht_tim

22.09.10 20:14

uxlaxel:
sowas schlachtet man nicht°!
entweder hier im forum anbieten oder viel kohle bei ebay damit machen. wobei 100€ eher unrealistisch sind.

lg axel


Besteht denn Interesse an s5 sachen?

uxlaxel

22.09.10 20:21

ich habe selbst erst welche abgegeben. eher nen programmierkabel und die weiche-ware fürs einrichten der logo könnte ich gebrauchen. da hätte ich nen neues spielzeug bzw. nen vollständigen spielplatz

lg axel

p.s. trotzdem danke

Metalfreak

22.09.10 20:24

uxlaxel:
sowas schlachtet man nicht°!
entweder hier im forum anbieten oder viel kohle bei ebay damit machen. wobei 100€ eher unrealistisch sind.

lg axel

hab ich mit den S5 Modulen ja gemacht: Bei Ebay wollte es niemand, obwohl ich vom Preis weit unter den Händlern geblieben bin
tja, und hier im Forum bin ich die Sachen auch erst sehr spät los geworden
naja, ich stells mal rein, wenns keiner bis morgen haben will->Schlachten

uxlaxel

22.09.10 20:26

ist denn "S5" schon so aus der mode gekommen? ich dachte, da findet man zu hauf noch in anlagen aus den 90ern? da müßten doch ersatzteile und zubehör gefragt sein. eigenartig.

lg axel

Metalfreak

22.09.10 20:29

ist sie ja, bei uns werden die Anlagen abgebaut, deshalb liegen auch wieder entsprechende Teile in der GiBo
bei uns laufen die Anlagen neuerdings auf Freelance

Name_vergessen

23.09.10 04:03

Was ist denn überhaupt so speziell an dem Rechner? Sieht aus wie einer von den alten 808x-"Portables" wie dem TI PPC.

Metalfreak

23.09.10 06:30

so
Teil rausgezogen, jetzt muss ich das Gegenteil behaupten...
Es ist kein Simatic Rechner, sondern irgend ein Messrechner
Hier mal Bilder:


Fuktioniert soweit, nur das Display hat kleine Zeilenfehler
Jemand ne Ahnung, was das genau ist?

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | (66) | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 254