Interessante und kuriose technische Bilder

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | (12) | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 195
Zurück zur Startseite

i_h

24.08.12 16:26

Hab hier auch 'n 75W Ufo. 'nen einzelner Filter macht dem nix aus, da müssen schon mehrere kommen *g*

Fritzler

24.08.12 17:19

Also vorn den Lüfter abklemmen brachte ein anderes Geräusch zu Tage, aber keine Zerhackung.
Vorne Umdrehen und 230V drauf war auch ned lauter.

Nello

24.08.12 17:43

Hmmm ... Vielleicht zwei radial geschlitzte Scheiben aus Karton? Eine auf das Lüfterrad, eine statisch ans Gehäuse.

augustamars

24.08.12 20:59

Bin ich hier richtig für Urlaubsfotos ?
Elektrik in Italien:
Verschiedene Schalter

Adapter für unterschiedliche Steckdosen


Verdrahtung Ein- / Wechselschalter

Das war vor Jahren meine Idee nicht mehr verwendete Steckdose als Lautsprecheranschluss zu missbrauchen. Darf natürlich niemand auf dumme Gedanken kommen den Lautsprecher an 220V anzustecken.

Telefonstecker mit ISDN zu Modemkabel

Zwei Telefonsteckdosen, Dreifachschalter und Schukosteckdosen mit alter Verteiler.


IQON

25.08.12 12:56

Der LKW, IGOR!

Viele Grüße IQON

Chemnitzsurfer

25.08.12 14:16

Eben aus´m Urlaub in der Schorfheide zurück.
Habe in einem Restaurant eine interessante Nachtnutzungsmöglichkeit von DDR Installationsmaterial gefunden.



Lars_Original

25.08.12 18:59

Das ist keine "Nachnutzung" sondern war offizielle Methode für das Beleuchten von kleineren Hallen oder Höfen und beschränkte sich nicht nur auf die DDR.
Das gabs auch mit Leuchtstofflampen die in der Mitte an der Dose befestigt wurden und dann längs oder mit zusätzlichen Abhängungen oder Spannseilen quer zur Leitung angebracht.

Lars

Chemnitzsurfer

25.08.12 19:32

Lars_Original:
Das ist keine "Nachnutzung" sondern war offizielle Methode für das Beleuchten von kleineren Hallen oder Höfen und beschränkte sich nicht nur auf die DDR.
Das gabs auch mit Leuchtstofflampen die in der Mitte an der Dose befestigt wurden und dann längs oder mit zusätzlichen Abhängungen oder Spannseilen quer zur Leitung angebracht.

Lars


das war Nachnutzung da die Komplette Installation dort neu war und das (Alu?) Kabel in eine neue 0815 Baumarkt Verteilerdose ging

janosch

25.08.12 21:16

Hallo,
diese Art der Installation gab es auch schon lange vor der DDR.

Die Lampe im Bild ist EX geschützt und stammt von 1942.

Das Leuchtmittel und die Kabel sind neueren Datums.



Gruß
Janosch

phettsack

26.08.12 22:20

Das ist ja mal Dekadenz für 50 Euro:
http://www.conrad.de/ce/de/product/943596/


Henning

26.08.12 22:28

Das gibt es nicht... Hauptsache es steht "digital" drauf...

Unglaublich. Für 2 Mark 50, ein nettes Spielzeug. Für 50 Euro frech. Dass der ganze Posten bei Claus garantiert in 2 Jahren in die Tonne wandert darf man dann mit den anderen Artikeln mitbezahlen.

Sven

26.08.12 22:31

Henning:
Dass der ganze Posten bei Claus garantiert in 2 Jahren in die Tonne wandert [...]


Das wird erstmal den Umweg über Pollin nehmen oder einen der anderen Sondermüllhändler

Henning

26.08.12 23:06

Sind doch sicherlich vorher die Batterien ausgelaufen, und haben Elektronik (die im Wert wahrscheinlich noch unter den Batterien liegt) aufgefressen....

Nicki

26.08.12 23:11

Überraschungspaket
Vielleicht gibts dann ein "Edel-Überraschungspaket" mit 500g und Teilen "im Neuwert von mindestens 500€"....

Knispelknirps

27.08.12 01:16

Die eigentliche Frage ist doch, wer braucht auf eine Nachkommastelle genau ausgerichtete Antennendosen?

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | (12) | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 195