Interessante und kuriose technische Bilder

Seiten: 1 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | (174) | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 195
Zurück zur Startseite

freak96126

02.06.13 10:00

Bastelbruder:
Irgendwo hab ich das doch schon mal gesehen...



Richtig professionelles Audio-Equipment: PI 14 Pseudoacoustic Infector, da ist Bääh**inger - wie der Name schon sagt.


das gegenstück is aber auch nicht schlecht



Lars_Original

02.06.13 10:46

Da versucht noch jemand die Weltherrschaft zu erlangen:



Durch Unterwanderung der Käseindustrie.

Lars

Alexx

02.06.13 14:50

Der LM3914N-1 war eh schon hinüber also aus Interesse was da so übrig bleibt in Natriumpersulfat eingelegt.




Aufgeheizt wurde mit der Abwärme


fredfromflett

02.06.13 22:46

Hallo zusammen
Ich habe gerade im MAX B... Prospekt für NDS folgendes gefunden.



wie funktioniert so ein Teil
ist da etwa Pinocchio im Hamsterrad drin ?

Gruß aus NDS



einstein2000

02.06.13 23:21

Ich bin etwas sprachlos, muss ich sagen.
Ich wollte auf Amazon ein achterset Eneloops bestellen. Dabei ist ein Ladezustandserrater namens "Eneloopy". Nun wollte ich kurz wissen, was es damit auf sich hat. Google: "eneloopy" und auf "YouTube" geklickt. Da kamen schon fremde Schriftzeichen, Böses ahnend habe ich mir das Video angesehen. W_T_F!!! Seht selbst:





Gute Nacht,
Dominic

Nicki

03.06.13 00:16




Zuletzt bearbeitet: 03.06.13 00:18 von Nicki

TDI

04.06.13 23:01

Und es hat Bsssst gemacht...

Wieviel Kapazität mag so ein isolierter Steiger wohl haben?

Ando

04.06.13 23:32

TDI:
Und es hat Bsssst gemacht...

Wieviel Kapazität mag so ein isolierter Steiger wohl haben?


Wie funktionierts denn nu?

Abgeschaltet und Induktion drauf, oder tatsächlic gut isolierter Steiger, der sich aufläd?

Dann müsste bei "voll" ja irgendwann keine funken mehr zu sehen sein.

oh nee is ja wechselspannug-- grmpf, ich bin verwirrt!

Ando

SebiR

04.06.13 23:33

einstein2000:
Ich bin etwas sprachlos, muss ich sagen.
Ich wollte auf Amazon ein achterset Eneloops bestellen. Dabei ist ein Ladezustandserrater namens "Eneloopy". Nun wollte ich kurz wissen, was es damit auf sich hat. Google: "eneloopy" und auf "YouTube" geklickt. Da kamen schon fremde Schriftzeichen, Böses ahnend habe ich mir das Video angesehen. W_T_F!!! Seht selbst:





Gute Nacht,
Dominic


Den brauch ich! Bin auch vor Kurzem auf eneloop umgestiegen (habe jetzt 16x AA und 8x AAA).
Wichtig ist ein passendes Ladegerät. Mit einer ollen Wandwarze, die mal bei GP-Akkus bei war, habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, die Akkus wurden warm und waren in einer Kamera nach ein paar Fotos wieder leer.

Empfehlen kann ich uneingeschränkt das TechnoLine BC 700, das es bei reichelt für 25€ gibt. Für den Preis ist die Leistung einfach genial. Akkus laden, Akkus entladen (dann wieder laden), Akkus testen (Laden, Entladen, wieder Laden) und Akkus refreshen (Laden/Entladen bis kein Kapazitätsgewinn mehr zu erkennen ist). Mit Anzeige der Spannung, des Ladestroms und der geladenen/entladenen/getesteten Kapazität und der Zeit.

Und meine Kamera hat mit 2 popeligen eneloops 6 Tage Urlaub mit 500 Fotos überlebt!

KopfMurks

05.06.13 08:41

Ando

Wie funktionierts denn nu?

Abgeschaltet und Induktion drauf, oder tatsächlic gut isolierter Steiger, der sich aufläd?

Dann müsste bei "voll" ja irgendwann keine funken mehr zu sehen sein.

oh nee is ja wechselspannug-- grmpf, ich bin verwirrt!

Ando


Ich denke mal der Steiger wirkt wie ein Kondensator gegen Masse. Da auf der Leitung Wechselspannung liegt, wechselt das Potential mit 50 Hz zwischen min und max, und der Kondensator (Steiger) laed und entlaed sich entsprechend. Dazu muss dann ein Strom fliessen, der in der Luft "brrrzl" macht...

Gruesse

uxlaxel

05.06.13 10:47

KopfMurks:
Ando

Wie funktionierts denn nu?

Abgeschaltet und Induktion drauf, oder tatsächlic gut isolierter Steiger, der sich aufläd?

Dann müsste bei "voll" ja irgendwann keine funken mehr zu sehen sein.

oh nee is ja wechselspannug-- grmpf, ich bin verwirrt!

Ando


Ich denke mal der Steiger wirkt wie ein Kondensator gegen Masse. Da auf der Leitung Wechselspannung liegt, wechselt das Potential mit 50 Hz zwischen min und max, und der Kondensator (Steiger) laed und entlaed sich entsprechend. Dazu muss dann ein Strom fliessen, der in der Luft "brrrzl" macht...

Gruesse


bei hochspannung reicht es aus, daß die freileitung einen knick macht (z.b. stromschiene im umspannwerk), daß es dauerhaft brutzelt. die kapazität der luft bzw. des luftraumes reicht da aus.....
hochspannung verhält sich nun mal ganz anders. nicht um
sonst sind an den trennern an den enden immer runde scheiben oder kugeln montiert.

lustig siehts aber aus

lg axel

Jan_Tuks

05.06.13 17:57



freak96126

05.06.13 18:54

Jan_Tuks:


Da sollte man sich aber ganz sicher sein das es kein WC mit Abpumpung ist



bei hochspannung reicht es aus, daß die freileitung einen knick macht (z.b. stromschiene im umspannwerk), daß es dauerhaft brutzelt. die kapazität der luft bzw. des luftraumes reicht da aus.....
hochspannung verhält sich nun mal ganz anders. nicht um
sonst sind an den trennern an den enden immer runde scheiben oder kugeln montiert.

lustig siehts aber aus

lg axel


Wie viel Kapazität hat dann die Freileitung ??


Zuletzt bearbeitet: 05.06.13 19:09 von freak96126

Bastl_r

05.06.13 19:39

freak96126:


Wie viel Kapazität hat dann die Freileitung ??


Das liese sich schon berechnen.
Du hast da zum einen die wirksame Fläche des Leiters gegenüber der Erde und einen durchschnittliche Abstand dazu. Das reicht.
Viel größer dürfte aber die wirksame Kapazität red Leiter zueinander sein das dort die Abstände viel kleiner sind.
Und gleich noch als vorausschauende Korrektur dazu: Ich meine jetzt nicht das zweite Leiterseil in 30cm Entfernung. Das ist zu dem an dem die beiden "Helden" rumwekeln parallel geschaltet.
Die Bündelung macht man übrigens nicht nur wegen dem horrend großen Strom sondern um verlustbehafteten Koronaeffekten vorzubeugen die eben dazu führen, dass an Spitzen und Ecken ständig kleine Entladungen stattfinden. Der Leiter wirkt dann, insbesondere bei Dreier- und Viererbündeln wie ein einzelner großer Leiter der dem Bündeldurchmesser entspricht.

Die Hebebühne, denke ich steht nicht auf besonders hohen isolierenden Stelzen. Vielmehr werden die ganzen Ausleger aus einem isolierenden Werkstoff gefertigt sein!

bastl_r

Propeller

06.06.13 16:21

Hitzeschutzkacheln

Zurück zur Startseite
Seiten: 1 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | (174) | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 195