Blödsinn den man so mal macht...

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Mista X » Di 30. Sep 2014, 20:05

Da ich über die Forensuche keinen Thread gefunden habe der das Thema:
Blödsinn den man macht
behandelt, mache ich einfach mal einen auf.

Hier dürft ihr quasi beichten und niederschreiben was ihr schon so alles an kleinen und großen Streichen, Sauereien usw. angestellt habt um euer Ego auszubessern oder einfach nur aus Spaß an der Freude.
Auch Aktionen von Kollegen die man nur durch zugucken / oder am Ende das Ergebnis mitbekommt könnt ihr reinschreiben.

Gefährliche Sachen bitte wenn ihr diese schreibt ausdrücklich mit dem Vermerk: Bitte NICHT nachmachen o.ä. kennzeichnen.

Ich mache einfach mal den Anfang:

In unserer Firma hat fast jeder diese absolut gleich aussehenden Logitech Funkmäuse. Was liegt da näher, als diese mal mit 2 - 3 Kollegen im Rundumtauschverfahren durchzuwechseln.
Lange Gesichter und Suche nach neuen Akkus inklusive dannach.
---

Kollege meint das ein Stapel Notizzettel viel zu platzsparend ist auf dem Schreibtisch. Also hat er sämliche Zettel in feinster Memory - Spiel - Manier nebeneinander auf dem Platz des Kollegen verteilt.
---

In meiner alten Firma (PC Werkstatt) einen elektronischen Nervzwerg gebastelt (Summer der extrem hoch summt (15kHz) und diesen halt irgendwo versteckt. Gespeist halt über ein Laptop NT was an der normalen Steckdosenleiste hing. 4 Stunden Suche und kein Fund...
---

Tantalperle für 16V an 30V gehangen aber aus gelassen die Spannung. Kollege sprang hoch "erfreut" beim einschalten seines Arbeitsplatzes an die Decke.
---

Achtung Gefährlich und nur aus Dusseligkeit entstanden:
Übungsgestell wurde mit 230V versorgt. Aber weil der liebe Kollege wohl absolut knülle im Kopf war, hat er statt das richtige Kabel anzuklemmen das falsche dran gehangen und das vermeintlich richtige eingesteckt.
Tja da lagen mal 230V offen aufm Tisch rum. Kollege wundert sich noch warum das Gestell nix tut und findet dann das Kabel mit den offenen Enden. "Hey lol, guckt mal wie blöd ich bin!" Und knallt das Kabel wieder auf den Tisch. Brraatz... Sicherung raus Werkstatt ohne Saft. Meister hats zum Glück nicht mitbekommen.
---

Lötkolbenständer unauffällig mit Isolationsresten "gefüllt" und den Weller Magnastat Kolben reingestopft. Der nächste der das Ding einschaltete hat erstmal sich selbst und 2 Plätze ausgeräuchert.
---

Werkzeugkoffer mit Schrauben am Tisch festgespaxt. Kollege reißt den Griff ab und glotzt erstmal blöd... :mrgreen:
---

Werkzeugkoffer mit Gießharz aufgefüllt. Nicht zur Nachahmung empfohlen, es sei denn ihr hasst den Kollegen wirklich. Lasst euch aber nicht erwischen!
---

Sicherung vom Multimeter rausnehmen. Der nächste freut sich über dauernd 0mA...
---

So und nun seid ihr dran mit beichten und berichten. - Ja auch ich wurde Opfer dieser Aktionen! :twisted:
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Chaoskreator » Di 30. Sep 2014, 20:49

Solange es keine Sachbeschädigung (Gießharz im Werkzeugkoffer finde ich alles andere als lustig) oder übermäßige Zeitvernichtung (=Geldvernichtung aus Arbeitgebersicht) ist, kann ich z.B. über folgende wirklich passierten Vorfälle lachen:

Damals, in den 90ern oder noch früher, war es in Firmen durchaus üblich, am Arbeitsplatz zu rauchen.
In der Mittagspause verlegte Kollege Hans in das Gerät, das Kollege Fritz gerade offen auf dem Tisch hatte, vom gegenüberliegenden Arbeitsplatz aus unauffällig einen Schlauch. Als Fritz vom Mittagstisch zurückkam, schaltete dieser sein Gerät ein. In diesem Moment blies Hans Rauch in den Schlauch, welcher sodann aus dem Gerät quoll. Fritz war natürlich in heller Aufregung wegen des "Magic Smokes" und versuchte schnell, sein Gerät vom Netz zu nehmen. :D

Spaßvogel-Kollege Jens machte vom Desktop des Kollegen Franz einen Screnshot und stellte diesen Screenshot wiederum als Hintergrundbild ein. Die Symbole schob er weg.
Franz schimpfte und fluchte, dass sein Rechner schon wieder nicht geht, weil nichts passiert, wenn er auf die Symbole klickt. :D

Namen sind natürlich frei erfunden.
Benutzeravatar
Chaoskreator
 
Beiträge: 737
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:58
Wohnort: 92xxx

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Obelix77 » Di 30. Sep 2014, 21:02

Das gab´s zwar schon ein paar mal, ist aber immer erheiternd ;-)

-Kollege in der Ausbildung ne Z-Diode über der Anschlüsse vom
Multimeter löten. Kommt bei der Aufnahme von Kennlienien gut.

- War morgens beim Obi. Da gabs "Fenster-Alarmanlagen", 3 Stück
für 8 Teuro. Hab´s mitgenommen, kein plan wofür.
Nachmittgs kam ein Musikschüler. Der "Kiffer" vor dem Herrn.
Also den Magnetkontakt mit 2m CUL (ultradünn) überbrückt,
und das Ding in Seinem Ruksack versenkt.
Ihm dann erzählt, die Alarmanlage vom Laden geht die ganze
Zeit los, lauter Fehlalarme. Dann (als er draussen stand) gemeint,
er könne ja seine MP3 Kopfhörer aufsetzen und losgehen.
OK, er geht los, Draht abreissen, und ER steigt mit PIEP PIEP PIEP
in den Omnibus ein.

- In der Ausbildung nen DICKEN Elko an 2 Drähte, die falschrum
an 3 parallel geschaltete netzteile und das ausm Fenster hängen.
*Poff* und *stink*. Kabel abschneiden.
Nach 3Mins kommen die Lagerarbeiter von unten inne Lehrwerkstatt.
Mit Hochrotem Kopf - wir -> Das waren die ausm 2ten LJ, Ein Fenster weiter...

LG,
Obelix
Benutzeravatar
Obelix77
 
Beiträge: 1855
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Obelix77 » Di 30. Sep 2014, 21:12

90er...:

SIM Karte vom Händi mit Tesa bekleben. (Das hatte DAMALS fast keiner,
und die "Ultrawichtigen" damals waren aufgeschmissen.)

Die SENDE LED der Alarmanlage aus dem Handsender der Alarmanlage
vom Kollegen auslöten und mit Tesa dort fixieren.
Jensi hat damals fast 15min gebraucht, um seinen Polo zum
Starten zu überreden. (Was haben wir gelacht)

Sicherung vom Netzteil durch Z-Diode oder R austauschen.
Kannste Netzeil mit paar ma belasten, drüber verreckt es.

Im "DOS" Kurs ein Script schreiben, welches sich ständig in die gleiche
Datei kopiert. Irgendwann isse Platte voll...!
Benutzeravatar
Obelix77
 
Beiträge: 1855
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon flogerass » Di 30. Sep 2014, 21:48

Wir haben mal die Maus einer Kollegin im E-Schrott gefunden. Grund des Versagens war ein Post-It auf der Linse. :roll: :mrgreen:
Benutzeravatar
flogerass
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:46
Wohnort: Nord-Östlich von Ulm

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Mista X » Di 30. Sep 2014, 22:17

Ou ja das mit dem Screenshot als Bildschirmhintergrund kenn ich.

Noch besser:

Lehrwerkstatt hatte einen Programmierraum für SPS Kurse mit einem schönen Bedienplatzumschaltzirkus vorne beim Lehrer.

Tja was man damit machen konnte:
Ich bastel fix en Bluescreen zusammen, pack den Rahmenlos in Vollbild auf meinen Rechner und leite den Bildinhalt auf einen Bildschirm eines anderen Kollegen als Kopie weiter.
Situation: Kollege kommt aus Raucherpause wieder, sieht: Oh shit en Bluescreen und Rechner streikt ebenfalls, weil kein Mauszeiger mehr da war etc.
Was macht er: RESET
Was hat er vorher nicht gemacht? Gespeichert bevor in die Pause ging...

Kollege wählte über den Windowseigenen Messenger den falschen Server an und findet durch Zufall ne Arbeitsgruppe die genauso heißt von den Rechnernummern wie wir.
Er tippt rein an alle: Moin ihr Pisser :mrgreen:
Kommt zurück: Wer sind Sie? Moment das haben wir gleich.
10 min später stand der Netzwerkadmin und ein stinksaurer Schulrektor in der Klasse.
Welchen Server hatte der Kollege erwischt? Den von der Ausbildungsleitung aus dem Konferenzraum und die Arbeitsgruppe war halt "Ausbildungswerkstatt"...

Script schreiben was in einem affenzahn x mal in einer Endlosschleife ein und das selbe Fenster aufmacht. Irgendwann schmiert der Rechner ab. Damit in den Autostart und das Unheil was da kommen mag abwarten.
Wohl gemerkt: Der Kollege war ausgebildeter PC Techniker und hat mich dann gefragt ob ich den Quatsch mal reparieren könnte.
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon se-O-matic » Mo 6. Okt 2014, 09:58

Screenshot als Bildschirmhintergrund - nächste Variation:
Es war Anno 2002 in der schulischen Ausbildung zum E-Technischen Assistenten. Im Fach SPS hatten wir einen Lehrer der des PCs nicht ganz so mächtig war.
Als er kurz weg war, haben wir bei einem Rechner nen Screenshot vom Desktop gemacht, mit Paint um 180° gedreht und als Hintergrund eingefügt. Dann die Symbole ausgebelndet und die Taskleiste versteckt. Zum schluss haben wir am Monitor das Bild um 180° gedreht. FERTIG.
Alles sah richtig aus, doch der Mauszeiger spinnt. :twisted:
Wir haben dann unseren Lehrer geholt, der uns nach 5 Minuten einen neuen Rechner zugewiesen hat :mrgreen:

Gleiche Schule, anderes Fach und ein defekter Stuhl.
Wir haben im Religionsraum einen Stuhl gefunden, wo ein Schweißpunkt der Sitzfläche abgebrochen und die Sitzfläche nach unten gebogen war.
Das Tückische war, man konnte die Sitzfläche wieder hochbiegen.
Also Stuhl "repariert" und einem Klassenkameraden zugeschoben. Nachdem der später auf dem Teppich saß, wurde der Stuhl erneut "repariert" um weitergereicht.
Als das nächste Opfer auf dem Teppich saß, wurd der "reparierte" Stuhl an den Lehrerplatz gestellt.
Der kommt rein und setzt sich natürlich auf den Tisch. Wir musste uns das Lachen verkneifen. Ganze 10 Minuten saß der da.
Doch dann kahm die große Show. Er ging um den Tisch, zog den Stuhl nach hinten, setzte sich und verschwand hinter dem Tisch. :lol:
Er nahm es mit Humor. :mrgreen:

Es war eine schöne Zeit :)
Benutzeravatar
se-O-matic
 
Beiträge: 126
Registriert: Fr 22. Aug 2014, 16:02
Wohnort: Paderborn

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Finger » Mo 6. Okt 2014, 14:40

Hatte ich schonmal das Stück Leber hinter der Tafel erwähnt? *Duckundweg* Ansonsten gab es hier auch schon mehrere Threads mit den schönsten Streichen in den letzten Jahren...
Benutzeravatar
Finger
Administrator
 
Beiträge: 2887
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon BastlerAndi » Mo 6. Okt 2014, 14:48

Mista X hat geschrieben:In unserer Firma hat fast jeder diese absolut gleich aussehenden Logitech Funkmäuse. Was liegt da näher, als diese mal mit 2 - 3 Kollegen im Rundumtauschverfahren durchzuwechseln.
Lange Gesichter und Suche nach neuen Akkus inklusive dannach.


Das mit den Mäuse austauschen kennen wir. Letztens haben wir mit der Funkmaus eines Kollegen seinen Pc gesteuert und er ist fast ausgerastet, weil er nicht wusste, warum sich die Maus so wild bewegt und macht was sie will..
Dabei war das bei unseren Aktionen so klar, dass wir dahinter stecken..
BastlerAndi
 
Beiträge: 73
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 10:29

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Sven » Mo 6. Okt 2014, 16:28

Bewährtes Konzept aus Schulzeiten: RJ45 Stecker abziehen, Kontakte mit Tesa Überkleben und den Streifen Tesa exakt trimmen, dass man ihn nicht unmittelbar sieht.
Benutzeravatar
Sven
 
Beiträge: 3366
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Matt » Mo 6. Okt 2014, 16:31

auch eine bewährte Methode,. geht aber nur mit ältere EIZO Monitor.. 5 x BNC Stecker, nur Farbe (RGB) vertauschen.. da gibt schönes LSD_Effekt und Mitschüler regt auf.

Grüss
Matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1749
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Treckergott » Mo 6. Okt 2014, 16:39

War kein geplanter Streich, aber sehr lustig:

Bei Windows kann man im Anmeldebereich das Tastaturlayout auf Englisch stellen.
In Kombination mit einem davon nicht betroffenen Benutzernamen und einem betroffenen Passwort ist die Anmeldung dann unmöglich.
Benutzeravatar
Treckergott
 
Beiträge: 811
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:55
Wohnort: Karlsruhe und Lüneburg

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Mista X » Mo 6. Okt 2014, 18:25

Treckergott hat geschrieben:War kein geplanter Streich, aber sehr lustig:

Bei Windows kann man im Anmeldebereich das Tastaturlayout auf Englisch stellen.
In Kombination mit einem davon nicht betroffenen Benutzernamen und einem betroffenen Passwort ist die Anmeldung dann unmöglich.


Alt + Shift

Jo der Trick ist so alt wie es Tastaturen gibt, aber immer wieder fürn Lacher gut.

Auch gut:

Dünnen Bindfaden (Nähgarn) und daran angebunden irgendwas was scheppert wenn mans bewegt.
Das hinter die Tafel in der Schule und den Faden geschickt verstecken.
Zupft man am Faden schepperts hinter der Tafel (Im Müllheimer, im Schrank) ...
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Obelix77 » Mo 6. Okt 2014, 19:53

Sven hat geschrieben:Bewährtes Konzept aus Schulzeiten: RJ45 Stecker abziehen, Kontakte mit Tesa Überkleben und den Streifen Tesa exakt trimmen, dass man ihn nicht unmittelbar sieht.


*hehe* Jetzt - wo ich das Lese: Habe im ersten LJ damals einen Pin des Steckers vom
Tageslichtprojektor der anderen Ausbildungsgruppe mit Tesa isoliert, und zurückgesteckt.
Deren Meister hing einen Halben Tag in dem Projektor drinne, bis er ein wahrlich
beachtbares Fluchkonzert abfeuerte.

Mäuse:
- Die beiden Fototransen der Lichtschranken mittels Fädeldraht vertauschen
- Billige Funkmäuse (27mhz) lassen sich durch Trägern mit ner billigen
CB Handgurke blockieren.

Ganz einfach und unspektakulär, aber WIRKUNGSVOLL:
Ne Packung Limburger, Papier leicht offen beim Kollegen verstecken.
Stufe 2: In sein Büro gehn, und ihm ne Dose Deo hinstellen (Das geht
aber nur mit wirklich guten Kollegen, die so´n Scheiß mitmachen)
Benutzeravatar
Obelix77
 
Beiträge: 1855
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon zauberkopf » Mo 6. Okt 2014, 20:12

Also ich fand immer die DCF77 gesteuerten Schuluhren höchst interessant !
Man stelle sich mal vor : Master mit DCF77 empfänger und strohdoof ! (Und bekannter Standort)
Und dann ein kleiner Sender, Controller...
Mit etwas Grips kann man dann die Doppeltstunden um ein paar Minuten verkürzen.. und die Raucherpausen um ein paar Minuten verlängern !
Das einzige was man beachten sollte, ist, ob man nicht zufällig auf einem Gymnasium ist, das sich mit Geisteswissenschaften beschäftigt...
Es war ja natürlich allen sofort klar, wer da hinter steckte ... ;-)

Ich glaube.. heutzutage würde ich versuchen mit Femto Funkzellen, Fake SMS an die Leerkräfte zu verschicken, mit Absender Direx :"Kommen Sie SOFORT in mein Büro".. ;-)

Im Internat haben mich meine Funk-Kenntnisse öfter dazu geführt das ich Freibier bekam :
Grund : Das Internat lag in einer ehemaligen Kasserne. d.H. der ASB der auch dort untergebracht war, konnte ab 22h oder 24h noch das Tor per Funk öffnen, wir aber nicht.
(Ohne die Heimleitung auf den Plan zu rufen)
Der Sender arbeitete auf 433MHZ und ich hatte schon zu der Zeit ein TH42e und ein Diktiergerät.. ;-)
Ich muss sagen.. es war stellenweise nicht sehr einfach total besoffen, beides zu bedienen...
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6175
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon ludwig » Mo 6. Okt 2014, 21:13

also mir kommen grad so die Geschichten aus der Mittelschulzeit wieder hoch :D

1. Netsend im Informatikunterricht auf Win2k war witzig. 10.000 Nachrichten damit an irgendjemanden schicken haben wir damals witzig gefunden.

2. Batch-Scripte... Mein fiesestes war jenes, welches sich beim Öffnen selber in sämtliche Unterverzeichnisse und wiederrum deren Unterverzeichnisse usw. des Windowsordners kopiert (--> auch in die "wichtigen" Autostartordner) und weiterhin als Befehl enthält "Rechner neustarten"... Irgendeiner, dem ich das Ding mal (mit Warnung) zukommen gelassen habe, hat das Ding dann mal aufgemacht...

Temporär konnte man an der Schule sogar Dr. Kaiser austricksen. Später am Gymnasium hatten wir ein mittels Dr. Kaiser übelst eingemauertes System unter WinXP. Man kam in NICHTS außer das Programm, welches der Lehrer freigegeben hat (gab kein Startmenü, keine Taskleiste, nichts). Es gab allerdings einen Trick: man konnte sich bei Word etc. über "öffnen" ein Fenster des Explorers separat öffnen und daraus dann die Systemsteuerung. Dann konnte man über die Systemsteuerung in der Computerverwaltung einem mitgebrachten USB Stick einen Laufwerksbuchstaben zuweisen und über diesen dann die Sysinternals Suite starten mit derer man sämtliche Prozesse der Dr. Kaiser Software beenden und deren neustart auch unterbinden konnte. So hatte man dann ein normales Windows mit dem man dann tun und lassen konnte, was man wollte - bis zum nächsten neustart, wenn die eingebaute PCI Karte von Dr. Kaiser sich ein frisches Windows vom Schulserver geholt hat... So hat es dann während des Infounterrichtes tolle Lan-Parties gegeben, die der Lehrer nich mitbekommen hat oder nicht mitbekommen wollte...
Benutzeravatar
ludwig
 
Beiträge: 823
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:46
Wohnort: Dresden JO61ua

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon zauberkopf » Mo 6. Okt 2014, 21:40

1. Netsend im Informatikunterricht auf Win2k war witzig. 10.000 Nachrichten damit an irgendjemanden schicken haben wir damals witzig gefunden.

Ich weis nicht mehr wie.. aber irgendwie konnte man bei win95 über das Netz die CD-Romlaufwerke auswerfen und wieder einholen..
Jedenfalls haben wir dann mal ne "Laola-Welle" Programmiert..

Das gesicht vom Lehrer (vom Typ "Frischgeficktes Eichhörnchen") werde ich auch so schnell nicht vergessen ! ;-)

Aber genau das hatte mich dann dazu gebracht dieses Gesicht bei allen möglichen gelegenheiten wieder hervorzurufen.
Grund war, das ich in einer Schulischen Berufsausbildung war, und die meisten Leerer sowohl fachlich (gescheiterte Existenzen aus der Wirtschaft) wie auch Menschlich(eigentlich hatten die mehr Bock auf ihren Beamtenstatus) ziemlich mieß waren ( eins von beiden hätte ich ja noch tollerieren können.. aber beides zusammen.. ).
z.B. habe ich als Projekt extra mir Themen ausgesucht, von denen die garantiert NULL ahnung hatten.
z.B. CGI-Programmierung unter Linux.
Oder auch : Mobiles Internet mittels Packetradio. (Mitte der 90er)
Dazu hatte ich dann TNC2 9k6 modem und nen T7F selbst gebaut, abgeglichen und dann auf dem Schulhof vorgeführt wie man per Funk mit Schleptopp ins "Internet" kam.
(Der TNC hat übrigens nie richtig funktioniert.. aber das hat keiner gemerkt, weil es gottseidank schon das Soundmodem gab.., und ich kreativ verkabelt habe )
Dabei war mir sehr wichtig, das die "Hochnässigen" Ex-Ing von den ersten Farb-TV's alt aussehen zu lassen.. ;-)

Aber irgendwie musste man sich ja rächen für : C++ Programmierung mit dem C-Builder, Datenbankprogrammierung mit DBASE (und nicht SQL).. etc...
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6175
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Mista X » Mo 6. Okt 2014, 22:22

Haahaha.... good old times

mit der CMD Konsole via Netzwerk anderen den PC runterfahren.
Wurde dann am Lehrer ausprobiert... O - Ton: Warum fährt ständig dieser §$"$"§%$ Rechner runter sobald ich angemeldet bin!!

Später gabs dann ne Batchdatei die das im Hintergrund automatisch erledigte während man ganz normal arbeiten konnte am PC. Nur der Lehrer titschte im Dreieck...

Oder auch gut gewesen:
Informatikunterricht - Lehrer von der Sorte langweiliger Bürokratenoberspießer
Tjaa... der hatte dann nach dem nächsten Neustart ein Windows ohne Startmenü, mit Tastatursperre und en Porno auf voller Lautstärke ohne die Möglichkeit das abzustellen. Dumm für ihn, dass er den Rechner das nächste mal im Konferenzraum benutzte... :lol:
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon zauberkopf » Mo 6. Okt 2014, 22:36

Och später war ich auch gerne für Spässe zu haben :
Als ich noch Systemadmin war, habe ich mich bei allen neuen eingeloggt, und heimlich das aktuelle Fenster kleiner gemacht. Und die Zeit gestoppt, bis die mich anriefen.. ;-)
Ich habs dann aber wieder gut gemacht, in dem mich dann Stundenlang danebengesetzt habe, und ihnen geduldig Tricks gezeigt habe, wie man sich das leben einfach machen kann.

Die PC's und Drucker hatten auch alle aussagekräftige Spitznamen :
Buchhaltung : TerrorTurtle-PC1...Terror-Drucker... (Die waren alle stolz darauf.. ehrlich ! )
Auftragsbearbeitung : Fleissige_Biene_1
Leiterin_Auftragsbearbeitung : DrachenPC und DrachenDrucker. (siehe buchhaltung)
Oder im Versand : Label-Kotzer_PC und Label-Kotzer
BigBoss_PC (siehe buchhaltung )
BigBoss_Laptop

Ich meine.. aus der Zeit stammte mein Spitzname : Zauberkopf.. also !
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6175
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon ludwig » Mo 6. Okt 2014, 23:27

pc laufwerke fahren und konsorten ham wir in der schule unter win2k auch gemacht. ein kumpel hatte sich dann mal domäneadmin rechte geholt und hat dann allerhand Mist mit gebaut^^
das witzigste war dann das darauf folgende "Wettrüsten" mit dem Sysadmin vom Rathaus, der die PCs der gesamten Gemeindeverwaltung + Schulen gemacht hatte und in der Schule nur mal aller Monate vorbei kam.
Benutzeravatar
ludwig
 
Beiträge: 823
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:46
Wohnort: Dresden JO61ua

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Easyrider » Do 16. Okt 2014, 13:37

Das einzige was man beachten sollte, ist, ob man nicht zufällig auf einem Gymnasium ist, das sich mit Geisteswissenschaften beschäftigt...
Es war ja natürlich allen sofort klar, wer da hinter steckte ...


Kenn ich zur genüge. Wir haben unsere Kameraden mit dem Sender zu spät zum Unterricht kommen lassen...
Benutzeravatar
Easyrider
 
Beiträge: 197
Registriert: Do 20. Feb 2014, 21:44

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon doofi » Di 21. Okt 2014, 20:02

Finger hat geschrieben:Hatte ich schonmal das Stück Leber hinter der Tafel erwähnt?


Boah ist das fies. Da waren wir ja Kindergarten dagegen mit unseren hinter der Tafel plazierten Schulmilchtüten.
doofi
 
Beiträge: 1918
Registriert: So 15. Sep 2013, 14:32
Wohnort: Berlin Ost

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon ESDKittel » Di 21. Okt 2014, 20:15

doofi hat geschrieben:
Finger hat geschrieben:Hatte ich schonmal das Stück Leber hinter der Tafel erwähnt?

Boah ist das fies. Da waren wir ja Kindergarten dagegen mit unseren hinter der Tafel plazierten Schulmilchtüten.

Kein vorsätzlicher Streich, aber verheerend:
Am 23.12. ausgedehntes Weisswurstfrühstück, am Nachmittag die Reste normal in den Mülleimer...dann Betriebsschließung bis einschließlich 06.01. ...
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1630
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Finger » Di 21. Okt 2014, 20:24

Was auch gut geht: Tafelkasten mit dem Gegengewicht öffnen und in jedes Kettenglied einen Knallteufel stecken. Gibt einen 1A Mg-Sound :-)
Benutzeravatar
Finger
Administrator
 
Beiträge: 2887
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16

Re: Blödsinn den man so mal macht...

Beitragvon Nicki » Di 21. Okt 2014, 21:54

Ölbrennerzündtrafo in der 2. kam auch gut :D
"Boah cool, kann ich auch mal?"
Benutzeravatar
Nicki
 
Beiträge: 2763
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:16
Wohnort: großes Kaff an der Mosel kurz vor Luxemburg

Nächste

Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast

span