Die Dampfer Diskussion

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Mi 20. Mai 2015, 20:40

Ausgangssituation:

Im moment vernichte ich pyrotechnisch c.a. 20 bis 30 zigaretten täglich.

Lösungsweg:
Da mir aber langsam der dreck und der Batz überall zuwieder ist, möchte ich auf e-zigarette umstellen.
Die pro seite klingt soweit nicht schlecht.
Kein teer in der lunge, kein aschedreck und kein qualm der mir die bude in ein dezentes sephia taucht.
Die nikotinsucht lässt sich mittels liquid auch sückchenweise drosseln, da direktes aufhören des öfteren nicht erfolgreich war.
So hätte ich mein gift, und die tätigkeit als solches.
Sicherlich gibt es im internetz auch ordentlich kontra.

Gibt es hier schon erfahrungen? Hat da schon jemand mit kontakt gehabt?

Bitte keine grundsatzdiskussion dass ganz aufhören beser wäre etc. aus oben genanntem grund.
Zuletzt geändert von Smily am Fr 22. Mai 2015, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Benjamin » Mi 20. Mai 2015, 21:03

(Beitrag Löschen da Grundsatzdiskusion)
Zuletzt geändert von Benjamin am Mo 22. Feb 2016, 21:21, insgesamt 2-mal geändert.
Benjamin
 
Beiträge: 161
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 22:01
Wohnort: Sachsen

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon zauberkopf » Mi 20. Mai 2015, 21:07

Also ich habe schon jahrelang "erfahrung".. aber nicht nur positive.

Das bescheuerte an der geschichte, ist, das die nicht zuverlässig funktionieren.
Also egal, welchen verdampfertyp, dauernd ist irgendwas.

d.H. eigentlich genau etwas für Frickler !!!

Und es bringt NICHTS besonders viel Geld auszugeben.
z.B. ein Akkuträger für 50Eur geht genau so schnell kaputt wie einer für 10...

Das andere Thema ist der Verdampfer : Selbstwickler, Siebverdampfer, auswechselbare ...
Es geht mir auf den Sack ! Entweder brennt die wicklung durch.. der Glasfaserdocht, versifft, oder es gibt kurzschlüsse (siebverdampfer).

z.Z. bin ich bei dem System von Kanger hängengeblieben. in China gibts die verdampferköpfe für 30-40cent.. und da ordere ich gerade eine gefühlte tonne.
(um die ecke kosten die allerdings 2-3Eur).
So ein verdampferkopf hält bei mir gerade maximal 3 Tage... danach ist er ungenießbar, weil der Docht wieder versifft oder verklebt ist ( durch die Hitze, wird der Glasdocht weich....)

z.Z. rauche ich auch wieder "pyros"....
Aber der nächste Versuch wird schon vorbereitet :
Bei Aliexpress laufen schon ein paar bestellungen mit :
- einer riesen Packung Verdampfer für Kanger..
- Akkus, mit USB und variabler Spannung

Und wenn das ankommt, dann werde ich wieder gefühlte Hektoliter an reinem Liquid kaufen, ( in 100ml gebinden) und aromen einzeln.
Aromen :Vorher testen ! Ich habe hier 100ml Banenenliquid, das zum abgewöhnen ist...
Insbesondere will ich versuchen, einfach nur noch regelmässig direkt aus China zu bestellen, und wegzuwerfen, was das zeugs hällt.
d.H. zickt der Akku : Weg.
Verdampfer alle 2 Tage wechseln.. d.H. ich brauche dann 15stk pro monat.

Ich kann also nur raten, wenn man damit anfängt, damit zu rechnen, das man am anfang "etwas Geld in die HAnd nehmen muss".
'Danach kann sich das auch finanziell lohnen.

Übrigens : Wir sollten mal darüber diskutieren ob nicht möglich ist, ein zusammengerolltes stück feine Edelstahlgaze induktiv zu erhitzen.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Duffman » Mi 20. Mai 2015, 21:24

Mit Nikotinfreiem Liquid und überdosiertem Mentholaroma mit nem Hauch Eukalyptusöl sorgt son Ding bei mir bei Halsaua für ein klares Gefühl. Auch bei Mundgulli gut.
Im Krankenhaus, ich wollte Tagelang nichts essen (wie man derartig schlechtes Essen machen kann... Keine Ahnung), hab ich auch permanent Nikotinfreies Liquid mit verschiedenartigsten Aromen durchgezogen. Meine Favoriten: Ice Bonbon und Cola.
Duffman
 
Beiträge: 256
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 09:54

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Smily » Mi 20. Mai 2015, 21:28

Aaalso. Ich hab heut mit n kollegen gesprochen der da auch ganz groß dabei ist, der legt das teil nurnoch zum pennen und arsch abwischen zur seite,

Der hat mir n bisschen was gezeigt.

Die heizwendel strickz er sich selber, hat fa ne rolle draht und n plstikstäbchen. Das geht ganz gut.
Und statt der glasfaserdingens nimmt er watte in langen dünnen bahnen...

Mit dem selber wickeln könnte das doch noch ne nummer sparsamer sein.
Spulen wickeln können wir hier im forum ja.. hehe...

Edith fragt nochmal nach, wo bekommst du das reine liquid und die aromen her?
Gibts da vernünftige bezugsquellen?
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon xoexlepox » Mi 20. Mai 2015, 21:57

Ich tendiere ja auch dazu (insbesondere, wenn ich mir die Farbe der Wände hier ansehe), aber bei den angebotenen Aromen kräuselt sich mein Magen :evil: Soll damit der "Abscheu-Faktor" verstärkt werden? Bei "grüner Tee" könnte ich vielleicht noch einen Bezug zum Rauchen herstellen ;) , aber sowas wie "Cola" oder "Schokolade" stelle ich mir echt eklig (-> kein Bezug zu Tabak) vor... Was ich bisher zu diesem Thema "gelernt" habe, ist: Vergiss die Dinger in Zigarettenform, die sind nur "Show".
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon zauberkopf » Mi 20. Mai 2015, 22:00

Liquid :
http://www.123liquids.de/
Das selbermischen hat den vorteil, das man schritt für schritt das ganze verdünnen kann..

Verdampfer : Genau das ist mein Problem : Ich will nicht dauernd wickeln müssen.
Wenn ich arbeite.. äh.. ich meine Spass haben.. also programmiere.. oder gerade dabei bin die Weltherrschaft an mich zu reissen, dann habe ich keinen nerv damit rum zu machen.
Oder aber, ich brauche gefühlte 10 Selbstwickelverdampfer (kosten), schleppe die hälfte davon mit mir rum.. und (zusammen mit den ganzen akkus) und einmal die woche ist wickeltag..

Das war der Grund, warum immer wieder zur Zigarette zurrück gekehrt bin.
Es sei denn.. es stellt sich heraus, das die chinesen es schaffen, sich selber gut zu kopieren, und gute 30cent verdampfer tütteln und liefern können....
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Duffman » Mi 20. Mai 2015, 22:03

Wenn man sich verinnerlicht, dass es Sinn eines Cola-Aromas ist, Nach Cola zu schmecken, dann schmeckt das auch ganz gut. Die geschmackliche Höhe würde ich etwa auf billiger Light-Cola ansiedeln.
Hält Coffein eigentlich die Temperaturen im Verdampfer aus und wird von der Lunge aufgenommen?
Duffman
 
Beiträge: 256
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 09:54

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Smily » Mi 20. Mai 2015, 22:08

Ja gut, ich hab hier im örtlichen dampferladen auch flüssigkeiten gesehen, die tabakaroma hatten gibt hier glaub ich 3 oder 4 verschiedene sorten. Somit is der bezug wieder hergestellt.

Ich bin momentan pyro selbst dreher, denke mal ob ich abends mich hin setz und drehe, oder Zigaretten für den nächsten tag stopfe oder alle 2 tage das ding mal sauber mach und warte, is jetzt nicht mehr aufwand. Eher im gegenteil. Kollege wechselt den innenlebenkram mit selbstwickeln innerhalb von 10 minuten nebenher wärend wir gebabbelt haben.
Wenn ich nun rechne, beim stopfen benötige ich c.a. 15 minuten für ne 25er schachtel. Sollte sich das aus gehen.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon zauberkopf » Mi 20. Mai 2015, 22:19

Das Problem ist : du bist auf der Arbeit..
.. also entweder hast Du mindestens 2 akkus und 2 verdampfer dabei.. oder Du hast ein problem !
Bis Du länger unterwegs, musste mehr mitnehmen.

Ich dachte : einmal ordentlich Geld ausgeben.. aber pustekuchen.
Die Masse machts.

Geschmack : Darüber lässt sich bekanntlich streiten.. lassen wir das.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Smily » Do 21. Mai 2015, 07:02

Stimmt schon zauberkopf.
Ich werd mir wenns soweit ist (nächter zahltag) eine kunststoffdose für ziraretten kaufen, und ebend diese mit akku und verdampfer bestücken.
Danke für den Hinweis.
Mal sehen wass dann mein morgentlicher husten macht.
Theoretisch sollte es weniger werden.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Azze » Do 21. Mai 2015, 08:51

Wäre das nicht ein Frickelprojekt fürs Treffen? Schnellkochtopf auf Gaskocher mit 150 abgehenden Schläuchen als Mega-Shisha? Oder gleich direkt offen verdampfen im geschlossenen Zelt..? *duckundweg*
Azze
 
Beiträge: 1202
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon vorhautfront » Do 21. Mai 2015, 09:07

Naja ich erinnere mich an eine Konstruktion aus Alurohr, einem Lötkolbenheizer und Glaswolle. Betrieben mit 24V aus 2 26Ah Bleiwürfeln. der Strom wurde gemessen, ist mir aber entfallen.
vorhautfront
 
Beiträge: 221
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 09:08

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Smily » Do 21. Mai 2015, 20:44

So! Jetzt ist es soweit.
Hab mir so ne nebelmaschine gekauft, den akku geladen, liquid eingefüllt, knopf gedrückt und gezooooogen... hust, röchel, pfeif... 6v sind füe mich devinitiv zuviel.
Hab mich jetzt auf 3,6v eingependelt. Das geht ganz gut.
Geschmacksrichtung Kirsch.
Ist ähnlich wie die zigarillos die man kaufen kann.
Hab bis jetzt noch keine pyro angelangt seid 15 uhr.
Normal wäre da jetzt schon wieder ne viertel schachtel weg...
Sehr nett das ganze.

P.s. meine frau hat auch direkt mitgezogen, und hat festgestellt dass haselnuss ekelhaft ist,
Und dass ihr etwas schwindlig wird dabei.
Mir seltsamer weise nicht.. naja war ja auch der größere Schlot.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon zauberkopf » Do 21. Mai 2015, 20:55

Hab mir so ne nebelmaschine gekauft, den akku geladen, liquid eingefüllt, knopf gedrückt und gezooooogen... hust, röchel, pfeif... 6v sind füe mich devinitiv zuviel.
Hab mich jetzt auf 3,6v eingependelt. Das geht ganz gut.


Das ist übrigens auch eine schwachstelle des Systems : Bei zu hohen Temperaturen, wird das ganze "unvorteilhaft" zersetzt.
Wäre das ganze damals so verlaufen, das E-Ziggis unter das Medizinproduktegesetz fallen würden, dann hätte keiner der am markt befindlichen Systeme das CE-Kennzeichen kriegen können.
Schon alleine deswegen.
Das Problem was Du in den nächsten Tagen bemerken wirst : Es wird bei "geregelten" 3,6V " oder xWatt (gibts auch) immer weniger dampf rauskommen. Der irgendwann wieder scheisse schmeckt.
Das liegt am versifften Docht, das dazu führt, das zu wenig flüssigkeit, wieder mal viel zu heiß wird.

Wie müssen uns mal überlegen wir diesen Verdampfer, bzw das Edelstabsieb induktiv erhitzen können :
Bild

Der docht aus feinem Edelstahl ist übrigens nur so rund 4mm breit..
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Smily » Do 21. Mai 2015, 21:45

Hmm bei mir scheint da ein ganz anderes system drinn zu sein.

da ist kein docht oder dergleichen.
ich denke dass das mittel in die kammer per unterdruck beim ziehen kommt und direkt an der heizwendel verdampft.

ich habe mir dieses set gekauft
http://www.flavoured-smoke.de/epages/63568770.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63568770/Products/%22Start-Set%20%22%22Flavoured-Smoke%22%22%22

mit dem T3d von Kangertech.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon zauberkopf » Do 21. Mai 2015, 22:13

Ich habe mal kurz geschaut.. also der T3D nutzt die "normalen" dinges... wie ich auch.
Also wenn Du genau hinschaust : Die haben einen Docht !

Mit versiffen meine ich die Stelle, wo die Heizwendel um die Glasfaser gewickelt ist.
1. irgendwas (z.B. kaffeearoma) zersetzt sich so, das es versifft.
2. wenn nicht,dann sorgt die erhöhte temperatur dafür, das die einzelnen Glasfasern irgendwann zusammenbacken...
3. Ein DryRun.. um per Perolyse Punkt 1 zu bekämpfen, sorgt dafür das 2. wahrscheinlicher wird..

Wie gesagt.. .nach vielen Versuchen.. bin ich begeistert und ernüchtert zugleich.
Das ganze Thema hat ernorm viel Frickelpotential.

(Dank uxelaxel tüttel ich gerade an meinem Weltherraschafts-Jogurt-Incubator.. abends milch reinstellen.. morgens gekühlten Jogurt entnehmen... )
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Captain Einsicht » Do 21. Mai 2015, 22:31

Also hier ist die Perolyse leider noch aktuell :cry: abser nach umzug wurde die regel aufgestellt nur noch auf dem Balkon Rauchen bzw im Winter in der Küche.

Kommen im schnitt auf unter 20 Stück am Tag :roll:

Bei der Dampfvariante fehlt mir persönlich die Abstellfunktion nach 4-5 Minuten so as man sich schnell Übelkeit bzw. Kopfschmerzen anqualmt.

Walter
Benutzeravatar
Captain Einsicht
 
Beiträge: 1320
Registriert: Di 24. Feb 2015, 16:15
Wohnort: Ruppichteroth

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon ozonisator » Do 21. Mai 2015, 23:21

Kenne da auch so einen Benutzer... Da werden dann 2 Kantahldrahtspulen parallel mit 0,2 Ohm aus einem 18650 Knaller bestromt, ein Wunder dass der sich noch nicht die Flossen weggesprengt hat. Wohl gemerkt, massiver Alu Akkuträger ohne irgendwelche Notentlüftungsfunktionen, wenns rummst dann amtlich. Zumal die Unterspannungsabschaltung auch sehr fraglich ist: "ja das merkt man dann schon". Und so gesund kann das ja auch nicht sein, wenn man die Lunge mit einem gefühlten Kubikmeter Dampf aus Glycerin und Propylenglykol füllt.
ozonisator
 
Beiträge: 1624
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:53
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon zauberkopf » Do 21. Mai 2015, 23:30

Die Gesundheitsdiskussion kann man sich echt schenken.
Bei der ganzen geschichte gehts nicht um eine Lebensverlängernde Technologie, sonden mehr um Genuss, mal anders.
Ausserdem .. das merkt jede Lunge nach ca 1 Monat, das das was ganz anderes ist.
Ich wollte ja schon viel früher mal einen Fred zu dem Thema aufmachen.. aber ich kenne ein paar Nichtraucher, und erst recht ehemaliger Raucher..
(als ich mal vor 15 jahren 2 Jahre aufgehört hatte. .war ich nicht so.. ehrlich ! ).
Noch Nerviger sind dann eigentlich nur noch Veganer.. ;-)

Dabei hat die geschichte ernorm viel Frickelpotential. Vorallem, weils klein sein muss.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Smily » Fr 22. Mai 2015, 07:41

Interessant wäre es doch auch ob man nicht aus carbon so einen docht hinbekommt?
Oder verkokelt das direkt mit?
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Azze » Fr 22. Mai 2015, 08:52

"Kohlenstoffasern sind unbrennbar. Sie sind unter Sauerstoffabschluß stabil bis 3000 °C; mit Sauerstoff erfolgt ab ca 400 °C eine Oxidation, die zu Festigkeitsverlusten führt"
(Quelle: http://www.r-g.de/wiki/Kohlefasern_(Carbon)#Thermische_Eigenschaften)

vs.

"Der Transformationsbereich, das ist der Übergangsbereich zwischen Schmelze und Feststoff, liegt bei vielen Glasarten um 600 °C."
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Glas)

Wenn man den Verdampfer beim Quarzen mit einem Inertgas umspülen würde, dann wäre Kohlefaser wohl tatsähclich die Lösung für das Verbacken
Azze
 
Beiträge: 1202
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon Smily » Fr 22. Mai 2015, 09:09

Noch ne dusselige frage.
Mein nebelgerät hat 14500 er akkus drinn mit 700 mAh und 3,7 V
Jetzt zeigt mir das gerät zwar die akturlle volt zahl der Batterie aber ab welcher spannung wäre dann der akku leer ohne ihn zu schädigen?
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: will jetzt zum dampfen wechseln

Beitragvon xoexlepox » Fr 22. Mai 2015, 13:38

Smily hat geschrieben:Mein nebelgerät hat 14500 er akkus drinn mit 700 mAh und 3,7 V

Ich kenne zwar den 14500er nicht, gehe aber mal davon aus, daß es sich dabei um eine kleinere Variante des 18650er Akkus handelt. Ausserdem weist "3,7V" auf eine einzelne Lithiumzelle hin. Von da her würde ich nicht unter 3.0V gehen, um den Akku nicht zu quälen.
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Fr 22. Mai 2015, 13:45

Jawollo. Vielen dank.
Jetzt wo du es sagst, es ist in der tat eine litiumzelle.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Nächste

Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Julez, Yahoo [Bot] und 1 Gast

span