Die Dampfer Diskussion

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon tschäikäi » Do 7. Apr 2016, 06:01

Zitrone ging mir irgendwann auf die Nüsse, da war ich wieder mal im Laden.
Hab mich auf das Zeug festgelegt. Erstaunlich, hätte nicht gedacht
dass mir Frucht+ Minze zusagt, aber man gewöhnt sich schnell um.
Nervig ist die hohe Dosierung (8% im Tröpfler) dadurch wird die Chose halt teuerer als mit konzentrierteren Aromen.
Aber es ist es wert.

Gruß Julian

Bild
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » Fr 15. Apr 2016, 13:28

Mal was zu Akkuträgern :
Also was mir dauern passiert, ist, das mir der Dampfmöller regelmässig runterfällt.
Auch mein neuer Akkuträger vamo PT 25 .
Und dieser hat die Eigenschaft das, er trotz Edelstahlgehäuses sich zerlegt :
Dort wo das Gewinde sitzt, wird locker, und irgendwann fällt es komplett ab.
Konnte es aber reparieren :
Also ich habe beide Edelstahlteile geschliffen und entfettet.
Dann wurde mit 24h Epoxy verklebt.
Das ganze über Nacht in meinen "JogurtMaker" bei 50° stehen gelassen.. und jetzt sitzt alles wieder bombenfest.

Der verdampfer : Subtank Mini V2
Hat bis jetzt aber alle Stürze wunderbar überstanden.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » So 17. Apr 2016, 00:10

Ja, das ist bei allen vamos so. Der obere teil ist nur zusammen gepresst. Leider.
Ich hab das auch schon mit n schraubstock neu verpresst.
Mkttlerweile bin ich mit nickeldraht unterwegs auf ner evic vtc mini im temperaturmodus.
Muss sagen, die wicklung hält länger, und seid dem kein einziges mal kokeln.
Allerdings säuft der cloupor z5 wie ein loch..
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1174
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » So 17. Apr 2016, 11:57

Temperatursteuerung.. nice ! Habe schon immer damit gerechnet, das irgendwann mal sowas auf den Markt kommen müsste..

Naja.. jedenfalls, wenn ich mir die Preise anschaue .. Nö !
Ausserdem werden hier meine Laptop-Akkus bestimmt nicht mehr mitmachen. Die ächzen ja schon bei den 25Watt aus der Vamo... Boaarrr.. was werden diese Akkus bei mir verprügelt.. ;-)
Das ganze soll auch nicht teurer werden, als Taback.
Vorallem weil nicht gesichert ist, das die Dinger länger halten.
Also von dem Verdampfer bin ich jetzt überzeugt. Günstig, leicht zu warten.. hält ein paar Stürze aus..
.. und bei der Vamo.. okay.. ich beseitige die Schwachstelle mit Epoxyd.. scheint wirklich gut zu halten.

Jedenfalls warte ich auf meinen 2. Verdampfer und der 2. Vamo..
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Sa 23. Apr 2016, 15:20

Nun ja, ich hab die Evic vtc mini. Die bekommste zwischen 30 und 50€. Gut die akkus sollten schon 20 bis 30A können. Sonst is da ganz schnell feierabend.
Allerdings halten meine wicklungen (Ni200) jetzt doppelt so lange wie vorher. Bei weitem nicht mehr so verkrustet.
Kleiner einblick in mein wickelfeld. Das ist Ni200 auf 4mm gewickelt und das ganze noch Dualcoil.
Sehr angenehm!
Dampfen tu ich das auf Tc mit 125°C und 43Watt.
image-20160423_135311-600x1067.jpg
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1174
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Do 26. Mai 2016, 08:05

tmp_831-20160526_074427-600x1067113021069.jpg
Gestern hat mir mein Postbote was vorbei gebracht...

Hab mir von Fasttech einen Avocado clone gekauft für 13€ incl. Versand.

Das wickeln ist mal ebend in 5 Minuten hin gerotzt.
Bei dem teil bekommt der begriff "open draw" eine ganz neue Bedeutung.
Das teil hat genau null zugwiederstand.

Habe ihn im moment mit einer singlecoil am laufen, und muss sagen, der macht einen heftig dichten Dampf und sehr intensiven Geschmack.
Dualcoil wäre Möglich, aber ich denke da müsste ich dann eine 2. Lunge anbauen...

Leider ist der Tank etwas klein (3ml) aber da er in sekunden nachfüllbar ist, mach ich mir da keinen stress mit.
Hab eh immer ne Liquidflasche und n akku in meinem Döschen dabei.

Optisch finde ich diese Kombination sehr stimmig, und ist auch relativ klein.
Nun muss ich mal sehen, wie der kleine den Alltag meistert...
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1174
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon tschäikäi » Fr 27. Mai 2016, 14:46

Nice Teil, für 13€ auf jeden Fall.
Ich bin dazu übergegangen 2x 0,15 relativ locker miteinander zu verdrillen,
in der Mitte zu knicken und das dann nochmal zu verdrillen.
Daraus dann die Coil machen.
4*0,15mm is nicht viel Querschnitt, trotz 4 paralleler Drähte nur 0,071mm², was 0,3mm Einzeldraht entspricht.
Das gibt nochmal mehr Dampf und Geschmack, hauptsächlich wegen der immens vergrößerten Oberfläche der Coils.
Zwischen den einzelnen Drähtchen ist Luft, somit saugt die Coil selbst schon ne Menge Liquid auf.
Wirklich empfehlenswert.
Will demnächst auch mal ne Claptoncoil testen, dafür muss ich mir aber (Geiz) noch ne 3. Sorte Draht kaufen.
Der 0,5er is mir zu dick.
Mein Akkuträger hat auch ne maximale Leistung von 40W und das ganze läuft mit zwei Coils.

Zauberkopf: Probier mal Akkus auch z.B. alten Akkuschraubern (oder generell E- Werkzeugen), meine hier machen jeweils 15A.
Oder du klemmst halt noch nen Laptop- Akku parallel.

Das mit der Temperaturregelung funktioniert zuverlässig? Mein Gerät kann das auch, schaltet aber immer zurück auf "geregelte Leistung".
Ich vermute das erkennt die Temperatur-Widerstandskurve des Kantaldrahtes. Beachtlich...

Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Fr 27. Mai 2016, 18:42

Tc funktioniert eigentlich nur mit ni200 oder titan anständig. Edelstahl soll wohl auch gehen, muss die box aber unterstützen.

Ich möchte deinem basteltrieb nicht unbedingt bremsen, aber mit 40 watt auf dualcoil UND clapton wirds eng. Die braucht ewig zum hochheizen.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1174
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon xlr8r » Di 31. Mai 2016, 22:42

Benutzeravatar
xlr8r
 
Beiträge: 325
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:52
Wohnort: 95473

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Mi 1. Jun 2016, 06:06

Ganz nett, hatte ich als fertigcoil mal. Meiner meinung überschätzt.
Etwas beser im geschmack, aber relativ teuer oder wahlweise aufwändig herzustellen.

Mittlerweile bin ich bei der standard spaced coil aus ni200 fürs temperaturdampfen angekommen.
Die rotz ich zur not früh zum kaffe mal ebend in 5 minuten in die dampfe wenns nimmer schmeckt und gut.

Viel wichtiger ist die wattemenge die duch gestopft wird.
Zuviel, schmeckt nicht und kokelt,
Zuwenig, dito.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1174
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Stitch » Do 2. Jun 2016, 12:21

bin jetzt auch mal über fred gestolpert

ich bin auch schon seit 3 jahren aktiv am dampfen , ich las schon das tux so seine probleme hatte bzw hat was verdampfer angeht (klar war das er vielzu heiss dampft)

ich hab von ijoy den tornado kopf (geht bei 30-50 euro) ist ein tank/tropfer hybride läuft von 30-300w je nach wicklung (selbstwickler), habe damit sehr gute erfahrung machen können auch was das luftdurchfluss geschmacks erlebniss angeht eine bombe ^^

mit akkupack hab ich null probleme ^^ einfach in der bucht den tc500 besorgt und 4 laptopzellen paralel dranngepappt , kann bis zu 50w und ist subohm fähig und hat nen olen .. ich liebe oled displays ...

an sich hab ich nur gutes übers dampfen erlebt und viel bullshit gelaber miterlebt von ezig verneinern

da kam son bullshit wie glycerin verursacht eine popkornlunge ... XDD

kann nur kontra nachvollziehen wen man so blöd ist und sich bei tedi billig ezigs holt XD

achja noch eine erfahrung die ich gemacht habe ist , es gibt ja ezigaretten als die in zigaretten form .. habt ihr die mal aufgemacht ? da ist echt nen lipo drin :O und die werden nach einmaligen benutzen wegeworfen .. was fürne verschwendung alter D:
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 947
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon video6 » Do 2. Jun 2016, 16:38

Ich rauche zwar nicht hab aber drei solch leere E-Zigaretten liegen
Leuchten noch wenn man dran zieht kamen aus der besagten Batteriebox im Supermarkt :D

wollte die mal Zerlegen
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon tschäikäi » Do 2. Jun 2016, 21:46

Smily, das is am Ende alles nur Ohmsches Gesetz. Wenn man also den Drahtdurchmesser dünn genug wählt, geht das.
Türlich darfste net zwei Coils mit 0,5er Draht wickeln und meinen dass das dann klappt.
Dass das dann 1-2s zum Vorwärmen braucht, is klar, aber macht mir nix.
Du kannst meinen Basteltrieb auch nicht dämpfen, ich mach das ja schon seit ein paar Monaten erfolgreich so wie beschrieben.
Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon xlr8r » Fr 3. Jun 2016, 20:09

Hab mit heute ne kangertech nebox ertauscht. Gegen sage und schreibe 8 (!) 18650 mit 2600 mah. Komischerweise tut sie sich mit den als icr gelabelten Zellen recht hart wegen laden und ladestand anzeigen. HaB jetzt so nen 5 Euro modellbau Lader für 2s packs genommen und lade immer 2 identische gebalanced vor und lasse dann in der nebox voll laden. Ist halt umständlich geht aber. Hat sonst wer Erfahrung mit dieser "einsteiger-allinone-box"?

Lg jan
Benutzeravatar
xlr8r
 
Beiträge: 325
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:52
Wohnort: 95473

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Sa 4. Jun 2016, 14:22

Tschäikäi,
Mit nichten möchte ich dir den basteltrieb vermiesen. Das ist ja das wass spass macht.

Ich habe auch gegen allgemeiner meinung an meinem avocado verdampfer die reinhängende watte gegen edelstahlgewebe getauscht. Zusammengerollt in 5 lagen und in die löcher gestopft.
Funktioniert einwandfrei. Die watte liegt jetzt nurnoch auf dem gewebe auf und keinerlei nachflussprobleme mehr.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1174
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon xlr8r » Mo 6. Jun 2016, 18:16

Boaahhh dampfen is ja mal mega. Hab seit Freitag keine pyro mehr angelangt/verlangt und mir übers we gleichmal noch ne cloupor mini mit passendem Tank besorgt. Endlich kippenfrei *freu* jetzt muss ich nur noch vom 12mg liquid runter kommen *grummel*

LG ein rauchfreie jan
Benutzeravatar
xlr8r
 
Beiträge: 325
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:52
Wohnort: 95473

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Di 7. Jun 2016, 07:39

Xl8r, mach dir mit dem nikotin keinen stress.
Wenn du zu schnell reduzierst, wirst du rückfällig.
Ich habe fast 3 jahre gebraucht um von 40 zigaretten am tag auf 3mg liquid zu kommen.
Das gefährliche ist ja nicht das nikotin sondern die begleitstoffe beim rauchen.

Ich empfehle dir entweder den kubis, oder wenns mehr durchsatz sein darf den cloupor z5 oder den avocado rdt.
Letzterer ist bei mir z.zt im einsatz.
Nimm nur niiiie den Melo2, der ist nach meiner erfahrung mist.
Ansonsten willkommen in der geschmacksvielfalt!
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1174
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon xlr8r » Mo 20. Jun 2016, 14:48

So bin jetzt beim eleaf tc100w mit nem ijoy Tornado. Sauber.

Geile meile das teil ;-) mit ner dual clapton macht die richtig Dampf.
Benutzeravatar
xlr8r
 
Beiträge: 325
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:52
Wohnort: 95473

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Stitch » Do 23. Jun 2016, 23:17

hey willkommen im tornado club ich liebe das teil

der ist einfach mega , zwar nen bissl sauerei wen du watte mal wechselst aber kanman ja abwaschen , klasse design , auch das befüllen ist easy

ich hab an meinem tornado einen tc500 mit eigenbau akkuerweiterung (4 zellen paralel) rennt wie olle hält mehrere tage so 30 minuten rumdampfen ^^

aufladen geistert iwo bei 2-3 stunden rum mit nem 2 ampere usb lader vom apfel
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 947
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » Do 23. Jun 2016, 23:23

Also dank Stitch musste ich mal gerade googeln :
In fact, it’s the only RTA I’ve heard that can handle up to six coils and 300 watts. Here’s an exclusive sneak peak at the iJoy Tornado.

HOLYMOLY !!!!

Das ist jetzt nicht mehr QRP.. Was habt ihr als Akkuträger ? Ne Autobatterie ? Oder habt ihr ne so ne Zelle aus nem E-Bike geklaut : http://www.headway-headquarters.com/401 ... dway-cell/
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Stitch » Di 28. Jun 2016, 00:43

ne 4-8 li ion zellen paralel reichen aus :)
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 947
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon robert_ » Di 5. Jul 2016, 12:52

Gibts das auch mit Netzbetrieb?
Oder 1m Kabel (2x10mm^2) und nen 36V-Bohrmaschinenakku?
robert_
 
Beiträge: 225
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 15:48

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon duese » Di 5. Jul 2016, 14:33

In Mellingen hatte Jan 2x 24(?) Ah Pb auf dem Tisch stehen. Jan Du warst Deiner Zeit weit voraus....
duese
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon EDDS » Sa 9. Jul 2016, 19:12

Ein Bekannter hat neuerdings auch so eine E-Sisha.

Die brauchte erstmal ein Firmwareupdate, jetzt kann sie aber bis zu 200W! Verdampfer ansteuern.
3x 16850 befeuern das Teil. Markenamen leider vergessen.
Hat ein Display welches, Volt/Strom und Watt anzeigt, und 3 Tasten. Ziemlicher Klotz.
EDDS
 
Beiträge: 125
Registriert: Di 24. Mär 2015, 22:46
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon sysconsol » Sa 9. Jul 2016, 20:09

Hallo,

wenn ich den Faden hier so lese, stelle ich fest, dass das thermische Verdampfen so einige Probleme mit sich bringt.

Nun bin ich Nichtraucher - habe aber aus gesundheitlichen Gründen schon Medikamente inhalieren müssen.
Teilweise tu ich das immernoch.
Dazu nutze ich einen pressluftbetriebenen Vernebler ("Pariboy").
Gut - die Kiste ist alt und laut.
Inzwischen gibt es aber auch Geräte, die mit Ultraschall arbeiten.

Wäre das eine Alternative zum thermischen Verdampfen oder ist da das Aerosol zu grob (zu große Tröpfchen)?


Viele Grüße

sysconsol
sysconsol
 
Beiträge: 809
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

VorherigeNächste

Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

span