Die Dampfer Diskussion

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » So 23. Aug 2015, 08:09

Ich bin im moment mit der Vamo V7 unterwegs mit einem aerotank2 mit Glastank, alternativ ist noch eine Edelstahlhülse dabei für den harten Einsatz.
Als solches eine sehr gute kombi. Nur die verdampfer sind ja mal müll direkt aus der tüte.
Entweder die verlieren die glasfaser oder kokeln gleich.
Abhilfe ist selber wickeln.
Ich zerpflück die alten dualcoils, wickel mir aus 0,25 kanthal 2 neue wicklungen und bestücke sie mit WATTE. Die bekomme ich aus der DM Drogerie. Biowatte, Sauerstoffgebleicht für irgendwas um die 90 Cent.

Jeder selbstgebastelte Coil hält c.a. 1 Woche und verträgt mühelos 15 Watt, wo die originalen schon ab 9 Watt gekokelt haben.

Ist etwas fummelig, aber mit übung mach ich jetzt jedes verdampferköpfchen mit dualcoil innerhalb von 2 Minuten.

Auf dauer werde ich dann doch wohl mir den Subtank mini besorgen wenn das Geld wieder passt.
Ist einfacher zu wickeln.

Liquid wird selbst gemischt. Bei Twisted Flavours bin ich bisher recht begeistert.
Da bekommste auch nur die Base mit 0, 3, 6 und noch mehr konzentrationen Nikotin.
Alternativ bei http://www.germanflavours.de/

Die "Klassischen" Liquids vertrage ich leider nicht. Wegen propylenglykol. Auf das zeug bekomm ich zahnfleischentzündung.
Wird jetzt nurnoch mit VG gemischt. Seid dem is ruhe.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » So 23. Aug 2015, 16:38

Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Di 1. Sep 2015, 18:21

Ach ja, der postillion... immer wieder lustig.

Hab jetzt nochmals aufgerüstet. Hab den aerotank2 in rente geschickt, nachdem mich die kleinen köpfchen aufgeregt haben. Die lassen sich zwar auch selbst mit watte bewickeln aber das gefummel. Nee.
Jetzt dampfts aus nem Subtank mini mit selbstwickel rba.

Endlich auch mehr durchzug.
Allerdings, der 0,5 ohm fertigkopf der da dabei war, nee also ich komm damit nich klar. Da müsste ich mir ja nochmal 2 lungenflügel anbauen. Zu heftig, und wenn mann runterregelt spritzt das liquid heiss in den mund. (Auabäääh)
Jetzt mit 1,2 Ohm und 18 Watt, seeehr angenehm...

Und wie ist dein dampferstatus Zauberkopf?
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Mi 14. Okt 2015, 07:46

Weiterer status:

Bin im land des selbstwickelns angekommen und bin sehr zufrieden!
Ich wickel bei der subtank mini rba c.a. 1,7 ohm mit 2x 0.20 kanthal paralel als microcoil. Geschmack ist wunderbar, und auch die dampfentwicklung.

Zur wartung:
Eine wattefüllung hält bei mir c.a. 2 wochen. Dann schmeckts nimmer. Gut ich dampfe auch recht viel.
Wechsel aber meist nur die watte. Und jedes 4. Mal wird die Coil mit gewechselt.
Ausfälle waren bisher noch keine da.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » So 6. Dez 2015, 14:13

Smily : Also das mit der Watte war ein sehr guter Tip !

Also ich habe auch noch mal experimentiert :
Akkuträger ist ein Vamo V5 direkt aus China.

Verdampfer ist ein Kayfun Lite .. auch aus China. (Die kombination aus beiden.. ergibt einen kleinen Edelstahlschlagstock.. )
Bei dem war erst der Centerpin gebrochen.. für 5 Eur gabs aber original ersatz. Macht dann rund 25Eur für den Verdampfer.
Zusammen rund 50Eur für das Dampfgerät. Das ist okay.

Und diese billigste Watte... unglaubtlich ! Ich konnte mir das nicht vorstellen, bis ich das mal selbst probiert habe...
Danke für den Tip !
Jetzt muss ich nur noch langsam mal wieder nach einem alten Fön ausschau halten.. also mein Kantaldraht Bestand geht langsam wieder zu neige.. ;-)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Mi 9. Dez 2015, 14:53

Mit den kleinen köpfchen mach ich garnix mehr.
Benutze nurnoch den Subtank mini, und dem gönn ich diese Muschiwatte oder wie die heißt.

Seehr angenehm.

Kaufe meinen Draht in der bucht auf spule.
0,20er paralel gwickelt und als microcoil. Ergibt was um die 1,8 Ohm und lässt sich angenehm mit 16W dampfen.

Interesse am Liquidtausch?
Hab noch ne ganze schachtel voll was nich so meins ist, oder zu stark etc...
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » Mi 9. Dez 2015, 15:19

Ich nicht.. denn ich kaufe immer Basis und Aroma getrennt.
10ml fertiges kosten ja um die 5-7Eur.. je nachdem wo man kauft..

100ml Basis : Rund 7 Eur
10ml Aroma : 3 Eur

Beides zusammenkippen = 1Eur für 10ml.

Vor dem Zusammenkippen mache ich aber noch einen kleinen Test.. also hier habe ich noch 100ml Banane.. das geht gar nicht.


Subtank mini : reizt mich.
Beide scheinen vom Prinzip her ähnlich zu arbeiten.
Also mein China Kayfun, hat ja mängel.. die aber noch gehen.
Beim Subtank habe ich nur angst, wegen dem Glas...
Mir fällt ja gerne mal die ganze geschichte runter.
Und andere Kanger Verdampfer haben das erst mit Rissen und dann mit undichtigkeiten gedankt.

Und gibts den nur verchromt ? also mein Edelstahl V5, gefällt mir von der haptik wie auch von der Optik.
Eigentlich liebäugel ich noch damit, ihn zu verlängern.. zusammen mit dem Edelstahl Kayfun, ist das dann nicht nur ein Dampfgerät, sondern auch ein Schlagstock.. ;-)

Was ich am Kayfun nicht mag : Entweder man hällt 2 Löcher zu.. oder aber, man muss eine Schraube lösen um das Liquid einfüllen zu können.
Ich überlege mir, demnächst eine "Schraube" aus silikon zu tütteln.. die ich dann einfach reindrücke.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Schimanski » Mi 9. Dez 2015, 23:02

Nicht direkt, aber meine Frau hat vor ca 8Wochen von heute auf morgen mit dem rauchen aufgehört. Da ich es bis jetzt nicht geschafft habe, raucht sie gelegentlich eine E-Shisa. Nun Rauchen kann man das nicht nennen, eher Paffen. Der Rauch ist viel leichter als bei einer Zigarette, in unserem Fall aber auch Nikotin frei.
Ist so eine einweg E-Shisa für 10Euro, hält nun seit 6Wochen, der Herstellers garantiert 800 Züge. Ich finde es eine Gute ubergangslosung, gerade wenn man mit Rauchern zusammen ist, und alle Dämpfen, da kann man getrost mitpaffen ohne gleich Ruckfällig zu werden.
Schimanski
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 8. Dez 2015, 22:47

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » Do 10. Dez 2015, 01:20

Die E-Shisha enthält übrigens, nen Lipo.
d.H. sie ist mit etwas frickel auch wieder aufladbar.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Do 10. Dez 2015, 09:12

Ich dachte bei dem päckchen eher daran, dass jeder mal was durchprobieren kann...
Bringt natürlich nur was, wenn hier mehr als nur wir 2 dampfen.
Hat sich bisher ja noch keiner weiter geoutet...

Zum subtank.
Meiner ist genau so matt wie die Vamo.
Villeicht etwas heller, aber das wars dann auch.
In der Schachtel in dem der tank kam, war bei mir die rba 2 köpfchen (die ich nicht mag) und ein ersatzglas mit dabei.

Gibt in der bucht aber auch sets, wo der komplette tank dann aus acyl ist oder auch nur das glas, oder eingefärbt etc.

Musste mal selber schauen!

Gibt aber 2 versionen von dem tank. Der alte (den hab ich) hat die liquidkanäle von unten, und im original gerne mal nachflussprobleme, zumindest bis ich die größer gefeilt hatte.
Der nachfolger sieht genauso aus, aber die rba hat seitlich die löcher. Das soll wol besser gehen.
Hab ich aber noch nicht getestet. Mir langt der alte.

Schrauben zum befüllen? Meiner wird unten komplett überkopf aufgedreht.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » Do 10. Dez 2015, 10:01

Okay.. der verdampfer steht auf meiner Wunschliste.. neben einer zweiten Vamo..
Ich habe den V5.. aber der V7 reizt mich.. Verstellbarer Pluspol.. wow ! Da denken ja leute mit !
Was jetzt noch keiner von denen hat : Via USB während des Dampfens laden.. ich glaub, ich muss da mal was tütteln..
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon PowerAM » Do 10. Dez 2015, 14:56

Ist das schon bekannt?
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1749
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » Do 10. Dez 2015, 15:04

Also bekannt ist, das meine Lunge nach ca 1 Monat sich so anfühlt, als ob ich gar nicht rauchen würde.
Das ganze ist, nach meinem Verständniss wirklich eine Frage der Menge.
Also bei Zigaretten, gibt es eine unzahl von zum teil gar nicht identifizierten Verbrennungsprodukte, und kleinsten Nanopartikeln...
Im übrigen, sind diese auch "pyschoktiv".. d.H. beim wechsel habe ich immer noch leichte entzugserscheinungen, und ich bin etwas depressiver als sonst.

Ansonsten würde ich mal so sagen.. ein Elektro-Auto ist auch nicht CO2 neutral.. aber immerhin besser, und macht mehr Spass als ein VW.. ;-)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Sa 12. Dez 2015, 14:18

Leider ist an der e-zigarette jede menge politische propaganda.
Auch ein bier hat gefähliche inhaltsstoffe wenn man so will.
Aber das möchte ich hier nicht diskutieren.
Lediglich soviel, jeder mach das was ihm entspricht!

Um etwas zu inspirieren.
Habe heute den subtank mini neu gewickelt.
Imenser aufwand, lohnt sich aber.
3x 0.20er kanthal d, paralel mit 1,6 ohm auf 0,4er bohrer...

Dampf ist geschmacklich eine Offenbarung, schön dicht und angenehm kühl.
Bei 30 watt wirds lauwarm. Also sehr schick!
Dateianhänge
20151212_115936-768x1024.jpg
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » Sa 12. Dez 2015, 15:05

Inspirenend fand ich gerade DAS Bild gerade..
also das innenleben schaut ja genau so aus.... wie bei meinem Kayfun..
... und das auslaufen ohne "schraubbefüllung" ist mir nur am anfang passiert... da hatte ich mit der Watte noch gespart.
Eben mal mutig auch einfach mal die obere kappe gelöst, und nachgefüllt.
Nix passiert.
Also wenn ich bei meinem Kayfun-Lite(Clone) ordentlich watte hinzugebe,
dann ist auch nix mit auslaufen, wenn ich statt den die schraube, den oberen Deckel zum nachbefüllen abschraube.

Damit ist dieser verdampfer also technisch absolut vergleichbar.. und ich denke, ich werde bei dem System bleiben.
Also men V5 kann maximal 15 Watt.. meistens nutze ich eher 10Watt...

hmm... reden wir hier von QRP? ;-)

Okay.. ich muss dazu sagen, das ich hier ein paar neue Samsung Akkus habe, und diese sind nicht besonders Hochstromfreudig.
Aber mir reicht das..
Und was ich endlich ganz toll finde : Das System arbeitet jetzt zuverlässig und günstig.
Das war sonst immer der Grund warum ich doch immer wieder auf "Pyros" umgestigen bin...
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Sa 12. Dez 2015, 15:22

Ja. Klar. Verdampfer sind fast alle ähnlich.

Wenn du die v7 möchtest, achte aber darauf, dass die den gefederten pluspol hat.
Das mit dem geschraubt klingt zwar nett, leider dreht das gewinde in die gleiche richtung wie der tank.
Dadurch gibts immer kontaktprobleme.

Ich hab den gefederten. Top! Passt sich selbsttätig an.
Und die v7 kann 40W. Nur die akkus müssen mitspielen.

Bei dem bild gings mir eher um die wicklung. ..

Edith merkt noch an. Nimm die oled display version, die zeigt schön widerstand, ohm und auch apere die aus dem akku genuckelt werden an.
Nebenbei ist eine graphische akkuanzeige da. Leider ohne % angabe...
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » Sa 12. Dez 2015, 15:29

Akkus.. ich habe da so eine Idee : Ich bräuchte so ne extra Akkuverschraubung...
Denn darin würde ich dann einen USB-Lader reintütteln.
Dann noch einen etwas kleineren Akku.. und das ganze verbinden.. und schon.. könnte ich am PC dauerdampfen, und müsste keinen Akku mehr wechseln.. ;-)

hmm... ladeschale wäre auch nicht schlecht..
Ach Smily ! Weist Du was ich als "Dampf-Möller" Halterung, besser ständer nutze ?
Eine Rolle Lötzinn !
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Sa 12. Dez 2015, 16:57

Cool. Lötzinn is ne idee.
Ich stell die base immer auf den umgedrehten tank ohne driptip.

Bei der vamo ist das doch einfach.
Entweder du holst dir noch n stahlring, oder du steckst einen 18350 akku rein, und bastelst in gleicher größe eine ladeschale um.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Sa 12. Dez 2015, 17:00

Was mir noch gefallen würde, wäre ne miniversion von dem drinkmakr der hier im forum mal gebaut wurde, nur als automatisches mischgerät für liquids.
Dafür fehlt mir halt das nötige hirnschmalz.
Bin ja doch eher der analoger...
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » Sa 12. Dez 2015, 18:14

Bin ja doch eher der analoger...

und ich eher das "ganz simpler"... ;-)

Also einfach den inhalt von 2 Fläschchen zusammenkippen.. und dampf haben.. ;-)
wobei ich gerade bei kaffee aromen, eher weniger reinmache.. z.B. nur 5ml auf 100.
irgendwie haben die da noch was drin, was dauernd im gegensatz zu vanillie den docht zusetzte.

Ich siniere gerade für einen Vamo-umbau mit Ladeschale nach.. also ich denke, da geht was... ich muss nur noch ein wenig nachdenken...
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Sa 12. Dez 2015, 20:12

Ich fänds trotzdem sehr nett.
Statt 20 fläschchen überall rumklötern zu haben, ein kästchen das den gewünschten geschmack direkt in den tank quetscht.

Wobei, das müsste mit den fertigen liquids eigentlich auch gehen...
Grübel.... nur die mengeneinstellung wäre wichtig....
Mini schlauchpumpen? Aber so viele... hmmmm.
Zapfhan für liquids... hmmm.
Ich glaub ich muss da mal was basteln, wenn ich die vespa fertig hab....
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » Sa 12. Dez 2015, 20:18

Da geht bestimmt was... wenn ich mich recht erinnere hatte mein alter Arbeitgeber mal peristaltik Pumpen verdrieben, die optisch einzelne Tropfen erkannt haben.
Mit Piezo technik, werden chemische Mikrolabore gebastelt.. damit wäre es dann sogar möglich, nur einen Tropfen des gewünschten Geschmacks zu mischen.

Frickelidee : Mittels Modellbauservo, so lange auf die kleine plastik-Flasche drücken, bis ein tropfen herauskommt. Diesen Optisch erkennen...

Für mich ist das alles nix... ich habe hier 2 Geschmacksrichtungen, bei denen ich froh bin, nicht kotzen müssen.. ;-)

lg JAn
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Sa 12. Dez 2015, 21:32

Na gut, ich hab da schon ein paar geschmäcker mehr.
Im moment sehr beliebt, Bratapfel... sehr lecker.
Auch Banane, Brombeere und Gummibärchen sind recht hoch im kurs!

Hab gerade mal im netz geschaut was so pumpen kosten.
Ööörks. Da werd ich ja arm. Nee so nich. Für das geld kann ich ja bald 2 jahre dampfen...
Mal sehn. Vileicht ergibt sich da noch was. Oder ich bastel was aus spritzen...
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon zauberkopf » Sa 12. Dez 2015, 22:26

wenn ich das nächste mal in der uniklinik bin.. frag ich mal nach, was mit all den ollen Pumpen passiert.
Die werden sicherlich regelmässig aussortiert.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Die Dampfer Diskussion

Beitragvon Smily » Sa 12. Dez 2015, 22:31

Wäre echt klasse.
Braucht ja nur ganz kleine. Je kleiner, desto toll!
Soll ja ml weise kommen...
Sollten da ein paar raus plumpsen in brauchbarer größe (in dem fall kleine) darfst du dir aus meinem sortiment was dampfendes aussuchen.
Hab auch irgendwo noch tabakgeschmack...
Muss nochmal inventur machen. Da finden wir bestimmt was für dich!!!


Mal so nebenher,
Wir 2 scheinen echt die einzigsten dampfer hier zu sein...
Verwunderlich....
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1175
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

VorherigeNächste

Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

span