Gehaltsvorstellung Elektroniker

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon Fritzler » Mi 6. Apr 2016, 18:31

Nicki hat geschrieben:Mir scheint dass man heutzutage ohne Studium, erfolgreichen Karrierefeldzug oder glückliche Umstände gearscht ist.

Ich find es schon recht schockierend was auch bei technischen Berufen so an Stundenlohn gezahlt wird, währenddessen ich als Werkstudent fast doppelten Mindestlohn bekome.
Zuletzt geändert von Fritzler am Mi 6. Apr 2016, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4880
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon Matt » Mi 6. Apr 2016, 18:45

Ja,martin, das ist bittere Realität... habe schon hinter sich...

Grüss
Matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1738
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon shaun » So 10. Apr 2016, 14:35

> Solche Klauseln sind ungültig - das wurde auch schon mehrfach durch mehrere Instanzen bestätigt.

Hilft auch nicht mehr viel, wenn man am siegreichen Ende der ist, der seinen Arbeitsplatz dank Sozialgerichtsurteil behält...
Wer sich solchen Subjekten solidarisiert ist automatisch Querulant.

Rente von 1k5: die meisten hier sind ja noch so jung, dass sie die sukzessive reduzierte Altersrente voll genießen dürfen, statt Urlaub und Leben dann noch was vom knappen Gehalt privat anlegen? Einmal kurz nachgedacht, wieviel hatten die Eltern derer, die heute mit 1k5 über die Runden kommen müssen? Dank traditionell vererbarer Prekärität in diesem Lande vermutlich nicht genug, damit die vom Munde abgesparte Altersvorsorge nicht im Rahmen des Elternunterhaltes in den Taschen der Pflegemafia verschwindet, und dann darf man sich in 30-40 Jahren von den dann ReGIERenden anhören, dass man gefälligst hätte vorsorgen sollen, wenn man noch Brot unter die Butter will. Ich hatte leider schon Einblicke in die Verwaltung von Pflegeheimketten, kleiner Tipp: das Geld landet weder in der Ausstattung, noch bei den Pflegekräften.
shaun
 
Beiträge: 2186
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon da1jo » Mi 13. Apr 2016, 13:03

shaun hat geschrieben:>
Ich hatte leider schon Einblicke in die Verwaltung von Pflegeheimketten, kleiner Tipp: das Geld landet weder in der Ausstattung, noch bei den Pflegekräften.


Als mein OPA im Heim war hab ich mir auch gedacht das kostet jeden Monat richtig viel Asche wo bleibt die Kohle die Pfleger verdienen ein Appel und ein Ei und die Ausstatung hatte auch schon bessere Zeiten hinter sich
da1jo
 
Beiträge: 109
Registriert: Di 25. Nov 2014, 09:45
Wohnort: 64319

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon Manu » Mi 13. Apr 2016, 22:45

Ich kann nur jedem, der mit frühaufstehen so seine Probleme hat, und vielleicht am Wochenende eh nicht so der große Feiermeier ist, raten mal Schicht auszuprobieren.

Ich arbeite in einem Kraftwerk, durch die Schicht sind es ca. 600€ mehr im Monat (Zulagen, Nächte, Feiertage) und nur zwei mal früh aufstehen (Vollcontischicht).
Manu
 
Beiträge: 333
Registriert: Di 13. Aug 2013, 11:23
Wohnort: München

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon Tobi » Mi 20. Apr 2016, 20:22

Ich melde mich mal zurück, hier gab es ja viele Infos und Tipps, danke :D
Habe heute meinen Arbeitsvertrag unterschrieben, ich liege dann bei 2,1keur.
Ist ne mittelgroße Firma im Westzipfel. Im August gehts los ;)
Tobi
 
Beiträge: 473
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:52
Wohnort: Stolberg

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon Raja_Kentut » Di 26. Apr 2016, 17:15

Jungs, holt die Lehrbücher raus :
http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance ... 92151.html
...ob das alles so stimmt ?
Benutzeravatar
Raja_Kentut
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:11
Wohnort: Veitsbronn-Bernbach

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon shaun » Di 26. Apr 2016, 23:42

Da kenne ich genug Gegenbeispiele. Kommt natürlich auch drauf an, was man als Ingenieur machen möchte. Karriereleiter hochspringen und irgendwas und -wem vorstehen bringt natürlich mehr, als die eigentlichen Probleme mit Kopf oder gar Hand zu lösen, das ist ja ganz klar... ;)
shaun
 
Beiträge: 2186
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon Hightech » Mi 27. Apr 2016, 06:54

JungIngenieure werden meistens in der Industrie verschlissen.(In den Industiestandorten)
Die sollen alles können, alles machen. Wenig Geld, viel Arbeit und Überstunden.
Später wird es meist besser.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 2814
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon xanakind » Do 28. Apr 2016, 18:00

Ha! ich fasse es nicht!
Hier in meinem Wohnort ist ein Betrieb, der das komplette Gelumpe für Veranstaltungen, Konzerte und Event´s vermietet, einlagert und teilweise auch verkauft. Also Soundanlagen, Videowall´s, Beleuchtung, Effekte und so......
und die suchen einen Servicetechniker für Audiotechnik....... :o
gleich mal die Bewerbung hingeschickt, vielleicht klappt es ja :D

Man muss manchmal einfach nur mal die Augen offen halten und auch mal am abgelegenen Rand gucken, was da für Firmen sind......
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2917
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon xanakind » Fr 10. Jun 2016, 23:26

Kurze Info:
Wie ich ja bereits mal geschrieben hatte:
Der Tag viel heute ja geil an:

Heute morgen direkt nach dem aufstehen (hier ist ja eine andere Zeitone...) klingelt das Handy:
mein eventueller neuer arbeitgeber ist am Rohr und fragt ob ich bei ihm anfangen möchte :D
SELBSTVERSTÄNDLICH!
gleich mal alles abgeklärt wegen der Kündigungsfrist und so.

Das ging alles wirklich ziemlich aprupt:

Donnerstag Abend Bewerbung hingemailt.
kommende Woche Montag ein anruf, ob ich spontan am nächsten Tag zu einem Bewerbungsgespräch kommen kann und eine Woche später (also heute) die Zusage
GEIL!
Nicht mehr der Arsch für alles, mehr asche und einen geilen Job:
Basteln und Löten :D

so ganz glauben kann ich es immer noch nicht


Hat das mit dem neuen Job ja geklappt :D
Bei der Bewerbung sollte man direkt schon eine Gehaltsvorstellung angeben.
und spätestens jetzt ist es wichtig zu wissen, was ein realistisches Gehalt ist.

Gibt man es viel zu hoch an, wird man womöglich garnicht erst zum Gespräch eingeladen. Gibt man zu wenig an, verschenkt man halt in der ersten Zeit einiges an Geld.

Meine Vorstellungen wurden anstandslos angenommen, der Lohn ist nun wirklich Leistungsgerecht :)

und es ist ein geiles Gefühl gekündigt zu haben!

Ich befürchte, mein "alter" Arbeitgeber bekommt bald ein Problem:
In dieser Woche haben 6 weitere Kollegen Arbeitzeugnisse bestellt.....
Die werden in arbeit ersticken....... :lol:

Ganz unschuldig bin ich da sicherlich nicht:
Wenn Kollegen mich zum neuen Arbeitgeber ausfragen, antworte ich offen und Ehrlich.
Somit vermeide ich nach meinen Abgang Falsches Geläster und die verbreitung von falschen Tatsachen (war bisher bei vielen Ex-Kollegen so...ich kann das nicht leiden)
Das hat halt oft für staunen und Grosse Augen gesorgt :D
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2917
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Gehaltsvorstellung Elektroniker

Beitragvon uxlaxel » Mo 13. Jun 2016, 15:08

xanakind hat geschrieben: und es ist ein geiles Gefühl gekündigt zu haben!

oh ja :) habe in letzter zeit meist selbst gekündigt. ausserdem sind die verhandlungschancen viel besser, wenn man nicht aus arbeitslosigkeit, sondern aus einer vollbeschäftigung heraus kommt, sprich wenn der neue AG kein gutes angebot abgibt, ist man nicht im zugzwang.

wenn man beim neuem und beim alten arbeitgeber mit offenen karten spielt, kann man eigentlich nicht viel falsch machen. ich habe eigentlich immer auch bis zum letztem tag noch gearbeitet und dort auch meine projekte abgeschlossen bzw. die kollegen sauber eingearbeitet. überstunden am letzten arbeitstag waren eigentlich immer üblich. so brauche ich mir auch nichts nachsagen zu lassen...

lg axel
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8137
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Vorherige

Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

span