Reparaturstories

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Reparaturstories

Beitragvon tschäikäi » Do 7. Apr 2016, 06:19

Neulich (vor 2 Monaten) kommt ein Türke und meint ob ich sein Iphone reparieren kann.
Ja klar, mach ich. Displaybruch (wie immer).
Gemacht, angerufen, kannst holen kommen. Ich hätte dazu sagen sollen, dass ers Ladegerät mitbringen soll.
Kommt vorbei, ich "Habs Display getauscht, müssen noch gucken obs rennt, komm morgen, lad das Handy auf, bringst dann morgen die Kohle mit wenns funktioniert".
2 Monate später (heute) kommt er, will meinen PKW- Anhänger ausleihen. Ich kenn den Typ nicht wirklich, er wusste nur dass ich den Hänger mal
nem guten Kumpel geliehen hatte, da war er dabei. "Och nö, den brauch ich morgen. Wasn mit deinem Handy, gehts?"
"Ja, nee. Macht komisch." Hatte es auch dabei.
Das Ding hat man angeschaltet, dann hat irgendne Computerstimme gebrabbelt. Schon vorm Hochfahren. Komisch.
Apfellogo kommt, wieder aus. "Ich habs die ganze Nacht aufgeladen". Nochmal probiert, Brabbelstimme, dann Apfellogo, aus. Danach brabbel ohne Apfel.
"Naja, das Diplay geht ja, aber lass mal Handy und Ladegerät da, ich guck."
Hab das Ding dann nochmal ne Stunde geladen, im Safemodus gestartet und finde mich in nem polnischen OS.
Jetzt frag ich mich grade, was das soll. Ich meine, der Typ is Türke, warum is "sein" Handy auf polnisch gestellt? Und dann diese Brabbelstimme?
Da is jedenfalls was faul.
Kennt das jemand? Das war unverständliches gebrabbel, zwischendrin englische Zahlen, twenty two und twenty five hab ich mal rausgehört,
ansonsten Aliensprache.

Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1017
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Reparaturstories

Beitragvon Botanicman2000 » Do 7. Apr 2016, 12:47

Bei solchen leuten nur Ware gegen Kohle wieder rausgeben
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1379
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Reparaturstories

Beitragvon Fritzler » Do 7. Apr 2016, 12:59

Und den Anhänger erst recht nicht rausrücken.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4877
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Reparaturstories

Beitragvon tschäikäi » Do 7. Apr 2016, 14:33

Nee den Anhänger kriegt der auch nicht. Den verleih ich eh nur an gute Bekannte.
Der soll mir die Moneten bringen und dann sag ich ihm dass er sich mit seinem geklauten Zeug
zum Deifi scheren soll (was sprachtechnisch schwierig wird,
aber ich bin da kreativ).

Ich dachte ich mach ma so nen Faden, weil man ja grade als Heimbastler und Reparaturfuzzi für alles
öfter mal krankes Zeuch erlebt. Ich kenn da noch mehr Stories, aber haut so lang mal eure raus.

Ganz kurz: Eben schreibt mir ein Mopedkollege "Mein Kumpel hat ne Honda, die er verkaufen will.
Werkstatt sagt, die hatte nen Kolbenkipper, er fährt aber momentan noch damit."
"Er fährt damit" hab ich so interpretiert, dass die noch angemeldet sein soll.
Aber nein, er fährt damit täglich zur Arbeit. Wird sone Werkstatt sein wie Antennenkabel raus-->Zeilentrafo im Arsch.
Ihr wisst was ich meine.

Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1017
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Reparaturstories

Beitragvon Nicki » Do 7. Apr 2016, 15:21

Wie ich in Eiterfeld unterm Auto gelegen habe, um das von der Werkstatt versäumte Festschrauben einer gefährlich herabhängenden Plastikverkleidung nachzuholen haben ja einige Leute mitbekommen :evil:
Benutzeravatar
Nicki
 
Beiträge: 2757
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:16
Wohnort: großes Kaff an der Mosel kurz vor Luxemburg

Re: Reparaturstories

Beitragvon derrdaniel » Do 7. Apr 2016, 15:57

Nicki hat geschrieben:Wie ich in Eiterfeld unterm Auto gelegen habe, um das von der Werkstatt versäumte Festschrauben einer gefährlich herabhängenden Plastikverkleidung nachzuholen haben ja einige Leute mitbekommen :evil:


Ich hatte zur Kontrolle des Getriebeölstandes die 6 Schrauben (diese Torx-Holzschrauben mit großem Kopf wie bei allen VW) losgedreht und die Verkleidung abgemacht. Danach halt wieder montiert. Nach 100km Fahrt hatte ich einen Platten hinten. Steckte genau so eine Schraube im Reifen :(

Also ab zum Reifenhändler (mit Torx in der Tasche) um Reifen flicken zu lassen und die Schraube wieder reinzudrehen wenn der Wagen eh auf der Bühne steht. (Und die anderen Nachzuziehen) DENKSTE! Das war nicht meine Schraube. Da waren noch alle 6 am Arbeitsplatz.

Und ich hab mich schon gewundert, weil ich die Verkleidung schon häufiger ab hatte und noch nie eine Schraube verloren.
derrdaniel
 
Beiträge: 898
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:27
Wohnort: KA/ER

Re: Reparaturstories

Beitragvon xanakind » Do 7. Apr 2016, 19:07

Ich kenn mich mit den Apfelgeräten jetzt nicht wirklich aus.
bei Android gibt es ja auch einen Modus für Blinde.
Da wird alles was dargestellt wird gesprochen.
Ich kann mir vorstellen, dass die Äpfel eine ganz ähnliche Funktion haben.
Ich traue Apple auch zu, dass sie die Sprachausgabe noch vor dem eigentlichen Booten hinbekommen (einfache wave abspielen)
Vielleicht sagt die Stimme am Anfang in einer anderen Sprache ja folgendes:
"Hallo! Ihr Telefon wird nun hochgefahren. Akkustand: 25%"

Alles nur wilde Vermutungen, wer weis was am Betriebssystem rumgespielt wurde.
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2908
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Reparaturstories

Beitragvon tschäikäi » Fr 8. Apr 2016, 00:09

Hm ja. Ich habe auch überlegt ob es polnisch oder türkisch sein könnte. Evtl wasr ja türkisch mit sehr englischer Aussprache,
(war son weiblicher Microsoft Sam Abklatsch). Im Gegensatz dazu stehen dasnn die englischen Zahlwörter.
Man weiset nit.
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1017
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Reparaturstories

Beitragvon shaun » So 10. Apr 2016, 14:23

Das Eifon erinnert mich wie den Aufguss der typischen Nachbarschaftsstory. Einmal ein Autoradio repariert kommen auf einmal die Kollegas des Nachbarn mit Radios, bei denen irgendwie der Codespeicher "kaputt" ist... Als bastelnder Schüler damals kam man da irgendwie mit "och nö" bis zu "reparierst halt mal eins noch kaputter" aus der Sache raus, inzwischen als "Gewerblicher" habe ich mir angewöhnt, den Braten schon von weitem zu riechen, und Jubelelektronik mache ich ja sowieso nicht :)
shaun
 
Beiträge: 2186
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Reparaturstories

Beitragvon timaks » Mo 11. Apr 2016, 11:28

Du kannst das ja mal aufnehmen und hier reinstellen.
Dann ist die Diagnose zumindest einfacher...
Benutzeravatar
timaks
 
Beiträge: 378
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:01


Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: winnman und 2 Gäste

span