Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon uxlaxel » Fr 9. Dez 2016, 21:44

Ich drück dir ganz doll die Daumen, Lukas! Box dich durch und wachse über dich selbst hinaus ;)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8164
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Weisskeinen » Fr 9. Dez 2016, 22:27

Stitch hat geschrieben:-- das wird spassig meine kleine ingeborg nach KH zu fahren XD

Lötfahne hat geschrieben:Moin Stitch-
schön daß Du dich wieder gefangen hast, und- Willkommen im symbadischen Teil unseres zwangsverheirateten Bundeslandes. :D
Warum Ingeborg allerdings nach Bad Kreuznach (KH) soll, dat tu ich nun nicht verstehen. :lol: ;)

Frage ich mich auch. Karlsruhe wird KA abgekürzt. Trotzdem ein herzliches Willkommen. Ich hoffe, du magst Brezeln (scheinen hier irgendwie eine Art Nationalgericht zu sein).
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 1814
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Marsupilami72 » Fr 9. Dez 2016, 22:50

Karlsruhe ist ne schöne Gegend - hab mal ein halbes Jahr da unten gearbeitet...

Und als IT-Fuzzi selbständig war ich auch schon...also wenn Du Fragen hast, dann frag.

Wie ist das Ganze denn geplant? Inoffizielle Arbeitsteilung mit Deinem Kumpel, der Dir Aufträge zuschanzt? Eher Privatkunden oder Gewerbe (also Kleinunternehmerreglung ja/nein)? Gibt´s Förderung (sollte es eigentlich, Du verabschiedest Dich ja freiwillig aus der Arbeitslosenstatistik...)?
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 840
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Julez » Sa 10. Dez 2016, 16:10

Stitch hat geschrieben:[]
in karlsruhe erwartet mich : ein eigenes auto ein 92bj toyota carina2 , []


Sehr schön, ich hab einen Carina E Kombi, gefällt mir sehr gut soweit. Einfach zu warten und Ersatzteile sind spottbillig.
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 374
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon xanakind » Sa 10. Dez 2016, 23:51

Bad Krezunach....das ist ja bei Wiesbaden!
Vielleicht kennst ja jemanden, mit dem du dann immer mal in US Kaserne gehen kannst und dort sehr günstig shoppen kannst. Wenn man bei der Bundeswehr ist, darf man da auch rein, bzw. jemanden mitnehmen :) Es ist dort aber nicht alles billiger, da muss man grob die Preise Wissen, ausserdem muss man immer €/$ umrechnen, da dort mit Dollar bezahlt wird.
Ich hoffe du hast bei deiner Selbstständigkeit dann keinen Kontakt zu "normalen" Endkunden......Ich würde mir das nicht antun wollen. Mein Bruder arbeitet momentan (noch) in einem Autohaus als Serviceberater (vorher war er in der Werkstatt...) und ist jeden Tag am kotzen.
Früher war bei 20 Kunden ein Depp dabei. Heute sind es 19 Arschlöcher und ein normaler :(
Viele Kunden meinen wunder wer sie wären "Bei dem Auto meines Nachbarn geht das auch!, also will ich das auch haben!"
Andere meinen, sie hätten mehr Ahnung "Kann doch nicht sein, dass die Bremsen nach nur 5 Jahren schon verschlissen sind!"
Viele haben sich im Internet schlau gemacht "Hier im Motortalkforum steht aber, dass es wahrscheinlich nur der Schalter ist..."
Ganz viele Kunden sind aber auch einfach nur dumm. Sorry wenn ich das so sage, aber es ist leider so.
"Wie? Ich soll jetzt mit dem Leihwagen im dunklen nach Hause fahren?"
"Unsere Leihwagen haben auch scheinwerfer, die man einschalten kann"
"Wollen sie mich jetzt für dumm verkaufen?!"

Ok, ich habe Tränen gelacht, mein Bruder ist in diesen Situationen aber kurz vorm platzen.
Also bitte nicht falsch verstehen, ich will dir das nicht schlecht reden! Ich finde das was du vorhast wirklich sehr Mutig und gönne dir das! Hut ab!
Aber ich persönlich würde das wirklich machen wollen.
"Hilfe" mein Facebook wird nicht richtig dargestellt und das neue alberne Katzenvideo ruckelt! auf meinem IPhone läuft das aber doch!"
"Drücken sie mal bitte Steuerung, Alt und die entfernen Taste"
"was ist denn die Steuertaste?!"
Boah! da würde ich wahnsinnig werden! die Geduld hätte ich garnicht.
Achja:
https://www.youtube.com/watch?v=clTSOT-6-Iw
;) :lol:
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2925
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Stitch » So 11. Dez 2016, 03:20

genau solch dumme kunden kommen da xD

aber ich werd damit schon klarkommen
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 949
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon zauberkopf » So 11. Dez 2016, 07:32

Kennt Ihr die Serie "IT-Crowd" ?
Der Anrufbeantworter : "IT hier, haben sie Ihren Rechner schon mal neugestartet ?!"

Keine Panik.. ich denke mir immer so : Die leute haben halt andere Talente.
Wo ich z.B. strubbel doof bin.
Problematischer ist da eher eine andere Sache : Leuten ne Rechnung aufdrücken die selber kaum was haben.

Die Idee, das sich 2 Selbstständige zusammentun, die sich vertrauen, ist gar nicht mal so verkehrt..
Was ziemlich doof ist, ist nämlich, sonst keinen Urlaub mehr machen zu können.
Selbstständig heist ja : Selbst UND Ständig.. ;-)
Aber viel lustiger ist es, wenn selber jagt, und nicht gehetzt wird.
Bei 39° Fieber und Grippe beim Kunden auflaufen.. mit Mitteln, die die Symptome unterdrücken... habe ich auch schon hinter mir bringen müssen...
Ekelhaft.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6175
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Kuehnetec » So 11. Dez 2016, 12:22

@Stich,
ich wünsche dir das alles so klappt und das du dein Leben so leben kannst wie du dir das vorstellst.
Die Selbständigkeit hilft einem dabei ungemein seinen eigenen Lebensstil zu finden wenn man rechnen kann und leidensfähig ist!
d.h durchhalten und genau so sparsam,geizig weiterleben wie du es durch die Holzköpfe vom Amt durch Hartz VI gelernt hast
dann schaffst du das auch.

Wichtig ist fahre dich nicht geistig und körperlich kaputt das geht als Einzelunternehmer schief du brennst aus
gehts kaputt!
Man muß sich als "Unternehmer" auch mal belohnen das sind die Kleinigkeiten die das Leben einen versüßen
Da ist das kultivierte gesunde Mittagessen oder Abendessen,der nette Spaziergang am Mittag in der Sonne,
die 4 Tage Dezembersonne auf den kanarische Inseln genießen,

Damals bei mir im Existenzgründerseminar war der erste Satz:
Sie sind ab jetzt
selbständig das heist selbst und ständig.
Sie sind ab sofort für alles was sie veranstalten selbstverantwortlich.

Mein alter Senior Lehrchef sagte immer:
5.-€ verdient,3.-€ investieren,2.-€ sparen und von den doofen leben die Banken!
Genau das stimmt...der alte Herr hatte Recht und wenn man sein leben so einrichtet klappts auch mit dem Verdienst!

Einige Tips im Vorfeld für dich:

Formuliere deine "Gewerbeanmeldung" richtig vermeide unbedingt den Begriff "Reparatur & Repaturen" das gibt meistens Ärger
damit weckt man schlafende Hunde.
->Besser formuliert ist z.b "Handel und Vertrieb von IT Produkten und Zubehör" ist hinreichend offen formuliert.

Die Umsatzvorausschau (Schätzung!) nicht zu hoch und realistisch niedrig ansetzen die Krankenkasse & das Finanzamt stuft danach ein!

Suche dir eine gesetzliche Krankenkasse die Selbständige nicht dragsaliert z.b die TK oder VBU....
Bei der gesetzliche Krankenkasse unbedingt sofort im Vorfeld "Beitragsermäßigung" beantragen dann kostet es nur 255,65€ im Monat.
Geht formlos bei der Krankenkasse mit Umsatzvorausschau.
->Sonst zahlst du den Höchstsatz bei der Krankenkasse von ca.365€ im Monat für Selbständige!!

Die Beiträge der Krankenkasse müssen immer spätestens am 15. der Folgemonats bezahlt werden
sonst kommen horrende Mahn- und Säumnisszuschläge hinzu und
wenn nur ein Monatsbeitrag nicht bezahlt ist kommt der Zoll mit dem Vollstreckungsbescheid ins Haus
und macht Firmenkonten zu!
Kommst du mal in Zahlungnöte informiere die Krankenkasse sofort und suche Lösungen durch Teilzahlung der Beiträge
die werden bei der Krankenkasse ganz schnell sehr böse wenn die Kohle nicht termingerecht eingeht.

Denke daran es herrscht gesetzlich vorgeschrieben "Krankenkassenpflicht" in Deutschland.

Nimm Kontakt zum zuständigen Finanzamt auf hole dir persönlich nach der Gewerbeanmeldung deine Steuernummer ab
da lernst du im allgemeinen auch deinen zuständigen Finanzbeamten kennen.
Guter Kontakt zum Finanzamt ist ratsam daher immer rechtzeitig Kontakt aufnehmen wenn irgentwas schiefzugehen droht.

Denke daran das du "Steuern" zahlen musst d.h Mehrwertssteuer,Einkommenssteuer,Unternehmenssteuer usw..
Eine Steuererklärung musst du jährlich machen oder eine steuerfachkundige Person bezahlen.
Es gibt sogenannte Buchführungsservices die übernehmen die laufende Buchführung für kleines Geld
Steuerberater sind oft für Existenzgründer sehr teuer!

Mache eine einwandfreie saubere Belegsammlung dann ist die Buchhaltung viel einfacher zu machen.
Mache Regelmäßig deine Buchhaltung nicht schleifen lassen es wird sonst viel komplizierter.

Nur noch was aus der Praxis:

Passe auf das deine Rechnungen umgehend bezahlt werden!
Es gibt Kunden die bezahlen aus Gemeinheit nicht solche Kunden nur 1x besuchen und nie wieder.
Es gibt Kunden die nutzen gerade Existenzgründer schamlos aus!
Arbeitest du für andere Unternehmer mache dich immer schlau ob die überhaupt in der Lage sind deine
Rechnungen zu bezahlen.
Es hat meistens einen Grund warum andere Auftragnehmer abgesprungen sind bei solchen Kunden!

Egal was dir "Kunden" versprechen nur bares ist wares und
lass dich nicht erpressen!
Motto:ooh,komm das geht doch ohne Rechnung!

Schütze dich vor Besserwissern und Spezialisten höre auf dein Bauchgefühl nicht jeder Auftrag bringt auch Gewinn
wenn man da 3x zur Nachbessung hinrennt oder der Schwippschwager alles besser weiss.

->Festpreise ohne kostpflichtige Fehlererfassung sind nicht möglich -> arbeite nicht kostenlos!

Besonders Kunden mit "Millionenbau" sind mit Vorsicht zu geniesen die sind meistens alles andere als pflegeleicht und einfach!

Wichtigste Regel:
Trinkgeld kann auch knistern!

Mfg Andreas
Kuehnetec
 
Beiträge: 205
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 10:24
Wohnort: Berlin

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon duese » So 11. Dez 2016, 12:26

Stitch, ich wünsch Dir alles Gute und den lang genugen Atem, dass das klappt!

Pack es an und halt durch, dann wird das. Sich aus der Scheiße zu ziehen ist nie ein Zuckerschlecken. Man steckt ja in der Scheiße und nicht in Zucker...
Leute die was auf dem Kasten haben, schaffen es auch dahin zu kommen, dass es für sie passt. Aber es ist wie bei den meisten Sachen im Leben: man muss aktiv was dafür tun, damit es klappt. Wenn man nix tut kann zwar auch was klappen, die Erfahrung zeigt aber, dass es in der Mehrzahl der Fälle dann nicht geht. Klemmt man sich dahinter, dann geht meist mehr als man sich vorstellen kann.

Pack es an und zieh es durch, auch dann, wenn es zwischendurch richtig schwierig wird, (und das wird früher oder später passieren, egal ob in Privatleben, Ausbildung, Anstellung oder Selbstständigkeit). Das wird super!
duese
 
Beiträge: 2697
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Marsupilami72 » So 11. Dez 2016, 13:43

Kuehnetec hat geschrieben:Damals bei mir im Existenzgründerseminar war der erste Satz:
Sie sind ab jetzt
selbständig das heist selbst und ständig.
Sie sind ab sofort für alles was sie veranstalten selbstverantwortlich.

Existenzgründerseminar ist ein gutes Stichwort - sowas solltest Du unbedingt machen, die IHK bietet das kostenlos an, ebenso wie die Existenzgründerberatung. Da Du denen eh später genug Geld in den Rachen schieben musst, solltest Du diese Angebote auch alle nutzen.

->Besser formuliert ist z.b "Handel und Vertrieb von IT Produkten und Zubehör" ist hinreichend offen formuliert.

So wie ich das verstanden habe, will er ja gar keinen Handel treiben - ich hatte glaube ich einfach nur IT-Service drin stehen.

Mache eine einwandfreie saubere Belegsammlung dann ist die Buchhaltung viel einfacher zu machen.

Grundsatz der Buchführung -> KEINE BUCHUNG OHNE BELEG!
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 840
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Hansele » So 11. Dez 2016, 20:29

Hallo,

viel Erfolg bei deinem neuem Lebensabschnitt!

Was das wichtigste ist bei kleinen Firmen ist das Rechnungen schreiben und das nicht erst Monate später, sondern schnellst möglich.
Direkt nach dem Rechnungen schreiben kommt das nachfassen der Zahlungen und die Mahngeschichte.

Es gehen viele kleine Betriebe zu Grunde, weil zu gutmütig (der kann halt gerade nicht mehr zahlen...) oder zu schlecht organisiert.

Man glaubt es kaum, aber 99% der Kunden werden nie nach der nicht erhaltenen Rechnung fragen.

Grüßle
Benutzeravatar
Hansele
 
Beiträge: 1412
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Stitch » Fr 21. Apr 2017, 20:05

Es gibt neues gutes und viel unschönes wo ich vllt euren rat in anspruch nehmen würde

also als allererstes

1 . ich hab ne wohnung , und nen auto ich wohne jetzt in karlsruhe bzw wörth 76744
2. ich habe einen job auf 450€ basis als gärtnerei arbeiter bekommen
3. mir gehts soweit ok

nun die negativen sachen

1. das amt bernburg (mein letzter wohnsitz) fordert 900 euro wieder zurück weil ich mich angeblich nicht korrekt und zeitig abgemeldet habe .. dieses habe ich telefonisch und via mail aber getan , die haben alle unterlagen bekommen welche notwendig sind zum abmelden ...

detail dazu , die haben mir februar märz sowie april noch gezahlt - ohne miete (dreistigkeit ..) , da ich aber schon in karlsruhe war ... wollen sie das wiederhaben hat da jemand nen rechtsanwalt für mich ??

2. ich hab einen chef der eine bipolare psyche hat , er flippt bei kleinsten kleinigkeiten volkommen aus und alles was in seiner traumwelt richtig ist ist gesetz da kanman nicht gegen argumentieren

vorfall : ich musste allein eine ganze baumschule über ostern (freitag , samstag , sonntag , montag ) giessen ... (freitag wäre illegal ich musstes dennoch tun , alle waren im urlaub nur ich bekam keinen )

so am samstag um 23 uhr bin ich die treppe runtergefallen und hab mir böse den linken fuss verdreht , dieser ist tennisball groß angeschwollen ... ich habe sonntag weil es regnete nur teilweise gegossen und umgefallene kleinbäume wieder hingestellt ... alles gut .. dachte ich

naja am montag kam mein chef und sah das laub auf den gehwegen lag und noch nicht gegossen war ... er war wieder kurz vorm schreien ... naja als ich dan mit krücke im büro erschien und ihm bat das ich frei brauch für artzt etc ist er dann voll abgedreht ... meinte zu mir du brauchst nichtmehr giessen , und aus meiner wohnung kannst du auch bis zum 1 mai ausziehen , hab kein bock auf sone scheisse ...

nunja ich habe montag und dienstag mit heulen und suicid gedanken verbracht ... zum glück war urmel für mich da ... ..

(nebendetail , das amt zahlt meine miete hier in karlsruhe ... was sie nicht tat weil papierkrieg nicht durch war , sprich ich war auch mit miete in verzug ) <-- was meinen chef auch aufregte



jedenfalls ende der geschichte ist das chemnitssurfer mir geld geliehen hat sodass ich die miete instantan bezahlen konnte , das hat ihn etwas wohlgesonnen gestimmt ... er hat mir ne letzte chance gegeben ... dafür musste ich auf urlaub bis august verzichten ...

es kann also sein das finger für mich auch nix wird

mein leben ist iwie ziemlich zerfickt iwie ... immer krieg ich es knüppelhart ab...

jedenfalls ... muss ich sehen wo ich 900 euro fürs amt herbekomme oder jemanden der mir beim klagen dagegen hilft ...
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 949
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon uxlaxel » Fr 21. Apr 2017, 20:27

da du von ALG2 lebst, wird dir der abwalt gestellt bzw. die kosten übernimmt gleich die sozialkasse. details darüber findest du sicher im netz bz. kannst die bei dem dir zuständigem amtsgericht erfragen.
gute besserung!
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8164
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon zauberkopf » Fr 21. Apr 2017, 20:46

Frag mal bei der Caritas an, die haben zum teil richtig kompetente Beratungsstellen. Zumindest hier.
Und dann noch was : Wenn Du da hingehst, als jemand der sich wirklich was auf die reihe kriegen will, dann ist das für die auch ein schöner Job !
Mein Eindruck ist bei denen, das die durch die Kirche so gut ausgestattet sind, das die sich erst mal zeit nehmen können, um zu prüfen, welche Hilfe wirklich sinnvoll ist, und erst zuletzt überlegen, ob sie sich dafür vergüten lassen.
Was den Papierkrieg angeht.. sehr kompetent ! Quasi das Täglich Brot von denen.. ;-)

Und wegen 900Eur mal bitte nicht ins Hemd machen. Sonst lege ich mal Zahlen auf den Tisch, die man mir unverschuldet aufgebrockt hat.

nunja ich habe montag und dienstag mit heulen und suicid gedanken verbracht ... zum glück war urmel für mich da ... ..

Siehst Du.. so schlimm ist das leben also doch nicht.
Ich weis wovon Du redest.. aber mal ganz kurz zum Nachdenken :
Was passiert da ? Unterbewusstsein sagt : Scheisse .. da läuft was seit einiger Zeit aus dem Ruder, Du musst weg.
In früheren Zeiten wars einfacher einfach die Sachen zu packen, und wo anders das Glück zu versuchen.
Wahrscheinlich haben wir uns auch dadurch von Afrika in alle Welt ausgebreitet...
.. und Suicid ist leider auch ein mögliches Ziel für ein Fluchtort.
Also such Dir einen anderen.
Bei mir klappts.
Noch besser wäre, wenn Du selbst mal die Erfahrung machen würdest, das mal eine Zeitlang aufwärts geht.
Dann hauen Dich eventuelle Nachfolgende Tiefschläge wie meinen letzten zwar um aber das ist dann mehr "Ärgerlich" oder "Nervig".
Aber zumindest hast Du die Erfahrung.
Die Dir bis jetzt einfach fehlt.

Was die Wohnung / Job angeht :
Doofe kombination !
Vermieter die im Gleichen Haus Wohnen, Vermieter die gleichzeitig Arbeitgeber sind, sind keine gute Kombination !
Kann gut gehen.. muss aber nicht.

Zu dem Typen.. naja.. ich hatte auch mal so was ähnliches als Freundin (die konnte sowas stundenlang !)..
.. da habe ich gelernt bei solchen Leuten dann auf Durchzug zu schalten, und es nicht persönlich zu nehmen, sondern den eigentlichen Informationsgehalt herauszufinden, auch wenn die so in rage war, das sie vergessen hatte das sie mit ihren 90DD Dingern nackt vor mir stand.. ( schwabbel schwabbel.. bekam deswegen ne Stunde später im Zug nen Lachflash.. )
Ausserdem ist Mietrecht, Mietrecht, und Arbeitsrecht Arbeitsrecht.
Mach erst mal das beste draus, und guck dennoch (parallel), das Du Land gewinnst.
Schon alleine dem Gehör zu liebe.
(Ich habe heute die Fillialleitung vom Aldi rund gemacht, weil die Alarmanlage die los ging, weil jemand rückwärts durch den eingang war so laut war, das es weh tat.. )
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6175
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Botanicman2000 » Fr 21. Apr 2017, 20:57

Hallo
wegen de r ALG2 Geschichte wende dich an das Erwerblosenforum
https://www.elo-forum.org/
da alles auf en Tisch legen da wird dir gut geholfen.
wegen deines Vorgesetzten Penners ala chef

gehe einfach zum arzt fertig
da würde ich mich niee rechtfertigen

rauswerfen aus der wohnung kann er dioch nicht
höchstens den job kündigen und das wäre keine Strafe

ausserdem achte drauf das er alles bezahlt

auch hat er sich stradbar gemacht

ich würde den ANzeigen auch beim Zoll
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1388
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Stitch » Fr 21. Apr 2017, 21:36

zoll ? du meinst finanzamt ... hier sind einige schwarzarbeiter ..

leider fall ich das ggf auch rein , aber bisher wurden mir die überstunden auf den folgemonat übertragen ...

leute ich bin nervlich immernoch vom rohrbruch zerstört ... ich kann diesen stressfaktor nicht tragen ...


ich bin ihm bettelnd in den arsch gekrochen ... nur dank chemnitzsurfer hab ich meine bleibe behalten ...

das schlimme ist mir macht der job spass .. ich will den job eigentlich ned aufgeben ...

ach fuck me -.- ich hab keine beschreibende worte für meine situation... fiel mir schon schwer überhaupt ne beschreibung meiner lage zu machen
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 949
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Marsupilami72 » Fr 21. Apr 2017, 21:50

Für Schwarzarbeit ist tatsächlich der Zoll zuständig...

Und es gibt in Karlsruhe sicher mehr als einen Gärtnerbetrieb - der tollste Job nützt einem nichts, wenn der Chef ein Choleriker ist (hatte ich auch schon...).

Also tief durchatmen, hol Dir Hilfe (siehe Posts meiner Vorredner) - man muss sich wirklich nicht alles gefallen lassen.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 840
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Botanicman2000 » Fr 21. Apr 2017, 22:41

Ja ich meine den Zoll

sag denen das du da so arbeiten musst vom chef aus
dir passiert nichts
da werden dann mnal schnell die Bücher geprüft

Aber auch mal Eier in de rJose haben und sagen nee KArfreitag arbeite ich nicht ode rnur die Stunden die ich darf bzw muss
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1388
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Stitch » Sa 22. Apr 2017, 01:42

was genau müsst ich dene sagen ?

._. ich bin von natur aus schnell eingeschüchtert ...
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 949
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon duese » Sa 22. Apr 2017, 09:22

Hallo Stitch!

Erstmal Glückwunsch zum neuen Job und Zuhause! Das ist ein schöner Anfang. Damits läuft brauchts aber nicht nur den Anfang, dann muss es auch weitergehen und auch da muss man dran bleiben und auch das ist anstrengend.

Zum konkreten Frust fallen mir ein paar Gedanken ein:
(Da ist ein keiner Weise eine Schuldzuweisung drin, sondern soll auch Gedanken mit abdecken, die man/der Chef sich so machen kann.)

- Warum sollte es illegal sein an Karfreitag zu arbeiten, wenn es am Sonntag oder Ostermontag auch geht? Das sind ja Arbeiten, die gemacht werden müssen, weil sonst die Pflanzen eingehen, oder?

- Urlaubssperre für ein halbes Jahr oder so, wenn man neu im Job ist, ist normal.

- Mit Zoll wäre ich vorsichtig. Nicht wegen dem Zoll, sondern, weil Du Dir damit wahrscheinlich selbst keine Gefallen tust. Der Chef wird sich ausrechnen können, wer das war und das macht das Verhältnis bestimmt nicht besser. Besonders, wenn das in der Probezeit ist (aber auch danach) war es dann dann u. U. mit dem Job. Auch wenn er Dir nicht offiziell deswegen kündigen kann, Wege kann man als Arbeitgeber finden. Und das macht dem Arbeitnehmer normalerweise keine Spaß. Wenn er Dir kündigt, macht es das auch schwieriger einen Folgejob zu finden. Wenn Du Dir selber einen suchst (am besten noch während Du noch angestellt bist, ist das schon einfacher). Und die Frage ist halt, was bringt es Dir denn? (Außer dem Chef eins ausgewischt zu haben)
Wenn man bei Euch an Feiertagen arbeiten muss, dann wird es Dich auch weiterhin mehr oder weniger oft treffen. Wenn da jemand in Schwarzarbeit angestellt ist (was natürlich grundsätzlich nicht sein darf) und der Zoll das unterbindet bringt Dir das auch nix außer vielleicht ein bisschen Genugtuung, das hilft Dir aber beim Job nicht weiter.
(Was nicht heißt, dass man zu allem ja und Amen sagen soll. Aber erstmal drüber reden hilft meistens).

- Nachdem Du jetzt weißt, dass der Chef schwierig ist, braucht es halt, wenn Du nicht arbeiten kannst auch ein Attest. Und was vielleicht noch wichtiger ist, mehr und richtige Kommunikation. Du konntest ja am Sonntag offensichtlich noch gießen und auch Bäume hinstellen. Dann kann man sich als Chef schon fragen, wenn das ging, warum ging dann der Rest nicht? Hast Du ihm am Sonntag Bescheid gesagt, dass Du nicht alles was geplant war machen kannst? (Wenn man unter der Woche nicht arbeiten kann, muss man sich ja auch abmelden, warum sollte das am Wochenende anders sein?) Denn das kann ja vorkommen, dass jemand ausfällt. Wenn der Chef das dann schon weiß, dann kann er auch noch jemand anderes organisieren, der dass dann auffängt oder es selber machen oder auch sein lassen. Wenn er dass erst am Montag in der Früh erfährt, dann ist das Kind schon in den Brunnen gefallen, die Kundschaft steht vor der Tür und der Laden "schaut aus wie die Sau". Da wär ich als Chef u. U. auch sauer.

- Kommunikation ist das A und O, aber das ist gar nicht so einfach. Da gehören nämlich immer zwei dazu und die Sprechen nicht unbedingt die gleiche Sprache, merken aber vielleicht gar nicht, dass sie nicht die gleiche Sprache sprechen. Das hab ich auch hinter mir bzw. bin zum Teil noch drin. Vor eineinhalb Jahren hab ich einen neuen Chef in mehr oder weniger unveränderter Tätigkeit bekommen. Wir sind am Anfang böse aneinander gerauscht. Da waren auch Sachen drin, wo ich mir sicher war, einer von uns beiden hat eine gestörte Wahrnehmung von der Realität. Das hat jetzt ein Jahr gedauert, bis ich sagen kann, mit dem Chef kann ich auch noch weiter zusammenarbeiten, anfangs wollte ich nur noch weg. Aber in der Zeit haben wir beide dazugelernt und jetzt passt das im großen und ganzen. Aber das war ein schwieriger Weg.
Wenn man diesen Weg aber mal durch hat, dann wird es in Zukunft leichter eine solche Situation dann schneller zu meistern, weil man schon die Erfahrungen gemacht hat.

Selbst wenn der Job jetzt nicht das optimale ist, würde ich erstmal die Zähne zusammenbeißen. Denn das ist ein Anfang. Und nur nach einem Anfang kann es auch weiter gehen.
Wenn Dir der Job Spass macht, dann umso mehr. Dann dann ist er es wert, dass man dafür kämpft. Und der Kampf geht nicht nur gegen den Chef, sondern auch gegen sich selbst, indem man an sich arbeitet (wer von uns ist schon perfekt) und auch mal was runterschluckt, was bitter ist.

Wie gesagt, selbst, es noch nicht die Optimalsituation ist, es ist eine Situation an der man arbeiten. Und je weiter man kommt, desto leichter wird es auch werden noch zu optimieren. (Man hat mehr Kraft, die Chancen einen anderen Job zu finden steigen, wenn man schon in Lohn und Brot steht und dann vielleicht auch ein paar gute Zeugnisse gesammelt, man sammelt Erfahrungen, die einem dann wieder zu gute kommen.)

Nochmal Glückwunsch zum Neuanfang. Bleib dran, das schaffst Du. Und immer dran denken: Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

Viele Grüße,

Daniel

Bild
duese
 
Beiträge: 2697
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon zauberkopf » Sa 22. Apr 2017, 09:56

Definitiv richtig..
Ich kann aber auch Stitch verstehen..
leute ich bin nervlich immernoch vom rohrbruch zerstört ... ich kann diesen stressfaktor nicht tragen ...

Das ist dann wie.. AKKU Leer !

Dennoch... Geduld mit sich selber !
Und Stitch.. ich bin mir sicher, das Dein grösstes Problem ist, das Du einfach ein Defizit an ein paar gute Erfahrungen hast.
(vergleichbar mit "Reparaturerfolgen" ).

Übrigens, in einem bewundere ich Choleriker : Die brüllen ihren Frust meist sofort raus.
Und fressen nichts in sich hinein. Eigentlich beneidenswert..
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6175
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon Weisskeinen » Sa 22. Apr 2017, 11:43

Hallo Stitch,

ich freue mich ebenfalls für dich, dass du eine Arbeitsstelle gefunden hast. Wie ja schon mehrfach hier geschrieben, ist das ein Anfang.
Zum Besuch des Treffens: erst mal abwarten, wie es sich weiter entwickelt und versuchen, (weiterhin) einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Eventuell ist der 'Vorfall' (Arbeitsunfall (?) und trtzdem weiter gemacht?) in Kürze vergessen. Je nach Arbeitsklima und Möglichkeiten kannst du vielleicht auch von vergangenen Treffen vorschwärmen. Wenn es dann soweit ist, bekommst du eventuell trotzdem ein paar Tage frei. Urlaubssperre in der Probezeit ist nämlich tatsächlich üblich. Andererseits müsste angeordnete Mehrarbeit bzw. Arbeit an Sonn- und Feiertagen aber eigentlich anderweitig abgegolten werden, durch Freizeitausgleich oder Feiertagszuschlag (keine Ahnung, wie das bei 450€-Jobs ist, gilt wahrscheinlich nur bei Entlohnung nach irgendeinem Tarif, den Gewerkschaften ausgekungelt haben).
Zur Suche nach einem neuen Job: du solltest versuchen herauszubekommen, welchen Ruf dein Chef in der Branche hat. Ob er als Choleriker und schwieriger Chef bekannt ist oder als umgänglicher. Ich habe keine Ahnung, wie das gehen soll, aber vielleicht hört man ja was. Das entscheidet nämlich darüber, was man bei einem Bewerbungsgespräch antwortet, wenn man gefragt wird, warum man wechseln möchte. Bei einem cholerischen Chef ist verständlich, dass man von dem weg will, bei einem umgänglichen (als umgänglich angesehenen) Chef dürfte das Problem eher beim Bewerber, also dir liegen und dein potentieller neuer Arbeitgeber reagiert eher ablehnend. Da wären dann Argumente besser, dass man aus dem 450€-Job raus möchte und mehr machen, mehr Sicherheit, mehr Verantwortung, Blablabla...
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 1814
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon duese » Sa 22. Apr 2017, 12:03

Falls das nicht rüber kam: Stitch, ich kann Dich VOLL verstehen, dass Deine Situation seit Jahren sehr schwierig ist und dass das extrem belastend ist und Du die Schnauze voll hast und fühle mit Dir.

Aber das sieht mir nach einem sehr guten Weg aus, momentan. Und deswegen um so wichtiger: in die Zukunft schauen und nicht, was in der Vergangenheit alles scheiße war (außer um daraus zu lernen). Schau vor allem auf das was hast, und nicht primär auf das was Du nicht hast.

Und die Haben-Seite schaut doch gut aus:

+ eine trockene Wohnung
+ ein Auto
+ einen Job der Dir Spaß macht
+ einen hellen Kopf
+ Leute, die Dich unterstützen
+ (da ist sicher noch mehr, dass kannst Du besser beurteilen. Würde mich freuen, wenn Du die Liste noch erweiterst.)

Das ist ein super Grundstock um noch viel mehr draus zu machen. Bleib dran, dann wird das noch besser!
Zuletzt geändert von duese am Sa 22. Apr 2017, 15:09, insgesamt 1-mal geändert.
duese
 
Beiträge: 2697
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon SchuesselTech » Sa 22. Apr 2017, 12:49

zumal es einem keiner krumm nehmen kann, wenn man sich während man nen job hat, nach was besserem umschaut, bin mir sicher, du findest was besseres als die gärtnerei.

ich jobbe zum beispiel gerade nebenbei im baumarkt :-)
ist ziemlich stressfrei.
SchuesselTech
 
Beiträge: 399
Registriert: So 1. Dez 2013, 15:16

Re: Unser Nudeldrache (Stitch) säuft ab!

Beitragvon bastelheini » Sa 22. Apr 2017, 14:33

SchuesselTech hat geschrieben:ich jobbe zum beispiel gerade nebenbei im baumarkt :-)
ist ziemlich stressfrei.

Baumarktmitarbeiter verstecken sich ja auch immer :twisted: :roll: :lol:
bastelheini
 
Beiträge: 1000
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

VorherigeNächste

Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

span