Ionika EMP1- ich hab einen an der Waffel!

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Ionika EMP1- ich hab einen an der Waffel!

Beitragvon Gobi » Mo 31. Okt 2016, 16:26

na ja, zur Weltherrschaft isses ein weiter Weg :roll:
Die Sache ist etwas differenzierter zu sehen, was der Mabo Kurt da zerstört hat keinerlei Marktwert im Moment und fliegt massenhaft auf den Müll! Und, das kann man wohl nicht abstreiten, er hat es geschafft das Agenmerk überhaupt wieder auf diese Kisten zu lenken, immerhin!
Ich habe meine Dr. Böhm Orgel ja auch total verstümmelt, mit wirklich schlechtem Gewissen, denn die Dinger haben doch einiges an Potential und kosten allerdings wie gesagt fast nichts. Ich musste mich dann nur klar entscheiden, nicht auch noch so ein Flaggschiff in meinem Zimmer stehen zu haben.
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 1700
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Ionika EMP1- ich hab einen an der Waffel!

Beitragvon shaun » Sa 5. Nov 2016, 01:38

Zerbasteln ist immer noch was Anderes als Zerkloppen, wenn ich nicht als Jungspund eine Wagenladung Wehrmachts-Funktechnik unwiederbringlich zerpflückt hätte... Schwamm drüber.
Am Marktwert würde ich das nicht festmachen wollen, wenn irgendwer ohne viel Geld geile Musik mit einem Instrument macht (muss ja nicht unbedingt eine Schweineorgel sein) kann das komplett frei von Marktwert sein, wenn im Gegenzug jemand es auf einem 800-Euro-Smartphone nicht über das Abspielen von Klingeltönen hinaus bringt, wo ist da der Gewinn?

Ich bin ja im Prinzip ganz froh, noch nicht mit Konstrukten aus den Häusern Böhm und Wersi belästigt worden zu sein, auch die Korg CX3 konnte mich nicht soooo begeistern, eine YC45 finde ich da schon spannender, aber auch die eigentlichen Orgel-Hersteller haben zum Teil ganz witzige Synthesizer-Annäherungen gebaut (Solina, Farfisa etc, die Ähnlichkeit zur Orgelschaltung kann man nicht abstreiten, aber da geht eben auch mehr). So einige Produkte aus besagten Häusern würde ich auch nach dem Erwerb von gutgläubigen Rentnern an der nächsten Hausecke fleddern, um Oktavteiler, TOS-Chips, Registerchips etc zu ernten ;)
shaun
 
Beiträge: 2186
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Ionika EMP1- ich hab einen an der Waffel!

Beitragvon zauberkopf » Sa 5. Nov 2016, 02:34

wenn ich nicht als Jungspund eine Wagenladung Wehrmachts-Funktechnik unwiederbringlich zerpflückt hätte... S

Jehova.. ;-)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Ionika EMP1- ich hab einen an der Waffel!

Beitragvon Gobi » Sa 5. Nov 2016, 12:01

Ich meinte damit ja nur - wer so eine Orgel haben will, holt sich eine! So siehts im Moment aus. Für 0-200Euro bekommt man schon was.
Ich war wirklich ganz erstaunt, was die Böhm Topsound DS schon alles kann - und das ist ja nun ein 08/15 Teil. Doukumentationen inclusive Fehlersuche usw. sind komplett zu bekommen. Ersatzteile kein Problem. Wäre durchaus ein interessantes Projekt, daraus mal einen etwas modulareren Sythesizer zu stricken. Das tolle ist ja, daß die damals als Bausatz verkauft wurden, was ich aus heutiger Sicht ganz ungeheuerlich finde.
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 1700
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Ionika EMP1- ich hab einen an der Waffel!

Beitragvon Lötfahne » Sa 5. Nov 2016, 12:04

Ich habe anhand eines Wersi-Hobbybausatzes, das war so eine Platine auf der verschiedene Klingeltöne und Melodien per Drehschalter abrufbar waren, löten gelernt. ;)
Also war das doch nicht soo ungeheuerlich. :mrgreen:

Toll wäre es, wenn irgendwo noch ein ungebauter Wersi-Bausatz auf irgendeinem Dachboden verstaubt und mir in die Hände fällt. :lol:
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 662
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Ionika EMP1- ich hab einen an der Waffel!

Beitragvon Gobi » Sa 5. Nov 2016, 13:30

jetzt schon sehr OfTopic, ich meinte, daß sich das heute kaum eine Firma antuhen würde einen Bausatz der immrhin mehrere Tausend Mark gekostet hat an oft blutige Laien zu verkaufen. Ich hab keine Vorstellung, wie damals der Support vonstatten gegangen ist. Wahrscheinlich nur deshalb, weil die Leute noch Briefe schreiben mussten und sich nicht 5x am Tag per Mail beschweren konnten, weil irgendwas nicht funktioniert.
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 1700
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Ionika EMP1- ich hab einen an der Waffel!

Beitragvon gafu » Mi 7. Dez 2016, 19:37

Gobi hat geschrieben:Links und rechts der Klaviatur finden sich seltsame Dinge:
strange_links.jpg

Dürfte nicht original sein, aber irgendwie recht aufwändig gemacht, Kabelstrang verschwindet irgendwo in der Orgel...

Ich sehe da alte Potis aus Hartpapier, nicht gekapselt, mit einer blechverlängerung an der schleifer-drehachse, und einem aluminiumknopf obendrauf.
Benutzeravatar
gafu
 
Beiträge: 2858
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena

Re: Ionika EMP1- ich hab einen an der Waffel!

Beitragvon Gobi » Mi 7. Dez 2016, 19:42

ja, das ist eine merkwürdige Bastelei, allerdings ziemlich gut gemacht (bis auf die fehelnde Kapselung)- Funktion unbekannt - ich vermute mal Lautstärkeregler für die einzelnen Register???

Leider hat das Teil immer noch keinen Strom bekommen, ich allein trau mich nicht und Raik und ich haben im Moment beide so viel zu tun, daß kein Termin zustande kommt..... ich hoffe die Lage beruhigt sich demnächst mal
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 1700
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Vorherige

Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

span