ok ich dreh nu volkommen am rad

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Geistesblitz » Mo 31. Jul 2017, 18:55

Da fällt dir sicher ein Stein vom Herzen :)
Hatte irgendwie auch schon die Hoffnung verloren, um so besser zu hören, dass dir nicht nur Unglück widerfährt. Gut, in diesem Fall wars wohl eher Glück im Unglück. Hoffe dir hat das Ganze nicht zu viel Schlaf geraubt ;)
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1679
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon uxlaxel » Mo 31. Jul 2017, 22:04

puh, das ist doch mal schön, dass es der rennpappe gut geht. merk dir eines, männer aus stahl fahren autos aus pappe! :D
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8157
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Gary » Mo 31. Jul 2017, 22:29

Wie geht es denn beim Hallenbesitzer weiter ?
Gary
 
Beiträge: 1628
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon xanakind » Mo 31. Jul 2017, 23:29

Das sind doch mal tolle Nachrichten!
Super das er es überlebt hat! :D
Stitch hat geschrieben:weil alustaub in die zellen durchs wasser reingespült wurde (glasbruch) und die wechselrichtiger (10kw) auch unterwasser standen

Wie Matt schon geschrieben hat: Nicht gleich wegwerfen. Nur weil sie unter Wasser standen, müssen sie gleich Schrott sein.
Ich hatte schon ein paar Funkmikrofone / Beltpack´s die baden gegangen sind. Die konnte ich alle wieder zum leben erwecken :D
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2924
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Obelix77 » Mo 31. Jul 2017, 23:55

Hey Stitch!

Das sind doch mal super Neuigkeiten.
Ich freu mich volle Kanne für Dich!!!
Der Pappsarg lebt, und für den Rest
besteht auch noch Hoffnung!
Also -> alles net sooooo schlimm!


So. Jetzte machste Dir ne schöne Dose
Bier auf, und genießt den Abend.
Alles Gut, alles Okay. Und das muss man
auch mal auf sich wirken lassen.
Jetzt gehste erst mal amtlich verortnet chillen!!!! ;-)
Benutzeravatar
Obelix77
 
Beiträge: 1854
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon video6 » Di 1. Aug 2017, 10:23

wirf mal den WR noch nicht weg da er ja stromlos war ist er sicher noch rettbar.
sonst wenn doch weg dann winke ich mal
Anfang September bin ich ja kurz in Calbe was ja nicht weit weg von Bernburg ist.
Vielleicht sogar früher.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Toddybaer » Mi 2. Aug 2017, 20:31

Toddybaer hat geschrieben:
Und ganz einfach weil wir das jetzt beschlossen haben, geht´s für dich an jetzt berg auf. Und in 20 Jahren halten wir das Forumstreffen im Garten Deiner Villa ab.


MFG Thorsten


sag ich dch
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1051
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Stitch » Sa 26. Aug 2017, 11:23

.
Zuletzt geändert von Stitch am Do 31. Aug 2017, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 947
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Mista X » Sa 26. Aug 2017, 13:30

Da bleibt nur noch die Privatinsolvenz.
Du hast nichts was man pfänden könnte - also geht das Amt und die GEZ eh leer aus.
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon tschäikäi » Sa 26. Aug 2017, 15:14

Moin,
habe von einem Nachbarn erfahren, dass der Sohn (23 Jahre alt) seiner Freundin eine Umschulung zum KFZ- Mechatroniker vom Arschamt genehmigt bekommt.
Der erstaunliche Punkt daran ist folgender:
Der Jung hat noch gar keine Ausbildung, sondern lediglich 4 Jahre lang versicherungspflichtig gearbeitet.
Schulbildung sit bei ihm auch nicht der Burner.
Falls das mit den 4 Jahren auf dich zutreffen sollte, informier dich doch mal genauer über die Bedingungen zur Umschulung.
Der Verdienst ist halt etwa 2-3 mal mal so hoch wie wenn er ne normale Ausbildung zum KFZ- Mechatroniker gemacht hätte.
Denke das AA übernimmt da Teilkosten, weiß aber nix genaueres.

Zur GEZ: Es ist landläufig bekannt, dass die sich gerne dumm stellen und so tun, als hätten sie Briefe nicht erhalten oder ähnlich.
-->>Befreiung per Einschreiben (mit Rückschein) hin schicken. Kostet 5€ (o.ä.?), aber dann sollten die Ruhe geben.

Geld verdienen: Es gibt auch die Möglichkeit, einem, den man kennt, bei der Arbeit zu helfen. Am Ende des Tages erhält man nen Fuffi auf die Hand und gut.
Ich werde das Kind nicht beim Namen nennen, aber wenn man das jahrelang so gemacht hat, weiß man dass es die unkomplizierteste und einfachste Art ist, an Geld zu kommen.

dresdner jobcenter kohle aufgrund unabgemeldeter fehltage
Wie hatteste dich da abgemeldet? Ärztliches Attest? Wenn ja, Arzt anrufen, der kann ja im System nachschauen, wann er dir nen Krankenschein ausgestellt hat.
Wenn du da lieb fragst, schickt er dir bestimmt ne Kopie des damaligen gelben Urlaubs zu.

bernburger jobcenter ca 2100€
Du bist also umgezogen und hast dich nicht bei denen abgemeldet? Ist das so oder wirds nur behauptet? Wenns so ist, hast du ja das geld von denen bekommen
und hast es wissentlich, dass es dir von Bernburg aus nicht zusteht, ausgegeben.
Ich habe eigentlich Null Erfahrung mit dem AA, aber: Das AA am neuen Wohnsitz hat dir ja für die betreffende Zeit nichts überwiesen, oder?
Dass du das zuviel gezahlte Geld zurück bezahlen musst, dürfte klar sein. Aber: wenn es nachweislich deren Fehler ist (=du hast dich abgemeldet)
sollte das zu deinen eigenen Spielregeln machbar sein, da du ja nichts dafür kannst. Kleine Ratenzahlungen, Verzicht auf Strafgebühren.

Dem Arbeitsamt muss man mit gut recherchierten Briefen mit Gesetzeszitaten und Präzedensfällen kommen, dann kann man da ganz schön was raushauen.
Weiß ich von jemandem, der das so gemacht hat und sehr erfolgreich damit war. Dann sind die plötzlich ganz klein mit Hut.
Allerdings: Heulen bringt da gar nichts, da sind die dran gewöhnt und immun gegen. Harte Fakten, Gesetzeszitate und Einschreiben mit Rückschein.
Alles anzweifeln, was in deren Schreiben steht, Begründungen rechtlicher Art verlangen und selbst rechtlich fundierte Begründungen vorlegen.

Versuche, an deinem neuen Wohnort Leute kennenzulernen. Kontakte sind immer wichtig. Man kann sich gegenseitig helfen.
Fernseher kaputt? Zwei Elkos tauschen und selbst wenn du sagst, du willst nix dafür, die meisten geben dir nen Fuffi und sind froh dass sie 500 sparen.

Lass die Sache mit dem Trabbi vorerst ruhen. Ist zwar cool und frickelig, aber ein alter Polo/Corsa/Clio bringt dich von A nach B und kostet wenn du ein bisschen Aufwand
betreibst, kaum Geld. Falls du mitten in der Stadt wohnst, kannst du natürlich auch erst mal auf ein Auto verzichten.
Bus und Bahn sind für Nicht-Studenten oftmals teuer. Wie wärs mit nem 50er Roller? Unterhaltskosten von soner 4-Takt- Möhre tendieren gegen 0 und man ist mobil.
Topcase und Helmfach helfen, Edelschrott und Werkzeuge zu transportieren.

Privatinsolvenz... wenn das nicht mehr Ärger macht, als es Nutzen bringt...

Wichtigster Punkt überhaupt: den Sand in den Kopf stecken macht alles nur Schlimmer.
Das hab ich selbst schon oft genug lernen müssen.
Die meisten Probleme lassen sich durch Briefe und Telefonate vielleicht nicht direkt lösen, aber lindern.
Selbst aktiv werden und zurück feuern.
Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Lötfahne » So 27. Aug 2017, 15:57

Bei der GEZ anrufen, sicherheitshalber mailen, mit der Darlegung des Sachverhaltes (Haushalt bezahlt bereits GEZ).
Hat hier auch gehilft.

Kopf hoch. ;)
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 662
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon zauberkopf » So 27. Aug 2017, 16:04

Selbst aktiv werden und zurück feuern.

Oder Leute finden, die Spaß daran haben, gegen irgendetwas zu schissen ! ;-)

Ich selbst kann das ja nicht nachvollziehen.. aber es gibt Menschen, die haben wirklich bock drauf Ämtern, etc.. feuer unter dem Arsch zu machen.
Stichwort Schuldnerberatung, Arbeitslosenberatung (z.B. von der Caritas).. etc.
Gerade in Deinem Fall.. mit den Jobcenter.. da wittern manche Leute BLUUUUT !!! Und würden gerne von der Leine gelassen werden.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon tschäikäi » So 27. Aug 2017, 16:42

Wenn er doch weiß, dass er im Recht ist, ist es nur richtig und fair, wenn er das sagt und dementsprechend handelt.
Duckmäusern ist eigentlich fast nie hilfreich. Ämter haben idR. kein Mitleid, also was soll das bringen?
Wichtig ist es auf jeden Fall, Fristen einzuhalten und stichhaltige Argumente zu haben.
Wild drauf los maulen bringt natürlich auch keine Vorteile.
Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon licht_tim » So 27. Aug 2017, 17:42

Stitch hat geschrieben:was ich auch anmerken will ist , der spruch " geh doch arbeiten da verdienste mehr " ist auch nicht wirklich wahr , selbst wenn ich nen job hätte der 800euro-1000euro bringt gehen davon 400 euro miete weg , krankenversicherung (unbekannte summe) , essen ... übrig wird kaum was sein womit ich solch schulden begleichen kann ... ausbildung kommt nicht in frage da finanzielel katastrophe..


Das klingt nach: Arbeit bringt nix, solln mich doch weiter andere durchfüttern.

Die 800-1000€ Euro zahlen viele Betriebe als Ausbildungsvergütung. Nimms mir nicht übel, aber ich kann mir fast nicht vorstellen, das ein so technisch begabter, junger Mensch, der nett und freudlich auftritt (so wie ich dich beim Treffen gesehen haben) keinen gescheiten Ausbildungsplatz bekommt, gerade wenn ich sehe was für untalentierte Leute zum Teil genommen werden. Hast du inzwischen jemanden, der sich wirklich auskennt, über deine Bewerbungsunterlagen schauen lassen? Das hatten doch sogar hier dir einige angeboten.
Benutzeravatar
licht_tim
 
Beiträge: 695
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon xanakind » So 27. Aug 2017, 19:30

licht_tim hat geschrieben:Das klingt nach: Arbeit bringt nix, solln mich doch weiter andere durchfüttern.

Die 800-1000€ Euro zahlen viele Betriebe als Ausbildungsvergütung....

Volle Zustimmung!
Dem gibt es nicht mehr hinzuzufügen.
Das mit dem Azubis stimmt wirklich.
Wenn ich manchmal sehe welche Dumpfbacken genommen werden und die Abschlusspüfung dann auch noch bestehen...... :roll:
Was sie aber fast alle wirklich super können: Alle 2 Minuten auf ihr Telefon glotzen und darauf rumschmieren :roll:

Wenn man einen Gesellenbrief erstmal in der Hand hat, hat man dann später wesentlich bessere Möglichkeiten als wenn man "Nix" hat.
Und dass man als Azubi nicht sofort Monatlich 2k€ auf dem Konto hat sollte klar sein.
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2924
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Botanicman2000 » So 27. Aug 2017, 20:14

Hallo

das einzig richtige ist eine Ausbildung, oder wilst du dein Leben lang als Hiwi für 8,50Euro knechten rumgeschubst werden und wenns nicht läuft biste sofort raus?

Ich denke nicht

Ich habe dir damals schon das ELO Forum ans Herz gelegt.
Allerdings muss man da schonungslos alles offnelegen nichts verschweigen.
Denn dann wird dir da geholfen und dem AMt auf die Füsse gepisst

Dann muss man mal eben alles zurückstellen Wohnwagen Trabbi und sonstiges
Kaufe dir nen Roller de kostet kaum Unterhalt und mobil biste auch


klar sichhier erleichtern kann gut sein aber DU musst deinen Arsch hochbekommen
Gruß Uwe
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1383
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Raider » So 27. Aug 2017, 21:06

Und man darfs ja nicht sagen, aber wenn du erstmal eine Ausbildung im Handwerk machst, gibts meistens auch noch Arbeit, die am Finanzamt vorbeigeht.... Freundes Freunde Freunde (hust) verdoppeln damit eigentlich fast jeden Monat ihr Gehalt...

Kopf hoch und Attacke
Rocky Balboa hat geschrieben:"Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt.... Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort. Und es ist ihr egal wie stark du bist - sie wird dich in die Knie zwingen und dich zermalmen, wenn du es zulässt... Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen wie das Leben ! Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann... Es zählt bloß, wieviele Schläge man einstecken kann und ob man trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht.... Nur so gewinnt man ! Wenn du weißt was du wert bist , dann geh hin und hol es dir. Aber nur, wenn du bereit bist die Schläge dafür einzustecken ! Aber zeig nicht mit dem Finger auf andere und sag du bist nich da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr, oder sonst irgendjemandem. Schwächlinge tun das ! Und das bist Du nicht - DU bist besser!"
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 760
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon xoexlepox » So 27. Aug 2017, 21:32

... ich kann mir fast nicht vorstellen, das ein so technisch begabter, junger Mensch, der nett und freudlich auftritt (so wie ich dich beim Treffen gesehen haben) keinen gescheiten Ausbildungsplatz bekommt, gerade wenn ich sehe was für untalentierte Leute zum Teil genommen werden. ...

Und auch bei diesem Punkt gilt: Platz selber suchen, denn das, was dir das Amt anbietet, ist meist ziemlicher Mist -> Die Ausbildungsbetriebe, die sich mit ihren Anfragen ans Amt wenden, sind meist schon ziemlich verzweifelt, weil sie Niemanden (zu ihren Bedingungen ;) ) finden.

Edith meint: Wenn ich mich nicht selbst bemüht hätte, wäre ich heute Orgelbauer...
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Robby_DG0ROB » Mo 28. Aug 2017, 07:18

Mehr als gute Ratschläge geben, kann hier keiner und das wurde ja schon mehr als genug getan. Am Anfang muss eine Ausbildung stehen, auf die alles aufbaut oder zumindest man Grundlagen und Chancen für entsprechende Beschäftigungen hat. "Lehrejahre sind keine Herrenjahre" - sagen die "Alten" immer.

Das Leben besteht nicht nur aus Freizeit und Hobbies. Sicher bleibt für solche Dinge weniger Zeit, wenn man im Arbeitsleben steht, aber dafür ist man auch finanziell unabhängig und muss nicht nur mit jedem Cent kalkulieren. Es kann doch nicht Anspruch sein, sich zeitlebens nur von Sozialleistungen knapp über Wasser zu halten und immer und überall auf Unterstützung zu hoffen. Was nützt einem dann die Freizeit, wenn man nicht mal das Geld hat, die elementarsten Dinge zu bestreiten.

Wenn ich in meiner "alten Heimat" frühere Schulkollegen usw. treffe, die es nicht besonders weit gebracht haben, muss ich mir auch immer neidvolle Vorwürfe gefallen lassen, dass ich doch alles hätte und im "Wohlstand schwelgen" würde. Das mag aus deren Sicht vielleicht so wirken, aber es hat jeder in der Hand, was er aus seinem Leben und seiner Freizeit macht. Da gehören auch die einen oder anderen Entbehrungen dazu, aber unterm Strich besteht alles aus Geben und Nehmen.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 995
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Kuehnetec » Mo 28. Aug 2017, 13:28

Ich denke mal es ist bei mir auch nicht immer alles problenlos und glatt gelaufen ist.
Ich bin schon auch öfters
in viele virtuelle Fetteimer gelatscht und habe viel hickhack produziert mit meiner ausufernden Bastelsucht
und zeitweiliger jungendlicher Uneinsicht!

Mir passt auch heute vieles nicht in den Kragen!!
Ich könnte mich auch pausenlos aufregen über gewisse Verhältnisse die uns kleine Lichter drangsalieren.
Das kann ich hier aus meinem Hamsterrad aber nicht ändern!

Ich habe auch schon sehr viele näherkommende Einschläge hinter mir und
ich muß mich auch jeden Tag wieder neu motivieren in der Spur zu bleiben.

Auch würde am liebsten hier alles am besten abbrennen,alle Brücken einreißen,
Kurzschluß & Klappe zu,Koffer nehmen,Reissleine ziehen
und nur Weg weit,weit Weg raus
auf meinem Lieblings-Vulkankegel draußen auf den Atlantik flüchten
aber der tägliche Wahnsinn,meine Hände,mein Geist und meine Lebenserfahrung halten mich hier
täglich am überleben.

Aber wenn man vernüftig eigenständig Leben will muß man gewisse Kompromisse machen
und notfalls eine 360° Wende hinlegen und da weitermachen wo man gescheitert ist.

Aber ohne Geld ist es schei*e also muß man sich irgendwie reinfinden,genug Kohle machen
und dann durchwuseln ohne anzuecken um vernüftig selbstbestimmt zu leben.

Früher mit 20 habe ich das auch nicht verstanden aber das ist leider so...!

Zum Problem:

Als erstes stecke den Kopf nicht in den Sand nimm alle deine Kraft zusammen
und kommuniziere mit den Ämtern,der Krankenkassen und der GEZ.
Den Kopf in den Sand und auf Tauchstadtion gehen bringt nur noch viel mehr Ärger ein
und die ganzen Institutionen laufen zu hochtouren auf schreiben Bescheide die auch noch Rechtsgültigkeit
erlangen wenn man nichts unternimmt und einem so ein Leben lang verfolgen und
wenn man Pech hat einen Haftbefehl einbringen der sich im Lebenslauf überhaupt nicht gut macht.

Du musst dich aufraffen und dich durchkämpfen und richtigerweise Hilfe durch kostenlose Beratungsstellen
annehmen sowas gibts vom Jugendzentrum,Sozialarbeiter,Kirche,Caritas,Diakonie,Arbeitslosen Zentrum,Schuldnerberatung,Ehrenamtler usw...
Denke immer daran es ist kein Eingeständniss von Schwäche sich Hilfe zu holen und anzunehmen!

Die GEZ lässt sich mit beglaubigten Kopien der Bewilligungsbescheide des Jobcenters der vergangenen Zeiträume ruhig stellen
gehe mit den Unterlagen zu dem Amtskassierer der Stadt Wöhrl die sollen dabei helfen das aus den Weg zu schaffen.
AlG2 Empfänger werden befreit von der GEZ!

Das Theater mit dem Jobcenter lässt sich im Rahmen der Amtshilfe bei deinem jetzigen Jobcenter klären.
Offenbar bekommst du Leistungen von denen damit lässt sich nachweisen wann und wie du umgezogen bist.
Wichtig ist das du alle deine Unterlagen vom Jobcenter möglicht lückenlos vorlegst
dazu zählen auch Zahlbelege von der Bank die Kontoauszüge.

Das Job Center in Bernburg muss ja doch davon erfahren haben das du umgezogen bist
sonst würde dein jetziges Jobcenter überhaupt keine Leistung auszahlen oder Leistungsbescheide erlassen.
Kläre das Anliegen schnellstens in der Leistungsbabteilung bei einem "Notfalltermin" beim Jobcenter und bitte dort um Amtshilfe in deinem Fall.
Warscheinlich ist die Forderung aus Bernburg,Dresden ungerechtfertigt und haltlos so das
du das nicht bezahlen musst.
Falls die doch beim Jobcenter was gegen dich in der Hand haben gibt es immer die Möglichkeit der
Ratenzahlung die nehmen auch kleinste Beträge 20-30€ im Monat das kann man aushandeln und gleich vom ALG2 abziehen lassen.
Solltest du doch unbewusst einen Meldeverstoß,Ortsabwesenheit begangen haben sage im Jobcenter immer das du auf Jobsuche
warst.

Jobcentertechnisch bist du ein junger Erwachsener der gehört in die U25 Abteilung.
Dort in der U25 Abteilung wird besonders auf Erlangung und Hilfe zur Unterstützung der Ausbildungsreife geachtet!
Die Fallmanager habe für jeden U25 Arbeitslosen besondere Fördergelder und Mittel
die zur Erlangung von Qualifikationen eingesetzt werden können.
Oberstes Ziel ist es in der U25 Abteilung junge Erwachsene in die Berufsausbildung zu verhelfen.
Nicht jede Jobcenter Massnahme ist idtiotsch es gibt durchaus Massnahmeanbieter die sinnvolle Sachen anbieten
z.b (Einzel-)Coachings!
Dazu musst du dich aber aufraffen mal rumzuhorchen bei Massnahmeanbietern und du musst das Gepräch suchen
das Jobcenter bezahlt das garantiert.

Auch ich kann dir nur immer empfehlen eine Berufsausbildung zu machen!
Du bist sonst dein ganzes Leben in diesem Gesellschaftssystem billiges Freiwild für Slaventreiber,Jobcenter und für Hilfsarbeiten im Niedriglohn und das ist dann
kein schönes planbares Leben.

Ehrlich,
du bist doch nicht auf den Kopf gefallen du brauchts einen richtigen Ausbildungsberuf in dem du
deine Fähigkeiten einbringst und viel neues dazulernst.
Es gibt noch richtig gute Ausbildungsbetriebe mit anständigen Inhabern,angagierten Meistern
die sich über deine Bewerbung garantiert freuen und dich warscheinlich auch mit deinen Ecken und Kanten einstellen.
Sicherlich sind 3 Jahre Ausbildung nicht leicht
und auch wieder in einer Berufsschule zu gehen ist gewöhnungsbedürftigt
aber nur so kommst du raus aus der Situation in der du dich befindest.

Ich kann dir nur empfehlen gehe zu deiner zuständigen Handwerkskammer oder zur Industrie und Handelskammer
da sitzen Mitarbeiter die sind auf Ausbildungssuchende spezialisiert die helfen dir kostenlos und zwanglos ohne Jobcenter
in allen Angelegenheiten rund um den Ausbildungsplatz.
Die Mitarbeiter haben garantiert diverse passende Angebote in vernüftigen Betrieben für dich und
es gibt auch Unternehmer die durchaus bereit sind das Ausbildungsentgeld,das Fahrgeld oder das Geld für Miete aufzustocken.
Es soll sogar vorkommen das Trinkgeld knistert d.h der Chef kommt am Freitag mit 50€ rüber!
Es gibt auch Wohngeld von der Stadt für Auszubildene!
Ich vermute das du nach einem Gespräch bei der Handwerkskammer oder der IHK mit einen Vostellungstermin bei einem Betrieb
rausgehst!
Ich kann es mir wirklich gut vorstellen das du eine reelle Chance hast noch bis Oktober 2017 in
einen Ausbildungsberuf einzusteigen.

Auch Städte,Gemeinden,öffentliche Betriebe und die Kirchen bilden aus und haben oftmals mehr Verständniss
für spezielle Lebenslagen der Bewerber.
Es macht Sinn auch mal bei der Stadtverwaltung in der Personalplanung nachzufragen ob da noch was geht!
Dort in den Ämtern sitzen auch meistens nette Mitarbeiter die einem weiterhelfen können.

Puuh,etwas länger aber nimm mir den Aufsatz nicht übel...

Mfg Andreas
Kuehnetec
 
Beiträge: 205
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 10:24
Wohnort: Berlin

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Stitch » Mo 28. Aug 2017, 23:59

.
Zuletzt geändert von Stitch am Do 31. Aug 2017, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 947
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Lötfahne » Di 29. Aug 2017, 00:07

Stitch,
die Jobcenter HABEN untereinander Akteneinsicht etc.
Laß dir da nix weis machen, wenn dir da wer was anderes erzählt, dann entspricht das nicht der Wahrheit.
Es kann ja durchaus mal vorkommen, daß ein Arbeitssuchender in einem anderen Bezirk was findet,
und dann muß der dortige Sachbearbeiter ja was an Infos bekommen.

Bei Interesse weiteres über PN.
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 662
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Matt » Di 29. Aug 2017, 06:38

zu selbstständiger einarbeiten ist falsche Weg (ich erzähle da nur von Kumpel's Vater, der mal lang selbsständig und wegen Asthama Frührente bekam und der bekommt noch weniger als H4..)

Ausbildung ist Zauberwort, wie einige oben geschrieben, bessere Lösung gibt nicht da. Baut bitte darauf auf.

Gprss
Matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1744
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Botanicman2000 » Di 29. Aug 2017, 06:47

Hallo.

Das dir jemand alles bezahlt ist zwar löblich und für dich praktisch ändert aber nichts.

Es steht doch garnicht fest was du eigendlich zahlen musst.
Die behaupten das ja nur.

Bei meiner Freunin damals als wir ALG2 aufstockend bekamen sollten wir plötzlich auch tausende zurückzahlen. Da kam dann Schreiben von de rBA Inkasso.
Es hat aber nie jemand sagen könenn wofür und aus welchem Grund.
Aussage wir bekommen Summe XX von ihnen.
Das jetzt JAhre her und nie wieder was gehört.
Nichteinmal die Schuldnerberatung hat wa rausgefunden

Warum wendest du dich nicht an das Elo Forum?.
Die zwerreissen deren aussagen so schnell wie die können (sofern unberechtigt)
Das Mobcenter weiss nichtmal die eigendlichen Richtlinien und kommen damit durch weil die meisten den kopf in den and stecken

Hier nochmal für dich
https://www.elo-forum.org/
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1383
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: ok ich dreh nu volkommen am rad

Beitragvon Botanicman2000 » Di 29. Aug 2017, 06:49

Nachtrag:

Die erste Frage wenn das Mobcenter was will.

Können sie mir dazu die Gesetzliche Grundlage nennen und immer nur schriftlich
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1383
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

VorherigeNächste

Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

span