Suche Buchempfehlung

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon xoexlepox » Di 29. Aug 2017, 23:07

..Inspiriert zu werden !

Hast du es schon mal mit den Werken von Douglas R.Hofstadter oder Brian Greene versucht?

Edith meint: Je nach Neigung könnten auch die Schriften von Viktor Schauberger oder Masaru Emoto für dich interessant sein ;)
Zuletzt geändert von xoexlepox am Di 29. Aug 2017, 23:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon zauberkopf » Di 29. Aug 2017, 23:18

Kommt auf die Liste !

Harry : Ganz ehrlich ?!
Ich bin dankbar das Du den Fred erstellt hat.. ich war auch schon mal kurz davor, hier auch mal zu fragen, was sich noch lohnt zu lesen. (und auch mal darüber nachzudenken.. )
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon tschäikäi » Di 29. Aug 2017, 23:51

Also ich nehm abends im Bett öfter mal ein Hörbuch her.
Terry Pratchett (Phantasy, recht stark parodierend), auf YT und Co suchen.
Geschichtliches: YT- Kanal "setzen, sechs!" Klick
Teils recht kritische Texte über Politik und Kirche, v.a. die zwei Mittelalterbücher find ich gut.
Wer Herr der Ringe doch mögen sollte: Hörbuch Silmarillion, Klick
Ja, ich mag Achim Höppner.
Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon Gary » Mi 30. Aug 2017, 02:38

Wer 2m groß ist, kommt auch ohne Herr der Ringe an die Süßigkeiten-Dose.
Gary
 
Beiträge: 1628
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon zauberkopf » Mi 30. Aug 2017, 20:32

he he he.. mit den langen armen komme ich auch leicht an andere Dosen.. :lol:
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon winnman » Mi 30. Aug 2017, 23:37

Perry Rhodan ?

SIFI vom Anfang an
winnman
 
Beiträge: 572
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 10:15

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon RMK » Mi 30. Aug 2017, 23:51

hm, das kann zur Lebensaufgabe werden.

da würde ich eher sagen Isaac Asimov, die besten Robotergeschichten, oder "best of Asimov" - das
sind eher Kurzgeschichten, aber trotzdem sehr genial geschrieben...

Beispiel: "Wenn die Sterne verlöschen" ;-)

http://www.wolfhenk.de/Robots/html/wenn ... schen.html
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1013
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon video6 » Do 31. Aug 2017, 00:17

Genau Perry Rhodan lese ich immernoch als ebook fast täglich
(Hab ich von 1-1000 da Silberbände und Atlan)
Zur Not PN. Wer was will
Bin aktuell bei 573 "die Lady und der Barbar"
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon johannes » Do 31. Aug 2017, 19:03

Was auch toll ist ist die "Wizardry"-Serie von Rick Cook. Geht mehr oder weniger um einen Programmierer der aus komischen Gründen plötzlich in einer Fantasywelt auftaucht und dann rausfindet, dass man dort die Magie mehr oder weniger programmieren kann. Sehr unterhaltsam das Ganze aber leider wurde das letzte Buch nie fertiggestellt... (früher konnte man die ersten zwei teile online lesen aber irgendwie wohl nichtmehr)
Benutzeravatar
johannes
 
Beiträge: 126
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 00:22

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon duese » Fr 1. Sep 2017, 07:26

Was ich auch sehr gerne lese sind die Sachen aus Larry Nivens "Bekanntem Weltraum" oder auch "Ringwelt-Universum". In dem Rahmen hat nicht nur Larry Niven sondern auch ein paar Gastautoren geschrieben. Da hab ich etwa einen halben Regalmeter und lese sie immer wieder mal...
Beginnen würde ich da auf jeden Fall mit "Ringwelt" und den beiden Folgeromanen.
duese
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon Harry02 » Fr 1. Sep 2017, 09:07

Also das mit der Süßigkeiten-Dose habe ich nicht kapiert.. stehe auf dem Schlauch. Knapp 1,9m bin ich ja.

Feynman gabs in einer Buchladenkette vor Ort, sehr gut! War genau das Richtige! Interessanter Mensch, interesssnte Geschichten aus einer aufregenden Zeit. Ich frage mich nur, warum er sich die neuesten Experimentalphysik-Erebnisse über Energieniveaus leichter Atomkerne regelmäßig per Amateurfunk von Californien nach Brasilien durchgeben ließ... waren die Ferngespräche in den 50er 60ern so verdammt teuer oder unzuverlässig? Den schwarzfunkender Nobelpreisträger werde ich jedenfalls nicht vergessen. Falls jemandem nochwas in der Richtung einfällt, gerne.

Mein Vater hat kistenweise Perry Rhodan im Keller liegen, weiß nicht obs alle Hefte sind. Aber Science Fiction bzw Fantasy reizt micht nicht so irgendwie... Sicher gibts da auch wirklich gutes und spannendes, aber die "Wirklichkeit" finde ich im Moment irgendwie relevanter als frei erfundene Storys. In die Perry Rhodans hab ich glaub ich nie reingeguckt, was bestimmt auch mit daran lag, dass sie Bündelweise fein säuberlich mit Schnur zusammengebunden sind.

Xoexlepox: Ich hatte Viktor Schauberger irgendwie als berühmten Mathematiker im Hinterkopf, der was mit Fraktalen zu tun hatte und eine Schaubergerspirale hätte was mit den Formen von Schneckenhäusern zu tun... bis ich dann vor einiger Zeit was dazu googelte und las, dass es ein naturverbundener freie-Energie-Typ war der dieses freie-Energie-Heimkraftwerk bauen wollte, das nie funktioniert hat. Die Konstruktion ist interesssnt aber mysteriös, ist denn in den erwähnten Schriften ne Konstruktionszeichnung oder sowas? Aus den Bildern werd ich nicht schlau. Aber lohnt sich das wirklich zu lesen, hab irgendwie das Gefühl, der war zu esoterisch unterwegs.
Zuletzt geändert von Harry02 am Fr 1. Sep 2017, 09:28, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Harry02
 
Beiträge: 480
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:13
Wohnort: RLP

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon RMK » Fr 1. Sep 2017, 09:14

stell Dir mal die Dicke der "Herr-der-Ringe"-Bücher vor, und dann einen kleinen Jungen der ins oberste Schrankfach an die Süssigkeiten will... :-)
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1013
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon xoexlepox » Fr 1. Sep 2017, 10:38

... dass es ein naturverbundener freie-Energie-Typ war der dieses freie-Energie-Heimkraftwerk bauen wollte, das nie funktioniert hat. Die Konstruktion ist interesssnt aber mysteriös, ist denn in den erwähnten Schriften ne Konstruktionszeichnung oder sowas?

Leider nicht, danach habe ich auch gesucht ;) Das war so ein "Alm-Öhi", der die Natur sehr internsiv beobachtet hat, und dann seine Schlußfolgerungen daraus zog. Der hat sich auch sehr intensiv mit Wasser und bestimmten Strömungsformen beschäftigt, und abenteuerliche Konstrukte (z.B. zum Transport von Baumstämmen) gebaut, von denen fast alle Betrachter meinten "Das kann nicht funktionieren/gutgehen". Aber die Dinger funktionierten... Als esotherisch möchte ich seine Schriften nicht bezeichnen, aber da stecken schon ein paar "sehr seltsame/eigenwillige" Denkweisen drin. Nur "echte Informationen" findest du nicht. Das ist angeblich alles "verschwunden" ;)

Edith meint: Vieles von den "abenteuerlichen Theorien" findet sich bei Evert wieder ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon Obelix77 » Sa 2. Sep 2017, 11:29

RMK hat geschrieben:und dann soll Obelix mal Laut geben, der hatte
wohl ein Buch von einem Funkmesswagenbediener...


Das Buch heisst "Fünf vier ruft Monitor", und erzählt
recht kurzweilig vom Alltag eines Schwarzsenderpeilers.

Und vergesst bitte die Kombination "Douglas Preston / Lincoln Child" nicht.
Die haben so viel geiles Zeug geschrieben....... ;-)
Benutzeravatar
Obelix77
 
Beiträge: 1854
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon Obelix77 » Sa 2. Sep 2017, 11:46

video6 hat geschrieben:dann noch das mit dem Mond wo das schmale Band nach oben geht da fällt mit grad der Titel nicht ein

Frank Schätzing: "Limit"
Fand ich aber eher zäh, weil über weite Strecken wenig passiert.
Benutzeravatar
Obelix77
 
Beiträge: 1854
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon video6 » Sa 2. Sep 2017, 14:23

Genau "Limit" wars danke
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon Julez » So 3. Sep 2017, 20:50

The Making of the Atomic Bomb von Richard Rhodes

Höchst interessant. Beschreibt im wesentlichen sehr detailreich die Nuklearforschung des ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Ich habs mir auf englisch angehört, es wird nie langweilig und man kommt sich am Ende wahnsinnig gebildet vor.

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Makin ... tomic_Bomb
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon Obelix77 » Di 5. Sep 2017, 22:41

Dafür gibt´s "Die Tage vor Los Alamos" von J. Kanon.
Fand ich wirklich spannend ;-)
Benutzeravatar
Obelix77
 
Beiträge: 1854
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon doc_c » Fr 8. Sep 2017, 14:33

Wie wär's noch mit:

https://de.wikipedia.org/wiki/Little_Brother_(Roman)

Super geschrieben und einige Ideen für "Basteleien"
doc_c
 
Beiträge: 73
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:21

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon Marsupilami72 » Fr 8. Sep 2017, 14:48

Harry02 hat geschrieben:Xoexlepox: Ich hatte Viktor Schauberger irgendwie als berühmten Mathematiker im Hinterkopf, der was mit Fraktalen zu tun hatte...

Das war Benoit Mandelbrot...wer es sich richtig geben will, der möge sich sein Buch "die fraktale Geometrie der Natur" zu Gemüte führen...
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 835
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Suche Buchempfehlung

Beitragvon Nello » Fr 8. Sep 2017, 21:46

Obelix77 hat geschrieben:Dafür gibt´s "Die Tage vor Los Alamos" von J. Kanon.
Fand ich wirklich spannend ;-)

Das kennt noch jemand? Da bin ich platt. Ja, ein schöner, spannender, klassischer Krimi mit der Entwicklung der Atombombe als Handlungshintergrund.
Benutzeravatar
Nello
 
Beiträge: 436
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44

Vorherige

Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

span