Jemand aus Wismar da?

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Jemand aus Wismar da?

Beitragvon Gobi » Do 12. Okt 2017, 02:52

Ich war gestern in Wismar und stand vor einem Laden der zu hatte, finde den aber nicht im Internet....
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 1700
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Jemand aus Wismar da?

Beitragvon Finger » Do 12. Okt 2017, 07:51

Wo denn? Also Name und Straße?
Benutzeravatar
Finger
Administrator
 
Beiträge: 2883
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16

Re: Jemand aus Wismar da?

Beitragvon Propeller » Do 12. Okt 2017, 10:26

Ich habe da gelegentlich beruflich zu tun. Also wenn es nicht eilt und transportabel ist...
Benutzeravatar
Propeller
 
Beiträge: 756
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40

Re: Jemand aus Wismar da?

Beitragvon Gobi » Do 12. Okt 2017, 18:05

Das muss eigentlich Altböder- Ecke Bademutterstraße gewesen sein, ein Antiquitätenladen - mit einem doofen Namen Wunder -Bar, wenn ich mich recht erinnere. In den gelben Seiten sind überhaupt nur 2 Geschäfte aufgeführt, aber das nicht. Selbst bei GoogleMaps kommt nix.
Eilt leider doch, ich hatte dort ein schönes Geburtstagsgeschenk für meine Frau gesehen.....
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 1700
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Jemand aus Wismar da?

Beitragvon zauberkopf » Do 12. Okt 2017, 19:50

Guck mal nach bei Streetview !
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Jemand aus Wismar da?

Beitragvon Gobi » Do 12. Okt 2017, 20:44

no have in Wismar!? Oder ich bin zu doof dafür :roll:
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 1700
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Jemand aus Wismar da?

Beitragvon Bastelbruder » Do 12. Okt 2017, 21:07

Streetview ist dort nicht, es gibt bloß ein paar wenige Plätze mit 360°-Bildern.

Btw:
Altböterstraße
Altböter waren Flickschuster, die „alte Botten“ reparierten. Im Gegensatz zu den Schuhmachern durften sie nur für ihren eigenen Gebrauch neue Schuhe anfertigen. Etwa um 1470 tritt die Straße unter dieser Bezeichnung in Erscheinung. Früher hieß sie Judenstraße (nachweislich im Jahre 1342). Juden lebten, wenn auch nur in geringer Zahl, wohl seit der Stadtgründung in der Stadt. Mitte des 14. Jahrhunderts wurden sie von hier vertrieben. Ab 1866 durften sie sich in Wismar wieder niederlassen.

Bademutterstraße
Etwa um 1569 wurde die „Bademutterstraße“ erstmalig urkundlich erwähnt. Als Bademutter oder Bademöme wurde eine Hebamme bezeichnet...
Vor dieser Namensgebung wurde die Straße nach einer dort wohnenden Familie als die „Kröpelinsche Straße“ benannt.

Den Laden scheint es aber nicht zu geben. Vielleicht mal in der Pizzeria nebenan anrufen?
Bastelbruder
 
Beiträge: 3840
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Jemand aus Wismar da?

Beitragvon Gobi » Do 12. Okt 2017, 21:37

das habe ich auch schon überelgt, notalls bestelle ich eine Pizza da hin :mrgreen: ha, ha
Schon sehr merkwürdig heutzutage, das man so einen Laden nicht auffinden kann.

Interesante Infos zu den Straßennamen!
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 1700
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg


Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 3 Gäste

span